A25 Einstell Problem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 11573

      A25 Einstell Problem

      Hallo Leute,

      ich bin neu hier und muß gleich mit einem Probem aufwarten,
      Habe einen DC32S umgebaut auf Pellets , hat auch alles funktioniert.
      Die Komplette Anlage (Holzvergaser mit 2k Puffer) habe ich selbst gebaut und in die Oelheizung integriert.

      Nun hab ich das Prob. das wenn ich auf "on" stelle, der Brenner mir im Display anzeigt:(links) Aus (rechts erscheinen dann die einzelnen Fühler abwechselnd)
      Hatte den Brenner resetet und erstmal bis auf die 15 auf 2 nichts verändert.
      Modul AD03 ist verbaut.

      Anfangs hat er mir angezeigt Abgastemperatur Zu Hoch !
      Daher das restet, war dann auch weg.

      Sorry wenn ich so blöd frage , aber ich blicke bei den Einstellungen nicht so wirklich durch.

      Die Berechnung hatte ich gemacht, die Schnecke fördert in 10min 2,8 KG ergibt bei 30,6 KW T4= 17 , T6 10

      Für euere Hilfe schonmal vielen Dank !
      • 2

      • # 11574
      Du hast also S6 nicht auf 4 eingestellt lt. Anleitung?

      Auch solltest du nochmal kontrollieren, ob die Fühler richtigen Kontakt in den anschlussklemmen habenund, ebenso wichtig, ob du Null und Phase am 230V Anschluss nicht vertauscht hast
      Don't blink!

      _______________

      D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l
      Alles gesteuert per ACD01

      + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung


      P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!
      • 3

      • # 11575
      Hallo 855,

      danke für die rasche Antwort, hatte ich glatt übersehn die Einstellungen, habs aber beim entsprchenden Anschußplan gefunden:
      Systemeinstellung der Parameter: S6 = 4, S14 = 13, S15 = 2, war jetzt noch alles überprüfen.
      Also Verwechslung Null und Phase schließe ich aus , sonst müßte an der Klemme vorne am Brenner und an der Steckdose für die Schnecke
      auf blau Saft anliegen, was nicht der Fall ist.
      Habe den Stecker für die Fühler auch kontrolliert, ist alles fest eingeklemmt und die Temperaturen der einzelnen Fühler werden korrekt angezeigt.

      Die Anzeige ist auch nach einstellen der o.g. Parameter die gleiche die einzelnen Temperaturen werden angezeigt links steht "Aus" und was mir auffiel rechts unter den Temeraturen
      befindet sich ein Zeichen sieht aus wie 2 Sterne übereinanderund links ein Stern.
      • 4

      • # 11577
      Die Anzeige sieht erstmal ok aus - nun musst du halt schauen, über welchen Symbolen die Sterne zu sehen sind. Damit wird angezeigt, welche Funktion gerade in Betrieb sein sollte (S. 36 der Anleitung)

      Evtl. erkennt die Steuerung anhand der Messwerte einfach keinen Heizbedarf und tut daher nichts, denn die Anzeige "Aus" signalisiert ja, das der Brenner noch nicht einmal versucht, anzulaufen. Da sollte man die Speichertemperaturen und die Solltemperaturen nochmal überprüfen, bzw auch sicher sein, das die Fühler jeweils richtig zugeordnet sind.

      Das müsste ich jetzt auch aus der Anleitung lesen, denn ich lasse den Kessel sowie den Brenner mittels der ACD01 steuern, da ist das einstellen etwas völlig anderes.
      Don't blink!

      _______________

      D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l
      Alles gesteuert per ACD01

      + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung


      P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!
      • 5

      • # 11580
      Danke für deine Hilfe, sehr nett von dir !

      Die werkseitig festgelegten Solltemperaturen waren meines Erachtens schon unterschritten TV 45° und TS etwas um die 37°
      werde aber alle Einstellungen nochmal überprüfen.
      Bei den Fühlern ist ja egal ob weiß oder braun auf Masse gelegt ist, wie es in der Anleitung steht, sollte halt einheitlich sein.
      Ich denke wenn die Anleitung in einem richtigen deutsch geschrieben wäre, wärs etwas einfacher zu verstehn,
      das sich Atmos, bei den Umsätzen immer noch keinen richtigen Translator leisten kann, verwundert mich schon etwas.

      Evtl.habe ich den Fehler gefunden:

      m) S14 = 13….. Reservefunktion als Umkehrfunktion des Eingangs für die Steuerung der Pumpe
      im Kesselkreis von der Brennerregulierung (Ausgangskabel mit Stecker - weißer Innenbereich)
      mittels Modul AD02 bzw. AD03. Es handelt sich um eine Funktion, bei der die Pumpe im Kesselkreis mit dem Modul AD02 bzw. AD03v, geschaltetem in Serie mit dem in Paneel des Kessels
      eingebauten Thermostat der Pumpe, gesteuert wird. Diese Art der Pumpensteuerung ist für einen
      beliebigen Pelletkessel ATMOS verwendbar und wird daher von uns empfohlen. Vor dem Aktivieren
      dieser Funktion ist unter die Haube des Kessels der Modul AD02 bzw. AD03 einzubauen und
      der Fühler TK zu installieren. Nach dem Anlauf dieser Funktion sind deren Temperaturparameter
      S37, S38, S39, S40 zu überprüfen und ggf. einzustellen

      Bei meinem Kessel ist kein Pumpenthermostat vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lames () aus folgendem Grund: Nachtrag

      • 6

      • # 11581
      Eben hab ich mir mal meinen eigenen Brenner angeschaut, war eh grad im Keller - es scheint so, als seien bei dir die Reserveausgänge angesteuert, was m.E. Nicht richtig ist.
      Ich würde nochmal sämtliche Einstellungen des Brenners genau mit dem Handbuch abgleichen, bei mir hat es auch an einer versteckten Einstellung gelegen, das die Anlage nicht ansprang...
      Don't blink!

