Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 141.

Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
  • Hallo Rasti! Wenn Dein ADG mit 2,5 Bar Vordruck beaufschlagt ist und Du im System 2,9 Bar hast, dann wirdt Du bei einem 25 L ADG etwa 1,5 bis max 3,5 Liter an Reserve im ADG haben. Wenn Du nun ein bischen entlüftest ist das bischen Vordruckreserve gleich dahin!

  • Wenn der ADG Vordruck auf 2,5 Bar und der Anlagendruck auf 2,9 Bar ist (im kalten Anlagenzustand), dann hat man fast keine Reservemenge im ADG. Ich würde empfehlen den Anlagendruck auf etwa 3,2 Bar zu erhöhen oder den ADG Vordruck auf 2,0 Bar abzusenken (bei 2,9 Bar Anlagendruck)! Zu der immer wieder angesprochenen "Entlüfterproblematik", ein automatischer Entlüfter im Solarbereich ist ein absoluter NO GO, inzwischen haben dies auch die meisten Installateure schon behirnt! Gute Handentlüfter am …

  • Bevor ich mir über den Einsatz solcher Ventile überhaupt weitere Gedanken mache, würde ich gerne wissen wie groß der zu bedienende Pufferspeicher sein soll! So unter 4000 L würde ich daran keinen Gedanken verschwenden, und wenn dann würde ich mir mehr Sorgen um die ungewollte Durchmischung über die Ein und Ausgehenden Volumströme machen.

  • ....den Installateur möcht ich sehen der diese Ventile hydraulisch behirnt! Obige Ventile sind (in der jeweiligen Raststellung ) druckdicht, es gibt auch von ESBE Mischer mit 5 Anschlüssen (einer hinten und jeweils 90° im Kreis versetzt die Abgänge) diese sind aber nicht druckdicht, was bei der erfragten Anwendung sowieso nicht benötigt wird. Ein gewisses Problem ist die Ansteuerung, da der Motor 360° im Kreis drehen muß (mir ist derzeit kein handelsüblicher Mischermotor bekannt, der sowohl im K…

  • @ Holzpille! Ja warum eigentlich nicht? Ein richtiger hydraulischer Abgleich ist mit relativ viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden, sowie dem Risiko dass der Endkunde sich dann beschwert dass in einzelnen Räumen "die Heizleistung nach dem Abgleich nicht mehr so gut wie vorher ist"! Eh klar, vorher wurde dieser Heizkörper von oben bis unten 70° warm und nun nach dem Abgleich nur mehr zum Teil (um eine Normgerechte Spreizung zwischen VL und RL zu erreichen, was die mittlere HK Temperatur um etwa 1…

  • Hängt der bisherige Öler am gleichen Kaminstrang wie der HV? Wenn nicht würde ich über einen preiswerten Öl-Brennwertkessel nachdenken (neu sind sowieso nur mehr solche erlaubt) und in den Kamin ein Plastikrohr (LAS System) einziehen. Ein guter Öl BW-Kessel (Unit samt Brenner) ist z.B. der Intercal Ecoheat Öl (wird von einigen anderen Firmen unter eigenem Label verkauft), dieser Kessel liegt preislich (Liste) bei etwa 4000,-€ in der Basic Version mit Grundschaltfeld und ist optimal für einen 161…

  • Hallo, wenn man eine "normale" HE Pumpe (also alle sog. Haushaltspumpen 25-40 bis 25-60) nur ein und ausschalten will, kann man dies auch an einem Triac Ausgang bei der 1611 0der 16x2 machen. TA hat diese Ausgänge samt den dazugehörigen Leiterbahnen entsprechend "gehärtet" und auch die Pumpenhersteller habe etwas getan um den Einschaltstrom zu begrenzen! Also alles kein großes Problem, mit den Triac Ausgängen kann man sehr schön thermische Stellantriebe regeln z.B. für eine kleine FB aus dem Rad…

  • So ich das richtig verstanden habe will der Fragesteller die Wilo Strotos an den Triacausgängen "drehzahlregeln", das geht mit dieser Pumpe überhaupt nicht!! Die Drehzahlregelung (Methode Wellenpaket) mit den Triac Ausgängen 1, 2, 6, 7 funktioniert nur mit den "alten" Kondensator-Kurzschlussläufern der Grundfos UPS Serie und der Wilo RS-Serie! Mit den neueren HE-Pumpen ist höchstens der Triac oder die Pumpe abgeschossen (meist ersteres)

  • Holz oder allgemein gesagt "Feste Brennstoffe" zu messen ist ein sehr heikles Thema, mit unzähligen teilweise sehr differenzierten Meinungen! In jedem Betriebszustand (Angeheizt, Vollbrand, oder im Ausbrand, bzw nur mehr großes Glutbett) ist alles anders, zusätzlich sehr vom jeweiligen Kessel abhängig! Üblich ist es im Zustand eines mittleren Abbrandes zu messen,das entspricht auch dem durchschnittlichem Betriebszustand eines HV im Heizbetrieb, leider ist gerade in diesem Abbrandzustand (sowie i…

  • Naja "gewöhnungsbedürftig" ist schon sehr abwertend, kein anderer Hersteller hatte vor 10 Jahren ein so praktisches Tool mit dem man über eine Infrarotschnittstelle jederzeit 7 verschieden Programmdateien ohne PC anwerfen parat hatte! Einfach hinhalten, start drücken und 20sec später ist das neue Programm geladen oder ein bestehendes gesichert, einfach praktisch zuverlässig! Natürlich ist ein CMI wesentlich besser, leistungsfähiger und bietet noch einiges mehr da stecken auch einige Mannjahre an…

  • Wenn Du dich ein wenig umsiehst (Bucht, Willhaben etc) dann gibt es dort oft eine UVR1611 gebraucht um relativ wenig Geld, diese erfüllt als Einstiegsdroge alles was Du brauchst und noch mehr! Sie hat gegenüber der 16x2 den Vorteil der leichteren Übersicht was gerade am Anfang ein großer Vorteil ist, die Nachteile seien aber auch nicht verschwiegen, man kann keine grafische Visualisierung direkt auf der Regelung machen und hat "nur" 44 Module maximal im Speicher, auch bei den Eingängen ist man e…

  • Was für eine WP ist es, was soll gleichzeitig mit der WP auch noch geschalten werden und.....

