Search Results

Search results 1-20 of 650.

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

  • Wenn du HARZIGES Holz verwendest muss es Weichholz ( Kiefer?) sein. Wenn das gleichzeitig sehr trocken und kleinteilig gespalten ist, dann läuft der Holzvergasungsvorgang im Kessel zu schnell ab (Vortrocknen, ausgasen, ausglühen) und der Kessel raucht (ppm) Allerdings passt das nicht mit dem Restsauerstoff zusammen, denn hier würde Sauerstoffmangel die Folge sein. Meine These seit langem: zu trockenes Holz schadet den meisten Stückgut-Feuerungsanlagen genauso wie zu feuchtes Holz! Je trockener d…

  • Quote from Sven482: “Der eine Puffer kommt auf 72 Grad, nach längerer Zeit fängt dann der 2. Puffer an warm zu werden. Aber ich ich bekomme Sie nicht auf über 80 Grad. Ladomat Pumpe steht auf Stufe 3. ” Hallo , meiner Ansicht nach läuft deine Anlagegenau so wie sie soll! Der Laddomat lässt nur Wasser zu den Puffern, welches +/- 72°C hat. Der ERSTE puffer (serienschaltung) zeigt dann alsbald OBEN diese 72° an. Danach dauert es natürlich, bis das volle Puffervolumen des ERSTEN Puffers von oben nac…

  • Ich verwende auch das Schema in etwa wie Nr. 2. (habe aber mehrere Puffer in Serie) Das hat vor allem im Sommer den Vorteil dass kein Pufferabschnitt durchgeheizt werden muss bevor die WW-Ladung erfolgt. Und bei nur 800 L Puffer bei 490 L WW kannst du eine Verwirbelung des Puffers ohnehin kaum vermeiden, außer du verwendest eine TempDiff Steuerung. Und in ECHTEN Schichtenspeicher-Puffern wird sowohl das obere Vorlauf-Rohr als auch das untere Rücklauf-Rohr bis an die Spitze des jeweiligen Domes o…

  • Kurz angeschaut, du hast EINE PUMPE ZU VIEL im Heizkesselkreislauf. Diese saugt wohl die Klappe im Laddomaten in den noffenen Zustand. Die Pumpe im Laddomat hat 2 Funktionen: 1- bei kaltem Kessel macht sie einen "Kurzschluss-Kreislauf" nur intern im Kessel. 2- bei warmen Kessel schaltet eine Klappe um und der Kreislauf läuft beim Vorlauf raus (zu den Puffern OBEN) und beim Rücklauf zurück (aus den Puffern UNTEN) Natürlich gibts da auch fließende Mittelstellungen dazu. Mach mal die Zusatz-Pumpe e…

  • Hallo Phil-S, DANKE für deinen Beitrag! Leider habe ich es verabsäumt das Forum zu durchsuchen, und ich hatte eine ST81-Polensteuerung bereits als Ersatzteil im Haus, so dass ich die AK2005, die ansonst ja problemlos lief, mittlerweile abmomtiert habe. Nach dieser Info werde ich sie aber zu reparieren versuchen um wiederum eine Reserve im Haus zu haben. Werde versuchen einen 6,3V mit 105°C dazu zu löten. DANKE!

  • Hallo, mein Kessel läuft mittlerweile zufriedenstellend mit der neuen Steuerung. Frage 1 (sensoren) hat sich geklärt, ist so wie von mir vermutet. Die anderen Fragen sind noch offen, falls jemand helfen kann bin ich dankbar. Schöne Grüße

  • Meine AK 2005 ist vor einigen Tagen endgültig gestorben. Zuvor hat sie jeden Herbst macken gemacht, musste mittels Fön vorgewärmt werden um aus den Fehlermodus zu kommen. Jetzt kommt eine einfache Polen-Steuerung an den Vigas/Solarbayer dran.

