bitte um schnelle Hilfe: Laddomat an P25/A25

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 18781

      bitte um schnelle Hilfe: Laddomat an P25/A25

      Ein User bat mich um schnelle Hilfe. Da ich kein Pelletheizer bin, gebe ich dies weiter an Euch. Er schriebe mir:

      Mein Problem: ich muss meinen P25/A25 ans rennen kriegen.

      Ich habe die letzten 14 Tage nur an der Heizung und den Leitungen zu den Heizkörpern gelötet.
      Das steht soweit fast. Ich kann mich momentan überhaupt nicht mehr konzentrieren und irgendwo vernünftig reinlesen, dazu fehlt dann auch noch die Zeit.

      Was ich bräuchte: eine simple Beschreibung wie der Laddomat am Kessel elektrisch angeschlossen wird. Die Beschreibung von Atmos ist fürchterlich!!
      Ebenso schnalle ich nicht wie meine Wita WMB Pumpengruppe an den Kessel angeschlossen wird.. (auch nur elektrisch).
      Meine Steuerung ist eine EBV Ceta 106, also simpel.

      Leider drängt bei uns die Zeit, ich drücke wahrscheinlich morgen die komplette Verrohrung ab.


      Entschuldige bitte, das ich Dich auf diese Weise anspreche. Ich weis einfach nicht weiter.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 2

      • # 18784
      Hallo Jürgen,
      Es gibt wie bei den anderen Atmoskesseln die Anschlüsse hinten, links und rechts. Beim Pelletkessel steckt der Stecker bereits drin (linke Seite, 3 polig), den zieht man ab und schaut auf die Beschreibung AUF dem Stecker. (L, N, PE). Dann steck man die Kabel dort rein, dreht sie fest und fertig. das ist alles.
      ich habe auch eine Wita WMB, weiß aber aktuell nicht wie die angeschlossen ist.
      Grüße
      • 3

      • # 18787
      Die Wita-Pumpengruppe darf dann nicht am Kessel angeschlossen werden, sondern an der Ceta, denn die soll ja schließlich den Vorlauf regeln. Die Pumpe der Gruppe muss in der Ceta an Klemme 1 und einen der N angeschlossen werden (Achtung! Klemme 1 ist nicht die erste, sondern die zweite von links. An der ersten wird die Phase L des Anschlusses der Ceta geklemmt), an Klemme 2 wird die Phase für Mischer Auf angeschlossen, an Klemme 3 Mischer zu. Nulleiter jeweils an eine der N-Klemmen (welche, ist egal).

      Ich empfehle für den Anschluss der Laddomatpumpe nicht das Ladepumpenthermostat zu verwenden, sondern einen Kesselfühler zu installieren und an den A25 anzuschließen. Der kann dann die Laddomatpumpe schalten. Das ist wesentlich gescheiter gelöst als über den Thermostaten. Wie das genau geht, kann ich jetzt vom Büro aus nicht sagen, das muss ich daheim nachschauen.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 4

      • # 18803
      Ich danke Euch Beiden erst einmal für die Hinweise und habe sie ihm zugemailt.
      Mal sehen was er heute darauf antwortet, ob er damit klar kommt.
      Er muß am Freitag aus der jetzigen Wohnung ausziehen. Ab Samstag muß die Heizung in seinem neuen zuhause laufen. Dazu kommt das die sehr freundliche Telekom erst ab Mitte Dezember ihm die Zusage gegeben hat, Telefon und Internet an zu schließen. Es ist nur gut es gibt Handy.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 5

      • # 18826
      Noch ein Tipp: Die Anleitung von Atmos zum A25 ist zwar in ziemlich holprigen Deutsch. Aber für diese Dinge brauchbar. Wenn er jetzt noch keine Fühler hat (bei der Telefonlage...), dann muss er wohl erstmal über das Ladepumpenthermostat gehen. Auf der Seite DE-15 ist das Schaltschema, das ist eigentlich ziemlich eindeutig. Die Anleitung ist hier zu finden. Das Ladepumpenthermostat stellt man am besten beim ersten Hochzeizen ein, Atmos empfiehlt ca. 70°C. Also einfach das Kesselthermometer beobachten, wenn so 65-70° sind, das Thermostat soweit drehen (schön langsam), dass es klickt und die Pumpe angeht.
      Später kann man im Klemmfeld (unter der Kesselhaube) die Phase vom Thermostat auf den Ausgang R oder R2 (je nachdem, welchen Schaltausgang man für die Pumpe nutzt) einfach umklemmen. Dann bleibt der Stecker für die Pumpe, wo er ist.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 6

      • # 18844
      Nochmal zwei Anfragen von ihm:

      00.14
      kurzes Fazit: Anlage mit Pressluft abgedrückt
      Wita sollte zur Pumpengruppe besser anmerken, das diese nur vormontiert ist, durfte alles nachziehen... Lötstellen: 1 Leckage, bei der Anzahl vertretbar . Sonstige Leckagen: 2 Entlüfter, defekte O-Ringe.
      Nach 1 Stunde war alles dicht.
      Kessel ist angeschlossen, funktioniert (wahrscheinlich). Ohne Brenner kein Test.
      Die Förderschnecke tut ihren Dienst, Pelletförderung ist gut.
      Ich werde jetzt (bin gerade heimgekehrt (23:55 Uhr) ) Anschlussbelegungen für die Wita Pumpe suchen und dann morgen anlöten.
      Probleme: Anschlussverbinder des Laddomaten falscher Steckverbinder beigelegt > Sch........!!!!
      Anschluss für Brenner nicht vorhanden > Obersch!!!!

      Das fehlende Brennerkabel stricke ich mir aus 2 3-adrigen Kabeln da 6-adrig ab Werk mit Anschlußstecker vorgesehe wäre.
      Wird dann eben im Brenner fest aufgeklemmt mangels Anschlußstecker. Auf die Nachlieferung von Killus kann ich jetzt nicht warten.
      Das wars auch schon LG
      ..................................................
      01.31 Hallo Jürgen,
      nochmal
      Mein Kabelbaum ist fertig.
      Eine Frage habe ich dennoch: Wird die Vorlaufpumpe der Mischgruppe mit Dauerspannung angeschlossen?? Dämliche Frage vielleicht, da sie ja dann dauerhaft läuft, oder kommt die mit an die Steuerung der Ceta? Vielleicht was für Jostom.
      Gute Nacht und LG
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 8

      • # 18919
      Eben hat mich per Handy unser User angerufen.
      Ich soll allen die hier ihre Ratschläge und Tipps geschrieben haben ein Danke mitteilen.

      Heute Nacht hat er seinen Pelletkessel gezündet und er heizt, noch einige Parameter eingestellt und gut.
      Morgen zieht er um, Internet/Telefon ist schon abgeschaltet.

      Er hatte diesen Wohnungswechsel schon seit dem Sommer vorbereitet und Heizung und andere Umbauten in der Wohnung terminlich geplant und begonnen. Im Haus waren nur Elektronachtspeicher Heizkörper. Die Wände zum teil 60 cm dick er mußte also gesamte Rohrverlegung von Null anfangen.
      Dann kam auf einmal ein anderer Umstand dazu und hat alle seine Pläne über den Haufen geworfen. Der Auszugstermin ließ sich aber nicht mehr nach hinten schieben.
      Er hat mir zugesagt wenn alles einigermaßen wohnlich ist will er sich hier wieder selbst zu Wort melden.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/

    Webutation