Posts by opc123

    Hey, sry für die späten Antworten.


    Also die Eiche heute hatte 10 bis 12%

    Schornstein trocken schwarz.

    Rauchrohr leichte staubasche von 1 bis 2mm höhe. Kein Glanzruß.


    Nur an den Wärmetauschern kommt immer mal abgebranter Glanzruß runter. Also bei den Turbos.


    Wie schwer die Ladung war, müsste ich das nächste mal abwiegen.


    Was sagst du zum Flammenbild?


    Gruß


    So er hat ausgebrannt.

    Laufzeit vom Aufheizen bis abfall der Abgastenperatur 5 Stunden.

    Ausbeute in den Puffern 105Kwh.

    Keine Abnahme.


    Ergibt eine Kesselleistung von 21 KWh

    Wo geht der Rest hin frage ich mich.


    Mit der RLA kann es nix zu tun haben oder?

    Habe eine 72er Patrone drin.

    VL 78, Kessel Rücklauf 70, Kessel Temperatur 74°

    Kessel läuft nach Parametern auf Vollgas.

    Aus der Ferne heute den Abbrant beobachtet: start 19.00 Uhr

    19.20 Abgastenperatur auf soll

    19.30 Vorlauf auf soll

    22.45 ateigt o2 wert

    23.00 Uhr fällt Abgastenperatur Ladung also durchgebrannt.

    Keine Entnahme in der Zeit von Verbraucher.

    Pufferladung 73kwh geladen.

    Holz Fichte.

    Ich messe den Füllraum am Freitag aus und gebe dir eine Info.


    Die 70Kwh hatte ich errechnet, Puffer Temperatur vor bestücken und nach ausbrennen.


    Nein, die Puffer werden nicht zu 62% geladen.


    29,5 waren es.

    Also nur die hälfte, warum auch immer.

    Das verstehe ich nicht.

    Kein Qualm, rest o2 passt.

    Brenndauer ist aber länger als wie 4 Stunden errechnet.

    Hey Hans,


    Danke für deine Antwort.


    Vorlauf ist bei mir 78°

    RL vor oder nach Ladomat?


    RL in den Kessel 70° Aus dem Puffer 39°


    Der Hersteller gibt 142L an.

    Rechnen wir mal mit 130L.


    Puffervolumen 4000L


    Was ich so ganz nicht verstehe:

    30KW Kessel Leistung aber so wenig Füllraum aber der Hersteller gibt 8 Stunden Brenndauer bei Volllast an.


    So ganz stimmen ja dann die angaben nicht.

    Wenn er wirklich 30kw macht, könnte er keine 8 h brennen.

    Er soll ja die 30KW liefern und die Puffer so schnell wie möglich voll machen.


    Ja Sonde ist I.o. und er hält die 6%


    Kessel aus 2% Tür auf 21%

    Kalibriert 1x im Monat.

    Temperatur Anzeige passt, meine UVR zeigt das gleiche an.


    Okay ich bestelle mal den Sensor.


    Gruß


    Sven

    Moin,


    Abgastenperatur ist bei 150° und sehr Stabil.


    Nein keine Abnehmer.

    Ist zwar nur Kieferholz aber ich finde für die geringe Füllung die ausbeute ist doch viel zu gerring bzw. Die Brenndauer zu lange oder nicht?


    Ich hätte erwartet bei 6h Brenndauer 180Kwh raus zu bekommen.


    Also nach 2 Stunden ist die Flamme fast transparent.

    Ich fahre mit 6% Rest O2


    Bilder kann ich machen.


    Wie soll ich damit messen? Das Kabel schmilzt doch oder nicht?


    Gruß Sven

    Moin,


    ich habe beim öfters wenn mein Holzvergaser läuft ein komisches Flammenbild beobachtet.

    Vielleicht weiß ja einer, was da fehlt.


    Start: schöne kräftige Flamme bis erreichen der Abgastenperatur. Ca. 30 Minuten


    Danach ists im brennraum recht dunkel und man sieht statt einer Flamme nach unten verwirbelte Flammen in der ganzen Brennkammer unten die so kreisen.

    Was bedeutet das?


    Er qualmt nicht, bringt aber auch in der Zeit keine Leistung.

    Das ganze geht teilweise 2 Stunden.

    Danach normale Flamme und Leistung wird besser.


    Brenndauer Gesamt 7 Stunden, kommt mir zu viel vor.


    Ertrag in die Puffer errechnet 70kwh

    Auch viel zu wenig?


    Füllraum 140L

    30Kw Kessel


    Ich vermute teilweise, dass die Abgasgeschwindigkeit durch mein Rauchrohr zu gering ist und er in höchstleistung nicht genug abgase weg bekommt und daher das komische Flammenbild hat. Vielleicht hat hier ja jemand mal was ähnliches erlebt.

