Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
  • Hallo, Zitat von Hans: „Da hab ich wohl eine beleidigte Leberwurst geweckt? “ ich weiß zwar nicht was dich dazu veranlasst mich eine "beleidigte Leberwurst" zu nennen, aber 1.) bin ich das nicht und 2.) bleib bitte sachlich. Zitat von Hans: „Zwei Formulierungen für den gleichen Sachverhalt. “ Nein. Hydraulische Entkopplung ist die Trennung von Erzeuger,- und Verbraucherkreis. Das hat nichts mit gewollten oder ungewollten Strömungen zu tun. Beispiel: Stell dir eine Heiztherme mit 24KW vor die dre…

  • NS: Zum Anschluss der FRIWA habe ich folgendes nachzutragen: So wie im Schema dargestellt kann man keine FRIWA anschließen. Eine FRIWA sollte ihre Energie immer direkt aus dem Puffer beziehen und nicht aus einer Zuleitung mit anderen Verbrauchern/Abnehmer zusammen. Hier in diesem Fall ist es vorauszusehen, dass die FRIWA durch die Pumpe der RLA überströmt wird, da hilft auch keine Schwerkraftbremse. Eine Schwerkraftbreme ist dennoch erforderlich, weil bei ausgeschalteter RLA Pumpe durch Umtriebs…

  • Hallo, Zitat von Hans: „Deshalb werden gern unterschiedliche Pufferanschlüsse für die Wärmeerzeuger und die Wärmeverbraucher genommen. Der Puffer dient also als hydraulische Entkoppelung, die verhindert, dass irgendwo Wasser ungewollt strömt. Meiner Meinung nach ist diese Entkoppelung aber nicht notwendig bzw. sogar nachteilig. “ mit Verlaub, aber das ist Unsinn. Die hydraulische Entkopplung verhindert kein ungewolltes Strömen von Wasser, sondern hat die Trennung von Erzeugerkreis und Verbrauche…

  • Hallo, Zitat von Scotty: „Hallo Ruedi, das kann so nicht stimmen. 25kg Buche haben nur den halben Heizwert, wie 50 kg Fichte. “ ausgehend von einem Heizwert für Buche von 4,0 kwh/kg ergeben sich für 25 KG dann gesamt 100 kwh. Fichtenholz hat 4,5 kwh/kg Energiegehalt, macht bei 50 kg gesamt 225 kwh. 225/100 = ca. 2,25. Zitat von Scotty: „Halber Füllraum Buche oder voller Füllraum Fichte, das dürfte eher passen. “ Das hat "Ruedi1952" ja so geschrieben. Aber mit 100 kwh kann man keine 4000 ltr. um …

  • Hallo, das die Zirkulation für die erhöhte Puffertemp unten verantwortlich sein soll halte ich für unwahrscheinlich. Damit überhaupt Energie aus dem Puffer an die Friwa abgegebne wird muss ein Anforderung da sein. Entweder durch die Zapfung oder durch einschalten der Zirkulationspumpe. Erst ab einer bestimmten Wassermenge (Sek. Seite) wird per Sensor veranlasst, dass die Primärpumpe in Betrieb geht. Nur durch einfaches Bewegen per Schwerkraft des Wassers in der Zirkulationsleitung wird keine Wär…

  • Hallo, wie hoch ist denn die Rücklauftemperatur? Gruß, Michael

  • Hallo, Zitat von monty: „Wenn es solche Ventile gibt ist das Super. Dieses Fabrikat, Orkli, kenn ich nicht. “ habe nochmal in der Beschreibung von Orkli nachgesehen. Öffnungszeit >12 sek., Schließzeit >5 sek.. Beim Schließen hört man wie die Feder arbeitet, deshalb meine Angabe mit den 3 sek.. Zitat von monty: „Die Magnetventile kann man mit einem Relais schalten, beide gleichzeitig mit einem Taster. “ ja, ok. Als I-Tüpfelchen würde ich dann ein Zeitrelais einbauen, dass dann nach einer Zeit "X"…

  • Hallo "monty", Zitat von monty: „Raum wird kalt, Dehnstoffelement entspannt sich und öffnet das Ventil wieder. Wenn das Element entspannt ist hat mein Ventilstößel wieder die 5mm geöffnet, weiter auf geht es nicht durch die mechanische Begrenzung des Kopfes, und bleibt bei den 5mm stehen egal wie kalt es im Raum wird. Dehnstoffelement ist ja schon entspannt kann also nicht weiter öffnen. Wenn ich wärmer haben will muss ich den Thermostatkopf auf wärmer stellen damit die mechanische Begrenzung we…

  • Hallo, Zitat von monty: „Die Motorischen Ventilantriebe haben alle eine Laufzeit von 60 oder mehr Sekunden. Also für diesen Zweck untauglich. “ ich weis nicht welches Ventil welches Ventil du vor deinem geistigen Auge hast, aber mein Dreiwegeventil von Orkli fährt von der einen in die andere Position in ca. 3 sec.. Für mich also durchaus gereignet. Desweiteren halte ich die Lösung mit den zwei Magnetventilen, da dann ja zwei Schalter vorhanden sein müssten, für recht verwirrend. Da kommt die Dam…

