Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 53274

      Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hi werte Forumsmitglieder,
      die Woche war mein Schorni da um meinen HV zu messen. Und er ist haushoch durchgefallen. Die CO Werte lagen 1/3 über Grenze.
      Nun bin ich am überlegen ob man bei dem Kessel (Viessman Vitoligno 100-s) eine Regelung nachrüsten kann wie z.B. beim Fröhling s4 oder ETA.
      Das Ding hat schließlich ein Saugzuggebläse und keine Primär und Sekundärgebläse, was die Sache nicht einfach macht.
      Mann müsste also das Saugzuggebläse und zwei Stellmotoren für Primär und Sekundärschieber steuern.
      Gibts da irgendwas, habt ihr Erfahrungen????????

      Bin sehr unzufrieden mit dem Ding, er qualmt auch sehr stark beim Nachlegen, aber das ist ne andere Baustelle.

      Viele Grüße
      Manu
      • 2

      • # 53276

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      ..... er qualmt auch sehr stark beim Nachlegen, aber das ist ne andere Baustelle.....

      Denke ich nicht, vermutlich sind die Schamotteinsätze undicht, verzogen oder gerissen
      deshalb kann er stark Qualmen und zieht Fremdluft bei der Verbrennung,
      das ist nicht förderlich, und behindert auch einen ordentlichen Betrieb einer Lambdasonde die Primär und Sekundärschieber richtig zu steuern.

      Schamotteinsätze undicht, verzogen oder gerissen .... ist deine 1. Baustelle das dicht zu machen
      dann kannst du an Regelung nachrüsten denken

      Gruß Erwin
      Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
      Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!
      • 3

      • # 53287

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hallo Manu,

      ich weiß zwar nicht inwieweit dein HV technisch OK ist,
      aber die Steuerung liese sich sehr wahrscheinlich leicht automatisieren.

      Wenn ich mich nicht täusche lassen sich doch die Primär und die Sekundärluft bereits über getrennte Schieber einstellen?!

      Es wäre doch also möglich diese mit einem stetig geregelten linearen Belimo Stellmotor anzusteuern, d. h.
      mit dem Lambdacheck die Sekundärluft steuern als Minimallösung bzw. mit der Flammtronik die Regelung komplett neu zu machen.

      Soll nur so eine Anregung sein.

      Gruß Andreas


      Ps: Läuft das Abzugsgebläse denn während des Nachlegens nicht und saugt den Rauch ab?
      • 4

      • # 53291

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      gutber wrote:


      Schamotteinsätze undicht, verzogen oder gerissen .... ist deine 1. Baustelle das dicht zu machen
      dann kannst du an Regelung nachrüsten denken

      Gruß Erwin


      Schamotteinsätze undicht mmmmh.... meinst du die im Brennraum? Die Platte unten hat Kleine Risse, ist aber normal laut Aussage von anderen Besitzern. Bzw. wie soll man die dichten und dauerhaft dicht halten? Die Anlage hat doch gerademal 15-20 Abrände hinter sich.

      Gruß Manu
      • 5

      • # 53293

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      schwejk wrote:

      Hallo Manu,

      ich weiß zwar nicht inwieweit dein HV technisch OK ist,
      aber die Steuerung liese sich sehr wahrscheinlich leicht automatisieren.

      Wenn ich mich nicht täusche lassen sich doch die Primär und die Sekundärluft bereits über getrennte Schieber einstellen?!

      Es wäre doch also möglich diese mit einem stetig geregelten linearen Belimo Stellmotor anzusteuern, d. h.
      mit dem Lambdacheck die Sekundärluft steuern als Minimallösung bzw. mit der Flammtronik die Regelung komplett neu zu machen.

      Soll nur so eine Anregung sein.

      Gruß Andreas


      Ps: Läuft das Abzugsgebläse denn während des Nachlegens nicht und saugt den Rauch ab?



      Hallo Andreas,

      doch das Abzugsgeläse läuft, aber es reicht bei weitem nicht aus um alle Gase abzuziehen. Haben schon viele in Foren beschrieben das Problem. Ist scheinbar eine kleine Fehlkonstruktion, obwohl der Hersteller mit der Schwelgasabsaugung extra noch wirbt. Ging vom ersten Tag an nicht.... :(
      Die Belimo Stellmotoren können die Schieberegler verstellen? Sie sind jedennfalls getrennt voneinander verstellbar, da hast du Recht! Und dann die Lambdacheck dazu? Fällt dann die jetzige Steuerung komplett weg? Oder steuert die Lamdacheck nur Sek- und Prim-Luft? Bin nicht ganz schlau geworden auf der Seite von Lamdacheck.

