Attack Pellet 3000 Automatic Plus Informationen / Erfahrungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 20542

      Attack Pellet 3000 Automatic Plus Informationen / Erfahrungen

      Hallo Zusammen,
      wie ich bereits hier Attack SLX Lambda Touch Paletten heizen geschrieben habe, möchte ich neben einen Holzvergaser ( könnte ein Attack SLX werden) ein Pelletkessel stellen. Falls der Holzvergaser ein Attack wird, würde es sich anbieten als Pelletkessel den Attack Pellet 3000 Automatic Plus zu nehmen. Ich finde im Internet keine brauchbaren Aussagen zu diesem Kessel. Ist der jetzt so schlecht, dass in niemand kauft, oder ist er so gut dass die verkauften Kessel einfach laufen, und keiner Informationen braucht.
      Hat oder kennt einer diesen Kessel, und kann positives oder negatives dazu berichten.
      Was wäre eine bezahlbare Alternative, auch mit automatischer Reinigung.

      Besten Dank
      Helmut
      • 2

      • # 20547
      Ist in der tat so ,das sich noch keiner zu diesem Kessel geäußert hat.

      Da der Brenner aber der gleiche ist wie der vom Wood and Pellet kann ich sagen macht halt was er soll.
      Insgesammt habe ich aber für mich auch festgestellt das mit Pellet zu Heizen auch nicht unbedingt die Sparsamste Geschichte ist.

      Ich empfehle die klassische Variante HV und Gasbrennwerttherme . Für den Kesseltauschbonus würde es auch 500 Euro geben.
      • 3

      • # 20552
      Also der Attack macht auf jeden Fall einen ganz sinnvollen Eindruck. Die Verbrennungskammer und die Anlage der Wärmetauscherröhren sind auf jeden Fall gescheiter gelöst als beim Atmos. Der Brenner ist ungefähr mit dem A25 zu vergleichen, scheint ein Nachbau des IWABO Villa S2 zu sein. Jedenfalls sieht sogar die Menüführung ziemlich ähnlich aus. Mit den gleichen Vor- und Nachteilen auch. Vorteile: wirklich einfache Technik, die auch zuverlässig läuft. Nachteil: wer das letzte Quentchen rausholen will, wird halt mit dem der Fallschachtdosierung konfrontiert. Die dosiert halt das Brennmaterial nicht ganz exakt.
      Grundsätzlich baut ja Attack brauchbare Kessel und der wird es wohl auch sein.
      Die haben ja außerdem wohl auch noch eine Regelung dabei.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 4

      • # 20565
      @ Randy :Vielen Dank, wir haben kein Gas im Ort. Macht was er soll, das hört sich nicht schlecht an. Ich möchte eigentlich auch nicht mit Pellet heizen. Es sollte die Notheizung sein, und das was wir bisher an Holzbriketts verheizt haben.
      @Thomas: auch Dir vielen Dank. Deine Antwort hört sich nicht schlimm an. Das war auch die Aussage des Anbieters. Der Kessel macht was soll, WARM.

      Was sind sonst gute und günstige Kessel? Mit automatischer Reinigung??
      Muss man den Reservekessel, auch wenn er fast nicht brennt, auch regelmäßig messen lassen?

      Gruß Helmut
      • 5

      • # 20576
      Also Attack ist ja als brauchbar bekannt. Nunja, Atmos ist ja auch brauchbar. ;) Aber Attack investiert offensichtlich in Weiterentwicklung, jedenfalls sieht die Kesselkonstruktion danach aus. Es gibt da wohl auch ein paar polnische Hersteller, die so schlecht gar nicht sein sollen. Aber was man immer bedenken sollte: im Fall eines Falles sollte man auch im Verhältnis zügig an Ersatzteile kommen. Das scheint wohl bei Atmos ganz gut zu gehen und wohl bei Attack auch. Die Verbreitung macht es halt.

