A25 ext. Display und Datenlogger für Brennerdaten

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 142649
      Hallo,

      5V Takt mag ich mir nicht vorstellen. Dazu wirkt mir der Geber zu primitiv.
      Also nein, weis es leider nicht....
      Lese den Wert aus dem Display aus.....(sh. meine Einträge hier)

      Gruß
      • 27

      • # 142664
      Hallo 855,

      in einem alten Thread aus dem ATMOS-Forum hat der User Hubschrauber
      die Beschreibung von EBMPAPST nachfolgend übersetzt.

      SG2 Signalgeber + Flansch muß man extra dazu bestellen...
      (SG 2)Allgemeine Beschreibung
      Der Signalgeber SG 2 ist ein Impulsgeber zum Anbau an die Motorbaureihen EM30 und KM.
      Über einen 24-poligen, kunststoffgebundenen Hartferrit-Magnetring und einem Hall-IC werden 12 Rechteckimpulse je Motorumdrehung erzeugt.
      Mit einer nachgeschalteten Auswerte-Elektronik kann dieses Signal zur Drehzahlerkennung, z.B. für eine Drehzahlregelung genutzt werden.
      Im einfachsten Fall ist hierzu eine Versorgungsspannung von 4,5 - 24 V sowie ein Pull-up-Widerstand von z.B. 2,7 KOhm, 0,25 W erforderlich,
      um am Ausgang ein digitales Signal mit konstanter Amplitude zu erhalten.
      Der Signalgeber zeichnet sich aus durch hohe Betriebssicherheit, geringe Abmessungen, beliebige Einbaulage und keine Laufgeräusche.

      Im Datenblatt von EBMPAPST sind auch noch diverse Bilder und Zeichnungen dabei.
      Beim Atmos A25 Brenner wird der Signalgeber mit 5V Versorgungsspannung betrieben.

      Was hast du vor mit den Informationen zur Drehzahlerkennung?
      Ist der Impulsgeber oder der Lüfter defekt ?

      Gruß
      Jürgen
      Atmos D15P mit A25; LambdaCheck; UVR1611 mit CAN-I/O44 und BL-NET;
      2x1000l Puffer mit 2x10m² VRK und glykolfreie Solarthermie(Ost-West); WW-FWS; PV 3,2kW; Wasserenthärtung
      • 28

      • # 146421
      Hallo Volker und Jürgen,
      Hi Volker and Jurgen,

      Sprichen Sie Englisch? :) Ich spreche nicht Deutsch und gezwungen, Google Translate zu verwenden. Ich bin auch Neuling mit Arduino.
      Do you speak English? :) I dont speak german and forced to use google translate. I am also newbie with Arduino.

      Ich habe eine neue A25 Brenner Version wie Volker. Und versuchen, Arduino UNO zu laufen. Befolgte Jurgen Anweisungen (mit Google Translate).
      I have new A25 burner version like Volker has. And trying to run Arduino UNO. Followed Jurgen instructions (with google translate).

      Meine A25 Pins


      Arduino Uno Pins über 330 oms beziehen sich auf Jurgen Anweisungen oben.
      Arduino Uno pins via 330 oms refering Jurgen instructions above.




      Ich habe Arduino Scetch von Jurgen von seinem Posten am 26. Dezember 2015 benutzt
      I have used Arduino scetch by Jurgen from his post of Dec 26th 2015

      Später wird versuchen, Daten direkt von Arduino nach openhab zu extrahieren, aber der serielle Monitor gibt [] [] [] [] ... zurück.
      Later will try extract data to openHab directly from Arduino, but serial monitor returns [] [] [] []...




      Ich denke, es gibt keine Ergebnisse. Denn das gleiche Ergebnis, wenn ich Daten pins (4,5,6,7) entstauben.
      I think it is no results. Because the same result if i unpluge data pins (4,5,6,7).

      Ich verstehe, Volker hat Glück mit A25 neue Version über Arduino Mega? Vielleicht siehst du dort meinen Fehler?
      I understand Volker is lucky with A25 new version via Arduino mega? Maybe you see my mistake there?