      Gruß Manu
      • 6

      • # 53295

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hallo Manu,

      so neu sollte das noch ok sein ... aber es gibt auch vergessene Dichtschnüre ...was auch immer

      Lamdacheck steuert nur Sek- Luft , deine jetzige Steuerung bleibt für den Primärstrom, so hab ichs
      allerdings ists bei mir nicht mehr die Originalsteuerung, sondern Vollmars FS463i

      es gibt auch andere Lösungen wie meine vorgestellte

      Gruß Erwin
      Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
      Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!
      • 7

      • # 53314

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hey Stefan,

      ich hab das mal präzisiert

      Allerdings ist ne FS mit LC teurer als ne FT.

      ich werds demnächst mal Prüfen , obwohl es juckt mich nicht

      mir wurde gesagt unter 1000€ läuft sie nicht, es fehlen zu viele Teile,
      aber da komme ich aus dem Tal der Ahnungslosen,
      nur dann weiß ich trotzdem noch nicht was die FS heute kostet, zusammen mit LC (heute) natürlich!

      war das letzte mal auf Haralds Seite als mein LC repariert werden mußte

      zur Prüfung der Dichtheit hatte mal jemand am kalten HV Mehl in die Ansaugstellen gestäubt und du siehst irgendwo die weisen Spuren... nur nicht in den heißen HV... es gibt sie wirklich, die Mehlstaubexplosionen

      Gruß Erwin
      Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
      Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!
      • 8

      • # 53407

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      gutber wrote:

      Hallo Manu,

      so neu sollte das noch ok sein ... aber es gibt auch vergessene Dichtschnüre ...was auch immer

      Lamdacheck steuert nur Sek- Luft , deine jetzige Steuerung bleibt für den Primärstrom, so hab ichs
      allerdings ists bei mir nicht mehr die Originalsteuerung, sondern Vollmars FS463i

      es gibt auch andere Lösungen wie meine vorgestellte

      Gruß Erwin


      Hi Erwin,

      die jetzige Steuerung steuert rein garnichts was mit der Verbrennung zu tun hat. Die macht das das Saugzuggebläse läuft bei offener Tür und in einem bestimmten Temperaturfeld, bei mir von 60-85°C.
      Ich habe nur die beiden Schieberegler für Sek und Prim. Damiit soll ich die Flamme einstellen die im Schauglas zu sehen ist. Dann kann man sich aber mit nem Sessel davor setzen und ständig nachregeln. Sch...Konstrukt

      Wie siehts denn eigentlich aus, das Ding wurde im Dez 09 gekauft und Stand dann erstmal 2 Jahre rum. Die BimsSchV sagt doch aus das erst Anlagen ab Inkraftreten dieser Verordnung diese scharfen Werte einhalten müssen oder?

      Gruß Manu

      Vitoligno100sSekundrlufteinstellung.pdf
      • 9

      • # 53409

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hobbele wrote:

      Was er meint ist die Flammtronik, die in diesem Forum gelegentlich erwähnt wird ;)

      Ne Regelung von nem anderen Kessel zu kaufen um deinen nachzurüsten ist zu teuer und die meisten arbeiten mit wenig verschleißfesten Sprungsonden.

      Meines Wissens wäre die Vollmar die einzige die problemlos das Signal vom Lambdacheck nutzt.

      Allerdings ist ne FS mit LC teurer als ne FT.

      Bist du dir sicher dass du genug Zuluft hast?
      Sonst wäre es unter Umständen die gleiche Baustelle...



      Hi Stefan,

      als Zuluft habe ich nen Ø200mm Rohr in der Wand, das reicht locker meint der Schorni.
      Was ist FS LC und FT?
      Was sind Sprungsonden?

