Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 55141

      Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Moin,

      Sebastian Knödler (www.breitband-lambda.de) hat in der Januar Ausgabe der "Elektor" sein Breitbandsonden-Interface vorgestellt. Schaltplan, Platinenlayout sowie Software zum Betrieb einer Breitband Lambdasonde vom Typ Bosch LSU 4.2 bzw. 4.9:

      Link

      Zum downloaden muss man sich registrieren (kostenlos).


      Gruß,
      Gerrit
      HVS40E mit Martins 12-Loch-Düse
      AK3000
      Lambdaregelung mittels Arduino Mega 2560 (3,2" Touch-Display)
      LSU 4.2 mit Knödler-Interface
      Luftverteilung per Kulisse und Belimo
      4000l Puffer




      "Don't mess with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience."
      • 3

      • # 55197

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Was micht bei den Lambdas immer noch stört, sind die 10W, die da ständig gebraucht werden. Das ist mehr als meine restliche Steuerung zieht. Aber das bekommt man wohl nicht weg; wenn man die Sonde kleiner baut wird sie anfälliger, nehm ich an...
      • 5

      • # 55200

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Hallo,
      wenn die Steuerung das richtig macht, dann wird die Lambdasonde nur während des "Kessel-Betriebs" beheizt.
      Wenn der Kessel aus ist, dann ist auch die Sondenheizung (und das Sondensignal) aus - so ist es jedenfalls bei der AK3000L.
      Typische Heizleistungen sind 10-16W, wobei man zwischen Sprungsonden- und Breitbandsondenheizung noch
      prinzipiell unterscheiden muss. Siehe die jeweiligen Datenblätter.
      mfG Max
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2
      • 6

      • # 55208

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      friedrich schrieb:

      Hallo Gerrit,

      habe da einmal zwei Platinen nach diesem Layout bei meinen Elektronikern vorbereitet lassen.
      Sind momentan im Bau.

      mfg friedrich


      Hallo Friedrich,

      ich bin gerade so in Sebastians letzte Sammelbestellung reingerutscht, Platine soll demnächst ankommen. Eine Eigenfertigung steht noch aus.
      Du hast in deinem LC doch schon eine CJ125 Schaltung - ist jetzt auch noch Redundanz gefragt? ;)

      Gruß
      Gerrit
      HVS40E mit Martins 12-Loch-Düse
      AK3000
      Lambdaregelung mittels Arduino Mega 2560 (3,2" Touch-Display)
      LSU 4.2 mit Knödler-Interface
      Luftverteilung per Kulisse und Belimo
      4000l Puffer




      "Don't mess with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience."
      • 7

      • # 55211

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      hammax schrieb:

      Wenn der Kessel aus ist, dann ist auch die Sondenheizung (und das Sondensignal) aus


      Das dachte ich mir schon. ;)

      Aber wegen der blöden Lambda muss ich meiner Steuerung jetzt ein 12V-20W-NT verpassen, sonst wäre ich mit 5V-10W hingekommen. Was solls...
      • 8

      • # 55213

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Timm schrieb:

      hammax schrieb:

      Wenn der Kessel aus ist, dann ist auch die Sondenheizung (und das Sondensignal) aus


      Das dachte ich mir schon. ;)

      Aber wegen der blöden Lambda muss ich meiner Steuerung jetzt ein 12V-20W-NT verpassen, sonst wäre ich mit 5V-10W hingekommen. Was solls...


      Klingt nach selbst gebauter Steuerung. Du kannst die PWM der Lambdasondenheizung senken, wenn du sie nicht brauchst. Eine exakt geregelte Sondentemeratur ist nur dann erforderlich, wenn du messen möchtest. Die Heizleistung ist zudem auch abhängig von der Umgebungstemperatur.
      HVS40E mit Martins 12-Loch-Düse
      AK3000
      Lambdaregelung mittels Arduino Mega 2560 (3,2" Touch-Display)
      LSU 4.2 mit Knödler-Interface
      Luftverteilung per Kulisse und Belimo
      4000l Puffer




      "Don't mess with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience."
      • 9

      • # 55214

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      yo_eddie schrieb:

      Du kannst die PWM der Lambdasondenheizung senken, wenn du sie nicht brauchst.


