Durchschnittliche Lebensdauer ATMOS HV

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
    • alfons schrieb:

      Hallo Jörg,

      Wo das Glutbett an die Hintenseite anliegt (Kesselrückwand) wird das eisen angefressen durch die freikommende Saure (Eichenholz!). Da habe ich senkrecht eine 2 cm Schamotplatte gestellt, so ist das ein Eisenschutz.

      mfg
      Alfons
      Moin,

      Habe zum Schutz vor die Rückseite ein 2 mm Blech gestellt. nach 4 abbränden zwar leicht verzogen aber kein Teer dran.

      0 abbrände
      4 abbrände

      Und nach 8 Stunden nach Ende des Ausbrandes immer noch Glut.

      Grüße
      Dobia
      _________________
      DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dobia ()

    Webutation