      Gruß Manu
      • 10

      • # 53413

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      die jetzige Steuerung steuert rein garnichts was mit der Verbrennung zu tun hat. Die macht das das Saugzuggebläse läuft bei offener Tür und in einem bestimmten Temperaturfeld, bei mir von 60-85°C.
      Ich habe nur die beiden Schieberegler für Sek und Prim. Damiit soll ich die Flamme einstellen die im Schauglas zu sehen ist. Dann kann man sich aber mit nem Sessel davor setzen und ständig nachregeln. Sch...Konstrukt

      Manu, du glaubst doch nicht wirklich das die anderen HV in dieser Preisklasse wesentlich anders sind ...
      beim Vigas siehst du garnichts und hast 2 Schrauben die 3 Umdrehungen rausdrehen sollst für Secundär, Primär soll das Gebläse nach Abgastemperatur regeln aber das läuft meist mit 100%
      nur mit ändern wirds vernünftiger

      Die macht das das Saugzuggebläse läuft bei offener Tür und in einem bestimmten Temperaturfeld, bei mir von 60-85°C.
      also hat das Ding einen Fühler und ist ausbaufähig
      Die BimsSchV sagt aus, dass das Inbetriebnahme Datum der Anlage entscheidet welche Werte einzuhalten sind, nicht der Kauf- oder Herstellungstag
      Dumm gelaufen, würd ich sagen

      Gruß Erwin
      Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
      Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!
      • 11

      • # 53538

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hi Erwin,

      dachte wenn ich mit nen Vissmann kaufe dann ist alles chick. :pinch:
      Na wann ist denn der Herstellungstag, dann wenn der Schorni kommt?
      Ich weiß noch das damals die Diskusion hier herschte noch schnell nen Veragser zu kaufen um noch die alten Werte zu erhalten.
      Nervt voll der Mist.
      Zurzeit läuft das Ding total schlecht. Die Flamme im Schauglas zündet garnicht mehr :(
      Jetzt bin ich am grübeln ob der Kamin schuld ist. Der Schorni meinte och das es manchmal bis 0 PA runter ging.
      Habe auch gerade gesehen das das Rachrohr in den Kamin steigend verlegt werden solll. (Bei mir ists fast nen Meter waagerecht)
      Was denkst du kanns damit zusammenhängen?

      Lg Manu

      vitolignoSchorni.pdf
      • 12

      • # 53539

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hallo,
      kuck mal in dein Handbuch. Dort sollte eine Grundeinstelleung von Sekundär und Primärluft beschrieben sein. Wenn nicht, stell einfach mal beide schieber mittig. Im Anhang ist eine Beschreibung von meinem Unical um die Flamme richtig einzustellen. Ist zwar ein ganz anderer Kessel, aber die Verbrennung ist die gleiche. Evtl kannst du damit was anfangen. Wobei das in deinem Handbuch sicherlich auch beschrieben ist.
      Und nicht wie Wild auf und zu schieben!!! Die Flamme benötigt ein Zeit bis sie sich geändert hat! Kann auch sein das bei der nächsten Verbrennung alles wieder anderst aussieht. Musst einfach einen Mittelweg finden.

      Im Winter kann ich mir nicht vorstellen dass dein Kamin keinen Zug hat. Im Sommer oder bei Schwülem Wetter kann so etwas durchaus vorkommen. Da qualm ich dann auch den Keller ein wenn ich nicht rechzeitig handle.

      Steigend verlegt, Muss nicht senkrecht heißen. Es reicht schon eine Leichte Steigung aus.

      mfg
      Helmut
      Files
      • 13

      • # 53541

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hallo Helmut,
      habe mich schon an mein Handbuch gehalten. Aber zurzeit kommt gar keine Flamme. Kann man den Schornsteinzug probehalber irgendwie erhöhen?
      Danke für deine Beschreibung ist dort gut beschrieben.
      Gruß Manu
      • 14

      • # 53542

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Wenn du eine Zugregulierung verbaut hast, diese schließen. Ansonsten wüßte ich nicht wie. Glaube aber nicht dass es daran liegt.
      • 15

      • # 53659

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Helmi wrote:

      Wenn du eine Zugregulierung verbaut hast, diese schließen. Ansonsten wüßte ich nicht wie. Glaube aber nicht dass es daran liegt.