      Wenn der Kessel dauerhaft als Feuerstätte angeschlossen ist, dann muss er auch regelmäßig überprüft werden. Wenn der Schorni in deinen Keller kommt und den Kessel sieht, will er natürlich wissen, was ist. Meiner Erfahrung nach macht man das am besten mit ihm aus. Es gibt ja nicht nur blöde Schornis, sondern auch wirklich nette. Vielleicht hast du so einen. Dann könnte man mit ihm vielleicht einen Deal aushandeln.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:
      • 6

      • # 20600
      Vielen Dank,
      eingentlich habe ich einen "netten" Schornsteinfeger. Muss mal mit ihm telefonieren ob es da eine Möglichkeit gibt. Unnötige Messung und Schornsteinreinigung würde sich im laufe der Jahre auch summieren.

      Vielen Dank
      Helmut
      • 9

      • # 122587
      Tut zwar nicht zur Sache, habe aber gestern gesehen das der bei Alpha im Angebot ist.Was auch immer darunter zu verstehen ist.
      Kann nur was zum Brenner selber sagen, da der an meinem Kessel ebenfalls verbaut wurde.Alles Solide gabaut. Brennerreinigung ist integriert.
      • 10

      • # 147714
      Hallo in die Runde,
      da ich mich ebenfalls für den Attack Pellet 30 Plus Automatik intressiere möchte ich das Thema nochmal aufleben lassen.
      Giebt es mittlerweile mehr Erfahrungen zu dem Kessel? Hält er die Grenzwerte vom Schorni? Irgendwelche andere negative / positive Erfahrungen?
      mfg. Otto

      Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten. ;)
      • 14

      • # 152070
      Hallo in die Runde,
      Mein Kumpel interessiert sich auch für eine neu Pellet Anlage, da die Ölheizung nächstes Jahr raus soll.
      Ich selber habe ein Attack SLX 45 und bin super damit zufrieden.
      Hat jemand Erfahrungen mit dem Attack Pellet 30 Plus Automatik, möchte ich das Thema nochmal aufleben lassen.
      Gibt es mittlerweile mehr Erfahrungen zu dem Kessel? Hält er die Grenzwerte vom Schorni? Irgendwelche andere negative / positive Erfahrungen?

      Oder gibt es eine gute Alternative zu einem super Preis/Leistungsverhältnis.

      Gruß Maik
      • 17

      • # 164315
      Erinnert mich an einen Atmos mit automatischer WT - Reinigung. Der erforderliche Kaminzug ist gewaltig mit 15-20 PA weil der nur ein kleines Druckgebläse am Pelletbrenner hat.
      Regelungstechnisch auch eher von vorgestern. Und wenn ich das Werbevideo von Attack sehe und die Beschreibung lese ist der Einsatz einer Kesselbürste zur zusätzlichen manuellen Reinigung erforderlich. (soviel zu "Automatik Plus")...
      • 18

      • # 164326
      der Attack Pellet Automatic Plus ist ein einfacher Kessel ohne viel Schnick Schnack und er tut zu was er gebaut ist Wärmebereit stellen... Und ich weiß nicht was es an der Attack Regumax (Regelung) auszusetzen gibt die Regelung kommt von Ebv und an meinem Fischer Holzkessel habe ich die Regelung schon seit 11Jahren ohne je ein Problem gehabt zu haben!
      Es sollte klar sein das bei so einem einfach gehalten Kessel nicht der Komfort da ist wie bei einem 3-4 mal so teuren Markenkessel und ein Kaminzug von um die 15 Pa ist bei einem Pellets Kessel nichts außergewöhnliches!
      • 19

      • # 164333
      Ich muss aber auch sagen das Attack den Kessel etwas überholen könnte.
      Lambda muss schon irrgendwie her.Und ein Abgasgebläse sollte auch Standart sein.
      Klar.Das kann man mittels Attackeigenes Nachrüstgebläse und Lambdacheck machen aber so wirklich high end ist das nicht.
      Mit dem Wood and Pellet ist man bei Attack wesentlich besser bedient.
      • 20

