Holzvergaser Orlan Super 18-40 kW

There are 21 replies in this Thread which was already clicked 11,758 times. The last Post () by bahnholzwurm1986.

  • Hallo,


    Der Orlan Super D ist förderfähig und in der Liste, der Orlan Super ist nicht in der Liste, hat aber ebenfalls einen Wirkungsgrad über 90% (91%).
    Die Kessel unterscheiden sich nur in der Steuerung auf den ersten Blick. Es solte doch möglich sein den "normalen" Orlan auch zu fördern, hat da jemand mehr Erfahrung drin?


    mfg Harald

  • Hallo,


    als ich meinen Orlan 25 Super kaufen wollte ist der gerade aus der Förderung geflogen. Kurz darauf gab es dann den Super D der wieder förderfähig war.
    Angeblich sollen findige Leute aus einem Standard Orlan einen Orlan Super gemacht haben und dann die Förderung erschlichen.
    Deshalb wurde angeblich der Super D entwickelt (etwas anderes Design und ???). Somit sollte ausgeschlossen werden, dass irgendwer einfach einen Standard umlabelt und die Förderung erhält.,


    Ich hätte mir fast den Super gekauft und wäre dann um die Förderung ärmer geworden. Dumm ist nur, dass der Super D dann gleich gut 500 EUR mehr gekostet hat als damals der förderfähige Super.


    Meiner Meinung nach ist das alles dämliche Verar...he.


    Gruß
    shaguar.

  • Hallo,


    als ich meinen Orlan 25 Super kaufen wollte ist der gerade aus der Förderung geflogen. Kurz darauf gab es dann den Super D der wieder förderfähig war.
    Angeblich sollen findige Leute aus einem Standard Orlan einen Orlan Super gemacht haben und dann die Förderung erschlichen.
    Deshalb wurde angeblich der Super D entwickelt (etwas anderes Design und ???). Somit sollte ausgeschlossen werden, dass irgendwer einfach einen Standard umlabelt und die Förderung erhält.,


    Ich hätte mir fast den Super gekauft und wäre dann um die Förderung ärmer geworden. Dumm ist nur, dass der Super D dann gleich gut 500 EUR mehr gekostet hat als damals der förderfähige Super.


    Meiner Meinung nach ist das alles dämliche Verar...he.


    Gruß
    shaguar.

  • Hallo,


    Genau so ist es, der Super D kostet etwa 1000.- Mehr, also gerade die Förderung.
    Vom Design her sieht er etwas anders aus, und ne andere Regelung hat er auch (Optisch jedenfalls).


    Da weiß man kaum mehr was man machen soll, Fröling kaufen ist zu teuer, also warte ich mal ab und frage bei der BAFA mal an wie es jetzt genau aussieht.


    Danke und gruß Harald

  • Das habe ich damals auch so gemacht. Hatte mir alles schön zusammengestellt mit dem Super 25 und als ich bestellen wollte hat mir der Lieferant den Tipp gegeben, dass der in den nächsten Tagen aus o.g. Gründen aus der Liste fliegen sollte.
    Ich habe dann in der aktuellen Liste geschaut und da war er noch drin. Als ich bei der BAFA angerufen habe, haben die mir gesagt, denen wäre nichts über nicht Förderfähigkeit bekannt. Einen Tag später hat mich die BAFA freundlicherweise angerufen und gesagt, dass er ab sofort nicht mehr förderfähig wäre.
    Der Lieferant sagte mir, ich solle noch drei Wochen warten, dann würde was neues kommen was förderfähig wäre und genau so war es auch. Allerdings teurer (weiß nicht mehr genau wie viel aber mehr als 500 und weniger als 1000 EUR).


    Einerseits war es sehr nett von der BAFA und auch dem Lieferanten ( heimbaucenter.de) aber andererseits fühlte ich mich doch mächtig verars...t. War kurz davor mir den nichtförderfähigen zu kaufen aber ich will im Frühjahr sobald das neue Dach drauf ist den Kombibonus für Solar bekommen und daher musste ich das dann so machen....


    lg.
    shaguar

  • Hi,


    Ich will ja einen Wolf FFS14 rausmachen und nen Vergaser reinmachen um Holz zu Sparen, Ökologische Gründe und eben mehr Komfort mit einem 2. Pufferspeicher. Aber wenn da einem so Knüppel zwischen die Beine geworfen werden dann lasse ich alles beim alten und spar mir das Geld.


