Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
  • Du musst probieren Hatte ich eigentlich auch geschrieben. Jeder Brennstoff hat einen anderen Heizwert. Danach musst du einstellen. Normal nimmt man Messgeräte und misst den O2 und den CO und stellt danach ein. Aber, so glaube ich, die hast du nicht. Deshalb musst du probieren Was du weißt ist, du hast zu viel Leistung, Also reduzieren. Sonst wie in meinem 1. Beitrag. mfg HJH

  • UVR1611: Frage zur PDI-Regelung

    HJH - - Fragen für Anfänger

    Beitrag

    Hallo, Was willst du da optimieren. Ich habe bei mir auch einen einfachen Regelbaustein von TA eingebaut. Ich meine es wäre so etwas wie ESR21. Für das was ich damit machen wollte ist das schon OK. Meine Steuerung für den HV hat einen 32Bit RISC Prozessor. mit Fließkommaoperationen eingebaut. Die Auflösung der Messsignale ist entsprechend. Das ist natürlich nicht mit dem Regler von TA nicht zu vergleichen. Was ich damit sagen will, man muss halt ein paar Abstriche machen. Ich nehme mal an du mei…

  • UVR1611: Frage zur PDI-Regelung

    HJH - - Fragen für Anfänger

    Beitrag

    Keine Ahnung was dich sonst noch bedrückt. Einfach hier fragen. Auf alles finde ich aber auch keine Antwort. mfg HJH Ein Regler einstellen kann sich über Tage hinziehen, du findest dann immer wieder etwas und änderst als mal wieder. Bist das du feststellst, oh, da war ich ja schon einmal, nach der 2. Stunde! Immer schön deine Reihenfolge der Einstellungen notieren. Man lernt dabei! Oft ist ein falsch sitzender Fühler die Ursache. Was ich auch hier oft sehe ist, das z.B. Motoren an Klappen direkt…

  • Hallo, Ich habe die Gussdüse! Ist absolut OK, hält jetzt schon 3 Jahre, ich sehe keinen Verschleiß. @Friedrich ist der Verkäufer und Hersteller Von @spikisveni ist der auch benötigte Düsenschutz. Diese beide haben da eine sehr gute Arbeit geleistet. mfg HJH

  • Hallo, Da steht doch eigentlich alles. Ich habe das so verstanden: mit Parameter 1 wird die Abschaltung Sollwert des Kessels eingestellt. mit Parameter 2 stellst du die Laufzeit der Schnecke ein, mit dem anderen Einsteller 2 die Pausenzeit. Die Brennstoffzufuhr wird damit durch eine Taktschaltung bestimmt. Längere Förderzeit ergibt mehr Brennstoff. Längere Pausenzeit bringt weniger Brennstoff. Dabei muss Laufzeit und Pausenzeit aufeinander abgestimmt sein. kurze Takt.-und Pausenzeiten sind förde…

  • UVR1611: Frage zur PDI-Regelung

    HJH - - Fragen für Anfänger

    Beitrag

    Hallo, Dies sagt WIKIPEDIA dazu: de.wikipedia.org/wiki/Regler Ich habe mal zum besseren Verständnis die Grundfunktionen im Anhang eingezeichnet. Im Internet auf YouTube kannst du noch mehr finden. Im Grundsatz musst du das Zeitverhalten der Regelstrecke auf den Regler übertragen. Stell dir erst einmal den Regelkreis vor als Ist.- und Sollwert gleich. Damit bleibt das Ausgangsignal stehen, bei Kontaktausgang ist kein Kontakt geschaltet. Weicht der Istwert vom Sollwert ab, fangen die 3 Einstellgli…

  • Hallo, Dann gib doch wenigstens mal ein Link an wo man Unterlagen runter laden kann. Hast du absolut keine Ahnung was du da einstellen kannst? mfg HJH

  • UVR1611: Frage zur PDI-Regelung

    HJH - - Fragen für Anfänger

    Beitrag

    Hallo, Nur mal so eine Frage, Könnte es sein das der Fühler S2 falsch sitzt? Ich würde die Temperatur nicht am/im Speicher messen sondern in der Vorlaufleitung zum Punkt S2, etwas vom Einspeisepunkt vom Speicher weg. Die Regelparameter muss man dann vor Ort ermitteln. Zuerst die Nachstellzeit Tn unwirksam machen, dann den Proportionalbereich Xp zum Schwingen bringen, danach wieder zurück stellen bis der Regelkreis nicht mehr schwingt. Jetzt Tn dazu schalten, dabei wird diese Zeit auch Xp beeinfl…

  • Bald 6 000 User

    HJH - - Lob- und Verbesserungen

    Beitrag

    Hallo, Zitat von Hot Woody: „es gibt doch viel mehr Holzheizer als man es denkt. “ Und wie viele einen Holzvergaser nicht kennen! Warum in aller Welt kaufen die Leute "normale" Holzöfen"? Die verbesserte Verbrennung, bezogen auf die Umwelt, hat direkt einen wesentlich besseren Wirkungsgrad zur Folge und damit eine Holzeinsparung! mfg HJH

  • Hallo, Du hast einen Kessel von 25kW. 25kW x 24h = 600kWh Dieser Kessel sollte so eingestellt sein das er max. 25kW bringen kann. Der Heizwert der Sonnenblumenkerne beträgt 5,67kWh/kg Mit 150kg kannst du (Ohne Wirkungsgrad genau zu berücksichtigen) um 800kWh an Wärme erzeugen. Da würde ich erst einmal sagen "das Ding ist nicht richtig eingestellt". Solltest du aber auch selbst aus dem Beispiel erkennen. Hole dir einen Heizungsbauer der entsprechende Messgeräte hat und lass dir den Kessel mal ric…