  • Hallo, Zitat von DerQJ: „Ich frage mich ob ich nicht ein weiteres Ventil für Kaltwasser einbauen muss. “ Wenn nicht schon vorhanden dann zwingend ein KFR Ventil, falls nicht mit der Kaltwasserleitung zum WW Bereiter verbunden wo eins eingebaut sein muss. Zitat von DerQJ: „Außderdem ging es mir um die Rückflussverhinderer (wieder was gelernt). Ist es den Mischern egal ob von der anderen Seite wasser "reindrückt"? “ Es kann kein Wasser im Normalbetrieb von der einen in die andere WW-Leitung einstr…

  • Hallo, Zitat von monty: „3-Wege Magnetventil “ gibts das? Meinst du nicht eher sowas? Gruß, Michael

  • Hallo Alfred, Zitat von Spspaul: „..... nur bei Zirkulation. “ in der Kürze liegt die Würze. Das gilt fürs Witze erzählen, aber in diesem Fall dürften es ruhig ein paar Worte mehr sein. Ich sehe keinen Sinn im Einbau von Rückflussverhinderen. Wo ergibt sich deiner Meinung nach ein Verhindern von ungewollten Strömungen. Auf Wunsch stell ich mal ne Skizze ein wie ich mir so etwas vorstelle. In der Zirkulation, falls vorhanden, wäre der Einbau einer Schwerkraftbremse empfehlenswert. Gruß, Michael

  • Hallo, ja, im Prinzip kein Problem. Aber die Rückflussverhinderer (Rückschlagventile) brauchst du nicht. Gruß, Michael

  • Hallo, ja, in den Absenkphasen gibt es keine WW Ladung, außer du fährst über ein eigenes Zeitprogramm für WW. WW-Ladung sollte ca. 1h vor der Wiederaufheizzeit eingestellt werden. Für den Heizbetrieb würde ich die Betriebsart "Auto-Frost" wählen. Nicht vergessen: Für jeden Kreis einstellen. Die Einstellung bei den Heizungsparametern "Heizung aus bis zum niedrigeren Temp. Niveau" gibts da auch s. Seite "44". Das würde ich zuerst prüfen. Nochwas: Ich weiß, Bedienungsanleitungen lesen ist uncool. A…

  • Hallo, Zitat von monty: „Für mich ist das Thema Thermostatkopf erledigt. Jeder hat seine Meinung und das ist gut so. “ das sei dir auch unbenommen. Du darfst selbstverständlich selbst entscheiden wann du aus einer Diskussion aussteigst. Du musst dich auch nicht weiter zum Thema äußern. Nur von meiner Seite aus noch soviel dazu: Wenn, wie du sagst, das Ventil bei unterschreiten der eingestellten Temperatur (Absinken der Raumtemperatur) nicht mehr öffnet, dann frag ich mich wie soll dann wieder Wa…

  • Hallo, Zitat von Scotty: „Eine andere Möglichkeit wäre, wenn du in der Absenkphase nicht "Sparen" wählst sondern "Frost". Die Frosttemperatur stellt du hoch auf deine aktuelle Spartemperatur und die Spartemperatur um ein Grad höher.Spartemperatur darf nicht niedriger als Frosttemp. sein. “ bevor du die o.a. Möglichkeit wählst hätte ich noch eine Frage: In der Fachmannebene unter "Heizungsparameter gibt den Menuepunkt "Heizung aus bis zum tieferen Temp. Niveau". Was ist dort eingestellt? WE ist "…

  • Hallo, ist das im Keller bzw. wie warm/kühl ist die Umgebung? Ich frage deshalb, weil im Regler ist ein Temperatursensor für die Erfassung bzw. Einbeziehung der Raumtemperatur eingebaut. Der ist, wenn außerhalb der Therme eingebaut, aktiv. In der Fachmannebene ist er in den Grundeinstellungen mit 30% Anteil eingestellt. Wenn der Regler nun in kühler Umgebung arbeitet, dann könnte das eine Ursache sein das die Pumpe nicht abschaltet. Falls dem so ist, geh in die Fachmannebene in die Rubrik "Heizu…

  • Hallo, dann gehe ich mal davon aus, dass der FW 100 in der Heiztherme eingebaut ist? Gruß, Michael

  • Hallo, Zitat von Scotty: „OK, wie kann ich die Pumpe entsprechend "programmieren"? Einfach Zeitschaltuhr dazwischen geht ja nicht. Die hängt direkt an so einem Zusatzmodul der Gaskessel-Heizungssteuerung (Junkers IPM 2) ... “ ich würde dir gerne helfen, aber ohne Kenntnisse von der Anlage (Hydraulik, mit welchem Regler arbeitet die "IPM2) geht das nicht. Gruß, Michael

  • Hallo Ronny, mach dir keine Sorgen. Es muss auch ab und an mal etwas kontroverser diskutiert werden. Es soll ja Experten geben die den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen (wollen). Komplizierte Sachen ja, einfache geht nicht (mehr). Um bei deinem Anliegen zu bleiben: Wenn bei dir ab einem Zeitpunkt "X" die Nachtabsenkung beginnt, dann sinkt bei dir doch auch die Vorlauftemperatur, weil du ja des Nachts eine niedrigere Raumtemperatur (z.B. 16°C) eingegeben hast. Mit dieser Temperatur lässt sich nu…

Webutation