Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
  • Hallo, Quote from huelscheider: “Ich nehme an, ich habe die Abgase soweit gebremst, dass dadurch die Leistung des HV gedrosselt wurde. ” Das wird immer eintreten. Der Massenstrom der Rauchgase als auch die Eintrittstemperatur dieser Gase sind ein Maß für die Leistung des HV. Wenn du ein Gebläse hast, egal ob Saug oder Druck, spielen die Strömungsverluste eine sehr große Rolle. Zumal die eingesetzten Gebläse keine großen Drücke aufbauen können. mfg HJH

  • Hallo @Stihl025, Mit deiner Stinkerei: Halte dir doch bitte mal folgendes vor Augen: Du benötigst zur Verbrennung a) einmal eine Temperatur im Brennraum welche über der Zündtemperatur von CO liegt.(>605°C) b) dann Turbulenz der Brenngase bei Vermischung mit der Verbrennungsluft c) Zeit zum Ausbrennen der Brenngase vor Eintritt in die Wärmetauscherflächen des HV. An b) und c) wirst du wenig ändern können da Bauartbedingt. Aber an a), das ist eine Einstellsache. Leider haben fast alle Hersteller d…

  • Hallo, Du benötigst in der Regel : 1 Leistungsregelung zur Verstellung der Primärluft nach der Rauchgastemperatur und 1 Sekundärluftregelung nach dem O2 Gehalt im Rauchgas. mit jeweils 1 Stellmotor für jede Luftart. Jetzt kann man beides natürlich elektrisch optimieren wie @lexarom, schon erwähnt hat. Oder du baust eine Luftwaage ein wie einige es hier schon durchgeführt haben. mit 1 Stellmotor für beide Luftzuführungen. Ich selbst finde das nachteilig. Du veränderst dann die Primärluft zu Gunst…

  • Hallo, Du schreibst: Da ist was dran. Ich würde ja schon aus ideologischen und Umweltgründen gerne weg vom Öl Ich lese daraus das du etwas für die Umwelt tun willst. Du sagst aber gleichzeitig: Quote from migeltronic: “Es gibt Pelletsöfen, die bekommen auch ohne Lambda-Sonde ordentliche Werte hin. Da würde ich sagen: Je simpler, desto besser. ” Mit einer Lambdasonde wirst du in allen Leistungsbereichen besser verbrennen und damit auch noch etwas Brennstoff einsparen. Man muss ja nicht unbedingt …

  • Hallo @warp735, Wie schlägst du vor, nach was soll man bei der Auswahl gehen? Ich komme bei 245m² Wohnfläche + Keller + Speicher mit einem 15kW HV hin. Sollte man deswegen nach m² gehen? Viele werden damit nicht hinkommen. Oder ein Bekannter, 70m² ohne Keller, + 70m² Dachausbau, der hat eine Heizlast unter 3kW (ca. 2,8). Wenn man nach der Heizlast geht, auch die ist oft geraten, hat man wenigstens einen Anhaltspunkt. Alles andere ist zu viel geraten. mfg HJH

  • Hallo, Quote from DerBaumpfleger: “Wie hoch war dein bisherige Energieverbrauch lt/m³/KWh (Öl,Gas,Strom) im Jahr? Liegt nicht ” Wie willst du wissen wie groß der Holzvergaser werden soll wenn du deine Heizlast nicht kennst bzw. angibst? mfg HJH

  • Kessel Rücklaufanhebung

    HJH - - Fragen für Anfänger

    Post

    Hallo @Holzpille, Schön wieder was zu hören. mfg HJH

  • Hallo, Im Anhang meine Gedanken. Dazu Info von Bosy über A.Gefäß: haustechnikdialog.de/SHKwissen…ltgefaess-Zwischengefaess bosy-online.de/Ausdehnungsgefa…%A4%C3%9Fe%20(VG%20-%20ZG) mfg HJH

  • Hallo, Jetzt zu meiner Speicherladung (1000L). AT im Moment (22:30) 1,8°C; 72h Durchschnittstemperatur 5,4°C, VLT Rad.-Heizung 33°C; FBH 25°C, HV hat sich selbst abgeschaltet nach 3,72h (3h:43min) VLT im Speicher oben 73,8°C RLT Speicher unten 68,0°C Speicher ist somit soweit voll. Habe leider keine Wärmemengenmessung deshalb wird man das so genau nicht sagen können. 1000L von 25,4°C auf 73,8°C erwärmen benötigen eine Energie von 54,9kWh (die Temp. 73,8 statt 68°C nehme ich mal so an) 54,9kWh : …

  • Hallo, Hier versuchen : flammtronik.de/ mfg HJH

  • Jetzt habe ich mal nachgemessen, 1Füllung ist diesmal 17,4kg Mischung wie vorher angegeben. Mal sehen wie weit ich komme, 1 Speicher (1000L) hat eben leer gemeldet. RLT ist im Moment 25,4°C VLT ist im Kessel 41,9°C Entnahmetemperatur Speicher oben Ca. 74,3°C Mit freundlichen Grüßen HJH