  • Solarbayer/Vigas 40 kW Holzvergaser seit 2006 in Betrieb. Svens Turbos nachgerüstet. 3x die Düse und 2x die Ziegelsteine der Brennkammer erneuert. Mittlerweile wird die Düse mittels aufgepappten Feuerbeton geschützt, hält so schon 7 Jahre. Jetzt Original Steuerung kaputt, durch Billig-Steuerung ST81 ersetzt. Vor 4 Jahren Vigas 40kW drekt aus dem Erzeugerland für anderes Objekt gekauft, 2.200,- Euro. AK3000, läuft einwandfrei. Alles ohne Lambda etc. Zuvor Stahlkessel "Thermostrom" 60kW von 1974 b…

  • Hallo Freunde, ich habe es nach 14 Jahren geschafft, die original-Steuerung AK2005 meines 40kw Vigas/Solarbayer Holzvergasers zu schrotten. Stromausfall, weg war sie. Ersatz gibts um 300,- Euro, viel zu teuer. Glücklicherweise habe ich seit Jahren eine Reserve im Haus - und auch ordentlich verstaubt gefunden: eine nagelneue Tech ST81 zpid EU aus 2014, von Kotly gekauft. Anleitung natürlich nicht dabei, aber im Netz gefunden, sowohl das minimalistische Original als auch die etwas ausführlichere V…

  • Hallo Martin, schön dich zu lesen! Eine Frage zu deiner Entwicklung: teilst du die Düse horizontal in einen Unterteil aus Schamotte und einen Oberteil aus Guss? Oder liegt der Guss-Ring einfach auf der bestehenden Düse oben drauf? Kann mir beides gut vorstellen, vor allem die zweitere Variante ist ja recht einfach unzusetzen. Bei meinem Düsen-Aufbeton-Verfahren habe ich nur einen einzigen Nachteil festgestellt: durch die doch stark erhöhte Länge des Düsenkanals (ich habe es zuletzt etwas übertri…

  • Hallo Adrian, so wie sich das anhört ist dein Schornsteinzug wohl an der unteren Grenze für die starken Turbos. Mein Schornstein zieht meist wie Sau, mein Zugregler (Nebenluftvorrichtung) ist etwas unterdimensioniert und steht im Vollbetrieb meist ganz offen, so dass ich sicher höheren Unterdruck habe als laut Buch empfohlen wird. Ich habe auch im Brennraum unten keine Einbauten wie Zugumlenkungen usw. drin, das halte ich beim 40er für nicht notwendig da er ja ein wasserführendes Bodenblech hat …

  • Hallo Hammax, schön dich hier als Moderator wiederzusehen. Du hast die Verbesserung des Vigas damals ja fast wissenschaftlich betrieben - und wie man an deiner Signatur sieht wohl sehr erfolgreich. Der Schorni heißt hier "Rauchfangkehrer", und auch sonst nimmt man es in Österreich eher locker. Die freuen sich über jeden, der nicht auf Fernwärme oder Außenwandtherme umsteigt, damit ihnen das Familieneinkommen erhalten bleibt. Einen guten Teil ihres Einkommens bestreiten die Schornis hier dadurch,…

  • Hallo Anonymic, keine Lambdasteuerung zu nehmen beruht einfach darauf, dass 1. mein vorhandener Kessel ebenfalls "mit ohne" so zuverlässig läuft und 2. ich das Holz selbst im Überfluss im eigenen Wald habe, also nicht um Wirkungsgrad-Prozente kämpfen muss und 3. wir hier in Österreich sind, und da nicht die Welt im Alleingang retten müssen. Und jetzt weiß ich nicht wie ich die Numerierungs-Formatierung wieder wegbekomme...

