Viadrus (Hefaistos P1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 45988

      Viadrus (Hefaistos P1)

      Hi!
      Vor Kurzem hat mich hier jemand auf die Firma Viadrus und deren Holzvergaser Hafaistos P1 hingewiesen.

      Jetz die Frage: Kennt jemand diese Firma, bzw. diesen Kessel schon etwas. Auf deutsch findet man meist nur die Beschreibung des Herstellers, die sich nicht schlecht anhört, aber ein paar Erfahrungsberichte wären mir wichtiger.
      • 2

      • # 46056

      Ok...dann hat wohl noch niemand Erfahrungen mit dem Kessel gemacht...

      Hab mich dann mal selbst etwas informiert:

      Der Hefaistos wurde zum ersten Mal auf der ISH 2009 vorgestellt. In den zwei Jahren haben wir die Kinderkrankheiten von diesem Kessel kennengelehrt und beseitigt ( z.B. bessere Keramik ) Seit diesem Jahr haben wir den Hefaistos auch in der elektronischen Variante. Diese Steuerung verarbeitet die Daten aus den Sensoren der Austrittswassertemperatur, Warmwassertemperatur und der Rauchgastemperatur. Laut Angaben kommt es damit zur Betätigung des modulierenden Abzugsventilators, bei dem eine Hallsonde verwendet wird. Dieser Kessel zeichnet sich vor allem durch seine lange Lebensdauer durch seinen Gusskesselkörper.


      Ich spiele zurzeit ernsthaft mit dem Gedanken, diesem Kessel bei mir eine Chance zu geben. Wenn ich mich dann dazu entschieden hab und ihn bei mir in Betrieb hab, kann ich hier ja ma meine Erfahrungen weitergeben...fall das jemanden intressiert.
      • 3

      • # 46057

      Aw: Ok...dann hat wohl noch niemand Erfahrungen mit dem Kessel gemacht...

      Hallo, kenne den HV Hafaistos nicht,aber sieht nach alter Technik aus und zudem ist er schlecht zum reinigen (fummelig in dem Wärmetauscher) .In diesem mittleren Preissegment ( 5000 Euro für 30 KW) bekomme ich einen Fröling HV.
      PS: Lange Lebensdauer dank Guss :unsure: ..wo sind die Langzeiterfahrungen?
      • 4

      • # 46073

      Aw: Ok...dann hat wohl noch niemand Erfahrungen mit dem Kessel gemacht...

      In diesem mittleren Preissegment ( 5000 Euro für 30 KW) bekomme ich einen Fröling HV.


      Also der 40KW in der elektronischen Variante kostet 4.660€...ich weiß nich, wo du da was von Fröling her nehmen willst...der S3 kostet als 36KW standard schon 7.028,80€?!

      Hallo, kenne den HV Hafaistos nicht,aber sieht nach alter Technik aus und zudem ist er schlecht zum reinigen (fummelig in dem Wärmetauscher)


      Du kennst ihn nicht, meinst aber zu wissen, dass die Reinigung fummelig ist? Das müsstest mir jetz genauer erklären...verstehe nicht, wie du dazu kommst...

      ---------------------------------------------

      Ich hab mir da mal n kleines Paket geschnürt, und bitte um Meinungen dazu:

      1 VIADRUS Hefaistos P1 Guss-Holzvergaser 40 KW 4.660,00 EUR
      1 Heizungs-Ausdehnungsgefäße Reflex 300L 329,00 EUR
      1 Thermische Ablaufsicherung 49,90 EUR
      1 Kesselsicherheitsgruppe inkl. Isolierung 25,00 EUR
      2 Schichtleit-Pufferspeicher SPS NLS 1500L St. 1.180,00 EUR 2.360,00 EUR
      1 Rücklaufanhebung Ladeventileinheit NEHSOMAT NL/T DN 32 - 1 1/4" 375,00 EUR
      1 KAPPENVENTIL DIN 4751 18,90 EUR

      Gesamt 7817,80 EUR

      Ist jetz nur mal ein erster Entwurf...
      • 5

      • # 46076

      Aw: Ok...dann hat wohl noch niemand Erfahrungen mit dem Kessel gemacht...

      Hallo, also der S 3 von Fröhling wird günstig abverkauft, da ein neues Model ( S4 ) auf dem Markt ist , daher bekommst du ihn für unter 5000 Euro ....einfach beim netten Frölinghändler nachfragen :laugh:
      Zum reinigen des HV Hafaistos.... habe die Zeichnungen bzw Bilder angeschaut, wenn ich ihn mit meinen Orlan Super HV vergleiche mmmh , ich betätige meine Wirbulatoren mittels Hebel und meine Tauscher sind gereinigt ohne irgend etwas aufschrauben zu müssen und die Brennkammer ist ganz einfach mit dem Handfeger zu reinigen.
      • 6

      • # 46077

      Aw: Ok...dann hat wohl noch niemand Erfahrungen mit dem Kessel gemacht...

