Fragen zwecks Kessel

There are 4 replies in this Thread which was already clicked 241 times. The last Post () by mike.

  • Hallo zusammen,

    nachdem ich aktuell meine neue Heizung plane, hab ich ein paar Fragen.


    Planung:

    Attack SLX 20 KW Lamda

    2x Pufferspeicher 800 Liter mit Wärmetauscher ( Solar kommt 2024 hinzu)

    1x 300 Liter Wasserspeicher.

    Jetzt habe ich ein Angebot erhalten, da ist ein Schlammabschneider, Microblasenabschneider und Systemtrenner mit dabei. Sind die Teile unbedingt notwendig oder nicht? Hierzu noch eine Frage zwecks Laddomat und Regumat. Was wäre hierfür besser?


    Über eine Rückantwort würde ich mich freuen.

    VG, Stephan

  • Hallo,

    1600 ltr. halte ich für recht wenig Puffer. Einen 300 ltr. TWW Speicher würde ich nicht auf die Puffer los lassen, das wäre eine Friwa die bessere Wahl.

    Einen Microblasenabscheider halte ich für sinnvoll, einen Schlammabscheider kann man einbauen, muss aber nicht. Kommt auf die Anlage an.

    Wofür du einen Systemtrenner brauchst kann ich nicht beurteilen, bestenfalls vermuten. Macht man manchmal um bei Fußbodenheizung der Verschmutzung vorzubeugen. Dann müssen aber im Fußbodenkreislauf auch nur Stahl und Guss freie Armaturen und Einbauten vorhanden sein.

    Der Unterschied zwischen dem Laddomaten und dem RTA von Oventrop besteht darin, dass der Laddomat mit einer festen Temperatur und bei der RTA eine variable (40°C-70°C) Temperatur einstellbar ist. Beide funktionieren. Wer aber noch eine "Stellschraube" mehr haben möchte, der nimmt die RTA.


    Gruß, Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • 1600 ltr. halte ich für recht wenig Puffer

    Hallo Michael,

    Vielen Dank für deine Info! Meine Frage an dich: Warum sollen 1600 Liter zu wenig sein? Ich beheize damit hauptsächlich nur den Keller und Warmwasser, da ich im Wohnzimmer noch einen Kachelofen habe. Leider kann ich von den Puffern keine großen Sprünge mehr machen, da hier der Platz extrem fehlt. Ich glaube, ich werde die RTA nehmen. Diese ist bei meinen Vater im Wood&Pellet schon verbaut.

  • Hallo Stephan.

    Eine Holzvergaserheizung lebt in ihrem Komfort davon, dass sie die komplette Energie einer im Füllung im Puffer "zwischenlagern " kann.

    Ein guter Faustwert ist hier Füllraum x 15 = Volumen Pufferspeicher.

    Teillast oder auch Gluterhaltung sollte man vermeiden.


    Da du Warmwasser bereiten möchtest, könntest du mit deinem Heizungsbauer sprechen, ob deine Wege kurz genug sind, um Puffer 1 als Hygienekombispeicher darzustellen.


    Im Sinne der Effizienz macht es wenig Sinn, neben einer durchdachten Holzvergaserheizung zusätzlich einen Kachelofen als reguläre Heizung zu bedienen. Natürlich muss der Kachelofen erhalten bleiben und gepflegt werden, denn der geht auch ohne Strom.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!