  • Hallo, wenn das Feuerholz zu trocken ist hast du damit genauso Probleme wie mit allzu feuchtem Holz. Wobei die Vigas Holzvergaser für relativ feuchtes Holz gut geeignet sind. Ein Holzvergaserkessel mit unterem Abbrand arbeitet idealerweise mit mehreren Zonen: oben kalte Zone, darunter Vorwärmezone und ganz unten an der Düse Abbrandzone. Der relativ große Füllraum des 40ers bringt es mit sich, dass zu trockenes Holz dann auch bereits in der Vorwärmzone so heiß wird dass es brennt. Somit kommt der…

  • Hallo Freunde, nach längerer Abwesenheit darf ich im NEUEN FORUM mal wieder reinschauen und einen kleinen Erfahrungsbericht zum 10-jährigen Jubiläum geben: Ich heize seit 10 Jahren einen Vigas HV-Kessel mit 40 kW von Solarbayer. Es ist die alte Ausführung mit der AK2000 Steuerung, ohne Lambda und noch der alte quaderförmige Brennraum mit den Primärluftzuführungen hinten und der fix eingeschweißten "Brennkammer". Ich bin mit dem Kessel zufrieden und hatte kaum Probleme. im ersten Jahr musste ich …

  • Hallo Freunde, ich habe eine Frage zur Schornstein-Dimensionierung: Ich baue einen neuen Vigas/Solarbayer HV-Kessel in ein Zweifamilienhaus ein. Dazu muss ich einen neuen Schornstein (Edelstahl, isoliert) errichten. Der Kessel ist ein 40 KW Kessel Holzvergaser, der Rauchgas-Abgang hat 200 mm Durchmesser Die Höhe des Schornsteins von Kesselausgang bis zur Mündung über Dach sind ca. 10 Meter. Frage: welchen Innendurchmesser soll ich für den Schornstein wählen, damit guter Zug gewährleistet ist? Da…

  • Hohlbrand

    helhof - - Vigas / Solarbayer Heizkessel

    Post

    Vergessen: Ich heize auch teilweise fast ausschließlich mit Weichholz (Schadholz, relativ feucht) Einzelne Hartholzstücke mittig in den Füllraum eingelegt helfen dabei ebenfalls enorm, dass sich der Abbrand gleichmäßiger verteilen kann.

  • Hohlbrand

    helhof - - Vigas / Solarbayer Heizkessel

    Post

    Hallo Ich heize seit 8 Jahren mit dem Vigas 40 alte Version (quaderförmiger Brennstoffraum bis zum Boden) und kann zum Thema Hohlbrand berichten: 1. Je mehr alter Asche unten im Brennstoffraum liegenbleibt desto besser brennt der Kessel. 2. Ich habe aus der Befüllung eine kleine Wissenschaft gemacht: ich fülle die Kuhle über der Brennerdüse mit kurzem Kleinholz, bis sie auf ein Niveau mit der umgebenden Asche gefüllt ist. Darauf kommt der Anzünderwürfel. Danach lege ich die gesamte Fläche des Fü…

  • Hallo Freunde, nach langer Zeit ein paar kleine Frage: Ist bei den großen (60/100kW) Vigas/Solarbayer-Kesseln die originale "LC" Lambda-Regelung mittlerweile ausgereift und empfehlenswert? Lohnt sich der Aufpreis für LC grundsätzlich? Immerhin beträgt bei Solarbayer der Preisunterschied zwischen 100E und 100LC ganze 2.200,- Euro, Danke für eure Beiträge! HelHof Hintergrund: ich heize seit 8 Jahren mit einem Solarbayer 40 kw (AK 2005 ohne Lambda) recht problemlos. Jetzt haben wir aber ein größere…

  • Hallo Freunde, ich habe seit 7 Jahren einen Vigas 40 mit Laddomat 21 mit 72°-Thermoelement in Betrieb. Die Rücklaufanhebung funktionierte bisher störungsfrei, Kesselvorlauf war immer konstant bei 72 bis 74 Grad. Seit einigen Tagen aber läuft der Kessel mit 78 bis 80 Grad Vorlauftemperatur bei kaltem Kesselrücklauf (= Puffertemp.). Sobald die Kesselrücklauftemperatur über 50 Grad steigt geht auch die Vorlauftemperatur nochmals hoch, bis 85 Grad und mehr. Die Laddomat-Pumpe läuft definitiv (Stufe …