Abgasbremse/Abgasturbo Atmos P14

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 10581

      Abgasbremse/Abgasturbo Atmos P14

      Hallo,
      hier im Forum wurde ja in den letzten Tagen oft nach den Abgasturbos gefragt.
      Da ich mir auch seit einigen Wochen Gedanken zu dem Thema gemacht habe.

      Wie ich die Abgastemperatur meines Pellet Kessels senken kann,
      habe ich mir in der letzten Zeit das Material für Rauchgasbremsen/Abgasturbos (wie man die auch nennen mag) bestellt.

      Ich wollte eigentlich schon früher damit anfangen aber die Lieferung der Teile hat recht lange gedauert da in der Firma wo ich bestellt habe nur schnarch Nasen rumlaufen.
      Ich habe mir eine Stahl Förderschnecke 100mm Durchmesser bestellt und daraus 3 Stücke von 46cm Länge geschnitten und auf ca.94-95mm Durchmesser eingeschliffen (mit der Flex und einer Fächerscheibe).

      So das sie in die [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon] Röhren passen. In der Mitte der Förderschnecke habe ich ein 1 Zoll Schwarzes Rohr eingesetzt und werde für den ersten Versuch die Öffnung der Rohres auf lassen, um zu sehen ob der Zug auch noch reicht.
      Wenn das gut klappen sollte und ich mir den Keller nicht ausräuchre werde ich nach und nach die Öffnungen mit Mineralwolle schließen.






      Ich habe mir ein recht schnell reagierenden Temperaturfühler ins Rauchrohr eingebaut und werde über Winsol die Daten auslesen und auch Screenshots einstellen.
      Hier einer der Letzten mit Original Atmos Abgasbremsen.



      Ich hoffe das ich morgen Abend den ersten versuch mit den Förderschnecken Abgasbremsen machen kann, heute hat die Solaranlage gut was runter geschaft.

      Wenn ich brauchbare Ergebnisse habe oder auch Fehlschläge habe werde ich berichten
      Grüße
      Peter

      Viessmann Vitola-Biferral ÖL-Kessel
      Paradigma Solarthermie mit 10m² Vakuumröhrenkollektoren
      1100 L Pufferspeicher mit [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]
      Tulikivi Specksteinofen mit [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]
      Atmos P14

      Meine Heizung:
      nrwbank.de/de/themen/wohnen/13…r_Asse_Bildergalerie.html
      • 2

      • # 10595
      Hallo Peter,
      ich bin dann echt gespannt auf Deine Ergebnisse. Besonders darauf, ob man langfristig dann auch eine Einsparung erzielen kann. :thumbup:
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 3

      • # 10596
      Noch brennt der A25 aber es schaut ganz gut aus.
      Grüße
      Peter

      Viessmann Vitola-Biferral ÖL-Kessel
      Paradigma Solarthermie mit 10m² Vakuumröhrenkollektoren
      1100 L Pufferspeicher mit [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]
      Tulikivi Specksteinofen mit [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]
      Atmos P14

      Meine Heizung:
      nrwbank.de/de/themen/wohnen/13…r_Asse_Bildergalerie.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von peterlustig ()

      • 4

      • # 10597
      So der erste Heizvorgang mit den Abgasbremsen ist durch, hier zum vergleich der erste schon mal eingestellte Screenshot und der heutige.








      Ich habe zuerst die Öffnung des Stahlrohres auf gelassen und das Ergebnis war eine Höhere Abgastemperatur wie vorher :nixweiss:

      Aber der Grund dafür konnte eigentlich nur der sein, das der Rauchgasstrom der jetzt durch das noch offene oberste 1 Zoll Rohr strömte genau den Fühler traf (den ich im Bogen des Rauchrohrs sofort hinter den Rauchrohrstutzen eingebaut habe)
      Das ist auf den Bild mit dem Roten Kreiß 1 zu sehen.