    Die ganzen Vigas erfüllen laut Datenblätter auch die BAFA, werden aber trotzdem nicht gefördert. Komische Sache.


    Gruß Harald

  • Sieh doch die BAFA als eventuellen Bonus und rechne da nicht fest mit.
    Meine Anlage (noch nicht ganz fertig) ist förderfähig aber war dennoch recht günstig.

  • Hallo,


    Bei HEIMBAUCENTER habe ich den Pufferspeicher gekauft, kann ihn anfang Februar abholen. Ist ein Schichtenspeicher 1000l mit Isolierung.


    Das BAFA ist für mich der Anreiz, kein Bonus. Ich habe ja eine funktionierende Anlage, diese sogar recht gut.
    Nur bin ich öfters auf Montage (Photovoltaik und Mittelspannung) und deshalb nicht immer zuhause. Und damit die Frau nicht immer Feuer machen muss dachte ich ich kann da etwas dran ändern mit nem 25kW Vergaser und sehr langen Nachlegeintervallen.


    Deshalb wollte ich nur die Kessel tauschen, Naturzug gegen Vergaser, + Wiederverkauf des Naturzugs + BAFA = beinah der Vergaser.


    Gruß Harald

  • hallo harald
    du solltest dir im klaren darüber sein,ein HV ist gewöhnungsbedürftig.wenn du in der meinung bist 1x in der woche oder 2x anheizen genügt,dann liegst du falsch.sicher hast du gegenüber einen normalen holzofen einige vorteile,aber wenn du eine funktionierende holzheizung hast würde ich mir das ganze doch überlegen ob sich das auszahlt.ich will dir sicher nichts ausreden oder dir was einreden,jeder muß selbst wissen,ob das für ihn geeignet ist.
    gruß horst!

  • Hallo,


    Ich dachte so, das ich 1mal täglich anheize, morgens um 5.30h wenn ich das Haus verlasse und die Frau eventuell um 8.00h nochmal nach legt.
    Dann sollte doch der 25kW Kessel 2000l Puffer vollbekommen die bis zum nächsten Morgen reichen bei 140qm FBH und 300l WW im Neubau (2006).


    Zudem produziert der FFS 14 viel Asche, aber das ist nebensache, die kommt auf den Misthaufen und gut.


    Oder ich Optimiere den FFS 14 mit einem SaugZuggebläse.


    Was ich jetzt erst gemacht habe war die Steuerung der Speicherladepumpe, die ging früher nur auf den Kesselthermostat, d.h. wenn der Holzkessel 70° hatte leif die Pumpe an und ging erst wieder aus, wenn der Holzkessel unter 70° kam. Jetzt habe ich einen Rauchgasthermostat in Reihe dazugeschaltet, damit wenn das Feuer aus ist auch die Pumpe aus geht und nicht das Wasser unnötigerweise im Kreis pumpt und abkühlt bis der Holzkessel unter 70° ist. Das ganze mit Nachlaufzeit, damit ich keinen Wärmestau bekomme.


    Zudem ist der Kessel dann immer noch etwas warm, weil ein kleines Glutnest liegen bleibt.


    Wenn ich es jetzt noch hinbekomme das die Primärluftklappe nach dem Abbrand ganz schließt und die Wärme nicht durch den Schornstein abhaut, das wäre was.


    Oder die Primärluft einblasen über ein Gebläse Themperaturgestuert und die Klappe weglassen, mal sehen.


    Der FFS14 hat nen Wirkungsgrad von über 90%, eigentlich wie ein Holzvergaser.



    Gruß Harald

  • Quote

    obwohl er die Auflagen erfüllt wie Holzvergaser, Regelung, Wirkungsgrad und dergleichen.


    und dergleichen erfüllt er eben nicht, sonst wäre er in der Förderung


    z. B. bei der Schadstoffproduktion


    Quote

    Und damit die Frau nicht immer Feuer machen muss dachte ich ich kann da etwas dran ändern mit nem 25kW Vergaser und sehr langen Nachlegeintervallen.


    das hat aber mehr mit genügend Puffer zu tun wie lang die warm sind ...