      Grußen von Litauen

      p.s. Ich habe 16 Meter UTP-Kabel zwischen A25 und Arduino verwendet. Darf es beeinflussen?
      p.s. i have used 16 metres UTP cable between A25 and Arduino. May it affect?
      Gruß
      Tanya
      • 29

      • # 146423
      Ich habe gerade ein weiteres Problem auf dem A25 LCD bemerkt. Es blinkt und spielt mit Symbolen, wenn das Menü manuell aufgerufen wird. Aber wenn Power-Pins aus Arduino uno herausstecken, verschwinden Probleme. Es ist ein Konflikt mit der Stromversorgung wegen des geringen Widerstands? Habe gerade ein Video auf youtube hochgeladen, um es klar zu sehen. Sorry ich bin total noobie :(

      https://www.youtube.com/watch?v=YhroNSKZQo8

      I just noticed another problem on A25 LCD. It blinking and playing with symbols if manually entering menu. But if pluging out power pins from Arduino uno, problem disappear. It is conflict with power supply, due to small resistance? Just uploaded video on youtube to see it clearly. Sorry i am total noobie :(
      Gruß
      Tanya
      • 30

      • # 146424
      Hi,

      writing in english should do the trick....
      My solution works with IOBROKER...
      Arduino UNO or Arduino MEGA works fine.
      But both are little different....
      My first Problem was a missing library for
      PINCHANGEINTERUPT.

      Wiring A25 / Arduino as short as possible.....
      Later this weekend i will try to place my
      Arduino sketch here.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ernie01 ()

      • 31

      • # 146425
      hi,

      looks like a wiring problem....
      A25 must show normal values at any time.
      Value missmatch means electrical wiring problems..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ernie01 ()

      • 32

      • # 146426
      hi,

      please:

      Use latest Arduino Sketch provided by Jürgen here on this page
      Use very short wiring A25 / Arduino (<<<<<< 16 meter)
      Use own Power supply for Arduino
      Use common electrical ground for A25 and Arduino
      PinChangeInterrupt should work correct...
      • 33

      • # 146429
      Hi,

      Arduino Mega 2560 with ethernet Shield
      Arduino Sketch provided by Jürgen (#120224)
      PinChangeInterupt-Library (must fit)
      Power over USB from connected PC with IDE
      Common electrical ground
      Very short wiring A25/Arduino (25 cm)
      No problems with values on A25 Display

      Never used Arduino UNO for this solution...
      • 34

      • # 146492

      ernie01 schrieb:

      Use very short wiring A25 / Arduino (<<<<<< 16 meter)

      PinChangeInterrupt should work correct...
      Hallo Volker,

      Yes it helped. I used short wire 10-15cm and A25 LCD now works fine! Also tried PinChangeInterupt Library, but result on Serial Monitor still the same [] [] [] [] []...
      I think i will try better to copy your system. Now looking for Arduino Mega to buy.
      Gruß
      Tanya
      • 35

      • # 149731
      Hallo,

      zur neuen Heizsaison habe ich für meinen A25 Brenner (Baujahr vor 2012, altes Modell) ein neues Wlan-Steckmodul mit Tropfölersteuerung gebaut.
      Es ersetzt den Arduino und den Raspi im Heizraum. Da der Stromverbrauch vom ESP32 und dem Mikromagentventi sehr gering ist, habe ich die
      Stromversorgung 5V und 12V vom A25-Brenner mitverwendet. Das Wlan-Steckmodul liest wie bisher auch die A25-Brennerdaten zeilenweise aus und drückt dazu
      ferngesteuert über Transistor-Schalter die entsprechenden der 4 Tasten vom A25-Brenner in einer festgelegten Reihenfolge sehr schnell (programmierte Tastensequenz)
      und gibt sie bei mir über Wlan zeilenweise an den MQTT Mosquitto Message-Broker weiter.

      Das Wlan-Modul basiert auf dem ESP32 DEVKITV1, das genauso wie der Aduino und mit der gleichen IDE programmiert wird.
      Auf der Lochrasterplatine befindet sich auch ein 5V Releais zur Ansteuerung des Tropfölers.