      Dann habe ich im Laufenden betrieb die 1 Zoll Rohre mit Mineralwolle dicht gemacht, was zwar etwas die Temperatur sinken ließ aber im ersten Moment doch etwas enttäuschend war.
      Das ist auch bei Ring 1 zu sehen das es nicht sofort runter ging, dann vielen mir wieder meine Fliesenstücke ein mit den ich schon mal versuchsweise die Öffnungen des Edelstahl Blechs zwischen Brennraum und Wärmetauschen sitzt verkleinerter habe.
      Das brachte dann das Ergebnis welches die Temperatur unter 140 Grad brachte.
      Zwischen durch habe ich die Fliesenstücke nochmal raus genommen und die Temperatur ging wieder hoch , (wie bei Ring 2 gut erkennbar) nach dem Einsetzen wieder runter.
      Das mit den Fliesen war für mich doch eine Überraschung,



      Ich werde den März über mal schauen ob das eine errechenbare Einsparung bring,
      Grüße
      Peter

      Viessmann Vitola-Biferral ÖL-Kessel
      Paradigma Solarthermie mit 10m² Vakuumröhrenkollektoren
      1100 L Pufferspeicher mit [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]
      Tulikivi Specksteinofen mit [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]
      Atmos P14

      Meine Heizung:
      nrwbank.de/de/themen/wohnen/13…r_Asse_Bildergalerie.html
      • 5

      • # 10612
      Mit welcher Leistung läuft Dein Kessel? Meiner mit etwa 11,5 kW und ich habe ohne Umbauten eine Abgastemperatur zwischen 130 und 140 Grad (je nach Verschmutzungsgrad des Fühlers und natürlich Reinigungszustand. Sprich: wenn der Kessel frisch gereinigt ist, ca. 134 Grad, nach zwei Wochen Betrieb ca. 142 Grad. Ich muss allerdings auch regelmäßig den Fühler putzen, sonst kann es sein, dass der mir bei frisch geputztem Kessel plötzlich 122 °C anzeigt.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 6

      • # 10613
      Hallo,
      die Leistung liegt bei ca.12KW.
      Ich hatte letzten Montag den schwarzen Mann zum messen des P14 im Haus.
      Der hat 135 Grad gemessen (P14 im Original Zustand) da hatte ich 147 Grad auf meinen Fühler. Jetzt wäre eine neue Messung vom Schornie Interessant mit den eingebauten Abgasbremsen.
      Staub war bei der Messung 0,02.
      Ich habe allerdings den Fühler für die Rauchgastemperatur direkt am Rauchrohrstutzen im 90 Grad Bogen (im Deckel der Reinigungsöffnung ) dort ist die Temperatur ja recht hoch.
      Dort komme ich einfacher zu Fühler reinigen dran.



      Ich finde eine Reduzierung der Temperatur um 10-15 Grad an diesen Punkt schon ganz ok, jetzt um 13:00 ist der Brenner wieder angesprungen.
      Mal sehen wie es beim zweiten lauf aussehen wird. Heute brauch ich die Tür ja auch nicht mehr im Betrieb aufmachen, mal abwarten wie das im Winsol aussehen wird.
      Grüße
      Peter

      Viessmann Vitola-Biferral ÖL-Kessel
      Paradigma Solarthermie mit 10m² Vakuumröhrenkollektoren
      1100 L Pufferspeicher mit [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]
      Tulikivi Specksteinofen mit [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]
      Atmos P14

      Meine Heizung:
      nrwbank.de/de/themen/wohnen/13…r_Asse_Bildergalerie.html
      • 7

      • # 10614
      Als bei mir der Heizungsbauer gemessen hat, benutzt er dazu die gleiche Öffnung, in die ich auch den Abgasfühler stecke. Und dort misst der ca. 20 Grad mehr als ich. Mein Fühler steckt allerdings in einem Tauchrohr, das erklärt die Differenz. Haben m.W. auch andere hier. Ich stelle mal demnächst ein Foto ein, wo mein Fühler steckt. Bin jetzt über Fasnacht nicht daheim (Fasnachtsflüchtling).
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 8

      • # 10615
      Hallo,
      hier Bilder zum vergleichen,
      eines von Mitte der Woche



      hier das Ergebnis vom heutigen heizen.





