Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
  • Der Wood and Pellet macht bei 150C° Abgas 25KW Holzseitig. 30KW mit dem Pelletbrenner bei 130C° AGT. Die Leistung des Holzteils lässt sich durch erhöhen der AGT steigern. 30KW sind also auch mit Holz möglich. Die Leistung passt ansich sowieso bei dir . Der Komfort eines HV entscheidet sich mit dem Füllraum des Holzteils. Es spielt also keine Rolle wenn du einen 40KW Kessel aufstellst aber nur 140L Füllraum hast. HJH hat dir ja ausgerechnet wie oft du bei 160l Füllraum nachlegen musst. Wohlgemerk…

  • Willkommen! Beim Attack Kombikessel hast du viele nützliche Dinge wie Lambda oder Fernauslesung sowie Fernsteuerung an Bord. Installationsaufwand ist geringer als bei seperater Bauweise HV +Pellet, sowie kosten des Schornsteinfegers sind ebenfalls halbiert. Aufgrund der Förderlage rate ich zum Kombikessel. Gruß Randy!

  • Eine Solardifferenzregelung vergleicht stetig zwischen Kollektor und Speicher. Ist der Speicher kühler ,wird eingespeist. Ansonsten steht Solar. Das funktioniert autark und bedarf keiner Abstimmung mit dem Pelletkessel. Allerdings währe es gut wenn der Kessel immer erst nach Solar zum Abend hin anfängt zuzuheizen. Da ist ein ferngesteuerter Kessel manchmal ganz gut.Da kann man Pellets auch mal anwerfen wenn spontan über den Tag WW gebraucht wird sofern Solar zu knapp ist.

  • Hohlbrand und dadurch letztlich zuviel in Brand da das Gebläse die AGT im Hohlbrand hoch haben will. Wenn möglich im unteren Drittel nur dachlattengroße Stücken einlegen.Nicht zu trocken . Dann größere Scheite und Holzspliss oben drauf.

  • Attack: Wood Pellet Kaminzug

    Randy - - Attack Kombikessel

    Beitrag

    Genau Pellet wird am wenigsten Probleme machen.Das funktioniert ganz sicher! Attack stellt tatsächlich hohe Kaminzuganforderungen. Ich kann das nicht nachvollziehen. Ich habe 5,5 m bei 200mm dm . Läuft ganz geschmeidig.

  • Kamin tropft

    Randy - - Fragen für Anfänger

    Beitrag

    Beobachten und fertig. Der reguläre Werdegang ist der ,das der Kamin anfangs Feuchtigkeit aufnimmt und wenn das Füllgut im Kessel durchgetrocknet ist, die Glutphase den Kamin nachtrocknet. Der Hohlbrand und die geringere Neigung der Hackschnitzel Glut zu bilden könnten die Ursache sein.

  • Gasstrom ist irrelevant. Die Temperatur am Schornsteinkopf ist entscheident. Mit 180 min AGT am Kessel fährst du sicher.Ansonsten kann man sagen ,unter 0 C°,min.180C° über 0C° prozentual weniger.

  • Das mit den 7kg ist wohl eher als Scherz zu verstehen . Das ist ein Kessel und kein WZ Kamin .... Das NMT den Kessel weiter ertüchtigt hatte (Kat) lag daran daß es wohl ne Menge Skeptiker ,alt GK Heizer gibt die den "neuen Schnickschnack ablehnen. Aufgrund der Abgasverschärfung kam dann diese Geschichte bei raus.

  • Mitten im Abbrand kann ich mir das auch vorstellen, daß es schwierig wird, rauchfrei nachzulegen. Da bleibt nur die Vorgehensweise zu optimieren Nachlegen empfiehlt sich demnach wie bei den HV Kesseln nur auf Glut. Ich habe mir dazu angewöhnt, die Glut vollständig nach links oder rechts zu schieben und erst auf der "sauberen" Seite das Holz einzulegen. Dann zügig die Glutseite auffüllen und gut ist. Zum Kat.Der braucht Temperatur. Ich will nichts Vorverurteilen, aber es gibt Leute die legen auf …