    Moin,


    Also liefe grob gesagt ein halber Liter weg bis es warm wird.

    Das wäre ja verkraftbar.

    Dafür habe ich eine einfache absperrung.


    Ich kann es auch ins Bad reinlegen, hätte es nur gern absperbar. Dafür müsste ich dann aber einen Bypass legen für den Notfall und hätte in den Stück stehendes Wasser was nicht schön ist oder müsste absperhähne unterputz setzen und jedes mal eine Fliese runter nehmen. Das ist ja auch net toll.


    Bad ist 25m weg von der Friwa. Die 25m werden Zirkuliert Impuls und Zeitgesteuert mit der UVR.

    Hallo,


    Ich habe meine Zirkulation jetzt bis vors Bad aktuell gelegt dann mit einem Strang weiter

    Ich überlege nun diese bis ins Bad zu legen, was 2m Leitungsweg einsparrt ohne Zirkulation.


    Nachteil, ich könnte keinen Absperrhahn setzen, falls ich da mal was baue ohne die Zirkulation lahm zu legen.


    Wie lange dauert es deb ca, bis warmwasser kommt aus einer 20 x2 leitung 2m lang unzirkuliert warm wird?

    Also C stahl hat mir mein Händler abgeraten wegeb Rost.

    Steht nun die Entscheidung:

    Verbundrohr:


    Günstig, sehr einfache verlegung

    Aber hält es dem Stand? Zugelassen bis 70° dauerhaft.

    Gibt es langzeit Erfahrungen?


    Oder Edelstahl:


    Teuer, hält aber ewig wohl?



    Kann mir jemand bei der Querschnittberechnung helfen?

    Ich weiß, anzahl heizkörper,

    Watt Leistung derzeit, neue Wattleistung( wird größer ausgelegt für niedrigen VL


    Rohrleitungslänge

    Höhe


    Viele Grüße

    es gibt ja aber auch durchspülte?


    Dazu baut man das ja vor die Warmwasser Versorgung ins Kaltwasser ein.


    Ich bin mir nicht sicher ob es besser ist, die Leitungen dauerhaft mit 6 Bar zu belasten durch den Überdruck?

    hey,


    Ich habe keinen Boiler, sondern eine Friwa.


    Ich hätte das Mag in die Zirkulation Leitung eingebunden.

    Es gibt doch extra welche für Trinkwasser?


    Was meinst du mit Rückschlag Ventil?

    Ich hatte früher einen Boiler, dort war ein Mag verbaut

    Hallo,


    ich habe als WW eine Friwa, mit 40m Zirkulation.

    Leider tröpfelt es aus dem Überdruck Ventil.

    Ich würde gern ein Ausdehnungsgefäß rein hängen.

    Wie groß muss das bei Trinkwasser sein und welchen Vordruck? Habe 4 Bar Leistungsdruck.

    Mfg

    Hallo,


    das letzte Thema meiner Hwizung steht an:

    Neue Heizkörper und Rohre.


    Heizkörper werden überall normale Plattenheizkörper.

    21 Stück im Haus.


    Die Frage ist nun, Verbundrohr, Kupfer oder C Stahl? Oder sogar Edelstahl?


    Verbundrohr ist natürlich das günstigste und schnellste zu verlegen.

    Es wird alles gepresst, egal welches System.

    Maximale VL Temperatur wären 55°


    Spricht was gegen Verbundrohr?


    Kommen wir mal zum allgemeinen: Querschnitte.

    Wie sollte der ausgelegt sein?

    Ich werde im Haus im EG rein gehen und somit eine Hauptleitung von 30m haben und von da aus auch das OG mit 2 Steigleitungen versorgen.


    Ich kann gern eine Zeichnung anfertigen, wenn es hilft.

    Ich bin stolz drauf, es selbst nach meinem wunsch eingebaut zu haben.


    Vorallen viel anders konnte man nix legen.

    Die Puffer mussten schräg verbunden werden, da die über eck stehen und ich Winkel weitere meiden wollte wegen Strömungswiederstand.

    Immerhin ist der Holzvergaser 10m entfernt wodurch ich 20m Fernleitung habe.


    Die Wasserleitung geht garnicht anders wegen Zirkulation etc und die schräge Leitung ist nur abfluss für Übersruck und endet im Ablauf.


    Mich stören mehr die alten Rohre hinter dem Mag, aber die können erst weg wenn ich die Heizkreise erneuere. Das ist eine andere Baustelle.

    Früher stand in dem Pufferraum der Holzvergaser, 1 Puffer 1 Warmwasserboiler und der 24er Wange Schornstein.

    Ich bin zufrieden damit.