Holzvergaser LADAN - MA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 42433

      Holzvergaser LADAN - MA

      Ich habe jetzt mal viel hin und her gelesen und gesucht,
      den Ladan und den MA Holzvergaser werde ich mir mal näher anschauen
      an Stelle 3 kommt der ProBurner, das scheint ja auch ein Import aus Tschechien über Österreich zu sein.

      Der Händler von Ladan und Ma ist ganz aus meiner Nähe (auch Mitglied im Forum), veilleicht kann ich
      da mal vorbei schauen.
      Irgendwie macht jeder Holzvergaser seine Probleme, hat Vor- und Nachteile und ich denke, dass ich mir
      einen Händler aus der Nähe suche, veileicht bekomme ich ja ein günstiges Komplettpaket.

      Erst mal muß mein Schonsteinfeger sein OK geben :unsure:
      • 2

      • # 42459

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo
      hab mir auch alle angesehe. Ladan hat 2bar max
      Betr.druck Vigas und Soli 3bar. Bei Proborner steht
      nichts dabei, hat aber bei 15 kw 50 cm Brennraumlänge
      und wie Orlan Reinigugshebel. An Lufttrennung und
      FT. kommt man auf Dauer an keinem vorbei. Vigas und
      Soli kann man die Brennkammer einfacher ändern.
      Ja so hat jeder vor u. Nachteile.
      mfg.Martin.
      Soli 25 E 2000 l Puffer Solar 8,9m2 Röhren
      Plattentaush. Friwa eigenbau
      Flamtronik 2Gebl. Konr. Dimmer.
      HKS u. EigenDüse Gr. Brennk. Eigenbau
      CO Messung
      • 3

      • # 43281

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo Martin,

      natürlich kannst du Ladan betreiben bei 3 bar aber empfohlener Arbeitsbetriebsdruck ist 2 bar.
      Laut 303-5 muss der Kessel bei doppeltem Prüfdruck geprüft werden, als empfohlener Arbeitsbetriebsdruck.
      Die was schreiben, das der Kessel 3 bar Arbeitsdruck hat, müsste die Prüfung mit 6 bar Überdruck bestehen, daher ist sehr sinnvoll, vom Hersteller oder Händler einen Nachweis zu verlangen, über den maximalen Prüfdruck, wenn dies nicht angegeben ist, da viele Kessel einen max. Prüfüberdruck nicht in der Beschreibung haben.
      Dies ist oft sehr iritierend bei Kunden.

      Gruss Peter_21
      • 5

      • # 50122

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo Hobbele


      ca 3 Tage nach dem ich den Kessel bestelt hatte hat dieser Anbieter den Kessel aus seinem Program genommen.

      mein Lieferant hat mich angerufen, er wuste auch von diesem Problem und mir vorgeschlagen den Kessel erst bei sich zu Prüfen bevor er diesen liefert.

      Oder aber jederzeit vom Kauf zurückzutreten.

      Der Kessel macht einen guten Eindruck, ich habe bis jetzt noch nichts negatives gefunden. (Verarbeitungstechnisch).

      Der Schorni hat naürlich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, ich wollt Ursprünglich einen 15 KW einbauen.
      Ladan hat er noch nie gehört und gesehen.

      "Er hatte erst einen Pelletkessel der bei der Messung durchgefallen ist usw."

      Im Januar kommt er messen, mal schauen, habe sowiso vor noch Lamda nachzurüsten.

      Na ja jedenfalls der Kessel läuft seit 5 Tagen.
      Ich werde weiter berichten sollte Interesse bestehen

      Gruß Klaus
      • 6

      • # 50123

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo Klaus,

      welchen Ladan hast du genau? Berichte doch bitte weiter, Erfahrungen zu eher unbekannten Kesseln sind immer gut. Vielleicht hast du auch ein paar Fotos?
      Planungsanleitung für HV-Einsteiger:

      http://www.holzvergaser-forum.de/index.php/forum/mein-heizungsprojekt/29747-anleitung-fuer-einsteiger-planung-einer-holzvergaseranlage

      Orlan Super D 40KW
      Flammtronik
      • 7

      • # 50447

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hmm, habe auch einen Ladan der hier mitte August ankam und wohl in den nächsten Tagen benutzt wird.