      Das Modul wird direkt ohne Kabel in die 14 polige J3-DISPLAY Steckerleiste reingesteckt.
      Direkt daneben links, ein 12V Anschluss, der über Relais geschaltet, das 12V Mikromagentventil ein- und ausschaltet.



      Der selbstgebaute Tropföler besteht aus einem 12V Mikromagnetventil, einer SpritzFlasche einem Messingrohr und einem Aquariumschlauch.
      Die Teile ausser dem Magnetventil gibts alle für ein paar Euro im Baumarkt. Das 12V Mikromagnetventil gabs für 3 Euro bei Pollin.
      Das ESP32 DEVKITV1 gibts für unter 10 Euro bei Reichelt oder Pollin. Das 5Volt-Relaismodul (KY-019) gibts für 3,50 Euro bei Reichelt.
      Widerstände und 4 NPN-Transistoren hat man in der Bastelkiste. Durch den Selbstbau und das Vorhandensein aktueller A25-Brennerdaten,
      kann ich den Tropföler (Relais) so programmieren, dass er nur dann angesteuert wird, wenn der Brenner tatsächlich läuft.
      Die zwei Zeiten, wann, immer nach ein paar Minuten und wie lange, ein paar Sekunden, sind somit individuell einstellbar.



      Das Messingrohr ist mit 3 Kabelbindern am Schneckenrohr aussen fixiert und steht innen im Behälter am Ende an der Schneckenöffnung ca. 1cm drüberhinaus,
      damit das öl sich gut an der Schneckenöffnung auf die Pellets verteilen kann.
      Den Aquariumschlauch habe ich einfach ein Stück in das Messingrohr reingeschoben.



      Gruß
      Jürgen
      Atmos D15P mit A25; LambdaCheck; UVR1611 mit CAN-I/O44 und BL-NET;
      2x1000l Puffer mit 2x10m² VRK und glykolfreie Solarthermie(Ost-West); WW-FWS; PV 3,2kW; Wasserenthärtung
      • 36

      • # 150041
      Hallo,

      der hier verwendete ESP32 ist sehr preiswert, klein, stromsparend und deutlich leistungsfähiger als ein Arduino und hat zwei Rechenkerne und Wlan und noch vieles andere
      und verfügt vergleichsweise über einen einen riesigen Speicher. Wenn man Arduinos programmieren kann, dann ist die Umstellung auf den ESP32 unproblematisch.

      Mein selbstgebauter Tropföler läuft schon über ein Jahr problemlos und ist auch nach der Sommerpause ohne Verstopfung wieder in Betrieb gegangen.

      Um die seriellen A25 Brennerdaten zu lesen, läuft der ESP32 hier im SPI-Slave Modus. Der Link zum runterladen der notwendigen SPI-Slave-Biliothek steht im Source-Code.
      Diese wird in der Programmier-IDE (version Arduino 1.8.6) im Menüpunkt SKETCH-Bibliothek einbinden-.zip-Bibliothek hinzufügen, den Programmen zugeordnet.
      Ich habe lange gesucht und experimentiert um den ESP32 im SPI-Slave Mode zum laufen zu bringen, denn die dafür notwendigen Kenntnisse um so eine Bibliothek selber
      zu schreiben übersteigen meine Fähigkeiten und die dafür notwendige Zeit. Um nicht allzuoft neben dem Brenner zum basteln und programmieren
      im Heizraum zu hocken, hab ich zum Testen einen Generator (SPI-Master) mit A25 Signalen und ein Fernsteuerungsprogramm (MQTT) für einen zweiten ESP32 gebaut.

      Damit das Timimg der SPI-Signale anschaulicher wird, habe ich 2 Bytes mit dem Logikanalyser näher gezoomt.
      Man sieht der SPI-Clock läuft mit 200Khz und ein Byte braucht ca. 120us.



      Auf der mitgeloggten Zeitachse von 2 LCD-Zeilen sieht man dass zwischen den Zeilen (nach 2*34Bytes)
      jeweils eine Pause von 92ms vor Beginn der neuen LCD-Zeile eingebaut ist. Diese Info ist notwendig, wenn man einen A25-Testgenerator bauen will.

