Search Results

Search results 1-20 of 523.

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

  • Hallo Hans-Georg Guck mal meinen Beitrag 167120 da hab ich etwas beschrieben ,vielleicht hilft dir das weiter. lg Glutgeist

  • Hallo Michael Finde deine Anzeige sehr Umfangreich und Detailiert. Ist aber sicher sehr aufwendig zu realisieren. Je mehr Temperatursensoren man am Puffer hat um so genauer kann man dessen Inhalt bestimmen. Dies trifft insbesonders auf sehr große Puffer zu. Ich setze bei meinen 1000 Liter Puffern 5 Sensoren pro Puffer ein und errechne so die einigermaßen mittlere Temperatur von die ziehe ich die nicht nutzbare Heizungstemperatur (bei mir 44°C ) ab und erechne mir dann aus allen Puffern die nutzb…

  • Hallo Chris Versuchs doch mal über die Statistikwerte in Winsol da gibt es Wochenwerte, Monatswerte ,(und somit jeweils die aktuellen Tageswerte ) - Jahreswerte und 10 Jahreswerte . Für kleinere Bereiche kannst ja den Mittelwert eines Eingangs hochsetzen. mfg Glutgeist

  • Hallo Tim Wie ich aus deinen mehren Berichten entnehmen kann ,gelingt dir ja einige Male den HVG teilweise Rauchfrei zu starten . Auch ich ich hatte das Prophlem das es bei mir Anfangs nicht Rauchfrei abging. Die Kunst sowas hinzukriegen bedarf je nach HVG schon etwas Geschick und Erfahrung ,ja mitunter einiger Hilfsmittel die einen die nötigen Informationen dazu liefern um die entsprechenden Maßnahmen einzuleiten. Dazu gehören vor allen die Brennraumtemperatur ,die eine der wichtigsten informat…

  • Hallo Matthias hast ja eine Menge Fragen ,das ist ja verständlich wenn man vor der Entscheidung steht ,was man sich zulegen sollte. Zuerst mal zur Temperaturfrage des Warmwassers ,die kann man in der Regel vorwählen ,je nach dem was man normalerweise braucht. Sie ist ja nur Pysikalisch bedingt durch den Wärmetauscher (Leistung in KW) und die Heizvorlauftemperatur. Je größer der Wärmetauscher desto kleiner die Temperaturdifferenz zwischen Heizkreisvorlauf und Warmwassertemperatur ,als Nebeneffekt…

  • Hallo Wie alles gibt es Vor und Nachteile für jedes System. Vor 4 Jahren habe ich auf eine selbstgebaute Frischwasserstadion umgestellt. Als vordringliche Aufgabe war es die nötige Energieeinsparung sicherzustellen. Früher hatte ich einen Boiler geladen ,der für die Ladung ca 15 -20 Kwh/Tag (gemessen)brauchte ,was den Verbrauch eines 3 Personenhaushaltes entsprach. Mit der Frischwasserstadion ging der Verbrauch auf etwa 5-8 Kwh/Tag zurück. Also eine wesendliche Einsparung,obwohl auch bei kurzen …

  • Hallo Alois Du mußt beim Knoten 2 Can Anlogeingänge die Ausgangsnummer 8 eintragen (nicht 13) ,dann funktioniert. Du hast ja bei Knoten 3 den Can Ausgang 8 definiert . mfg Glutgeist

  • Hallo Alois Schau mal direkt im UVR auf den an Knoteneingang ob du hier die entsprechenden Daten wie Knotennummer und Ausgangsnummer richtig eingetragen sind. Sie Anhang Bild. Ist dies der Fall ,dann starte die zwei UVR nochmals durch (Stromlos machen) könnte sein das irgendwo ein Timeout hängt . Es dauert mitunter ein bischen bis die Werte übertragen werden. mfg Glutgeist

  • Heizungssteuerung mit UVR16x2

    Glutgeist - - TA UVR16x2

    Post

    Hallo Stefan Ich denke mit der UVR X2 kannst in Prinzip alles realisieren was du dir vorstellst. Durch die div Fertigmodule (Heizung ,Solar,Beschattungs,Mathefunktionen usw.(insgesammt 44) bzw. die verschiedensten Kombinationen können pro Regler 128 solcher Funktionsblöcke kombiniert werden. Durch die beiden Bussysteme (Can-Bus) kann bis zu 62 solcher div Regeleinheiten miteinander auf verschiedene Standorte (bis 10 Km) vernetzt werden. Beim Datenleitungsbus können 8 Erweitungseinheiten für div …

  • Hallo Ulrich So hatte ich das nicht gemeint mit den Absperrventil ,das sollte den Puffereinlauf von Ofen zum Pufferauslauf (in den Heizungsmischer ) überbrücken . Siehe Beispiel 2 Eine weitere Möglichkeit wäre statt des 4 Wegeventil ein Regelbares Dreiwegeventil einzusetzen welches dir am Heizungsanfang die Heizung versorgt (Temperaturvorlauf) und welches wenn die Heizung nicht sovielmehr braucht langsam zumacht und mit den Überschuß den Puffer ladet. (siehe Beispiel 1) Mit den Vierwegeventil be…