  • Hallo Anonymic! Da wird aber der Nachbar sicher etwas dagegen haben (gegen das Windrad), ich kenne ja die "Neidhammeln" was ich nicht haben kann (will) braucht auch der Nachbar nicht haben! Ich habe vor 17 Jahren eine Richtfunkantenne für einen Internetzugang bei mir aufs Dach gestellt (4 m höhe) plötzlich bekam ich von der Gemeinde eine Aufforderung für diese Antenne eine statische Berechnung sowie ein Gutachten über "die Unbedenklichkeit der Strahlung" beizubringen, der Nachbar wars, derjenige…

  • Am Freitag werde ich mir das nicht antun, am Donnerstag ist Fachbesuchertag und da ist schon meist der Teufel los! Hast Du keinen Zugang zu einer Fachbesucherkarte! MfG Hannes / ESBG

  • Hallo! Das mit dem "stromerzeugenden Holzvergaser" ist schon eine gute Story für sich (da reden wir über Leistungen ab ein paar Hundert kW) aber keinesfalls etwas für den "Häuslebauer" mit gerade einmal 6 bis 10 kW Heizlast. Du schreibst dass Du kfm Angestellter mit wenig Ahnung von der Technik bist, ist ja schon einmal eine unvoreingenomme ehrliche Aussage, denn bei derartigen Dingen gilt immer "entweder du kennst dich selbst aus oder du betreibst ein sehr teures Hobby"! Denn wenn Du bei jedem …

  • Hallo Glutgeist! Deine Feststellung mit dem Unterschied eines 6 mm Fühlers gegenüber eines 1 mm Fühlers ist wirklich keine Kunst, aber ich kann noch mit anderen Messwertverschlechterungen bei Abgasfühlern aufwarten! Ich hatte ein ähnliches Problem mit der Anzeigegenauigkeit eines 4 mm PT-1000 im Abgasstrom eines HV gegenüber einer Messung mit einem schlanken Thermoelement, nicht nur dass der PT-1000 durch seine wesentlich größere Masse sehr träge war, war er auch mit einer Ruß und Staubschicht v…

  • Hallo Bahnhof! Ich kann Deine Aussage "Preis sagt nichts über Qualität aus" zu 100% bestätigen, selbst gleicher Hersteller baut in gleichen Kugelhahn plötzlich nur mehr EINEN O-Ring als Spindelabdichtung ein! Und plötzlich aus heiteren Himmel fängt das Ding zu rinnen an wie Sau. Ich persönlich bevorzuge eigentlich Schrägsitzventile (für Heizungsbereich mit Teflondichtscheibe), kosten zuerst etwas mehr aber wenn irgendwelche Probleme dann Oberteil raus neuen rein und fertig! Nicht vergessen VOR d…

  • VW-Thermodiesel

    Hannes/ESBG - - Wärmepumpen & Heizen mit Strom

    Beitrag

    Hallo werte Mitleser! Ich suche Unterlagen zu einer sehr exotischen Wärmepumpe, diese wurde um etwa 1983 bis 1986 von VW und Klöckner gemeinsam entwickelt und angeboten, die Bezeichnung war VW-Thermodiesel und diese WP bestand aus einem VW-Golf Dieselmotor welcher direkt mit einem Kältekompressor gekuppelt war. Dabei wurde sowohl die Wärme des Kältekreislaufes als auch die Abwärme des Motorkreislaufes in den Heizkreis geliefert. Insbesondere suche ich Unterlagen über die elektrische Innenschaltu…

  • Hallo RaMa! Vieles ist Geschmackssache, aber früher waren die sogenannten "Peetschieber" oder Muffenschieber bei Heizungen üblich, nachdem deren Qualität nicht immer die beste war waren sie nicht sehr beliebt. Nach dem aufkommen der Kugelhähne waren (oder sind) alle ganz begeistert, nur wenn der gute Kugelhahn längere Zeit nicht betätigt wird, dann ist er nicht mehr zu schließen (zumindest nicht ab NW32) oder man dreht den Hebel ab. Da auch bei den Kugelhähnen inzwischen massiv an allem gespart …

  • Als erstes sei einmal die Frage erlaubt: wozu brauchst Du einen "superschnellen Sensor" ? Ist der wirklich notwendig oder nur ein "spleen"! Nächste Frage : was für eine "schnelle" Regelstrecke willst Du damit bedienen ? eventuell eine FRIWA! da ist der Sensor das zweit oder drittwichtigste Teil der Vorstellung! Es sei mir hiermit die Feststellung erlaubt, dass die Produkte von TA zwar prinzipell sehr gut und voller innovativer Ideen sind, aber trotzdem nur "Haushaltsregler" und keine Industriere…

Webutation