      Time (s), Analyzer Name, Decoded Protocol Result
      0.041488500000000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '0' (0x00)
      0.041608375000000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '148' (0x94)
      0.041728312500000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '128' (0x80)
      0.041848125000000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '140' (0x8C)
      ...
      0.045204437500000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '136' (0x88)
      0.045324312500000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '128' (0x80) Ende 1. LCD-Zeile
      0.045444125000000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '6' (0x06)
      0.045564000000000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '0' (0x00)
      0.045683875000000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '136' (0x88)
      0.045803687500000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '128' (0x80)
      0.045923562500000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '136' (0x88)
      ...
      0.049279687500000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '136' (0x88)
      0.049399437500000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '128' (0x80) Ende 2. LCD-Zeile
      0.141642750000000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '2' (0x02) Beginn neue LCD-Zeile
      0.141748437500000,SPI,MOSI: '0' (0x00); MISO: '0' (0x00)

      Die Signaldekodierung habe ich schon in den vorherigen Arduino-Projekten beschrieben. Diese wurde auch hier wieder so übernommen, also wiederverwendet.
      Erweiterung wie das Schalten eines zusätzlichen Ausgangs GPIO27 für Relais Tropföler und ein paar zusätzliche timer.
      Dann das MQTT-Senden zur Weitergabe der Brennerdaten über WLAN an den MQTT-Broker und der gibt dann weiter an FHEM oder Node-RED(testweise) oder OpenHAB(testweise) oder Handy oder Tablet
      oder an sonstige Programme mit MQTT-Schnittstelle.
      Dann MQTT-Empfang zum Empfangen der Fernsteuerbefehle über WLAN vom MQTT-Broker.
      Der bekommt die Fernsteuerbefehle von einem Programm mit MQTT-Schnittstelle. In meinem Fall von einem zweiten ESP32 mit MQTT-Fernsteuer-Programm.
      Das kann aber auch von FHEM oder Node-RED oder OpenHAB oder Handy oder Tablet sein.

      Ich habe mir im Haus inzwischen ein drahtloses Bussystem mit MQTT aufgebaut. Alle an diesem Bus (MQTT-Broker) angemeldeten Geräte können Daten senden (publish) und empfangen (subscribe).
      Und das tolle daran, alles gleichzeitig und auch jeder von jedem. Das eröffnet natürlich ungeahnte Möglichkeiten der Steuerung und Kommunikation untereinander.
      Bei mir hängen zur Zeit am MQTT-Bus der Lambda-Check, UVR-1611, Friwa, A25-Brenner,Tropföler, SMA-Wechselrichter, FHEM meine SmarthomeSoftware, Homematic-Zentrale,
      Datensammler Cubitruck (noch ein paar andere Geräte die ich aus Sicherheitsgründen nicht nennen mag) ein Tablet zur Anzeige
      und jederzeit zuschaltbar ein paar Raspis, ESP32 und Notebook. Vorraussetzung zur Teilnahme am Bussystem ist MQTT-Senden und MQTT-Empfangen können.
      Alle Geräte die das nicht können aber interessante oder wichtige Daten zur Verfügung stellen könnten oder steuerbar gemacht werden könnten,
      werden dann so nach und nach mit ESP32, ESP8266 oder Raspi MQTT-fähig gemacht und an den MQTT Bus angeschlossen.

      Der erste Schaltungsentwurf auf dem Steckbrett und mit einem zweiten ESP32 als A25 Simulator (Signalgenerator) und dem Logikananlyser zum Messen sieht so aus:
      Damit kann man sehr leicht und ohne zu löten eine Schaltung aufbauen, damit experimentieren, optimieren und Fehler suchen.



      Ein übersichtlicher Schaltungsaufbau mit einem Fritzing Board.