      So hatte ich mir das vorgestellt. Im Artikel stehen 3.6A max. Stromaufnahme der Sonde. Muss mal sehen, ob die auch mit 1A strombegrenzt zufrieden ist und dann halt langsamer hochheizt. Aber erstmal muss ich mir so ein Teil besorgen, die Preise sind ja doch recht unschön.

      friedrich schrieb:

      habe da einmal zwei Platinen nach diesem Layout bei meinen Elektronikern vorbereitet lassen


      Vor dem Bestücken aber unbedingt noch die nächsten 2 Elektor-Ausgaben mit den bei Elektor üblichen Revisionen abwarten! B)
      • 10

      • # 55229

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Ich habs nicht mehr in die Sammelbestellung geschafft, die nächste Sammelbestellung wird wahrscheinlich nicht vor Mai passieren, so die Aussage von Sebastian....
      HVS25E
      2000 Liter Puffer
      Friwa mit FWR21 und PWT 3,6 m²
      LC, Belimo, Kulisse vom Sven
      Mischersteuerung Arduino
      Große Brennkammer vom Sven
      • 12

      • # 55235

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Timm schrieb:



      So hatte ich mir das vorgestellt. Im Artikel stehen 3.6A max. Stromaufnahme der Sonde. Muss mal sehen, ob die auch mit 1A strombegrenzt zufrieden ist und dann halt langsamer hochheizt. Aber erstmal muss ich mir so ein Teil besorgen, die Preise sind ja doch recht unschön.

      Vor dem Bestücken aber unbedingt noch die nächsten 2 Elektor-Ausgaben mit den bei Elektor üblichen Revisionen abwarten! B)


      Die Sonde kriegst du für 60,-€ + Versand, musst mal googlen.

      3,6A ist der Spitzenstrom, die Sondentemperatur muss mit einer sehr niedrigen PWM-Frequenz von 2...10Hz geregelt werden, da während der Low-Pegel die Impendanz (und dadurch die Temperatur) gemessen wird.

      Dass es noch gröbere Überarbeitungen geben wird, glaube ich eher nicht.


      Gruß
      Gerrit
      HVS40E mit Martins 12-Loch-Düse
      AK3000
      Lambdaregelung mittels Arduino Mega 2560 (3,2" Touch-Display)
      LSU 4.2 mit Knödler-Interface
      Luftverteilung per Kulisse und Belimo
      4000l Puffer




      "Don't mess with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience."
      • 13

      • # 55240

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      yo_eddie schrieb:

      die Sondentemperatur muss mit einer sehr niedrigen PWM-Frequenz von 2...10Hz geregelt werden, da während der Low-Pegel die Impendanz (und dadurch die Temperatur) gemessen wird.


      Sicher? Im Artikel steht "Messung des Innenwiderstands der Nernstzelle zur Temperaturbestimmung". Der DIAHD des CJ125 ist nur zu Überwachung der Heizfunktion, nicht zur Tempmessung, wenn ich das richtig sehe.

      >> Dass es noch gröbere Überarbeitungen geben wird, glaube ich eher nicht.

      Du kennst Elektor? Das ist quasi ein Running Gag, dass da immer wieder Fehlerkorrekturen kommen. Böse Zungen behaupten, Elektor baut die absichtlich ein, damit man sich auch die Folgehefte kauft. :)
      • 14

      • # 55244

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Timm schrieb:



      Sicher? Im Artikel steht "Messung des Innenwiderstands der Nernstzelle zur Temperaturbestimmung". Der DIAHD des CJ125 ist nur zu Überwachung der Heizfunktion, nicht zur Tempmessung, wenn ich das richtig sehe.