  • NMT: NMT Kombikessel

    Randy - - NMT Heizkessel

    Beitrag

    Kurze Antwort. Atmos ist eher zu vernachlässigen. NMT hat diesen Kombikessel neu auf den Markt gebracht.Deshalb gibt's nur wenige Infos dazu. Angekündigt ist wohl eine überarbeitete Version mit größerem Holzfüllrauminhalt. Die wenigen Infos sind durchwachsen. Grundsätzlich scheinen unsere Betreiber hier damit zufrieden. Es gab lediglich einen Fall bei dem der Pelletbrenner Probleme machte. Kann passieren.Was hingegen seltsam war, waren die Tips vom NMT Service dazu. Letzter Stand war der das der…

  • Ist schon sehr naheliegend, das die Türdichtung das Problem war. Vielleicht kannst du uns ja nochmal einen Thread aufmachen indem ganz schlicht deine Vorgehensweise und Materialwahl zum Nachbau erläutert wird.

  • Herlt: Material Brennkammer

    Randy - - Herlt Heizkessel

    Beitrag

    Die Lösung ist eigentlich simpel. Brennraumtemperatur überwachen und das Original schützen. Ob Feuerbeton ,Asche oder Schamottplatten ist egal. Auf YouTube hat Klaus Bernhardt (Atmos) die Regelung nach BRT gut dokumentiert. Funktioniert 1a und ist, das muss man zugeben den etablierten Systemen überlegen. Das gute.Ist nichtmal teuer.Nur ein Elektriker müsste man schon kennen ...

  • Ja ich weiß. Denke auch das es dem Thread nicht mehr dienlich ist. Von mir ist dazu auch alles vermittelt.

  • Und du meinst du stärkst deine Region damit, Förderung für einen Kessel zu bekommen und den Brennstoff ohne Umweg aus dem Ausland zu beziehen? Da muss man sich nicht wundern wenn die Schornsteinfeger immer mehr Geld sehen wollen. Ganz klar, die oft überzogenen Preise deutscher Produkte muss man nicht immer hinnehmen. Aber das nach Möglichkeit gar kein hier verdientes Geld im Lande bleibt ,ist ja wohl auch nicht die Lösung. Eben wie das Verheizen von Kohle.

  • Bei Alpha ist das leider auch so. Da wärst du nicht besser gefahren als bei HB...C zumal die noch teurer sind. Der SLX Lambda ist und bleibt die sinnvollere Anschaffung. Es ist so.Läuft es mit dem Profikessel nicht wie gedacht, hast du wenig Optionen und stehst damit letztlich allein da. Mit dem Lambda hast du ein Werkzeug was dir die Möglichkeit gibt dir selber zb. über dieses Forum zu helfen.

  • Am Fallbeispiel lässt sich diskutieren. Bei Kohle ist es aber indiskutabel. Sie ist es einfach nicht.Kannste drehen wie du willst. Es gibt Entwicklungen zb. Laub zu carbonisieren. Ist das Mal Marktreif ,bin ich bei dir und deinen Kohlekesseln, die ich ansicht gut finde.Ebend wegen der Automatischen Zuführung. Das es dann nicht unbedingt günstiger kommt ist wohl klar.

  • Das mit dem erkennen ... Warum steht denn Kohle am Pranger? Bestimmt nicht weil sie günstig ist. Die Werte können auch top sein wie sie wollen. Es ist und bleibt nicht nun mal nicht nachhaltig.

  • Stellmotoren kämen wohl auch noch dazu. Sehr gut finde ich die Möglichkeit des modularen Aufbaus. Die Möglichkeit auf Kombikessel aufzurüsten ist real vorhanden. Beim SLX lediglich angekündigt.

  • Der Kessel ist schon gut. Ebend durch diverse nette Details. Den Kessel gibt es ja wohl mit und ohne Lambdamodul. Den Preis mit Lambda habe ich noch nicht gesehen. Ich vergleiche nur mal den SLX Profi.Den gibt's bei 40KW für ca. 2800€ mit deutlich mehr Füllraum Den blaze harmony für 4000€. Beide hier ohne Lambda. Währe aber schon gut einen aktiven Heizer zu finden. Ist halt Theorie und Praxis. Dem Kammerboden würde ich bei Holzscheite ne 1a Hohlbrandneigung ausstellen. Aber wie gesagt Theorie.Wi…

Webutation