  • Langsam mit den jungen Pferden! Das war noch aus einer Zeit da habe ich z. T. mit Industrieholz geheizt. Ich muss das mal nachmessen! Aber wie das bei Holz so ist, das ist ein Naturprodukt, mal so und mal so. Ich habe im Moment sehr unterschiedliches Holz. Ich heize mit dem was andere nicht haben wollen. Mal 10 Jahre alte Fichte zum Teil vermodert, Wasserholz was am Wasser wächst, mal ein Ast Eiche oder Buche, Gartenabfälle > 3cm, es muss halt trocken sein. Mit freundlichen Grüßen HJH Es hat mic…

  • Hallo, Ich habe im Füllraum noch Rohre für die Primärluft geändert und den unteren Teil mit Feuerfestmaterial verkleidet. An Material bringe ich ca. 14...20kg in den Füllraum. Das ist aber schon einige Zeit her wo ich das gemessen habe, sollte ich noch einmal kontrollieren. Ich habe viel kleine Äste ab 2...3 cm, das gibt viel Luft. Mit freundlichen Grüßen HJH

  • Hallo, Das habe ich mir zuletzt notiert: Vorbemerkung : Das ist nicht immer so! Starke Unterschiede im Holz und auch Feuchte unter 15% bringt starke Toleranzen. Ablauf: Anstecken mit Gas, 20...30". Den Rest erledigt die Regelung. Start bei VLT 45°C im HV, und 26°C RLT vom Speicher. Brenntemperatur (BRT) >605°C ca. 1' 20" > 650°C ca. 2' 40"k RGT 240°C ca. 3' RGT 250°C ca. 4' 20" bei max. Primärluft (60%) Brenntemp. 700°C 5'; ETA 90% VLT 68°C 9' 40" VLT 80°C 17' 40" bleibt in diesem Bereich Jetzt …

  • Hallo, Bei der Findung der Parameter einer PI Regelung fängt man am Besten bei dem Proportionalbereich an. Dazu sollte der I Bereich (Nachstellzeit) auf unendlich groß oder abgeschaltet sein, damit dieser erst einmal keinen Einfluss hat. Jetzt den Parameter so auswählen das der Istwert, bis wohin der Regler regelt, kurz vor dem Sollwert stehen bleibt. Der Regler sollte nicht übersteuern. Beim Übersteuern fängt der Regler an zu schwingen. Das muss man aus verschiedenen Stellungen austesten. Bei m…

  • Hallo, Das sollte dem Wasserinhalt deines Kessels mindestens ausgelegt sein. Hier was von Bosy seiner Seite überSicherheitseinrichtung an Solaranlagen: bosy-online.de/Solarkollektoren.htm Du musst bedenken das deine Wassertemperaturen bei Solar über 100°C betragen können. So ein Ausdehnungsgefäß kann etwa um die 70°C. Da muss man dann dafür sorgen das es dem ADG nicht zu warm wird. haustechnikdialog.de/SHKwissen…ltgefaess-Zwischengefaess Hier die Meinung von Bosy zu Ausdehnungsgefäßen: bosy-onli…

  • Hallo, Man muss das PI System verstehen. Der D-Anteil wird in der Regel selten benötigt. Was macht der Regler? Dem Regler muss man das Zeitverhalten der Regelstrecke eingeben. Als Beispiel: Lege deine Hand auf die Herdplatte und schalte auf Stufe 1. Nach angenommenen 30" wirst du die Hand zurücknehmen. Platte ist wieder kalt, wieder Hand auf die Platte, Stufe 3 einschalten. Nach angenommenen 10" wirst du die Hand zurück nehmen. Du hast mit unterschiedlicher Leistung ein anderes Zeitverhalten bei…

  • Ja , warum? Fehlt was? Ich wollte meine Heizung umbauen und ich wusste nicht wie. Dann habe ich das mal gemacht was auch "Gretas" machen sollten. Ich habe nach dem Ursprung gesucht. Habe also versucht vorne anzufangen. Da ich ja auch kein Heizungsbauer bin. Also, alles was ich da gemacht habe, sollte natürlich ein Heizungsbauer, vor dem Bau, bestätigen. mfg HJH

  • Hallo, Ich kenne NATÜRLICH deinen Kessel nicht. Deshalb kann man nur Grundsätzliches sagen. Nach 20 Jahren ist so manches defekt. Oder wie man bei uns sagen würde: es ist die Bach runter... Vor der Messung alles, aber wirklich alles sauber machen. Wenn der Kessel eine Durchbrandöffnung (Direktzug) hat, dann säubern, so das die Klappe dicht anliegt. Dann besorge dir halt Buchenholz, aber trocken! Manchmal hilft auch 1 Beutel Holzkohle unten in die Füllkammer. Oben drauf dann Buchenholz. Sollte de…

  • Hallo, Im Anhang meine Einwände. mfg HJH

Webutation