handbeschickter kessel oder automat ???

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 11542

      handbeschickter kessel oder automat ???

      hallo



      - wer plant aktuell eine kohleheizung ?

      - ich frage mich derzeit ob ein automat - nicht besser ist wie ein handbeschickter kessel

      - wenn ichs richtig kapiert hab regelt die steuerung per laufzeit der förderschnecke / gebläse die leistung - natürlich in " feuerungstechnisch-bedingten " grenzen

      - wenn der automat sprich dessen min + max leistung gut aufs haus abgestimmt wäre - brauch ich viel weniger zu puffern ???

      der handbeschickte erzeugt seine energie ja schneller - sprich ich muss den überschuss puffern - bei mir müsste ich leider 3-4.000 L voll machen

      - und ich muss ihn 1x am tag anzünden

      ist das erstmal so richtig ?????

      gruss michl
      • 2

      • # 11561
      Hallo Michl,

      zu Deinen Fragen muß ich Gegenfragen stellen um Dein Problem zu entpuzzlen.

      Du planst eine komplette Kohleheizung, oder?
      Wir mit unseren Holzvergaser sprechen von Handbestückt wenn wir den Feuerraum vol [lexicon]Holz[/lexicon] legen - Tür zu- und warten 4- 6 Stunden je nach Holzart und Kessel Größe bis er runter gebrannt ist. Automat wäre in diesem Fall ein PelletKessel der sich über eine Förderschnecke seine Pellet aus dem Bunker holt.
      Dann schreibst Du von einer Förderschnecke diese gibt es nur für Pellet Kessel. Ich denke doch nicht das Du die Kohle per Förderschnecke an Deinem Kohlekessel benötigst. So etwas kenne ich vom Kraftwerk her die Kessel waren über 5 Stockwerke hoch.
      Für alle beide Arten benötigst Du Puffer um die Wärme die im Kessel erzeugt wird zu speichern. Sonst müßte der Pelletkessel alle paar Minuten neu zünden und den Kessel hochfahren. Da macht die Zündungsspirale nicht lange mit.

      Gib uns doch mal mehr Daten bekannt was Du vorhast unter welche Bedingungen bei Dir anliegen. Gehe doch mal hier Errichtung neuer Heizungsanlagen und Umbau alter Heizungsanlagen kopiere diesen Fragekatalog in Deinen anfgefangenen Thread. Wir können Dir dann auf Grund Deiner Anforderungen unsere Erfahrungen Dir mitteilen.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 3

      • # 11567
      Hallo Jürgen,
      natürlich gibt es Automatik Kohlekessel mit Förderschnecke.
      Funktioniert wie bei einem Pelletter nur eben mit Kohle. Verbrannt wird dann Kleinkohle. System funktioniert sehr gut im Allgemeinen. Der große Vorteil ist neben der Bequemlichkeit auch kaum Kohlestaub im Heizungsraum. Geht man dann noch soweit den Bunker dementsprechend mit einer Schnecke auszurüsten wird die Angelegenheit noch bequemer und sauberer.

      Ralf
      NMT-HVG 40 Sekundärluft nach Lambda. 3000-Liter Puffer. Buderus Ölkessel 40 KW. [lexicon]Laddomat[/lexicon] 78° Patrone. 310m² beheizte Fläche, freistehendes verwinkeltes Gebäude nach EneV 2009 gedämmt. WW mit Boiler und Zirkulationspumpe.
      • 4

      • # 11569
      Hallo Ralf,
      in einem solchen Klein Format habe ich es noch nicht gesehen. Ich kenn es eben nur in der Größe als ich im Kraftwerk gearbeitet habe. Vor der Wende hatte ich einen GK Kessel und habe dort auch neben Steinkohle Brikett Braunkohle geheizt. Aber die Stückgröße war eben sehr unterschiedlich.
      Für diesen Kesseltyp den Du meinst müßte es ja Siebkohle sein. Wenn dann muß die aber sehr trocken sein, sonst klumpt sie. Die Frage ist ob sich so eine Anlage lohnt für den Hausgebrauch. Die Anlieferung dieser Kohle ins Haus bzw. Bunker usw. Da würde ich doch Pellet vorziehen!
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 6

      • # 11697
      Hallo Jürgen,
      die kleinkohle ist nicht zu verwechseln mit feinkohle.

      kotly.com.pl/kategoria-kessel-…d-feinkohle-118.html?l=de

      Funktioniert sehr gut, ich habe bereits einige Anlagen im Betrieb gesehen. Ich muss ehrlich gestehen soetwas einer Pelletanlage vorzuziehen. Kohle enthält bekanntlich bedeutend mehr Energie. Viel geringere Lagerflächen.

