Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 173.

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
  • Betrifft Automatische Zündung Ich starte meine automatische Zündung immer von der Gluterhaltung heraus . Nachdem ich diese emtsprechend optimiert habe mit Zwischenglühen ,dh kurzes Anheizen von Brennraumtemperatur von 280°C auf 410° habe ich die Gluterhaltung im Bereich von 24 - 30 Std verlängert . Habe ich somit je nach Wärmeverbrauch ausreichend Zeit nach dem Abbrannt (es wird angezeigt, das Nachgeheizt werden soll bzw . kann) zu Nachlegen von Holz. Zwischenzeit wird die Heizung von Puffer bed…

  • Hallo Lois Bei meinen HVG sind die oben auch offen , ca jeweils 20 mm Abstand zu Seitenwand und nach Oben. Denke das dies nicht zur Luftausblasung dient eher zu Abgasrückführung (oder Ausgasprodukten) von oberen Bereich des Vergaserraumes. Natürlich setzen sich diese Öffnungen leicht zu (bei mir nur einige mm) insbesonders die Bereiche welche im Ausbrannt im Glutschatten liegen (auch unterer Bereiche der Beschickungstüre). mfg Ludwig

  • Hallo Jörg Habe einen Regensensor bereits im Einsatz ,leider kann ich noch nichts genaueres sagen , weil ich diesen erst in den letzten Monaten habe und da hat es nur geschneit. Denke das dieser nur begrenzt die Menge anzeigen kann ,weil die Verdunstungsrate sehr niedrig ist und eigendlich nur gedacht ist einen Witterungsumschwung zu signalisieren.. Ich denke es bleibt nur der Weg über Sammelwippen (mit Kontakt) und entsprechender Auswertung oder man hat eine entsprechende Dachfläche welche eine…

  • Hallo Alois Ich denke das die meisten Hersteller die Eintrittsöffnungen für die Primärluft schon optimiert haben ,hinsichtlich Luftvorwärmung und Eintrittshöhe . Man könnte ja mal versuchen diese variabl zu gestalten mittels höhenverstellbarer Leitbleche hinter den Einhängeblechen. Eine Möglichkeit die ich auch mal in Erwägung gezogen habe wäre zusätzliche Gewindelöcher (M12) in den Einhängeblechen welche jederzeit mittels kurzer Schraube wieder verschlossen werden können. Ich denke aber die Zuk…

  • Platinenversion UVR16x2E

    Glutgeist - - UVR und Co

    Beitrag

    An die UVR-erl Ich habe beide Versionen der X2 eine S und eine E-NP-I ,letztgenannte hat einige Schmankerl wie Stromwandler (10A) und zuschaltbare Relais für Ausgänge 12-14 . Leider gibt es für die Platinenversion noch keinen Halter so das für den Schrankeinbau was selbstgestrickte Anwendung finden muß . Für das Eingabe-Anzeige-Prozessormodul gibt es auch ein 1100 mm Flachbandkabel so das der Einbau auch in etwas größeren Schränken möglich wird (bei mir geplant 4 Platinversionen und 4 RSM). Eine…

  • Hallo Jörg Datenlogging X2 Es muß mal definiert werden was geloggt wird . Als Experte anmelden Auf CAN Bus gehen - Datenlogging - Datenlogging Analog Hier kannst du entsprechend 60 Datensätze zuordnen ,entsprechend den jeweiligen Eingang ,Ausgang, Funktion .DL Bus etc. In deinen Fall Eingang 14 !! Im CMI gehst unter Einstellungen auf Datenlogging ,hier kannst die Zeit einstellen wie oft ein Wert geloggt wird (Ich habe 50 sek). Dann die Datenloggquelle dh den entsprechenden Regler als Canbus (zuo…

  • Hallo Frank Im direkten Sinne eigendlich nicht ,habe zwar versucht einige Ändererungen vorzunehmen wie Lufteinströmung(im Vergaserraum) ,weil ein Zuluftkanal (hinter den Einhängeblechen) Werksmäßig zugestopft ist , habe diesen mal zeitweise geöffnet (so eine Art Dichtschnur ) leider mit etwas negativen Erfolg. Auch ein Aufbohren der 6. Düse (sind ja nur 5 offen) bringt keine wesendliche Verbesserung, habe diese wieder zuzementiert. (dann wird die Brennkammer zu kurz). In der Brennkammer habe ich…

  • Hallo Jörg Für WWM niemt man für die Ansteuerung der Pumpe einen Strömungsschalter (STS 02 DC -2/4" ) Drehzahl derselben mit einen schnellen PT1000 ( 01 MSP 60) geregelt ,das ist das optimale . mfg Ludwig

  • Naja Absicherung einzelner Pumpenkreise ist sicherlich vorteilhaft ,aber keine zwingende Notwendigkeit. In der Regel reicht es wenn der angeschlossene Regler abgesichert ist (ist eh meistens durch den Hauskreis gegeben). X2 und RSM Regler haben selbst noch eine interne Feinsicherung (6,3A) ,welche im Normalfall ausreichenden Schutz bietet. Sollte wirklich mal diese zu langsam sein (was naturlich auch bei externer Sicherung der Fall ist ) so ist durch die kostengünstige Reperaturpauschale (39€) i…

  • Hallo Norbert Ist natürlich ein heißes Thema die Lebensdauer so eines HVG ,insbesonders da ja der Einbringungsweg in den Keller ja nicht so einfach ist. So ein HVG wiegt ja mitunter doch so einiges (ca 600 -1000 Kg) ,was mich auch bewogen hat neben den Heizungskeller einen Schacht von 1.5 x 2 m auszuheben diesen auszumauern und mit einen Einwurfdeckel (für späteren Holzeinwurf) zu versehen. Das Kellerfenster für den Heizraum wurde bis zum Kellerboden erweitert so das der neue HVG (820 kg) mittel…