    Quote

    Deshalb wollte ich nur die Kessel tauschen, Naturzug gegen Vergaser, + Wiederverkauf des Naturzugs + BAFA = beinah der Vergaser.


    da würde mich mal interessieren wer den kauft ....
    aber noch viel mehr wer den dann abnimmt bei der Neuen Anlage die ja die neuen Vorschriften einhalten muß



    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo,


    Wenn ich den Naturzug FFS 14 nicht losbekomme (er ist nicht Messpflichtig) kommt er in die Garage und heizt dann diese auf, dann kann ich im Winter im warmen Basteln.


    Puffer kommen ja nochmal 1000l dazu, sind schon gekauft, aber jetzt in der Heizperiode will ich diesen Umbau nicht anfangen.


    Die Erfüllung der Auflagen, glaube nicht das da ein großer Unterschied im Ausstoß liegt. Schau Dir mal die Liste der geförderten Kessel an, da sind spannen drin vom CO und Staub von 100-200%.


    Aber wie gesagt, ich habe bis zum Sommer Zeit, da wird sich noch einiges tun.



    Gruß Haarld

  • Quote

    (er ist nicht Messpflichtig)


    Da irrst du ...
    neu ist alles mit mehr wie 4KW Messpflichtig ... Zimmeröfen ausgenommen


    bestehende Anlagen haben Schonfristen bis zu dem Moment wo was verändert wird!
    d.h. auch wenn dein Kessel irgendwo neu aufgestellt wird, muß der neu abgenommen werden .... wenn ich das richtig verstanden hab nach den neuen Werten


    les mal die neuen Vorschriften


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • genau, die neue BImsch sollte ja eigentlich schon in Kraft sein, sie dreht aber nochmal eine schnelle Runde durch die Gesetzgebungsmaschinerie. Kommt also trotzdem bald. Leider.


    Das mit den Orlan Super und Super D war gar nicht so witzig im letzten Sommer. Die Bafa hatte nämlich für 2 Wochen die Super D auch aus der Liste genommen, weil, wie schon erzählt, normale Orlans für förderfähig "erklärt" wurden.
    Da ich nach der Bestellung meines Super D nicht mehr die Bafa Liste verfolgt hatte, hab ich das erst hinterher erfahren, da war der Super D schon wieder drin.


    Wenn die neue BImsch da ist, kauft keiner mehr deinen alten Wolff.

  • Hallo,


    Heute mla mit dem Kaminfeger gesprochen wegen Holzvergaser.
    Er meinte ihm wäre es egal was ich reinmache, der Kamin verträgt so ziemlich alles.
    Ich solle wenn möglich von den Ostprodukten die Finger lassen. Habe dann gesagt das die ganzen Viessmann und Buderus auch aus dem Osten kommen, da hat er nur zugestimmt und gesagt die haben gerade alle leichte Probleme in der Regelung/Steuerung, auch die Gas und Ölöfen.


    Er hat auch gesagt er habe ein paar Solarbayer (Vigas) im Kundenstamm, die wären zufrieden.


    Er selber hat 2 Fröhling in seinen Häusern, die würden etwa 30% weniger Holz brauchen als ein "Günstiger" Holzvergaser.


    Bei dem Gespräch hat er mir seine Erfahrungen mit den Einzelnen Kesseln erzählt, und er würde Fischer, Windhager, KWB, Fröhling und dergleichen empfehlen.


    Obwohl ich jedoch schon etwas auf den Orlan 25 Super D fixiert bin, da passt eben Preis/Leistung denke ich mal.


    Vom Mehrpreis für den Fröhling oder dergleichen kann ich einen 2. Orlan oder dergleichen kaufen.


    Windhager wirbt mit seinem Edelstahlkessel, der wäre natürlich auch was, aber teuer.


    Na ja, mein Kamin sieht jedenfalls Super aus, kaum Ruß, kein Glanzruß, der Naturzugkessel Arbeitet gut, aber er hat eben eine sehr hohe Abgastemperatur und einen kleinen Füllraum.


    Verbraucht also ein Guter Holzvergaser wirklich soviel weniger Brennstoff als ein schlechter oder Naturzugkessel?



    mfg Harald

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!