HKS Lazar Smartfire

There are 42 replies in this Thread which was already clicked 5,605 times. The last Post () by PetervomBerg.

  • Ein Hallo an euch alle!

    Ich bin seit neuestem Besitzer einer HKS Smartfire 15KW, ecoMAX 860P3 mit autom. Austragung, autom. Wärmetauscherreinigung, Lambdasonde und deutsche Ausführung. Im Betrieb ist die Anlage noch nicht. Wurde erst aufgebaut. Habe da aber schon eine Frage an die, welche die Anlage auch verbaut haben. Und zwar hat meine Pumpengruppe an der Umwälzpumpe eine 12V Steuerleitung, kann ich die an dem Smartfire nicht anschließen? Ein Anruf bei HKS brachte leider auch nicht weiter.


    Vielen Dank für Eure Hilfe

  • Das ist ein Kabel für eine PWM Pumpendrezahlsteuerung. So einen Ausgang hat der Smartfire nicht.

    Das findet man eher bei Solarpumpen oder bei Rücklaufanhebungen. Die Pumpe läuft auch ohne das Steuersignal...

    Grüße von Peter vom Berg der den ersten Smartfire 2010 Deutschland eingebaut hat und danach noch mehr als 30 weitere...Wenn Du Fragen hast her damit....

  • Hallo kann mir jemand weiterhelfen?

    Suche Anschlußplan für Smartfire 22 ecoMAX 860P3.

    Also Pumpen und Temperaturfühler.

    Kann es sein das dort die Kesselpumpe und Brauchwasserpumpe auf den gleichen Steckplatz gehören?

    Danke schon mal für eure Hilfe.

  • Hallo Flinty68 es ist schon verwunderlich dass hier plötzlich so viele Smartfire Betreiber sich melden mit halbfertigen oder gar nicht vernünftig angeschlossenen Anlagen. Wirklich interessant kauft ihr die Anlagen irgendwo im Internet und versucht sie selber zu montieren oder was ist da los ?

  • Hallo PetervomBerg ja ich habe die Anlage aus dem Internet.

    Ich habe sie dort gekauft da die Ortsansäßigen Heizungsmonteure wegen dem bischen keine Zeit haben!

    Aussage eines Monteurs. Nun bin ich trotz schwerer Erkrankung gezwungen sie selber zu Montieren.

    Schön wäre es wenn Du deine Aussage genauer machen könntest z.b. auf welchem Steckplatz ich welche Anschließen muss.

  • Hallo Ich habe von der alten anlage den Brauchwasserkessel sowie die Vorratskessel übernommen.

    Und nach meinem Verständniss kommt dann auf 12-13 die Brauchwasserpumpe und auf 14-15 der Stellmotor für die ZH und 16 -17 ZH Pumpe.

    Ich habe gestern nochmals das Internet durchsucht da ich festgestellt habe das meine Pläne nichts mit den Teilen in der Heizung zu tun haben.

    Meine Steuerungseinheit ist die ecoMAX 810P3-L T4 mein Modul ist das ecoMax 860P3 variant LZ und ich habe nur Pläne für ecoMAX860 P3-0 TOUCH (VG) und dort ist die Steckerbelegung ganz anderst aufgeteilt.

  • So nun habe ich echt die Schnauze voll wenn ich die Anlage an den Stom anschließe fliegen bei mir die Sicherungen!

    Egal welche Steckdose egal wie angeschlossen sobald ich den Stecker ins Modul A stecke fliegen die Sicherungen.

    Die Sicherung im Modul A ist komischerweise noch intakt.

  • Die Pumpe der Rücklaufanhebung also die Kesselpumpe kommt an.


    L = 10 (230 Volt braun)

    N = 11 (Nulleiter blau)

    PE = (Erde gelb/grün) Sammelleiste PE neben dem Modul


    Die Pumpe für den Brauchwasserspeicher:


    L = 12 (230 Volt braun)

    N = 11 (Nulleiter blau)

    PE = (Erde gelb/grün) Sammelleiste PE neben dem Modul


    Die Heizkreispumpe Mischerkreis 1:


    L = 16 (230 Volt braun)

    N = 17 (Nulleiter blau)

    PE = (Erde gelb/grün) Sammelleiste PE neben dem Modul


    Der Stellmotor vom Heizkreis:


    L1 = 13 (230 Volt Mischer öffnen)

    N = 14 (Nulleiter blau)

    L2 = 15 (230 Volt Mischer schließen)

    PE = (Erde gelb/grün) falls am Mischermotor vorhanden Sammelleiste PE neben dem Modul

  • Flinty68 hast du auch neue Pumpen eingebaut? Evtl. ist davon eine falsch verkabelt (L und PE vertauscht). War bei mir so, hat mich 14 Tage gekostet den Fehler zu finden. Oder vielleicht irgendwo anders Kabel vertauscht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!