      Habe gestern die Revisionsklappe direkt übern Saugzuggebläse geöffnet und wollte die, im waagerecht verlegten Stück, abgesetzte Asche ausfegen. Hierbei lief das Gebläse auf Hochtouren, aber statt die Asche rausgeblasen wurde, hatt sie sich ewig auf der Stelle verwirbelt.
      Das kommt mir komisch vor.
      Habe mal ne professionelle Skizze angefertigt ;)
      HVSchorniSkizze.jpg
      • 16

      • # 53662

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      hallo,

      im brennraum die primärluftöffnungen (seitlich) auf freien durchgang prüfen ,ggf. mit einen staubsauger freisaugen.

      Düsenschlitz im bodenelement reinigen .

      saugzug sollte die luft dann durchziehen können.

      primär-,und sekundärluftschieber ganz nach rechts.

      gruß dr
      • 17

      • # 53663

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Wenn die Abgase im fast waagerechten Rohr nicht herausgehen, werden sie im 45° Winkel auch nicht herausgehen. Entweder zieht der Kamin oder er zieht nicht!
      Es ist aber der einzige Ofen an diesem Kamin!?
      mfg
      Helmut
      • 18

      • # 53723

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hallo,
      ich hatte mal vor Jahren einen Bericht über eine Testreihe von Biomassekesseln gelesen und zwar von der tfz.bayern.de (Technologie- und Förderzentrum, TFZ) wenn möglich sollten Abgasrohre mit 45° ansteigend in den Schornstein geführt werden. Eine waagerechte Führung geht überhaupt nicht, kein gleichmäßiger Unterdruck sowie ständige Verwirbellungen.

      Jetzt fragt mich nicht in welchen Bericht dies erwähnt wurde, ich weiß es nicht mehr.

      Gruß Helmut
      gest. 26.05.2015
      • 19

      • # 53728

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hallo Manu,
      ich hoffe für dich das du nicht das alte 18 KW Modell installiert hast.
      Die Bedienungsanleitung ist dann fürs Klo oder so :sick:
      Der neue HV ist mit 20 kw vom Hersteller angegeben!
      An dem Ofen wurde so ziemlich alles geändert,
      ich besitze das18 kw Modell und weis wo von ich rede.
      Dieser kostengünstige HV war ursprünglich gar nicht für den deutschen Markt gedacht,
      als der Hersteller aber die Große Nachfrage sah wurde dieser auch bei uns verkauft.
      Ein so unausgreiftes Produkt und der mir entstandene Schaden,
      ein echter Alptrau :woohoo: :woohoo: m


      Helmut hat recht !

      Abgasrohre mit 45° ansteigend,
      hab ich auch so gemacht ohne Probleme bei mir ;)
      • 20

      • # 53742

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hallo,
      wenn ich bei meinem Kessel das Abgasrohr (200er rohr) 45° steigend verlege, müßte ich im Stockwerk darüber in den Kamin


      Ofenrohr.jpg


      45° haben wahrscheinlich nur die ersten zwei Winkel.
      Aber klar, waagrecht ist der rest natürlich nicht. Aber das versteht sich ja eigentlich von selbst, dass man Abgasrohre immer steigend verlegt.
      Und was den Zug angeht, habe ich keine Probleme, obwohl der Kamin nur knappe 8m hat


      mfg
      Helmut
      • 21

      • # 53777

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Helmi wrote:

      Hallo,
      wenn ich bei meinem Kessel das Abgasrohr (200er rohr) 45° steigend verlege, müßte ich im Stockwerk darüber in den Kamin


      holzheizer-forum.de/index.php?…7b5a28a573646cbf8cb865d01


      45° haben wahrscheinlich nur die ersten zwei Winkel.
      Aber klar, waagrecht ist der rest natürlich nicht. Aber das versteht sich ja eigentlich von selbst, dass man Abgasrohre immer steigend verlegt.
      Und was den Zug angeht, habe ich keine Probleme, obwohl der Kamin nur knappe 8m hat


      mfg
      Helmut



      Hallo Helmut

      bin direkt mit den 45° schräg in die Wand,
      nach 2 Meter macht mein Kamin einen Knick fast waagerecht,
      dann kommen die restlichen 6,5 mtr.