      Habe natürlich auch bei http://www.heizkessel-kaminoefen.de/holzvergaser-ladan/ folgendes gelesen:
      Holzvergaser Ladan 18 kw, 25 kw, 40 kw ,60 kw mit integriertem SicherheitswärmetauscherDa wir unseren Kunden Qualitätsprodukte verkaufen möchten, stehen diese Kessel ab sofort nicht mehr zur Verfügung, da wir keine Garantie für die Herstellungsqualität gewährleisten können.

      Ich würde aber gerne wissen ob es sich hier um einen eingeschnappten Wiederverkäufer (ich habe meinen 40KW Kessel in Edelstahlausführung in der X Version (Reinigungshebel + zusätzlicher Rauchabzugsventilator, direkt von Ladan gekauft und einige hundert € weniger hingelegt) oder um echte Qualitätsprobleme handelt.
      Soweit ich es bis jetzt beurteilen kann sieht das Teil sehr stabil aus, so wie ein T34: Alle Komponenten die nicht von Ladan stammen, sind Qualitätsprodukte (z.B. Pabst Ventilatoren) und ich kann mir vorstellen das der Holzvergaser beinahe baugleich mit dem HOLZVERGASERKESSEL MA MAGA MIT RAUCHABZUGSVENTILATOR ist.

      Wo Ladan nicht so gut ist: Verpackung für die Spedition, denn das Teil hätte mit einer stabileren Verpackung sehr viel weniger Kratzer abbekommen. Mehr von mir wenn das Teil am Sontag oder Montag funktioniert (hoffentlich), denn ich bin noch beim Leck-check der gesammten Anlage: 2 Pufferkessel 3000 und 1000 Liter, mit Solarwärmeaustauscher, etc. und der Verbindung zu 3 verschiedenen Gebäuden.
      Fotos kommen dann auch...

      Grüsse Peter
      • 8

      • # 50452

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      So

      habe es endlich geschaft einige Bilder zu machen

      Ich würde sagen es handelt sich bei meinem Ladan 25 KW fast um einen HVS, nach eingehendem Studium auch der Bedinungsanleitung von dem HVS.
      Die Elektronik ist etwas einfacher aber sie funtioniert. Das wuste ich vorher.
      Die die Lüfteregelung ist modulierend, allerdings ist die Abgastemperatur sehr hoch 250 grad.
      es sind auch keine Turbulatoren eingebaut.

      ich weis immer noch nicht ob der Boden wasserführend ist oder nicht die Anleitung die dabei war ist ja recht dürftig.

      Gruß Klaus
      Dateien
      • DSC_1828.JPG

        (121,01 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1829.JPG

        (195,95 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1832.JPG

        (117,13 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1842.JPG

        (162,03 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1844.JPG

        (163,39 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 9

      • # 50457

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Moin Klaus,

      mit dem HVS hast Du recht der sieht echt fast so aus, bis auf die Primärluftführung im Vergasungsraum und die süße Brennschale in der Brennkammer. Hat die Düse 6 Sekundärlöcher? Kannst Du die Stärke vom Kesselboden noch messen oder steht er kompell auf dem Fußboden, so könntest Du feststellen ob er Wasserführend ist. Die 25er Vigas sind nicht Wasserführend.

      Interessieren würde mich ob die Primärluftführung schon so ausreichend ist einen Hohlbrand besser zu vermeiden, nur ist sie so natürlich eher einer Verschmutzung oder einem zustapeln ausgesetzt. Die Turbulatoren kannst Du Dir ja selber bauen dazu gibt es hier im Forum ja genügend Infos. Ich hab die Gewindestangen mit 2/3 U-Scheiben Variante bei mir eingebaut.

      Dein Abgasrohr gehört über den Kesselstutzen nicht da rein, nur so nebenbei. Hast Du schon einen Zugbegrenzer eingebaut?

      Gruß Jörn
      Vigas HVS-E 40
      Flammtronik
      3600L PS
      Friwa Oventrop
      Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
      10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)
      • 10

      • # 50469

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo Jörn

      Das Abgasrohr ist genauso stark wie der stutzen, es liegt nur an, da kommt noch eine Manschette drauf.
      Der Düsenstein hat nur ein langes Loch. Der Ofen steht auf Füßen ca 10 cm hoch, und der Boden ist ca 4 cm Stark.

