Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
  • Wir haben ja ganz ähnliche Verhältnisse. Auch konnte ich in diesem Winter unseren Zugbegrenzer bei deinen Temperaturen beobachten. Nur bei Sturm wackelt er höchstens mal für den Moment auf fast waagerecht. Mich würde auch interessieren, auf was deiner eingestellt ist. Vielleicht geht er zu leicht?

  • Meine Tropfölung

    jostom - - Atmos Pelletkessel

    Beitrag

    Du findest Bilder von meiner Tropfölung in der Galerie. Schau mal bei den Bildern unter Optimierung Pelletkessel. Ich habe mir in der Bucht einen Tropföler geschossen, der elektrisch angesteuert wird. Damit der nicht dauerhaft bei der Startphase fördert, habe ich ein Relais mit Einschaltverzögerung vorgeschaltet. Mein Tropföler hat eine Arbeitsspannung von 12 V, deswegen brauchte ich ein Netzteil, was es aber auch ziemlich billig gibt. Geschaltet wird das bei mir so: Ich greife die Phase ab, die…

  • Ich habe die Reinigung des Brenners auf jedes zweite mal verstellt. Das bedeutet nun, dass die AGT wesentlich langsamer steigt. Das Auspusten hat durchaus etwas mit schnellerem Verdrecken der Wärmetauscherröhren zu tun.

  • Das ist auch keine ewig lange Arbeit, 5 Minuten. Aber lästig. Wie ich an anderer Stelle schon mal geschrieben hatte, liegt es wohl an der pneumatischen Brennerreinigung. Da wird die Asche halt aufgewirbelt. Besser wäre wohl ein Iwabo Villa S2.

  • Bei uns läuft der Pelleter zwischen 17 und 20 Stunden am Tag. Eingestellt ist er auf 12 kW. Das einzige, was wirklich nervig ist, dass ich alle drei Tage die Rauchgaszüge putzen muss, weil die AGT von 140 auf 190 Grad gestiegen ist. An den Tagen bedaure ich, dass ich einen Atmos eingebaut habe. Sonst läuft die Kiste wie sie soll und macht warm.

  • Bei uns läuft der Pelleter zwischen 17 und 20 Stunden am Tag. Eingestellt ist er auf 12 kW. Das einzige, was wirklich nervig ist, dass ich alle drei Tage die Rauchgaszüge putzen muss, weil die AGT von 140 auf 190 Grad gestiegen ist. An den Tagen bedaure ich, dass ich einen Atmos eingebaut habe. Sonst läuft die Kiste wie sie soll und macht warm. edit: Ich habe Deinen Beitrag in einen neuen Thread kopiert Atmos Pellet ...... Mod Jürgen

  • Meine Tropfölung

    jostom - - Atmos Pelletkessel

    Beitrag

    Hallo Joe, die Langzeiterfahrung ist gut. Ich habe ja seit zwei Jahren einen elektrischen Tropföler. Mit einem Relais wird der zeitverzögert beim Brennerstart angeschaltet. Der eigentliche Rhythmus ist von der Schnecke vorgegeben. Das bedeutet, dass bei jedem Zyklus der Förderschnecke etwa ein Tropfen Öl in die Schnecke gegeben wird. Das genügt bei mir, um eine relativ konstante Förderung zu erreichen. Pro Tonne Pellets brauche ich etwa eine knappe Flasche Salatöl.

  • Das einzige, was ich wohl noch am A25 umstellen werde, ist die Regelung der Luftmenge über die Drehzahl. Anonymic hat ja die entsprechenden Parameter herausgefunden. Aber sonst bastle ich daran nichts mehr herum. Das Teil ist robust, ohne Frage, aber die haben bei Atmos einfach eine alte Technik übernommen, eine andere Steuerung draufgepackt und das war es. Wenn an meiner Kiste mal das erste größere kommt, werde ich einen anderen Brenner kaufen, der viele Dinge wesentlich gescheiter macht. Davon…

  • Meine Tropfölung

    jostom - - Atmos Pelletkessel

    Beitrag

    Lieber Waldmeister, Du darfst Dich gern lustig machen über die Atmosbetreiber, die das eine oder andere an ihrem Kessel verbessert haben und damit Defizite ihrer Kisten ausgleichen. Aber um sich lustig zu machen, musst Du in einem anderen Thread tun, z.B. unter Spaß und Witziges oder meinetwegen auch hier. Hier geht es um die Funktion einer Pelletsölung und nicht um die Diskussion über die Atmoskiste oder die Skurrilität der Zusatzbauten von einigen Usern. Was Du hier in diesem Thread schreibst,…