      Hallo Manu,


      Das Abgasrohr habe ich auch aus Sicherheitsgründen isoliert.
      Bei dem alten 18 kw Modell entstehen sehr hohe Temperaturen,
      kann über 300 Grad gehen !!kein Witz
      Auch einen Zugregeler habe ich sicherheitshalber noch eingebaut,
      was sich bei diesem Problem Ofen sehr bewährt hat.
      Durch diesen können nun wenigsten einige Rauchgase entweichen,
      da sie jedesmal beim Nachlegen von Holz in den Heizungsraum gelangen.

      Hole dir lieber Hilfe von einen Installlateur deines vertrauens,
      auch um vom Hersteller einen Techniker zu beauftragen,
      um alle nötigen Umbaumaßnahen am 18 kw Hv vorzunehmen.
      Am Ende ist es billiger als wenn du den Ofen so weiter betreibst,
      alle feuerberührten Teile im Ofen werden nach einiger Zeit den Geist aufgeben.


      Es sollte nach Möglichkeit schon so aussehen,
      Files
      • 22

      • # 53778

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      so viele Antworten DANKE!!!

      vvobei wrote:

      hallo,

      im brennraum die primärluftöffnungen (seitlich) auf freien durchgang prüfen ,ggf. mit einen staubsauger freisaugen.

      Düsenschlitz im bodenelement reinigen .

      saugzug sollte die luft dann durchziehen können.

      primär-,und sekundärluftschieber ganz nach rechts.

      gruß dr


      Hi Dr,
      habe ich gestern alles gemacht und jetzt zündet die Flamme zumindest wieder. Es hatte sich der Düsenschlitz zugesetzt.
      Warum soll der Prim und Sek ganz nach rechts, das soll doch nur beim überarbeiteten Kessel so sein oder?


      Wenn die Abgase im fast waagerechten Rohr nicht herausgehen, werden sie im 45° Winkel auch nicht herausgehen. Entweder zieht der Kamin oder er zieht nicht!
      Es ist aber der einzige Ofen an diesem Kamin!?
      mfg
      Helmut

      Hallo Helmut,
      Ja es ist der einzige Ofen am Kamin. Wie gesagt der Schorni hat gemessen und festgestellt das der Zug bis auf 0PA runter ging. Außerdem konnte ich die Verwirbelung (siehe professionelle Skizze) direkt sehen.
      Die effektive Länge des Kamins ist sehr kurz, gerade mal 3m :(


      Hallo,
      ich hatte mal vor Jahren einen Bericht über eine Testreihe von Biomassekesseln gelesen und zwar von der tfz.bayern.de (Technologie- und Förderzentrum, TFZ) wenn möglich sollten Abgasrohre mit 45° ansteigend in den Schornstein geführt werden. Eine waagerechte Führung geht überhaupt nicht, kein gleichmäßiger Unterdruck sowie ständige Verwirbellungen.

      Jetzt fragt mich nicht in welchen Bericht dies erwähnt wurde, ich weiß es nicht mehr.

      Gruß Helmut


      Hi Helmut,
      das hört sich doch sehr nach meinem Problem an. Ich habe mir andere Installationsanleitungen angesehen und überall wird 45° gefordert.
      Ich denke werde Montag die Teile bestellen und das Ding nochmal neu aufstellen :pinch:


      Hallo Manu,
      ich hoffe für dich das du nicht das alte 18 KW Modell installiert hast.
      Die Bedienungsanleitung ist dann fürs Klo oder so
      Der neue HV ist mit 20 kw vom Hersteller angegeben!
      An dem Ofen wurde so ziemlich alles geändert,
      ich besitze das18 kw Modell und weis wo von ich rede.
      Dieser kostengünstige HV war ursprünglich gar nicht für den deutschen Markt gedacht,
      als der Hersteller aber die Große Nachfrage sah wurde dieser auch bei uns verkauft.
      Ein so unausgreiftes Produkt und der mir entstandene Schaden,
      ein echter Alptrau m


      Doch genau das Ding habe ich, habe ihn mir gekauft als er raus kam in 2009. Wegen dieser BImSchVer Geschichte. Wirklich ein Alptraum das Ding:( Aber ich dachte Vissmann, okay das Ding ist der Hammer...Pustekuchen
      Ist jetzt über zwei Jahre her, meinst du ich habe noch Anspruch auf das Tuningkit? Habe ihn damals beim Händler in der Nähe erstanden und alles selbst installiert.