  • Hallo Jörg Beim 1611 sind es im Netzwerk die Eingangs und Ausgangsvariablen (Anlog und Digital) Beim X2 und RSM im Can-Bus die entsprechenden Can- Anlog - Digital --Ein-und Ausgänge. Von allen Reglertypen können diese miteinander kommunizieren man muß sie nur entsprechend Einrichten sozusagen einen Ausgangssender und einen Empfänger. mfg Ludwig

  • Hallo Joe Natürlich geht das mit CO - Regelung allein ,hab mal eine diesbezügliche Studie der TU - Graz an einen HVG gelesen. Nur ist der Meßaufwand für eine Dauermessung entsprechend hoch (Rauchgaskühlung und Filterung). Ich habe dies auch schon ins Auge gefaßt ,als zusätzliche Regelgröße . dz. Regele und Steuere ich meinen Holzvergaser über Sauerstoffsonde (Sekundärluft) . Hauptregelung über Leistungsregelung (HVG Heizleistung) mit zusatzbeaufschaltung von Brennraumtemperatur , Abgastemperatur…

  • Hallo Jörg Betrifft : Benutzerdefinierte Bezeichnungen in X2: Zuerst auf Experte gehen . Dann Grundeinstellungen - Benutzerdefinierte Bezeichnungen , hier kannst entsprechende Bezeichnungen und Namen vergeben welche du in den verschiedensten Eingängen,Ausgängen ,Modulen usw. zuordnen kannst. Leider gehen keine Umlaute und die Zeichenanzahl ist auch begrenzt.(24) Auch ist die Anzahl mit 100 Bezeichnungen etwas knapp. Also kannst zb im DL - Eingang jeweils unter Bezeichnungen deinen jeweiligen Vor…

  • Hallo Jörg Wenn du noch nichts in den DL-Eingängen konfiguriert hast kannst ja mit den Eingang 1 anfangen , ansonsten mit den nächsten freien Eingang. DL-Bus Adresse passt , DL-Bus Index mit 1 passt auch ,die übrigen Indexe siehe Bedienungsanleitung(RAS Plus) Seite 12 (1-6). Hast CMI am PC schon konfiguriert ,das darüber auf X2 zugreifen kannst ??? mfg Ludwig

  • Hallo Jörg CMI an X2 einfach Can Hi und Can Low verbinden ; 12V (+) und Masse von X2 mit den CMI verbinden ,wenn kein eigenes Netzteil für CMI. CMI mit Netzwerkkabel mit Router verbinden und entsprechend der Anleitung einrichten . Hochladen von Bildern in PN geht anscheind nicht ,mußt mir ein private schicken. mfg Ludwig

  • Hallo Jörg Es wird ja schön langsam . Kannst ja mal den CMI an die X2 anhängen (Can Bus) und mal die Eingansdaten mitloggen. Hast den O2 Sensor schon am Rauchrohr eingebaut?? dann siehst schon mal wie dein Ofen brennt ,bzw Brennraumtemperatur !! Unterdruckanzeige ,Abgastemperaturtrend usw. Wichtig ist mal wie so ein Abbrannt ausschaut ,dann kann man mal drangehen diesen zu verbessern. Unter Can Bus - Datenlogging Anlog ,die einzelnen Werte von DL-Bus mitloggen und im Winsol sich anzeigen lassen.…

  • Hallo Jörg Das ist nur beim Sauerstoffsensor etwas schwieriger ,weil dieser sich ein und aus Schalten läßt. Die Indexe beim Sauerstoffsensor wie vorher angeführt: 1 = % Restsauerstoff 2 = Stromaufnahme (mA) Heizung für Sauerstoffsensor 3 = Thermoelement (°C) wenn angeschossen geht aber nur bis 600°C (zb. für Abgastemperatur) 4 = Thermoelement (°C /10 ) für Datenlogger vorteilhaft. Beim Thermoelementverstärker (zb DL-Bus Adresse 2) hast du ebenfalls 4 Index Ausgänge: 1 = Gesamttemperatur (Thermoe…

  • Hallo Jörg Geh mal beim X2 auf DL-Eingang ,damit dieser Angezeigt wird mußt vorher beim X2 auf Expertenmodus gehen (128) ,da müßten die einzelnen Werte der DL Geräte zu findemn sein bzw mußt du sie dort konfigurieren dh zu jeden Datenleitungseingang die entsprechen Geräte zuweisen . zb DL Eingang 1 Analog ,DL_Bus Adresse 1 ,DL- Bus Index 1 usw. beim Sauerstoffsensor mußt am DL-Ausgang eine entsprechende Funktion angeben ,welche ein " EIN " Signal hat damit der Sauerstoffsensor aktiviert wird (zu…

  • Hallo Jörg Propier mal in auf Werkseinstellung zurückzusetzen (Siehe Seite 25)in der Bedienungsanleitung. Wichtig zuerst mal die DL Adresse einstellen (siehe Seite 11) zu diesen Zweck nur den RSF PLus allein mit den X2 verbinden (weil Standardadr. 1 ist ) . Mitunter könnten die anderen Geräte stören. DL-Adr. werden (bei RSF Plus )Softwaremäßig gesetzt . mfg Ludwig

  • Hallo Alfred Denke schon das ich Jörg die richtige Anleitung geschickt habe ,es gibt zwei eine alte und eine neue . Ich habe meinen Differenzdrucksensor schon etwas länger ,der neuere hat ein neues Gehäuse und die DL-Adr. werden mit Dip-Schaltern eingestellt. Bei den alten mußt noch die Leiterbahnen durchtrennen. mfg Ludwig

Webutation