  • Irgendwie so machen das ja andere. Es besteht aber durchaus auch noch eine andere Möglichkeit: man verpflanzt dem A25 ein komplett neue Steuerung. Das heißt, im Brenner gibt es nur noch die mechanischen Teile und man verlagert das Regeln nach extern. Vermutlich lässt sich eine andere Regelung durchaus auf den A25 anpassen. Dabei ist die einzige Problematik, dass der Lüfter adäquat angesteuert wird. Mehr wohl nicht. Vermutlich könnte man sich dann aber auch komplett einen neuen Brenner kaufen.

  • Das heißt also, statt mit dem Luftschieber die Luftzufur zu regulieren, könnte man das auch mit der Lüfterdrehzahl machen. Und das wohl auch genauer. Andere Brennerhersteller machen das ja nur so. Wenn ich mir die Anleitung vom Iwabo Villa S20 anschaue oder einige polnische Brenner, da wird nichts mit einer Luftklappe geregelt. Dort verändert man die Leistung des Brenners elektronisch und die Luftzufuhr wird auch entsprechend von der Software geregelt.

  • Zitat von Anonymic: „ Das mit dem ausbrennen funktioniert prima. Standardmäßig läuft der Lüfter auf 70 Prozent. Beim ausbrennen auf 100 Prozent. “ Hast Du da an den Parametern was verstellt, dass der Lüfter beim Ausbrennen auf 100 % läuft? Denn bislang läuft er bei mir gefühlt nach Gehör genauso wie sonst beim Ausbrennen.

  • Es gibt manche Brenner, die laufen während der Ausbrennzeit auf stark überhöhter Lüfterdrehzahl, um den Rost sauber zu bekommen. Der Scotte macht das m.W. so. Vielleicht hatten die das mal mit dem A25 vor.

  • Welche Systemversion ist das? War das schon immer in der Software mit drin?

  • Papier im HV verbrennen?

    jostom - - Fragen für Anfänger

    Beitrag

    Und es fällt haufenweise Asche an! Dann doch lieber eine größere Papiertonne beantragen. Die sollte auch kostenlos sein, denn mit Papier verdienen die Abfuhrbetriebe.

  • Es gibt einiges, das Du da einbauen kannst. Robust ist Atmos, aber nicht wirklich wartungsfreundlich. Würde ich Dir nicht empfehlen. Wohlgemerkt, ich glaube nicht, dass ich Schrott im Keller stehen habe, aber die Kessel haben grundlegende konstruktive Mängel als Pelletkessel. Die neuen kleineren wollten das beheben, aber bringen dann wiederum andere erhebliche Nachteile mit sich. Vom Preis-Leistungsverhältnis scheint Pellux keine schlechte Wahl zu sein. Die Brenner sind die fortentwickelten IWAB…

  • Das Ding ist eine Therme, bei der alles integriert ist. Das heißt, auch das Ausdehnungsgefäß könnte defekt sein, ist aber austauschbar. Und es stimmt, das Ventil hat erst beim Heizen ausgelöst, könnte also stimmen mit dem MAG.

  • Alles klar. Das mache ich dann nicht selbst, das soll dann die Firma beauftragen. Danke nochmal.

  • Hallo zusammen, bei meiner Arbeit verliert die Heizung Druck. Verbaut ist eine relativ einfache Gastherme und der Heizungsbauer meinte zunächst, das könnte der Wärmetauscher sein und hat den getauscht. Der Druck ging aber immer noch runter. Nun haben wir herausgefunden, dass es wohl das Überdruckventil ist. Denn nach dem Auffüllen kam das Wasser da raus. Nun meine Fragen: Gehen die Dinger kaputt? Ist es vielleicht nur falsch eingestellt?

  • Hallo zusammen, wie schon oben geschrieben, hat jemand den Iwabo Villa S2, den Iwabo S20 oder den Attack-Brenner, der fast ähnlich ist wie der Villa S2 am Laufen? Ich hätte zu denen ein paar Fragen, bekomme die aber allein durch die Anleitungen nicht genügend beantwortet.

Webutation