      Hallo, also der S 3 von Fröhling wird günstig abverkauft, da ein neues Model ( S4 ) auf dem Markt ist , daher bekommst du ihn für unter 5000 Euro ....einfach beim netten Frölinghändler nachfragen


      Wo? Ich habe noch nirgendwo den 40KW S3 für 5000€ gesehn...wenn es das gäbe...dann würd ich natürlich gern den S3 nehmen...aber das güntigste, was ich bisher gefunden hab, waren diese 7000€, und als ich Fröling kontaktiert hab, is da nich wirklich was bei rausgekommen...
      • 7

      • # 46089

      Aw: Ok...dann hat wohl noch niemand Erfahrungen mit dem Kessel gemacht...

      So...aber hier nochmal die eigentlich Frage von vorher:

      Ich hab mir da mal n kleines Paket geschnürt, und bitte um Meinungen dazu:

      1 Holzvergaser 40 KW 4.660,00 EUR
      1 Heizungs-Ausdehnungsgefäße Reflex 300L 329,00 EUR
      1 Thermische Ablaufsicherung 49,90 EUR
      1 Kesselsicherheitsgruppe inkl. Isolierung 25,00 EUR
      2 Schichtleit-Pufferspeicher SPS NLS 1500L St. 1.180,00 EUR 2.360,00 EUR
      1 Rücklaufanhebung Ladeventileinheit NEHSOMAT NL/T DN 32 - 1 1/4" 375,00 EUR
      1 KAPPENVENTIL DIN 4751 18,90 EUR

      Gesamt 7817,80 EUR

      Ist jetz nur mal ein erster Entwurf...


      Jetz mal unabhängig davon, welchen 40 KW-Holzvergaser ich nehme...passt denn der rest so ungefähr?
      • 8

      • # 46141

      Aw: Ok...dann hat wohl noch niemand Erfahrungen mit dem Kessel gemacht...

      Anstelle des Ladeventils würde ein Mischer besser und (meist) günstiger sein
      Das ADG ist zu knapp, nimm lieber 350 -400 Liter
      • 9

      • # 46142

      Aw: Ok...dann hat wohl noch niemand Erfahrungen mit dem Kessel gemacht...

      "jupdida" schrieb:

      Anstelle des Ladeventils würde ein Mischer besser und (meist) günstiger sein


      Interessant fand ich bei dem Ladeventil, dass es bei Stromausfall automatisch auf Schwerkraft betrieb geht. Bei den meisten Mischern hat man glaub ich die Möglichkeit, sie bei stromausfall von Hand zu verstellen, was is aber, wenn grad keiner da ist bzw. keiner drauf achtet?!

      "jupdida" schrieb:

      Das ADG ist zu knapp, nimm lieber 350 -400 Liter


      Ok, gut zu wissen, dass werd ich dan nochma anpassen.
      • 12

      • # 157578
      Moin Moin!

      Persönliche Erfahrungen habe ich nicht mit diesen Kesseln, aber beobachte Viadrus/IBC schon eine ganze Weile.
      Hier ein paar Informationen zu den Kesseln:

      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

      Wird der Hefaistos überhaupt noch angeboten?
      Die viel bessere Weiterentwicklung ist der P7C.
      Dessen Konstruktion wirkt durchdacht, strukturiert und sehr solide.
      Beim Hefaistos war das nicht so, da wirkte vieles improvisiert auf mich.
      Bei IBC wird der P7C-Kessel als GK-1K Öko Profi bezeichnet.
      Wobei es Unterschiede gibt.
      Viadrus nutzt eine Plum-Regelung mit Saugzuggebläse und zwei Stellmotoren an den Luftklappen.
      IBC nutzt eine FT-Regelung mit Saugzuggebläse und einem Druckgebläse, was eine ungewöhliche Kombination ist.
      Bis vor einiger Zeit nutzte IBC zwei Druckgebläse (und kein Saugzuggebläse).
      Mir persönlich gefällt das Gebläsekonzept von Viadrus besser.
      Ansonsten sind die Kessel aber baugleich.
      Beide aus Guss, mit Lambda und BAFA-förderfähig.
      Gemeinsam ist beiden Kesseln auch ihr (meiner Meinung nach einziger echter) Nachteil des geringen Füllraumvolumens.

      MfG Hans

    Webutation