  • Genau, bei -14°C. Das musst du aber als "mittlere" Temperatur sehen. Auf welchen Zeitraum sich die mittlere Temperatur bezieht kann ich nicht sagen. Bei meinem Heizungsregler ist das die gemittelte Außentemperatur der letzten 72h. Da wird es nicht kalt wenn mal nachts -15°C sind! Die Angaben der Klimazonen in Deutschland haben das schon berücksichtigt. Hier kannst du das nachlesen: bosy-online.de/Klimazonen.htm Du findest die Eingaben in: Zelle H22 Raumtemperatur Zelle C22 Klimazone In diese Zel…

  • Hallo, Zitat von Holzmacher: „Habe mal den Jahresbedarf von 34000 kWh durch 220 Heiztage geteilt. Ergibt ein Tagesbedarf von ca. 154,5 kWh. “ Das kann man aber so nicht rechnen. Bei dem Link den ich dir gegeben habe ist auch ein Hinweis wie ich das rechne. Du musst dazu deine Heizlast nehmen. Die Heizlast in kW ist die Leistung welche du dem Haus bei regional niedrigster Außentemperatur zuführen musst um in den Räumen deine gewünschte Raumtemperatur zu halten. Das sind dann 11kW x 24h = 264 kWh …

  • Hallo, Jetzt habe ich aber keinen Atmos, aber etwas Grundsätzliches kann ich dir evtl. doch sagen. Erst mal eine Frage: Wie ist dein CO und dein Staubgehalt bei einem O2 von 1%? Ist der CO und der Staubgehalt OK, dann verstehe ich nicht warum der Schorni meckert. Meines Wissens gibt es keinen unteren Grenzwert für den O2 Gehalt. Im Gegenteil, da deine gemessenen Grenzwerte auf einen O2 Bezug von 13% umgerechnet werden, verbessern sich die Grenzwerte je kleiner dein O2 ist. Fährst du einen guten …

  • Hallo, Im Anhang eine Rechnung, einmal mit RLT 50°C und einmal mit 40°C, beide mit Fröling S4 22kW Bei Fragen einfach hier melden. mfg HJH

  • Hallo, Auf deine einfache Frage gibt es leider keine einfache Antwort. Du kannst dich aber hier ein wenig einlesen: Planung einer neuen Heizungsanlage - Holzvergaser für Alt - und Neubau - Tscharlson (einfach auf obige Zeile klicken) Die notwendige HV-und Speichergröße ist abhängig von: 1) Heizlast des Hauses 2) Leistung HV 3) Größe Füllraum HV (bestimmt Laufzeit mit Leistung) 4) Rücklauftemperatur zum Speicher 5) Anzahl der gewünschten Auflegeintervalle 6) Heizverhalten des Betreibers 7) Wohnfl…

  • Hallo, Laut Klimazonenkarte sind es -14°, kann mich auch mal an -17° erinnern, aber das ist wirklich die Ausnahme! dann schreibst du: Das darf nicht passieren, möchte Luft nach oben! Diese 2 Antworten von dir sehe ich als Widerspruch. Einmal siehst du -14°C als Ausnahme, dann in der 2.Antwort darf das nicht passieren. Am 9.11. habe ich dir doch einen Link mitgeteilt. Da ist eine Excel Datei enthalten mit der du das alles, bei Eingabe deiner Heizlast, selbst berechnen kannst. Auch bei welcher AT-…

  • Hallo, Bei 1600L Heizöl und 10rm Holz kann man in etwa mit einer Heizlast von 11 kW rechnen. Zitat von Holzmacher: „Meine neue Dämmung wurde mit 40W berechnet. “ Was meinst du damit? Der Wärmedurchgang (U-Wert) von Innen nach Außen wird in W/m²K gemessen. Zitat von Holzmacher: „Rücklauftemperatur zum Speicher keine Ahnung, kann doch eingestellt werden, oder? “ Damit ist die Temperatur gemeint mit welcher das Wasser von den Heizkörpern zurück zum Speicher läuft. Dann ist diese Temperatur bezogen …

  • Hallo, Zur sachgerechten Auslegung einer Speicheranlage wird benötigt: Die notwendige HV-und Speichergröße ist abhängig von: 1) Heizlast des Hauses 2) Leistung HV 3) Größe Füllraum HV (bestimmt Laufzeit mit Leistung) 4) Rücklauftemperatur zum Speicher 5) Anzahl der gewünschten Auflegeintervalle 6) Heizverhalten des Betreibers 7) Wohnfläche in m² Umhüllungsfläche des Hauses in m² (Dach, Wände, Fenster, Türen, Bodenplatte) mfg HJH

  • Hallo, Zitat von holzjunkie: „also brauch ich ne lambdasonde und wie die Temperatur messen? “ Du benötigst eine O2 Messung UND eine CO Messung! Temperaturmessung mit Thermoelement Type K mfg HJH

  • Flammbild?? Du musst den O2 im Rauchgas messen und den CO Gehalt. Dann wäre es gut wenn du die Brenntemperatur im Ausbrand aber vor Eintritt in die Kühlflächen messen könntest. mfg HJH

Webutation