SBS Combinorm-Legnotherm L30

There are 13 replies in this Thread which was already clicked 17,512 times. The last Post () by Jonny1020.

  • Hallo ihr Holzvergaser-Forum,


    wenn ich mir so die Beiträge im Forum ansehe, finde ich keine oder wenige Beiträge zum SBS Kessel.


    Gibt es hier auch jemand, der einen SBS Holzvergaser-Heizkessel betreibt.


    Seit nunmehr 15 Jahren läuft dieser Kessel bei mir.


    Lt. Hersteller soll die durch das Glutbett geführten Gase zu einer fast blauen Flamme entflammen. Habe ich im Prospekt nachgelesen.


    Eine blaue Flamme habe ich noch nicht gesehen, kann es sein, dass das Holz zu trocken ist (ca. 4 Jahre gut abgelagertes Buchenholz). Muss man einen Original "Spezial-Glühroststab" verwenden, oder funktioniert die ganze Technik auch mit einem "zusammgeschweißtem Rost" aus normalem Eisen.


    Kurzum, ich habe manchmal den Eindruck, dass der Kessel trotz gutem Schornsteinzug und Kamin-Zugregler nicht ordnungsgemäß funktioniert. Das Gebläse und die Luftzüge werden einmal im Jahr gereinigt.


    Wer hat ähnliche Probleme und kann mir einen Tipp geben.


    Gruß
    Reinhold

  • Hallo Reinhold


    OK, kenn mur einen, der einen lenovent hat, aber mit dem Kessel nicht wirklich zufrieden ist.


    Evtl. meld sich ja noch einer, der auch son Teil befeuert, und dir Tipps geben kann :)


    Gruß Herbert

  • Hallo Reinhold,
    durch Zufall bin ich bei der Ersatzteilsuche über Dein Problem gestolpert, ich habe auch so einen Kessel und auch genauso alt.
    Der Glühstab meines Kessels hat sich auch letztes Jahr verabschiedet und ich hab mir da auch einen selber zusammengebraten, einwandfrei!!
    Wichtig ist nur meiner Meinung nach das es ein Rundstahl ist und exakt in der Mitte des Schachtes sitzt.
    Meiner ist aber auch schon nach einem Jahr fast wieder durch, habe desshalb gestern einen neuen bestellt.
    Hier noch ein foto von meinem Höllenfeuer!!

  • Hallo Reinhold, ich weiß ist schon 1 1/2 Jahre her, aber SPS Holzkesselnutzer sind sehr selten. Statistisch betreiben 1 Bürger/ Kontinent einen solchen Kessel. Das Ding nach Ausserdienststellung bitte an ein Technikmuseum geben.
    Du solltet dich daher freuen, wenn während Deines Lebens sich überhaupt noch jemand meldet.
    Ich habe auch seit Anf.96 einen in Betrieb. Heize zu 99% damit den Rest mit Öl. War auch so eine Fehlentscheidung.
    Den "Rost" habe ich schon nach 3 Monaten erneuert. Meine selbstgebauten halten 6 Monate bis 1 Jahr.
    Jährich muß die Schammotte der oberen Brennkammer ausgebessert werden. An der Rückseite habe ich schon immer eine starke Stahlplatte. Die verhindert, dass überlange Holzstücke die Schammotte beschädigen.
    Das Gebläse habe ich nun schon 3 mal getauscht. Letzmalig kostete es beim Hersteller karl Klein satte 204,-


    Naja man arrangiert sich. Der aktuelle Nachfolger des Kessels heißt Madera. Fortschritt bei SPS in der Heizungstechnik definiert sich folgendermaßen:
    -neue Außenlackierung
    -neuer Name
    -Technik von Vorgestern

  • Hallo,


    bin auch einer der Wenigen, mit einem Legnotherm,


    folgende Vorschläge von mir:


    Glühstab durch die Turboscheibe von KÜNZEL ersetzen, ein massiver Gusskörper
    mit Lamellen, hier bleiben immer Öffnungen für die Gase.


    das Gebläse wird von mir regelmäßig demontiert, gereinigt, ev. mal neue Lager,
    und läuft wieder.


    Reinigungsmittel, Tipps und Lager bei mir erhältlich

  • Hallo Vergaser,
    Glühstab habe ich nun aus hochfesten Stahl hergestellt. Bekannter von mir besorgte Rund- und Flachmaterial zu Schrottpreis. Haltbarkeit definitiv gesteigert.
    Die Austauschlager für das Gebläse interessieren mich sehr. Die kann man bei Dir beziehen? Was nimmst Du für Reinigungsmittel?
    Abschließend interessiert mich noch, wie heizt ihr an, ohne Rauchentwicklung? B)

  • Hallo,


    Backofenreiniger reicht in der Regel aus.


    Das Problem ist die Madenschraube in der Nabe ( 4mm mit Innenimbu),
    also erst mal einen Versuch mit Rostlöser. langer Imbu erforderlich....


    Rufe einfach mal an 035361 452


    Anmachen ohne Qualm.....ich mache in der Regel ein kleines Feuer, schließe die Tür,
    lege nach 10 min auf.

  • Da ging irgendwas daneben, also hier nochmal die vollständige Version:



    Ich hatte mal für den lenovent die Steuerung entwickelt und produziert, die später auch als Option oder Ersatzteil für den madera angeboten werden sollte. SBS verkaufte das alles aber zu solch horrenten Preisen, dass es unveräußerlich ist. Schade, der lenovent war ein wirklich guter Kessel, völlig neu entwickelt gegenüber dem madera. Nun konzentriert sich SBS aber nur noch auf Pelletkessel.


    Die Steuerung ist heute ein ganzes Stück weiterentwickelt, könnte Eure Kessel aber dennoch beflügeln. Der lenovent war damits einerzeit einer der besten Kessel und brachte ohne Lambda-Sonde Verbrennungswerte, wie Fröhlich und Co.. Das lag nicht nur, aber eben doch zum großen Teil an der stufenlosen Gebläsesteuerung, die gegenüber madera oder legnotherm ein Riesenfortschritt ist.
    Der legnotherm hat nominel einen Wirkungsgrad von 81%. Den kann man mit der Steuerung ein ganzes Stück anheben und muß nicht den hohen Aufwand einer Lambdasteuerung mit Umbau der Luftführung, Klappen usw. betreiben. Einfach ein anderes Frontblech in den Steuerungskasten einbauen und/oder dort einen Ausschnitt einarbeiten, Steuerung einstecken, von hinten veklemmen und fertig.

  • Vielen Dank für den angeregten Austausch am Telefon. Vergaser. Das Du was von deinem Fach verstehst, merkt man.

  • Hallo,
    werte SBS Holzvergaserheizer. Ich habe gearde Eure Unterhaltung gelesen, da ich auch ein paar Schwierigkeiten mit meinem Legnotherm habe. Vielleicht besteht das Gerät bei Euch ja noch?
    Der Chat ist ja auch erst 5 Jahre Alt. :)
    Würde mich freuen, wenn sich einer meldet, da ich etwas am verzweifeln bin.
    Gruß Lars

  • Kaum ist ein Jahr vergangen und schon wird zeitnah geantwortet. Sorry SBS..., dass Du erst heute eine Antwort erhälst. Haben sich Deine probleme mittlerweile geklärt? ich bin an sich zufrieden, außer dass vor 1 Woche oberhalb der unteren Fülltür ein Wasseraustritt aufgrund Durchrostung eingetroffen ist. Nach 23 Jahren immerhin.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!