      Hallo Manu,


      Das Abgasrohr habe ich auch aus Sicherheitsgründen isoliert.
      Bei dem alten 18 kw Modell entstehen sehr hohe Temperaturen,
      kann über 300 Grad gehen !!kein Witz
      Auch einen Zugregeler habe ich sicherheitshalber noch eingebaut,
      was sich bei diesem Problem Ofen sehr bewährt hat.
      Durch diesen können nun wenigsten einige Rauchgase entweichen,
      da sie jedesmal beim Nachlegen von Holz in den Heizungsraum gelangen.

      Hole dir lieber Hilfe von einen Installlateur deines vertrauens,
      auch um vom Hersteller einen Techniker zu beauftragen,
      um alle nötigen Umbaumaßnahen am 18 kw Hv vorzunehmen.
      Am Ende ist es billiger als wenn du den Ofen so weiter betreibst,
      alle feuerberührten Teile im Ofen werden nach einiger Zeit den Geist aufgeben.



      Hi Franz,

      der Schornstein bis zum Gebläse ist alles doppelwandiges und gedämmtes VA Rohr. Allerdings war die Abgastemp. bei der Messung gerademal 170°C. Kann aber variieren denke ich. Der Zugregler ist sinnvoll wegen der Gleichmäßigkeit? Ohne hätte er ja den größten Zug.
      Mit dem Installateur ist so eine Sache, der eine der hier war (Meister), riet grundsätzlich von HV ab. Außerdem sind die 2000L und 18kw völlig übertrieben. :pinch: Der andere meinte ich solle lieber einen Allesbrenner nehmen, damit ich auch Müll verbrennen könnte. :ohmy:
      Also ich bin in Sachen Installateur geheilt. Wenn man da keinen Spezialisten hat, ist man verloren!!!
      Werde nächste Woche mal bei dem Händler anrufen bei dem ich das gute Stück erstanden habe.

      Vielen lieben Dank an alle!!!!
      Gruß Manu
      • 23

      • # 53780

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Hallo,

      das hatte sich schon bei den alten Modell in etwa bewährt,
      beide Schieber immer nach rechts.
      Mach die Holzscheite etwas kleiner als normal,
      dürfen nicht zu groß sein!
      die Flame erlosch sonst immer.


      Grüß: Franz
      • 24

      • # 53783

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Manu wrote:

      so viele Antworten DANKE!!!

      vvobei wrote:

      hallo,

      im brennraum die primärluftöffnungen (seitlich) auf freien durchgang prüfen ,ggf. mit einen staubsauger freisaugen.

      Düsenschlitz im bodenelement reinigen .

      saugzug sollte die luft dann durchziehen können.

      primär-,und sekundärluftschieber ganz nach rechts.

      gruß dr


      Hi Dr,
      habe ich gestern alles gemacht und jetzt zündet die Flamme zumindest wieder. Es hatte sich der Düsenschlitz zugesetzt.
      Warum soll der Prim und Sek ganz nach rechts, das soll doch nur beim überarbeiteten Kessel so sein oder?


      Wenn die Abgase im fast waagerechten Rohr nicht herausgehen, werden sie im 45° Winkel auch nicht herausgehen. Entweder zieht der Kamin oder er zieht nicht!
      Es ist aber der einzige Ofen an diesem Kamin!?
      mfg
      Helmut

      Hallo Helmut,
      Ja es ist der einzige Ofen am Kamin. Wie gesagt der Schorni hat gemessen und festgestellt das der Zug bis auf 0PA runter ging. Außerdem konnte ich die Verwirbelung (siehe professionelle Skizze) direkt sehen.
      Die effektive Länge des Kamins ist sehr kurz, gerade mal 3m :(


      Hallo,
      ich hatte mal vor Jahren einen Bericht über eine Testreihe von Biomassekesseln gelesen und zwar von der tfz.bayern.de (Technologie- und Förderzentrum, TFZ) wenn möglich sollten Abgasrohre mit 45° ansteigend in den Schornstein geführt werden. Eine waagerechte Führung geht überhaupt nicht, kein gleichmäßiger Unterdruck sowie ständige Verwirbellungen.

      Jetzt fragt mich nicht in welchen Bericht dies erwähnt wurde, ich weiß es nicht mehr.