      Die Schaltung ist relativ einfach und deshalb auch auf einer Lochrasterplatine etwas aufgeräumt aufgebaut und in einem Gehäuse untergebracht.
      Alle Komponenten, das ESP32-Modul und das 5V-Relaismodul und ein 10poliger Dip-Schalter sind steckbar, bis auf die Widerstände und Transistoren.
      Die gehen auch nicht kaputt. Mit dem Dip-Schalter kann ich bei Bedarf jede Verbindungsleitung, auch 5V, 12V und Masse, von der Platine zum A25-Brenner einzeln abtrennen.
      An den wichtigen Schnittstellen sind zusätzliche Buchsenleisten dazugebaut, sodaß ich mit kurzen Messstrippen wie auf dem Steckbrett an alle Signale zum Messen rankomme.

      Ich bin nach wie vor von den individuellen Möglichkeiten des Selbstbauens mit überschaubarem Aufwand und Zeit fasziniert,
      denn sowas kann man sich nicht grad so kaufen, aber nachbauen sehr wohl.

      Im Anhang sind 3 gezippte INO Programm-Dateien für den ESP32.

      1. ESP32_MQTT_A25_SPI_SLAVE.ZIP ESP32 A25-Wlan_MQTT-Datenlogger_mit_Tropföler-Steuerung (mit A25H MQTT token)
      2. ESP32_A25_SPI_MASTER.ZIP ESP32 Test-Generator (A25-Simulaton) mit Daten einer kompletten Info-Sequenz
      3. ESP32_MQTT_A25_REMOTE.ZIP ESP32 Fernsteuerungs-Programm , um mit MQTT-Messages am A25 Brenner die 4-Tasten über Wlan zu steuern (mit A25c MQTT token)

      Die 3 angehängten .ZIP Dateien mit einem UNZIPPER Programm entpacken. Dann die INO-Dateien mit der Arduino IDE einlesen,kompilieren und auf den ESP32 hochladen.

      Gruß
      Jürgen

      ESP32 A25-Wlan_MQTT-Datenlogger
      ESP32 Test-Generator
      ESP32 Fernsteuerungs-Programm
      Atmos D15P mit A25; LambdaCheck; UVR1611 mit CAN-I/O44 und BL-NET;
      2x1000l Puffer mit 2x10m² VRK und glykolfreie Solarthermie(Ost-West); WW-FWS; PV 3,2kW; Wasserenthärtung

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SolarEngel ()

      • 37

      • # 150042
      Hallo Jürgen,

      Das ist ja Wahnsinn, was du dem Brenner alles entziehst.
      Mal eine andere Frage: kannst du jegliche Werte vom Brenner auslesen? Ich bin immernoch auf der Suche nach dem Sinn von den beiden Werten S10X und S10Y.
      Eventuell kann man die Unterschiede durch das Auslesen herausbekommen?
      Danke
      Jan
      • 38

      • # 150063
      Hallo Jan,

      bei meinem A25 Brenner AC07 version 0.18 (Baujahr vor 2012, altes Modell)
      hab ich die beiden genannten Werte S10X und S10Y noch in keinem der Menüs oder Parameter gesehen.
      Mein A25-Datenlogger kann alles auslesen, was an der LCD-Anzeige angezeigt wird. Mehr leider nicht.

      Gruß
      Jürgen
      Atmos D15P mit A25; LambdaCheck; UVR1611 mit CAN-I/O44 und BL-NET;
      2x1000l Puffer mit 2x10m² VRK und glykolfreie Solarthermie(Ost-West); WW-FWS; PV 3,2kW; Wasserenthärtung
      • 39

      • # 150169
      Hallo,

      die Daten auf meinem drahtlosen Bussystem mit MQTT laufen wie alle IoT-Daten im Hintergrund und unsichtbar, permanent 24/7 im WLAN und stehen allen MQTT-fähigen Programmen
      zur Kommunikation und Steuerung zur Verfügung.

      Ich war nach vielem Suchen und Anschauen einiger YouTube-Videos sehr begeistert, eine einfache Visualisierung für meine MQTT-Daten gefunden zu haben.
      Node-RED, ein Tool von IBM entwickelt, ist Open-Source-Software mit einem grafischer Editor als Herzstück. Damit geht Programmieren sehr flink.
      Die Programmierung von Node-RED erfordert keine Kenntnisse einer Progammiersprache.