  • Hallo Forum Viele Solaranlagen haben zur Trennung von Solarkreislauf (mit Frostschutz) und Heizkreislauf (Puffer und Warmwassermodul)zwei getrennte Kreisläufe . Würde mich interessieren welche Regelstrategien (Temperaturdifferenzen ,Volumstromregelungen usw.) ihr realisiert habt. Leider findet man diesbezüglich relativ wenig im Netz. Auch wäre die Größe bzw Dimensionierung (Wärmetauscherleistung KW) selbiger zur Größe der Solaranlage von Vorteil . Tapps wären nett. Lieben Dank Glutgeist

  • Hallo Ulrich Wie ich aus deinen neuen Zeichnungen entnehmen kann : Im Schema 1 (direkt von Ofen in den Heizkreis) das wird schon gehen vorausgesetzt die Ofenpumpe schafft die nötige Leistung und die Heizung läßt entsprechende Volumsmengen durchströmen (Heizkörperventile). Der Nachteil ist wenn die Heizung nicht mehr die nötige Wärmemenge abnimmt führst du diese im Kreis und es geht nichts in den Puffer. Im Schema 2 (ofen über Puffer und Heizungsentnahme über Puffer) da würde ich sagen eine Direk…

  • Hallo Jürgen Wie in Beitrag 170580 Bild schon geschrieben ist warscheinlich ein Gerät nicht Terminiert. Can Bus funktioniert zwar in den meisten Fällen auch so ,aber es ist mitunter nicht ganz stabil. Würde beide Geräte terminieren ,könnte sein das dies hilft . Einen Versuch ist das wert. Terminierung siehe in den jeweils in beiden Bedienungsanleitungen . CMI siehe Bild ,bei 1611 auf der Rückseite ,jeweilige Steckbrücken auf term stecken. mfg Glutgeist

  • hallo Jürgen Auf alle Fälle deine Funktionsdaten sichern (am besten auf 2 verschieden Datenträgern ) so das du sie wieder Einspielen kannst . Hast den Widerstand bei ausgeschaltenen Geräten (CMI und 1611 ) am Can High und Can Low schon gemessen. Hoffe das die Can Treiber durch den Stromausfall nicht beschädigt wurden (Überspannung) . Falls bei dir öfters der Strom ausfällt wäre eine USV vorteilhaft bzw ein CAN Überspannungsschutz (CAN -UES). Notfalls über Datenleitung loggen. mfg Glutgeist

  • Hallo Jürgen Ich denke das es eher an der 1611 liegt ,weil auf den CMI kannst ja zugreifen . Würde sagen probier beide Geräte auszuschalten und wieder neu starten ,vielleicht durch den Reset geht es wieder ,werd mal schauen was es noch alles gibt. Anbei Fehlersuche in Can Netzwerk. mfg Glutgeist

  • Hallo Jürgen Wie rufst du deine Winsoldaten ab : Über Lan oder Webportal . Du kommst noch auf das CMI Über PC auf das CMI zugreifen: Schau mal unter Einstellungen - CAN welche Einstellungen du hier vorfindest. Vermute bei dir wird es Knotennummer 56 und Busrate 50 k sein. Bei Einstellung - Datenlooing - Müßte unter Quelle die CAN NR 1 (für deinen 1611) stehen,und bei Datensatz die beiden Datensätze 1 und 2. wenn das so vorfindest sind die CMI Einstellungen (falls nicht abgeändert ) in Ordnung. E…

  • Hab auch gestern upgedatet ,aber von 1.40 auf 1,41 ,da Funktioniert die Drehzahlregelung (wellenpaket) über die Platinenversion der UVR X2 einwandfrei (Drehzahlregelung Saugventilator). Vermutlich beim Update (1.36 auf 1.41) dürfte ein Fehler passiert sein ,wie Rainer schon geschrieben hat rücksetzen auf Werkeinstellung. mfg Glutgeist

  • Hallo Mal wieder ein kleiner Bericht von der CO -Front . Wie in vorhergehenden Beitrag beschrieben ist meine CO Messung seit Anfang März in Betrieb. Habe inzwischen auch den Universal Meßverstärker (UMV4-DL) direkt angeschlossen ,der ja ein breites Spektrum an Eingängen aufweist (0-30 mV;0-300 mV;0-3V;0-30V;und auch für Thermoelemente -25-750°; -25-3200°C). Für den MQ9 habe ich den 3Volt Bereich gewählt ,welcher den Messwert in der DL einließt und einen Wert von 0 -30000 ausgibt. Selbigen sollte…

  • Hallo Ulrich Wie in deinen Fall ist dein Hydraulikschema das normal übliche ,das man direkt in den Puffer heizt und an ein anderer Stelle (meist 100 -200 liter) unterhalb oder an gegenüberliegenden Seite die Heizungsentnahme hat um eine kleine Hydraulische Weiche zu haben(kleine Strömungsabpufferung). Dies bewirkt zwar eine kleine Verzögerung im der Heizung ,es kommt halt darauf an wie groß die Zwischenspeicherung aber vor allen die Temperaturdifferenz ist um eine Nennenswerte Heizleistung zu er…

  • Hallo Ein wichtiges Kriterium für den Kesselverschleiß ist sicher die Rücklauftemperatur , aber!! Auch bei entsprechender Hochhaltung kommt es zum Verschleiß des HVG und auch normale Öfen (Tischherde udgl) wo keine wassergeführten Teile sind , sind einfach nach längerer Zeit mal durchgeheizt (sind ja meist nur 2 mm Bleche) oder die noch dünneren Ofenrohre. Es kommt halt auf die verschieden Faktoren an ,wie stark die Angriff auf das Metall ist. Natürlich gibt es kritische Zonen ,die besonders gef…

Webutation