      Ich werde morgen den Kessel und den Fühler sauber machen und vermutlich am Dienstag einen neues Bild eistellen.
      Grüße
      Peter

      Viessmann Vitola-Biferral ÖL-Kessel
      Paradigma Solarthermie mit 10m² Vakuumröhrenkollektoren
      1100 L Pufferspeicher mit [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]
      Tulikivi Specksteinofen mit [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]
      Atmos P14

      Meine Heizung:
      nrwbank.de/de/themen/wohnen/13…r_Asse_Bildergalerie.html
      • 9

      • # 10651
      Hallo,
      heute früh war ein weiteres mal nachheizen nötig.
      Den Kessel und den Rauchgasfühler habe ich gestern sauber gemacht.
      Ich erkenne keine großartige Veränderung zum letzten Bild.




      Jetzt werde ich mal bis Mitte März alles so laufen lassen
      und dann meinen Verbrauch an Pellets mit den erzeugten KWh vergleichen.
      Mal sehen was dabei raus kommt, dann melde ich mich wieder.
      Grüße
      Peter

      Viessmann Vitola-Biferral ÖL-Kessel
      Paradigma Solarthermie mit 10m² Vakuumröhrenkollektoren
      1100 L Pufferspeicher mit [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]
      Tulikivi Specksteinofen mit [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]
      Atmos P14

      Meine Heizung:
      nrwbank.de/de/themen/wohnen/13…r_Asse_Bildergalerie.html
      • 10

      • # 10773
      Hallo,
      das Ergebnis lässt noch auf sich warten.
      Auf Grund der Wetterlage war der P14 das letzte mal am 06.03. am heizen,
      Solar und Ofen mit WT habe die Arbeit übernommen.
      Der P14 hat im März erst 4x den Puffer geladen,
      somit gibt es noch kein Aussagefähigen Ergebnis.
      Das Positive daran ist, ich habe diesen sogenannten Winter grade mal 1060kg Pellets verfeuert :happy1:
      Grüße
      Peter

      Viessmann Vitola-Biferral ÖL-Kessel
      Paradigma Solarthermie mit 10m² Vakuumröhrenkollektoren
      1100 L Pufferspeicher mit [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]
      Tulikivi Specksteinofen mit [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]
      Atmos P14

      Meine Heizung:
      nrwbank.de/de/themen/wohnen/13…r_Asse_Bildergalerie.html
      • 11

      • # 11028
      Hallo,
      ich habe jetzt mal für März ( bei nur 7 Starts auf Grund des guten Wetters) nachgerechnet.
      Ich bin jetzt auf Verluste von ca.16% gekommen, wenn ich über den Sommer den Kessel noch besser Isoliere könnte noch ein wenig raus zu kitzeln sein.
      Aber mit einen Wirkungsgrad von ca. 84% kann ich erst mal leben, der kosten Einsatz war mit ca. 70€ auch zu verkraften und wird wohl auch schnell rausgeholt sein.
      Hatte vorher ca.77%.
      Heute war der P14 das letzte mal für diese Session in Betrieb gewesen, ich hab ja noch den Öl Kessel und ab der neuen Woche soll der den Puffer nur noch im Oberen 1/3 Laden das die Solaranlage besser ausgeschöpft wird.
      Und ich habe bestimmt noch 3000L Öl im Tank und das Zeug soll ja nicht schlecht werden.
      Grüße
      Peter

      Viessmann Vitola-Biferral ÖL-Kessel
      Paradigma Solarthermie mit 10m² Vakuumröhrenkollektoren
      1100 L Pufferspeicher mit [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]
      Tulikivi Specksteinofen mit [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]
      Atmos P14

      Meine Heizung:
      nrwbank.de/de/themen/wohnen/13…r_Asse_Bildergalerie.html

    Webutation