      Hört sich komisch an, aber mit nur wenigen Klicks hatte ich ein einfaches, textbasiertes, aber voll funktionsfähiges Dashboard fertig und konnte gleich
      am A25-Brenner mit der Fernsteuerung rumspielen und Parameter im A25-Brenner ändern.
      Das ganze läuft im Browser und kann somit vom PC, Tablet oder Handy sofort und überall im WLAN genutzt werden.

      Der Abstraktionsgrad ist vergleichbar so wie bei TAPPs, mit der eine UVR-Steuerung grafisch programmiert werden kann.

      Man zieht sich grafisch aus einer Bibliothek vordefinierte Funktionsbausteine in ein Fenster.
      Zieht mit der Maus von einem zum anderen Funktionsbaustein Verbindungen, wie so Fäden.
      Parametrisiert die einzelnen Funktionsbausteine und fertig ist das einfache Dashboard mit Text-Zeilen Ausgabe und Push-Buttons für die Fernbedienung.

      Auf dem Raspberry Pi 3 ist das Tool standadmässig bei der aktuellen Version "Jessie dabei. Es muss nur noch das notwendige Dashboard nachinstalliert werden.
      Dafür gibts einige Videos und Anleitungen im Internet.

      Zur Definition wird im ersten Browser-Fenster mit der URL ipadresse_wo_node-red_läuft:1880 der Node-RED Grafik-Editor angezeigt.
      Hier am Beispiel ist MQTT auf der Seite FLOW1 ein MQTT-Funktionsbaustein mehrfach, für jedes MQTT-token, als input ins Fenster reingezogen worden.
      Dann jeweils mit einem TEXT-Funktionsbaustein für die Ausgabe-Anzeige verbunden und parametrisiert.

      Auf der rechten Seite ist noch ein Debug-Fenster. Hier lasse ich mir alle tokens (#) anzeigen, wie im ersten Knoten definiert.




      Für die Fernsteuerung ist auf der Seite Flow2 ein Button-Funktionsbaustein, für jedes Fersteuerungs-Kommando, als input ins Fenster reingezogen worden.
      Dann jeweils mit einem MQTT-Funktionsbaustein für die Ausgabe verbunden und parametrisiert.





      Als Ergebnis wird im zweiten Browser-Fenster mit der URL ipadresse_wo_node-red_läuft:1880/ui das fertige Node-RED Dashboard angezeigt.





      Hier das einfache Node-RED Dashboard auf dem Tablet.





      Gruß
      Jürgen
      Atmos D15P mit A25; LambdaCheck; UVR1611 mit CAN-I/O44 und BL-NET;
      2x1000l Puffer mit 2x10m² VRK und glykolfreie Solarthermie(Ost-West); WW-FWS; PV 3,2kW; Wasserenthärtung
      • 40

      • # 150498
      Hallo Solar Engel,

      ich wollte mich nochmal für deine Unterstützung bedanken.
      Leider hatte ich die letzten Jahre nicht so viel Zeit um mich um das Thema zu kümmern.
      Letzte Woche war es endlich so weit. Ich habe das Projekt von Dir bei mir eingebaut ... auf einem Arduino Mega.
      Die SPI Lösung ist ja echt genial.
      Leider hab ich die neue HW ohne den Stecker, aber ich konnte alle Signale an dem Steckverbinder (lange Stiftleiste der Displayplatine ) abgreifen.
      Ich habe nun auch einen MQTT client darauf laufen und bekomme nun die Anzeige im IO broker angezeigt.
      Ich hab nur noch eine Frage : Ich wundere mich wo die kleinen Sternchen hin sind ? die Stausinfo von Schecke,Heizspule,....

      Ich habe auch den Beitag vorne dran geslesen aber ich versteh das nicht so ganz.
      die beiden Filter gibt es bei mir nicht in der Ascii Schleife:


      if (CCLCD > 126) CCLCD = 32;
      if (CCLCD < 32) CCLCD = 32;



      nochmals vielen vielen Danke für deine Hilfe.