      Ralf
      NMT-HVG 40 Sekundärluft nach Lambda. 3000-Liter Puffer. Buderus Ölkessel 40 KW. [lexicon]Laddomat[/lexicon] 78° Patrone. 310m² beheizte Fläche, freistehendes verwinkeltes Gebäude nach EneV 2009 gedämmt. WW mit Boiler und Zirkulationspumpe.
      • 7

      • # 11789
      hallo ralf

      genau diese dinger schwirren mir derzeit im kopf rum

      kannst du was über die gesehenen berichten ? - evtl. einen kontakt zu den betreibern herstellen ?

      ich such mir derzeit einen wolf über die "kohle-automaten" - ich find sogut wie nix !

      und leider kann ich kein polnisch - tschechisch .
      • 8

      • # 11790
      Der Link ist doch deutsch. Wenn Du sie anschreibst die meisten haben einen der deutsch kann und andere Sprachen.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 9

      • # 11791
      hallo jürgen

      war evtl. missverständlich geschrieben
      ich suche betrieber - ein forum wo man sich über die dinger informieren kann

      kotly oder andere sind ja nur händler von denen werde ich kaum was negatives - schwächen der einzelnen verschiedenen modelle erfahren geschweigedenn " langzeiterfahrung im realen betrieb "

      gruss michl
      • 10

      • # 11792
      Ich habe versucht etwas zu finden über diese Kessel Art, Test - Kritik - Forum unter diesen Begriffen findet man meistens etwas. aber hier war nichts zu finden.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 11

      • # 11793
      @ jürgen
      erstmal danke für deine mühe

      hoffentlich meldet sich der ralf nochmal zum thema

      er ist derzeit der einzige den ich gefunden habe wo aus der praxis raus was berichten könnte

      und das ist für mich pers. das einzige was zählt.

      ps. bitte entschuldigt meine kleinschreibung - ich brauch sonst leider ewig .
      • 12

      • # 11805
      Hallo Michl,
      habe dir die Adresse eines ehem. Schulkameraden zugesandt. Er betreibt eine derartige Anlage seit einigen Jahren und ist sehr zufrieden damit. Leider habe ich die Telefonnummer nicht , steht in keinem Telefonverzeichnis.

      Ralf
      NMT-HVG 40 Sekundärluft nach Lambda. 3000-Liter Puffer. Buderus Ölkessel 40 KW. [lexicon]Laddomat[/lexicon] 78° Patrone. 310m² beheizte Fläche, freistehendes verwinkeltes Gebäude nach EneV 2009 gedämmt. WW mit Boiler und Zirkulationspumpe.
      • 13

      • # 13226
      Moin Michl,
      Habe Deine Anfrage leider erst heute gelesen. Ich hoffe das meine Nachricht nicht zu spät kommt.
      Anbei ein Link in dem ich meine Erfahrungen vom Kauf 2011 bis heute dargestellt habe.
      holzvergaser-forum.de/index.ph…kohle-pelletkessel-ist-da
      Für mich ist es interessant Mitstreiter für diese Art Heizkessel zu finden.
      Jeder muss mit seiner Heizung zufrieden sein darf aber nicht Knecht Selbiger werden.
      Ich hoffe der Zwischenton ist verständlich.
      Für alle Fragen stehe ich Dir und allen anderen Interessenten gern zur Verfügung.
      Gruß Michael
      • 14

      • # 15959
      Moin Michl,
      Was ist aus Deinen Plänen geworden.
      Es wäre doch schön wenn wir etwas interessantes hören könnten.
      Mein Kessel läuft seit der 1. Revision wie geschmiert.
      Habe jetzt seit Anfang März verschiedene Einstellungen getestet und verändert.
      Gruß Michael

    Webutation