      Die Brennschale ist wirklich mini, wenn ich mir die hier im Forum so anschaue.
      Wie stell ich das mit der Primärluftführung fest.

      noch ein Bild von der Luftzuführung.

      Ich habe halt wenig Ahnung von Holzöfen dieserart, hatte bis jetzt nur einen Oldtimer Bj. 1971.

      Überwiegend habe ich mich mit Wärmepumpen und PV Kühlung beschäftigt.
      • 12

      • # 50480

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo Klaus,

      na dann mal ran mit der Manschette, bevor das Rohr der Erdanziehung folgt :laugh:

      Mit der Primärluftführung meinte ich das die Rohre an der Kesselrückwand nur halb hoch gehen, aber das Bild ist interessant da kommt ja noch mal Primärluft an der Tür heraus.

      Sind in der Brennkammer(unten) neben der Düse(links & rechts) die Winkel vom Vigas um die Brennkammer einzuschieben? Sieht auf dem Foto so aus. Mit den Sekundärbohrungrn in der Düse meinte ich die Bohrungen in der Düse, nicht den Schlitz den das Holzgas geht.

      Gruß Jörn
      Vigas HVS-E 40
      Flammtronik
      3600L PS
      Friwa Oventrop
      Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
      10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)
      • 13

      • # 50551

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo,
      ich kenne den Ladan sehr gut.
      Lüfter sind nicht von Papst sondern von MM - einer polnischen Firma, müssen aber nicht schlecht sein.
      Primärluft kommt NUR über die 2 Schlitze bei der Fronttüre (sicher nicht ideal um Hohlbrand zu vermindern), die Originaldüse von Ladan hat nur 2 Luftoffnungen!
      Inwieweit wirklich Qulaitätsprobleme bestehen weis ich nicht, kenne nur die Probleme mit den Transportschäden infolge mangelhafter Verpackung. Ladan ist eine recht kleine Firma und baut den Vigas nach. Kann schon sein das der Deutschlandimporteur nicht glücklich ist, da Ladan offenbar auch selbst direkt liefert.
      • 14

      • # 50555

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo Collwex,

      jetzt wo Du es sagst seh ich es auch :huh: auf dem ersten Foto hab ich die Primärluftöffnungen so gesehen als ob sie an der Kesselrückwand wären. :whistle: Brille??? Nö.

      Gruß Jörn
      Vigas HVS-E 40
      Flammtronik
      3600L PS
      Friwa Oventrop
      Große Brennkammer/Feuerleichtsteine(noch die erste)
      10 Loch Düsenstein ala HW55(noch die erste)
      • 15

      • # 50575

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Moin Moin Jörn


      Der stein hat 10 Löcher.

      Das Abgasrohr ist noch über einen Winkel an der Wand befestigt, kannste dich noch draufsetzten, bleibt oben!

      Bei mir war der Ofen eigentlich Ordentlich verpackt allerdings hat Ihn erst der Händler auf dem Hof gehabt und geprüft, hatte auch keinen Transpotschaden.

      Mal schauen wie es weitergeht will ja noch Lamdasteuerung einbauen.
      auserdem habe ich noch kein Holz in 50 er Länge sondern nur 30er Brettabschnitte allerdings aus dem Sägewerk und trocken.