      PS. : ich bau mir vielleicht auch noch ein weiteres Solarmodul dazu. Mein Keller ist über 100 Jahre alt und nicht so trocken....
      • 41

      • # 150533
      Hallo Andreas,

      freut mich dass es wieder einer geschafft hat die Brennerdaten auszulesen und weiterzuverarbeiten im SmartHome.
      Ich habe leider nicht die neue Hardware und kann somit deine Signale im Original nicht messen mit dem Logikanalyser
      und auch nicht auslesen und näher analysieren.. schade.

      Die Sternchen sind in der zweiten, unteren LCD-Zeile, sollten also vorhanden sein, wenn alle 68 Halbbytes eingelesen und dekodiert werden.

      Jede der zwei LCD-Zeilen hat als Ergebnis in der Ausgabe 16 Zeichen+1 nicht sichtbares Steuerbyte am Anfang.

      Das LCD-Display im A25-Brenner arbeitet ganz normal wie die meisten LCD-Anzeigen im 4-Bit Mode,
      also mit 4 Datenleitungen D4,D5,D6,D7 laut Datenblatt. Jede der 4 Datenleitungen entspricht einem Bit.
      Um ein Byte (8Bit) zum Display zu bringen werden 2 Bytes mit jeweils 4Bit Inhalt hintereinander übertragen.
      Der HD44780 Controller im LCD-Display setzt diese beiden Bytes wieder intern zusammen und bringt sie zur Anzeige.

      Beim Auslesen (mitlesen) muss ich das selber im Programm machen, genauso wie der HD44780 Controller im LCD-Display.
      Das ist die Idee die dahintersteckt. Ich mach in meinem Arduino/ESP32-Programm das gleiche wie der HD44780 Controller im LCD-Display
      und gebe als Ergebnis ein darstellbares Ascii-Zeichen aus.
      Die 2 * 4Bits die hintereinander kommen in ein Byte mit 8bit zusammenbauen, deshalb spreche ich von Halbbytes.
      Die Übertragung einer LCD-Zeile erfolgt mit 34 Halbbytes und (2 * 34 Halbbytes = 2 LCD-Zeilen).
      Zu Beginn jeder der zwei LCD-Zeilen gibt es ein Steuerzeichen (siehe Beitrag # 16062).
      Die überlese ich in der Ausgabe-Schleife absichtlich, weil es nicht darstellbare Ascii-Zeichen sind.
      Solche Steuerzeichen werden mit den Filtern zu SPACE (32) umdefiniert.

      Bei mir geht ein Ascii-Zeichen bei der MQTT-Übertragung verloren, das Grad-Zeichen hinter dem C.
      Denn in einer Serial.println-Ausgabe im Seriellen Monitor vor der MQTT-Übertragung im ESP32 ist es noch da und später,
      beim einlesen (Subsriben) vom Message-Broker mit Node-RED oder einem anderen Programm nicht mehr.
      Aber das ist ein Schönheitsfehler, den nehme ich in Kauf.
      Ich hatte noch keine Lust mich mit den möglichen verschiedenen Code-Pages zu beschäftigen die in den verschiedenen
      Systemen zusammenspielen.

      Gruß
      Jürgen
      Atmos D15P mit A25; LambdaCheck; UVR1611 mit CAN-I/O44 und BL-NET;
      2x1000l Puffer mit 2x10m² VRK und glykolfreie Solarthermie(Ost-West); WW-FWS; PV 3,2kW; Wasserenthärtung
      • 42

      • # 150673

      Neu

      Hallo,

      bei mir (neues Modell A25) funktionieren auch die Sternchen.
      Denke aber, ich musste da was am Programm anpassen, was aber
      im Programm vorhanden (auskommentiert ?) war.
      Evtl. macht es Sinn hier mein Programm einzustellen (AT Mega 2560).
      Ist letztlich aber das Programm von Jürgen.

      Bei mir habe ich die Daten per MQTT in IOBROKER visualisiert.

      Gruss

    Webutation