      • # 164334

      210ponys wrote:

      der Attack Pellet Automatic Plus ist ein einfacher Kessel ohne viel Schnick Schnack und er tut zu was er gebaut ist Wärmebereit stellen... Und ich weiß nicht was es an der Attack Regumax (Regelung) auszusetzen gibt die Regelung kommt von Ebv und an meinem Fischer Holzkessel habe ich die Regelung schon seit 11Jahren ohne je ein Problem gehabt zu haben!
      Es sollte klar sein das bei so einem einfach gehalten Kessel nicht der Komfort da ist wie bei einem 3-4 mal so teuren Markenkessel und ein Kaminzug von um die 15 Pa ist bei einem Pellets Kessel nichts außergewöhnliches!
      Diese EBV Regelung ist so was von überholt und eine vernünftige Touch Regelung kostet nicht mehr in der Anschaffung und eine Internetanbindung wäre vielleicht auch eine Sache die heute up-to-date ist der hohe Kaminzug ist nur erforderlich bei Pelletkessel mit angepflanzten Pelletbrenner mit Saugzuggebläse brauchen Pelletkessel so einen hohen Kaminzug niemals
      • 21

      • # 164345
      die Regelung muss ja nicht von Ebv sein ich habe halt gerne Bewährte Problemlose Dinge habe einen bekannten der ist Kundendienst Monteur bei einem sehr großen Hersteller welche auch Wartungsverträge anbieten. Dieser sagt je nach vertrag zwischen 300-500.- um das Geld habe ich den halben Winter geheizt mit meinem überholten zeug...
      • 22

      • # 164347

      210ponys wrote:

      die Regelung muss ja nicht von Ebv sein ich habe halt gerne Bewährte Problemlose Dinge habe einen bekannten der ist Kundendienst Monteur bei einem sehr großen Hersteller welche auch Wartungsverträge anbieten. Dieser sagt je nach vertrag zwischen 300-500.- um das Geld habe ich den halben Winter geheizt mit meinem überholten zeug...
      also ich habe an meinem Smartfire alle Extras und es ist kein Marken Kessel und da brauche ich auch keine Wartungsvertrag für drei bis 500 € immer dieser Horrorgeschichten von Bekannten und Verwandten
      • 23

      • # 164356
      @ Waldmeister was sind den alle Extras? Eine Touch Regelung und einen Internetverbindung naja wenn man das braucht das die Bude abends warm ist wenn man heimkommt... Und wenn ich den Wirkungsgrad von deinem Smartfire anschaue habe ich mit dem Attack nix verkehrt gemacht da der auch ne ganze Ecke günstiger ist!

      Wenn das alles Horrorgeschichten sind warum gibt es dann genug Leute wo Wartungsverträge machen!? Weil es genug Leute gibt wo eine Touch Regelung und eine Internetverbindung brauchen aber keinen Laib Brot daheim haben und wehe es geht Irgend was Kaputt und man hat keine Garantie mehr dann geht ohne Kredit Garnichts... Jetzt hast deine Horrorgeschichte!
      • 24

      • # 164359
      na ja dann dürftest du dir auch nie einen Smart TV kaufen einen Auto mit Bordcomputer geschweige denn eine Waschmaschine mit Elektronik diese Argumente kenne ich doch schon von den Atmos Betreibern.... und die internetsteuerung ist dann praktisch wenn mal was nicht in Ordnung ist die brauche ich nicht zwingend aber es ist schon informativ und für das Feintuning des Kessels optimal wenn ich sechs Monate alle Parameter rückwirkend auslesen kann um hier und da noch das Optimum herauszuholen sorry es ist nun mal Stand der Technik heute. die verbaute lambdasonde sorgt immer für eine gleichmäßige Verbrennung und für optimale Werte ohne groß was einstellen zu müssen und auch nie Probleme bei der Messung durch den Schornsteinfeger. Ich verweise nur mal auf das Thema: Hilfe Attack Plus Einstellungen. Fakt ist dass die angepflanzten Pelletbrenner immer eine hohe Anforderung an den Schornstein haben...
      • 25

      • # 164360
      außerdem gibt es hier eine große Anzahl an Pelletkessel Betreibern die eta und andere Marken Geräte im Keller haben und die Wartungs und die Reparatur selber durchführen und dafür keinen Kredit aufnehmen müssen das ist auch wieder so eine Horrorgeschichte

    Webutation