      Gruß Helmut


      Hi Helmut,
      das hört sich doch sehr nach meinem Problem an. Ich habe mir andere Installationsanleitungen angesehen und überall wird 45° gefordert.
      Ich denke werde Montag die Teile bestellen und das Ding nochmal neu aufstellen :pinch:


      Hallo Manu,
      ich hoffe für dich das du nicht das alte 18 KW Modell installiert hast.
      Die Bedienungsanleitung ist dann fürs Klo oder so
      Der neue HV ist mit 20 kw vom Hersteller angegeben!
      An dem Ofen wurde so ziemlich alles geändert,
      ich besitze das18 kw Modell und weis wo von ich rede.
      Dieser kostengünstige HV war ursprünglich gar nicht für den deutschen Markt gedacht,
      als der Hersteller aber die Große Nachfrage sah wurde dieser auch bei uns verkauft.
      Ein so unausgreiftes Produkt und der mir entstandene Schaden,
      ein echter Alptrau m


      Doch genau das Ding habe ich, habe ihn mir gekauft als er raus kam in 2009. Wegen dieser BImSchVer Geschichte. Wirklich ein Alptraum das Ding:( Aber ich dachte Vissmann, okay das Ding ist der Hammer...Pustekuchen
      Ist jetzt über zwei Jahre her, meinst du ich habe noch Anspruch auf das Tuningkit? Habe ihn damals beim Händler in der Nähe erstanden und alles selbst installiert.


      Hallo Manu,


      Das Abgasrohr habe ich auch aus Sicherheitsgründen isoliert.
      Bei dem alten 18 kw Modell entstehen sehr hohe Temperaturen,
      kann über 300 Grad gehen !!kein Witz
      Auch einen Zugregeler habe ich sicherheitshalber noch eingebaut,
      was sich bei diesem Problem Ofen sehr bewährt hat.
      Durch diesen können nun wenigsten einige Rauchgase entweichen,
      da sie jedesmal beim Nachlegen von Holz in den Heizungsraum gelangen.

      Hole dir lieber Hilfe von einen Installlateur deines vertrauens,
      auch um vom Hersteller einen Techniker zu beauftragen,
      um alle nötigen Umbaumaßnahen am 18 kw Hv vorzunehmen.
      Am Ende ist es billiger als wenn du den Ofen so weiter betreibst,
      alle feuerberührten Teile im Ofen werden nach einiger Zeit den Geist aufgeben.



      Hi Franz,

      der Schornstein bis zum Gebläse ist alles doppelwandiges und gedämmtes VA Rohr. Allerdings war die Abgastemp. bei der Messung gerademal 170°C. Kann aber variieren denke ich. Der Zugregler ist sinnvoll wegen der Gleichmäßigkeit? Ohne hätte er ja den größten Zug.
      Mit dem Installateur ist so eine Sache, der eine der hier war (Meister), riet grundsätzlich von HV ab. Außerdem sind die 2000L und 18kw völlig übertrieben. :pinch: Der andere meinte ich solle lieber einen Allesbrenner nehmen, damit ich auch Müll verbrennen könnte. :ohmy:
      Also ich bin in Sachen Installateur geheilt. Wenn man da keinen Spezialisten hat, ist man verloren!!!
      Werde nächste Woche mal bei dem Händler anrufen bei dem ich das gute Stück erstanden habe.

      Vielen lieben Dank an alle!!!!
      Gruß Manu



      Viel Glück damit !!! :sick:


      Grüß: Franz
      • 25

      • # 53784

      Aw: Primär- und Sekundärregelung nachrüsten beim Vitoligno 100-s

      Manu wrote:


      Hallo Helmut,
      Ja es ist der einzige Ofen am Kamin. Wie gesagt der Schorni hat gemessen und festgestellt das der Zug bis auf 0PA runter ging. Außerdem konnte ich die Verwirbelung (siehe professionelle Skizze) direkt sehen.
      Die effektive Länge des Kamins ist sehr kurz, gerade mal 3m :(


      3m ist natürlich nicht lang. Ich denke da muß man dann wirklich auf alles achten damit ein richtigerf Zug zustande kommt. Kannst du den Kamin nicht verlängern? Es gibt doch Verlängerungen aus Edelstahl dachte ich immer?

      mfg
      Helmut

    Webutation