Hoval Holzvergaseranlage mit besonderem Pufferanschluss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 43735

      Hoval Holzvergaseranlage mit besonderem Pufferanschluss

      Hallo Freunde des Holzvergasers.

      Ich möchte an dieser Stelle mal mein Heizungsprojekt vorstellen. Vieleicht hat der ein oder andere ja noch ein paar Anregungen oder Kritik.

      Ich installiere gerade einen Hoval Ventolyt 15 Holzvergaserkessel. Das besondere aus Kostengründen installiere ich das ganze in Eigenregie. Ich habe mir am WE einen Pufferspeicher für 50€ besorgt, allerdings musste ich feststellen das es ein Kombispeicher ist. 500 Liter Puffer und 300 Boiler. Nun ich benötige aber min. 800 Liter Puffer also werde ich den Boiler des Kombispeichers ( Boiler ohne WT ( Tank in Tank )) paralell zum Puffer anschliessen. So habe ich dann 800 Liter Pufferspeicher. Den Boiler des Kombispeichers will ich nicht für die WW Bereitung nutzen da ich einen neuen 150 Liter WWS unter meinem Öl-Kessel habe. Ausserdem habe ich die Regelung schon für meine Anlage. Die WG ECO 004.
      Was haltet ihr davon den Kombispeicher so zu nuten?

      Gruß

      André
      • 2

      • # 43737

      Aw: Hoval Holzvergaseranlage mit besonderem Pufferanschluss

      Hallo Andrè
      es komtm auf dich an. Theoretisch köntnest du es auch probieren, den innebehälter erstmal mit wasser zu befüllen, ob es so gutklappt. Das mit dem Paralelbetreiben wird nicht möglich sein.

      Eventuell bietet dir ja jemand einen normalen 800er oder 1000er im tausch an, da die Kombispeicher sehr teuer sind.

      Was auch noch eine Alternative wäre: du köntest mit einem Phasenwechselspeicher experimentieren, also innen im Puffer Parafin einlagern das dann schmilzt, bzw sich verfestigt. Das wäre ein Rechenexempel.

      [Ironie on]
      Im HDT hat da auch jemand eine Wunderheizung aus nem PWT und Geflügelfett gebaut, also nichts ist Unmöglich
      [Ironie off]

      mfg
      TP
      Admin Holzvergaser-Forum.de
      Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.
      • 3

      • # 43739

      Aw: Hoval Holzvergaseranlage mit besonderem Pufferanschluss

      Hallo Thunderboldt,
      die Idee mit dem Parafin kling nicht schlecht. Warum soll das mit dem Paralellbetrieb nicht funktionieren. Ich Pumpe kaltes Pufferwasser aus dem unteren Teil des Puffers in den Boiler an die tiefste Stelle ( Kaltwasserzulauf Boiler ) und Pumpe Warmes Wasser aus dem oberen Teil des Boilers ( Warmwasser abnahme des Boilers wieder in den Puffer im oberen Drittel.
      • 4

      • # 43759

      Aw: Hoval Holzvergaseranlage mit besonderem Pufferanschluss

      Hallo Pinguin,
      Jetzt habe ich ausgeschlafen und nen Kaffe, da fallen Erklärungen leichter:

      Egal was du in oder aus dem TW-Teil des Pufers reinpumpst, es wird durch die Wärmetauscherwirkung mit dem äußeren Puffer wieder angepasst.

      Dabei hast du aber das Problem, das die Fläche dafür ausgelegt ist, sehr kaltes Wasser schnell aufzuheizen (große Temperaturdifferenz) und nicht um viel Leistung bei kleinen differenzen zu erhalten.

      Als erstes würde ich unten einen Ablasshahn anbringen und den TW-Teil füllen, danach den Puffer füllen und die Anlage so betreiben. Eventuell funktioniert es so schon, wenn die TW-Blase gefüllt ist. Aber:

      Achtung1: Das wasser dehnt sich auch da aus, also am besten mal die Ausdehnung berechnen und oben ein offenes ADG vorsehen. (300l von 28°->85° ergibt ca 9l. Da reicht ein 15l Plastikbehältnis mit nem Schlauch drinnen.) Nur als Provisorium zu verstehen. Wenn es klappt gibt es da auch andere Lösungen

      Achtung2: Die Befüllreihenfolge unbedingt einhalten, die der Hersteller des Puffers vorgibt. Wenn du falsch herum füllst (also z.b. Pufferteil vor TW-Teil, kann es sein, das der Speicher kaputt ist und nichts mehr geht.

      Wenn Du experentierfreudig bis, kannst Du es auch einmal mit Parafin versuchen. Aber das ist ein Experiment und es liegen keinerlei persönliche Erfahrungen damit vor.


      mfg
      Thomas Pfaffinger
      Admin Holzvergaser-Forum.de
      Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.
      • 5

      • # 44904

      Aw: Hoval Holzvergaseranlage mit besonderem Pufferanschluss

      So, seit zwei Wochen brennt nun mein Hoval HV es ist zeit für ein erstes Resümee.
      Ich benötige im Moment ca. 1/2 Schubkarre voll Holz am Morgen und 1/2 Schubkarre am Abend.
      Meine Parallelschaltung des intern Boilers ( 300 l ) mit den extern Puffer ( 500 l ) = 800 Liter Kombispeicher funktioniert gut. Der Puffer heizt gut durch. Der Puffer reicht im Moment für ca. 6 Stunden. Der Hoval brennt bei voller Beschickung ca. 4 Stunden. Ich werde im Sommer meine Heizkörper ca 32 Jahre alte Stahlradiatoren gegen Flachheizkörper vom Typ 33 austauschen um meine Vorlauftemperatur senken zu können.

    Webutation