      Gruß aus Bayern

      Klaus
      • 16

      • # 50990

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Peter_21 hat Recht, die Schamottesteine sind falsch gesetzt.
      Habe selber auch länger die Konstruktionszeichnung ansehen müssen um die Steine richtig zu platzieren.
      Die Schamotte mit der geschlossenen Rückseite wird auf den U Schamotte aufgesetzt. Die geschlossene Rückseite ist dann natürlich in Richtung Abzugsrohr gerichtet.
      In der Zwischenzeit habe ich auch diverse kleine Lecks abdichten können, 3-mal die 2 Pufferspeicher in parallel Verbindung aufgeladen (3000 +1000 Liter)und brauche nicht mehr bei 5° Celsius zu arbeiten um den Rest der Anlage fertig zu stellen. Wenn mein Solarkreislauf der im 1000 Liter Tank ist genauso gut arbeitet wenn ich meine Röhren nächste Woche in die Kollektoren schiebe, kann ich zufrieden sein.
      Man lernt einiges dazu wenn man seine Röhrchen verlegen muss. Kupfer + hartlöten ist ja ein Kinderspiel aber Eisenrohre lassen sich nicht so einfach verlegen, und wenn ich den Amigo2 von Rems nicht gekauft hätte um die vielen Gewinde zu schneiden würde ich mit kaputter Schulter hinterm Ofen sitzen. Heizungsbauer ist ein schwerer Job und manchmal sicher etwas stressig….
      Nach einem unfreiwilligen Drucktest durch ein offenes Wasserventil scheint jetzt alles dicht zu sein
      Habe noch mal nachgesehen: Der Lüftermotor ist ein MM aber der Abzugsventilator im Rauchkasten ist ein Pabst. Was die Qualität der Ausführung betrifft habe ich außer einer unsauberen Schweissnaht und einem vergessenen Schweiß Stab im Rauchkasten (ist aber dicht) nichts bemängeln können, liegt vielleicht daran weil es ein Edelstahl Model in der X Ausführung ist (Mit Turbolatoren und Abzugsventilator) oder der Schweißer mit dem Manager gegangen ist. Falls das Jozef war, trauere ich ihm nicht nach, denn wenn man einen Pufferspeicher mit "solar heat exchanger" liefern soll und dann einen ohne liefert, sollte man in einer anderen Branche arbeiten.
      Anbei ein paar Fotos von meinem Projekt…..
      Dateien
      • 17

      • # 56796

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo Klaus!

      man hört ja gar nichts mehr von dir und deinem Ladan.
      Liegt es etwa daran, dass du mit dem Kessel zufrieden bist?

      Mich würde mal interessieren wie er so läuft, da ich dieses Jahr auch vor einer Kaufentscheidung stehe.

      Solarbayer und Vigas - Preise sind ja enorm gestiegen. Da wäre der Ladan eine echte Alternative.

      m.f.G.
      Uwe
      Ladan 25, FlammTronik, Puffervolumen: 2250l
      • 18

      • # 56924

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo

      ich stehe nun leider auch vor einer Neuanschaffung...der alte HV ist leider durch(gerostet)
      Gibt es schon Messprotokolle ??
      @ billa77..Edelstahl neigt ja eher zum Verziehen...
      Soweit alles in Ordnung ??
      Danke schonmal im Vorraus
      Gruß Holger
      Gruß

      ------------------------------------------------------------------------------

      Attack 45 Profi mit Lambdasteuerung
      5600 Liter Puffer
      • 19

      • # 57543

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      HSHVS schrieb:

      Hallo

      ich stehe nun leider auch vor einer Neuanschaffung...der alte HV ist leider durch(gerostet)
      Gibt es schon Messprotokolle ??
      @ billa77..Edelstahl neigt ja eher zum Verziehen...
      Soweit alles in Ordnung ??
      Danke schonmal im Vorraus
      Gruß Holger


      Hallo Holger,
      Ich bin mit meiner Edelstahl-Ausführung sehr zufrieden und glaube nicht dass sich der Kessel oder die Brennkammer verziehen können wenn alle Sicherungen installiert sind, muss aber hinzufügen dass ich in der Zwischenzeit die Turbulatoren ausgebaut habe....
      Warum? So nach 2 1/2 Monaten klemmten die Turbulatoren in den Röhren (feuchtes Holz zu Anfang?)weil der Mechanismus der gleichzeitig die Rauchklappe betätigt einfach nicht genug Hebelwirkung hatte (hoch und runter der Turbulatoren nur 2 cm anstatt 5 cm, also nicht genug um die Abzugsröhren richtig sauber zu kriegen) und er fing an zu rülpsen und zu stinken.
      Wenn ich meine Turbulatoren mit den Bildern der Anderen hier im Forum vergleiche, finde ich dass meine einfach nicht genug Abgase durchlassen können und als Zugverminderer arbeiten.
      Ich habe sie also herausgezogen und musste die Bedienung meines Ladan's neu erlernen….
      Jetzt zieht er wie die Sau und läuft so wie ich mir das vorher vorgestellt hatte: Anfeuern und Erreichung der von mir gewählten Betriebstemperatur von Maximum 85 ° innerhalb von 35-45 Minuten ohne Veränderung der Standardwerte des Ventilators (75%). Bei Normalbetrieb keine Rauchentwicklung und vor allen Dingen kaum noch Teerentwicklung in der Trockenkammer und ein angenehmes "Grommeln" wenn die Vergasung bei 60° anfängt.
      Man kann vor allen Dingen die untere Tür (mit den Schamottsteinen) aufmachen (ohne 1 Tonne Staub in den Heizungsraum zu blasen) und die Gasflamme bewundern die weniger Mühe hat den die 4000 Liter auf die Richtige Temperatur zu bringen.
      Sonst hatte ich kein Problem mit dem Kessel der oft unter "Volllast" Arbeiten musste, im April mehr als im Januar, Februar oder März weil der Winter einfach nicht gehen wollte.
      Gefressen hat er in der Zwischenzeit: Buche, Eiche aber auch alte Esche- oder Pappel- Balken Paletten und diverses Bauholz. Der Brennraum und die Steine haben eine gesunde helle Farbe und ich habe keine anderen Probleme entdecken können.
      Grüsse,
      Peter
      • 20

