Es ist vollbracht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 51

      • # 16518
      Beispiel:

      Wenn du eine Temperaturerhöhung um 6K haben willst: Heizleistung netto 14 KW, Volumen 1000 ltr., Temp. Diff 62K = 1000 x 1,16 x 62= 71920W : 14000 = 5,13 Std.
      Diff 68K = 1000 x 1,16 x 68 = 78880W : 14000 = 5,63 Std.
      Lösung: 0,5 Std. Alles klar?
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 52

      • # 16519
      Jetzt gab es noch eine super Erklärung dazu. Die Schichtung im Puffer sollte bei einer langsameren Erwärmung unter Umständen auch besser sein.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 53

      • # 16522

      ch71 schrieb:

      Wenn den Kessel heißer machst, muss die Durchflussmenge kleiner werden, bzw. die RLA schickt weniger in den Puffer und dieser lädt der langsamer, wenn auch heisser.


      Sprich ich müsste den Laddomaten auf Stufe 2 stellen? immo ist er auf Stufe 3
      • 54

      • # 16523

      Silverstar schrieb:


      Sprich ich müsste den Laddomaten auf Stufe 2 stellen? immo ist er auf Stufe 3

      Die Pumpen-Einstellung ändert an der Ladeleistung NICHTS
      Denn der Laddomat macht einfach immer dann den Weg vom Kessel zum Puffer auf wenn das Kesselwasser heisser ist als der Schaltpunkt der Patrone.
      Wenn das Wasser kälter ist als der Schaltpunkt der Patrone dann läuft das Wasser im Kreis - vom Kessel raus und gleich wieder rein

      die Stufe 1 2 3 sagt lediglich aus wie viel die Pumpe an Wasser fördert. Der Laddomat wird aber davon unabhängig immer genau so viel Wasser in den Puffer schicken wieviel der Kessel auf die Solltemperatur erwärmt hat. Nicht mehr und nicht weniger...

      Die Stufe muss aber immer so gewählt werden dass die LAdeleistung der Pumpe ausreicht um das erwärmte Wasser aus dem Kessel zu bekommen... Sonst kommts zum Wärmestau im Kessel

      Bernhard
      ATMOS GSX50 + Flammtronik + CO-Messung, 20000 Ltr. Puffer + 50m² Solar + UVR1611 - alles Eigenplanung & Eigenbau
      Schema ...KLICK...
      www.Bernhard-Hartl.com
      • 56

      • # 16526
      Und welche Pumpleistung ausreicht, lässt sich ausprobieren. Stufe 1 sollte man aber vermeiden (jedenfalls bei den Standardpumpen). In der Regel reicht Stufe 2 (bei mir zumindest locker). Das spart gegenüber Stufe 3 auf die Dauer doch einiges an Strom.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 60

      • # 16530
      Zitat: "Die Rücklauftemperatur in den Kessel sollte mind. konstant 6 °C über der Öffnungstemperatur der eingesetzten Patrone liegen."

      Erkläre mir bitte mal wie du permanent eine um 6°C erhöhte Temperatur über die der eingesetzten Patrone halten willst!
      Ich war bis dato der Meinung, dass die von der eingesetzten Patrone vorgegebene Temperatur gehalten wird, komme was da wolle. Egal wie hoch die Temperatur des vom Kessel abgehende Kesselwasser auch ist,
      natürlich höher als die Öffnungstemp. der Patrone. Das einzigste was passieren kann ist, bei zu niedrigem Kesseldurchsatz, eine stetig ansteigende Kesseltemp. weil zu wenig Durchsatz da ist. Aber die Rückflusstemp.
      bleibt gleich groß der Temp. der Patrone.
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 61

      • # 16531

      ch71 schrieb:

      Hi, warum ist Stufe 1 schlecht?

      etliche Pumpen laufen auf Stufe 1 nicht 100%ig an wenn man sie ein schaltet sondern nur zu 99,5%
      Sprich Dir kann passieren dass die Pumpe zwar am Strom hängt aber kein Wasser fördert
      Sie hat einfach wenig Kraft um sich los zu reissen und anzulaufen...

      Das gilt aber NICHT für die Energiesparpumpen (Alpha...) hier ist das Anlaufdrehmoment durch den integrierten Frequenzumrichter immer gegeben

      Bernhard
      ATMOS GSX50 + Flammtronik + CO-Messung, 20000 Ltr. Puffer + 50m² Solar + UVR1611 - alles Eigenplanung & Eigenbau
      Schema ...KLICK...
      www.Bernhard-Hartl.com
      • 63

      • # 16555
      Neugikeiten:

      der KW 012 RaRo Zugbegrenzer ist eingebaut. ging relativ Fix, keine 15min und er war eingebaut.

      Kessel wurde gereinigt und der Zugbegrenzer an die Stelle angehalten, kurz die umrisse markiert und ein etwas kleinerer Ausschnitt eingeflext. Schelle rum, lotrecht ausgerichtet und auf 16mm (16pa) eingestellt. schelle nachgezogen und gekontert. Fertig.

      Stand noch beim Start bzw. bis er die 115-120° Abgastemperatur erreicht hat dabei, es ist mir aufgefallen das der Zugbegrenzer ordentlich am arbeiten ist! er klappert leicht. ist das so Normal??
      • 64

      • # 16557
      Es soll Zugbegrenzer geben die nicht klappern. K+W ist doch eigentlich ein Markenfabrikat. Vielleicht liegt`s an der Feinjustierung.
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 66

      • # 16592
      Wenn Blech auf Blech kommt, klappert es eben. Wie schon genannt: von K+W gibt es einen mit Gummidichtung. Das ist der Z150S, hier im Dokument auf S. 10 zu sehen.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 68

      • # 16595
      Bei mir passte nur einer in die Reinigungsöffnung vom Schornstein. Ich habe einen relativ billigen von Upmann, den Z4 mit Explosionsklappe, weil ich ja an die Reinigungsöffnung im Rohr noch rankommen musste. In der Bucht war der aber wesentlich günstiger.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:

    Webutation