Amiga als Heizungssteuerung, im Großverbund :-)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    #WirBleibenZuhause
    Hilf mit, das Coronavirus zu stoppen
    1. Achte auf Deine Mitmenschen
    2. Halte Abstand zu anderen
    3. Wasche Deine Hände häufig
    4. Huste und Niese in Deine Armbeuge
    5. Berühre Dein Gesicht nicht
    6. Halte Dich an die gültige Allgemeinverfügung

    Mehr Infos vom Bundesministerium für Gesundheit hier!
    Wir danken allen, die in dieser Krise Unglaubliches leisten.

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

    Liebe Mitglieder und Gäste,

    die Registrierung im Forum ist wegen einiger Trolle und Spammer nur noch mit einer Freischaltung durch den Admin möglich. Geben Sie eine gültige und dauerhaft erreichbare Mailadresse an. Füllen Sie das Profil aus. Eine Freischaltung erfolgt zeitnah nach Überprüfung der Registrierung.

    Wir bitten um Verständnis.

      • 1

      • # 16662

      Amiga als Heizungssteuerung, im Großverbund :-)

      Interessanter Artikel: hier zu lesen.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 2

      • # 16670
      Nicht umsonst heißt es "die gute alte Technik unverwüstlich". Es ist eben nicht modern aber es funktioniert. Denke nur an die alten dreiwegeregler mit Motor und steuerung dazu. Ich habe jetzt zwar mit so einem "alten Regler" mein Poblem gehabt, aber die anderen laufen und laufen.
      Wieviel alte Autos fahren noch rum und wiviel Hundertausende Km haben sind sie fahren immer noch. Die alten Küchengeräte sind nicht modern aber sie funktionieren noch.
      Die gute "alte Tante JU 52" sie fliegt auch noch und kommt immer noch durch den TÜV. Der neue Militär Transporter kommt nicht aus den Schlagzeilen ebenso die millionen teure deutsche Drohne.
      MfG Jürgen



      Atmos DC GSE 30
      Propangas GK
      WW Boiler 300 lt
      • 4

      • # 19135

      juergen wrote:

      Nicht umsonst heißt es "die gute alte Technik unverwüstlich". Es ist eben nicht modern aber es funktioniert. Denke nur an die alten dreiwegeregler mit Motor und steuerung dazu. Ich habe jetzt zwar mit so einem "alten Regler" mein Poblem gehabt, aber die anderen laufen und laufen.
      Wieviel alte Autos fahren noch rum und wiviel Hundertausende Km haben sind sie fahren immer noch. Die alten Küchengeräte sind nicht modern aber sie funktionieren noch.
      Die gute "alte Tante JU 52" sie fliegt auch noch und kommt immer noch durch den TÜV. Der neue Militär Transporter kommt nicht aus den Schlagzeilen ebenso die millionen teure deutsche Drohne.

      Das sehe ich auch so.
      Mein alter Röhrenverstärker, der Trecker, die BMW R27, alles über 50 Jahre alt, tun immer noch klaglos und störungsfrei ihren Dienst, dafür hat sich beim Golf nach nur 93000 km das Antriebswellengelenk verabschiedet; Grafikkarte vom PC nach nur gut 2 Jahren defekt, etc.... allmählich geht mir das neue "Geraffel" ziemlich auf den Senkel...

      Gruß Gust
      Atmos DC30GSE mit Gust-Tronik
      • 5

      • # 19137

      Hobbele wrote:

      Hallo Gust,
      wir werden halt alt,
      die Jugend stört sich gar nicht dran, die wollen eh jedes Jahr ein neues Handi / Auto und wasweißichauchsonstnoch...

      Und die Industrie hat ja lediglich aus ihren Fehlern gelernt,
      wenn heute alles ewig halten würde müsste man den Menschen ja mit noch mehr Werbung einreden dass sie trotzdem alles neu brauchen.
      Und noch mehr Werbung würde manchem am Ende gar lästig werden?

      Und Glückwunsch noch zur erfolgreichen BHKW OP...

      Da hast du aber so was von recht...

      Hoffentlich hält mein S45 Handi noch lange, da ich ein "Wischfernsprecherverweigerer" bin.
      Mittlerweile lebe ich nach dem Motto: "Was ich nicht kenne, fehlt mir auch nicht".

      Wenn man kaum Fernseh schaut, kennt man auch wenig von den ach so "wichtigen" neuen Errungenschaften...

      Gruß Gust
      Atmos DC30GSE mit Gust-Tronik
      • 6

      • # 19142
      Ist zwar etwas OT, aber ich habe hier geteilte Meinung bzgl. neu und alt. Einige Sachen habe ich noch, welche alt sind, teilweise vom Urgroßvater, Anderes muss aber doch etwas neuer sein. Ich koche z.B. auch nicht mehr auf den alten Kochmulden, sondern Ceran. Einige haben hier auch schon LED verbaut statt der konventionellen Glühbirne. Es ist teilweise eine Gratwanderung zwischen kaufen und nicht kaufen. Ich gehöre zwar schon zu den Wischfernsprecher, aber auch dieses Ding ist älter als 5 Jahre. Und gehört noch zu der alten Firma Nokia. Ich traue mich bis jetzt auch kein anderes Handy zu holen, da ich mit der Steuerung von dem jetzigen sehr zufrieden bin. Auch fahre ich nicht mehr mit den alten Telemarkskiern durch die gegend, sondern "Carve" durch die Gegend. Klar, es geht immer besser, aber ich muss nicht immer up-to-date sein. Ich kenne das auch aus der Feuerwehr... Neuer Digitalfunk, Wir waren mit die ersten in Hessen, welche auf Digitalfunk umgestellt haben. Ich frage mich, warum wir immernoch den alten Analogfunk haben. "Never stop a running system!".
      • 7

      • # 19153
      Auch wenn die "alte Technik" unverwüstlich ist, wenn aber trotzdem mal was kaputt geht, gibts keine Ersatzteile mehr und spätestens dann muss man umstellen bzw. umrüsten.
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

    Webutation