      _______________

      D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l
      Alles gesteuert per ACD01

      + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung


      P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!
      • 8

      • # 11583
      Auch bei deinem Kessel sollte eines vorhanden sein - allerdings als kapillarfühler, der auf das einstellrad "kesselpumpe" auf dem Kessel selber geht.

      Mann, bin ich froh, die ACD01 eingebaut zu haben :)
      Don't blink!

      _______________

      D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l
      Alles gesteuert per ACD01

      + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung


      P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!
      • 9

      • # 11584
      Erst einmal herzlich willkommen in unserem Forum. Wie Du schon gemerkt hast, kommen gleich die Hilfe Antworten.
      Du hast von einem Umbau geschrieben. Kannst Du das in einem anderen Thread wenn möglich mit Bild beschreiben, das hat aber Zeit.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von juergen ()

      • 10

      • # 11585
      Der Kessel DC32S ist eine ganz einfache Ausführung ohne Schamott und so, habe ich seinerzeit bewußt so gewählt.
      Der hat kein Einstellrad für die Kesselpumpe. Hatte bei Atmos (Rentsch) nachgefragt, ob die Leitung einfach blind gelegt wird
      weil mir beim Anschluß des Kabelbaums auffiel, das der eingezeichnete Thermostat für die Pumpe ja fehlt, dort meinte man
      das der nicht angeschlossen werden muß. Evtl. liegt ja da der Hase im Pfeffer.
      Habe lediglich den TK-Fühler eingebaut und angeschlossen.
      Eben nochmal die Parameter S37 bis 40 überprüft und 40 auf 1 gestellt, keine Änderung.
      • 11

      • # 11586
      Hallo Jürgen,

      danke für das herzl. Willkommen !

      Kann demnächst gerne einen Thread eröffnen in dem ich den Umbau ausführlich schildere, aber zunächst muß
      das Teil mal laufen.
      Habe im Moment das Prob, das es mit dem Wetter eher bescheiden aussieht und meine 25 m² Röhren auf dem Dach kein warmes Wasser
      liefern, die hatte wohl den Puffer noch etwas über 70° gebracht (vorgestern) jedoch sind die soweit aufgebrauch und kriege
      ich den Brenner nicht zum laufen, muß er wieder ab und mit Scheitholz, warmes Wasser erzeugt werden, was ich eigentlich vermeiden wollte.
      • 12

      • # 11587
      Ok, einen hab ich noch...

      Hast du die interne Verdrahtung des Kessels nach Schema korrekt geändert?

      Da muss nämlich das eine oder andere ab- bzw abgeklemmt werden, tut man dies nicht alles korrekt, so tut der Brenner garnichts...

      Nach dem PDF, das ich gerade hier habe, wäre das Schema 15B zuständig (zumindest, wenn du einen 5pol Stecker am Brenner hast)
      Don't blink!

      _______________

      D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l
      Alles gesteuert per ACD01

      + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung


      P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!
      • 13

      • # 11589
      Diese Schema ist richtig :

      25. Elektrisches Schaltschema für Kessel DCxxS(X), CxxS,
      ACxxS, DCxxRS mit dem Saugzugventilator - Model 2012
      - mit 6 polliger Stecker und mit Modul AD03 für die Ventilatorsteuerung
      und Steuerung der Pumpe im Kesselkreis

      nur das die AC07X nicht angeschlossen wird xD
      • 14

      • # 11590
      Gut, nach neueren Unterlagen ist dann wohl Schema 25 korrekt.

      Ich glaube im Moment an einen kupferwurm... Du hast alle Anschlüsse entsprechend dem Kleingedruckten geändert? Die Brücke "F" eingesetzt?
      Sonst alles korrekt verkabelt (an- und vor allem abgeklemmt nach Schema)
      Sowas (unter anderem) hatten wir hier mal mit nem D20P, da war auch nur irgendein Draht nicht abgeklemmt und nichts ging...
      Don't blink!

      _______________

      D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l
      Alles gesteuert per ACD01

      + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung


      P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!
      • 15

      • # 11591
      Normalerweise ist es bei dem Umbau schon schwer einen so gravierenden Fehler zu machen,
      da der neue Kabelbaum zu 90% vorkonfektioniert ist, wie auch die Brücke usw.

      Ich denke da eher an eine Einstellung, die Diagnose sowie alle Test laufen ohne "Alarm" ab.

      Schon merkwürdig, obwohl man sollte jede Möglichkeit in Betracht ziehen, deshalb baue ich den ganzen
      Kram , nachdem ich morgen mit dem Technikmeister von Atmos telefoniert habe, wieder auseinander und überprüfe
      jeden Anschluß.

    Webutation