      • # 57561

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo

      3 Versuch
      nachdem beim Hochladen alles weg war !

      Ok zum Ladan

      Ich habe die Lufttrennung mit einem 2 Lüfter eingebaut und auch die Flammtronic
      Lüfter von Kothly Steuerung von Helmut
      Alles in allem hat der Ladan damit 2600 Euro gekostet.

      Es läuft eigentlich sehr gut nur die Abgastemperatur ist noch etwas hoch. Es könnte auch daran liiegen das ich nur Brettabschnitte aus dem Sägewerk hatte die waren nur ca 30 cm lang.
      Oder aber bei dem Ladan wird die Primärluft vorne gegen die Türe geblasen das ist meienr meinung nicht ganz optimal, führt schnell zu Hohlbrand.
      Dies will ich vor der nächsten Heizperiode noch ändern.
      Der Schorni hatt sich bis heute nicht blicken lassen, obwohl er im Januar kommen wollte. Es gibt also kein Protokoll. Er hatt nur seinen Hiwi geschickt zum fegen und mir den ganzen Dreck liegen lassen.

      Bis jetzt bin ich mit dem Ofen zufrieden hatte auch unter -20 grad keine Probleme.

      Gruß Klaus
      • 21

      • # 57650

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Wenn die Abgaswärmetauscherröhren verteeren, liegt das nicht an zu feuchtem Holz sonder an zu schlechter Verbrennung aufgrund mangelhafter Regelung. Da ändert auch das entfernen der Turbulatoren nichts daran. Im Gegenteil, dadurch wird der Wirkungsgrad des Kessels um einiges vermindert.

      Besser wäre ein gutes Reinigen der Röhren, so dass die Turbos wieder richtig Platz haben. Das dann wöchentlich. Das sollte man an jedem Kessel durchführen. Auch wäre eine bessere Einstellung des Kessels nötig, denn an diesen Stellen sollte gar kein Teer entstehen, sonden nur Flugasche sein.

      • 22

      • # 57663

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Hallo Klaus,
      Dir ist klar, das Dein Ladan mit dem Umbau die Zulasung verloren hat und darf nicht mehr in Deutschland abgenommen werden !! Du müstest dein Kessel neu prüfen und zertifizieren lassen!! damit er mit diesen Umbauten zugelassen werden darf. Kosten ca. 9000€.
      Übrigends, diese Umbauten sind illegal, egal, was Du für einen Kessel hast.

      Mit einem Wort, Du hast für Deinen Kessel keine Zertifikate, da die Originale mit dem Eingriff in den Kessel ungültig geworden sind.

      Gruss PEF
      • 23

      • # 57665

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Ein ganz Schlauer....

      prüfen und zertifizieren lassen muß ein Hersteller der mehr als ? Stück produziert und verkaufen will
      Sicherheitstechnik hat er vermutlich auch nicht außer Betrieb genommen
      und die Zertifikate kann er verheizen :woohoo:

      Gruß Erwin
      Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
      Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!
      • 24

      • # 57667

      Aw: Holzvergaser LADAN - MA

      Ja, schon komisch, warum betreiben wir dann alle unsere Kessel, die umgebaut sind? Also mein Schorni hat nichts dagegen, obwohl es wild aussieht mit der noch frei fliegenden Verkabelung.

      Wieder mal nur Halbwissen und Hörensagen. Hauptsache Angst gemacht. :woohoo:

    Webutation