      Ja, das siehst du richtig - der CJ125 überwacht die PWM, damit er den (frequenzabhängigen) Innenwiderstand der Nernstzelle messen kann, dazu sollte diese ja nicht gerade mit Spannung beaufschlagt sein.
      HVS40E mit Martins 12-Loch-Düse
      AK3000
      Lambdaregelung mittels Arduino Mega 2560 (3,2" Touch-Display)
      LSU 4.2 mit Knödler-Interface
      Luftverteilung per Kulisse und Belimo
      4000l Puffer




      "Don't mess with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience."
      • 15

      • # 56112

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Hi Leute,

      will mich mal hier mit einklinken. Auch ich habe eine Lambdaregelung vom Elekor, und auch ich mußte mein Netzteil der Steuerung vergrößern :(

      Die Sonde ist nun eingebaut und es folgt die Anschaltung an den Mikrocontroler (Arduino Mega). Da ich noch keine richtige Vorstellung der genauen Lambdaregelung habe bin ich hier gelandet....

      Ich werde mir im 1 Step erst mal die Werte anzeigen lassen....

      In welchem Lambda- bereich sollte der Holzvergaser (Buderus Logano S151-25) arbeiten?

      Und wenn Lambda steigt Lüftung runter?
      • 16

      • # 56139

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      joh371 schrieb:

      Hi Leute,

      will mich mal hier mit einklinken. Auch ich habe eine Lambdaregelung vom Elekor, und auch ich mußte mein Netzteil der Steuerung vergrößern :(

      Die Sonde ist nun eingebaut und es folgt die Anschaltung an den Mikrocontroler (Arduino Mega). Da ich noch keine richtige Vorstellung der genauen Lambdaregelung habe bin ich hier gelandet....

      Ich werde mir im 1 Step erst mal die Werte anzeigen lassen....

      In welchem Lambda- bereich sollte der Holzvergaser (Buderus Logano S151-25) arbeiten?

      Und wenn Lambda steigt Lüftung runter?


      Die Schaltung aus der Elektor ist lediglich ein Interface sowie eine Temperaturregelung für die Sonde, die sich dann per RS232 steuern und auslesen lässt - ansonsten macht der µC auf dem Borad "nichts". Du musst also den Prozess per serieller Schnittstelle anstoßen, siehe Sebastians Homepage. Dann kannst du den Lambdawert z. B. in einem PID-Regler verarbeiten.

      Gruß
      Gerrit
      HVS40E mit Martins 12-Loch-Düse
      AK3000
      Lambdaregelung mittels Arduino Mega 2560 (3,2" Touch-Display)
      LSU 4.2 mit Knödler-Interface
      Luftverteilung per Kulisse und Belimo
      4000l Puffer




      "Don't mess with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience."
      • 17

      • # 56178

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Hi an alle,

      ich habe eine "Elektor Lambda Steuerung" mit einer Lambdasonde LSU4.9.

      Ja das Netzteil ist jetzt 60W (12V/5A) und nach einer optimierten Software von Sebastian Knödler wird der Sauerstoffgehalt im Abgas von 0-21% gemessen und Funtioniert hervorragend.

      Momentaner Rest O2 ungeregelt bei 13-14% Abgastemperatur bei 130-150°C (Lüfter immer 100%)

      laufen tut das Ganze an einem Buderus S151-15 gesteuert über Arduino
      • 18

      • # 56180

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Sebastian hat eine Software bereit gestellt die den Restsauerstoff von 0-21% ausgibt

      der Controler läuft bei mir an einer Arduino Steuerung die den Holzvergaser regelt

      Der Contorler funktioniert einwandfrei mein Kessel läuft bei 13-14% und Abgastemperatur ca 130-150°C bisher noch ungeregelt
      • 21

      • # 56191

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      joh371 schrieb:



      laufen tut das Ganze an einem Buderus S151-15 gesteuert über Arduino


      Cool - Details dazu? Was regelst du?

      Ich habe mir ja auch ehrgeizige Ziele gesteckt, leider bin ich aber ein "never touch a running system"-Typ und somit habe ich bisher nur die Funktion RLA umgesetzt. Allerdings nix Arduino, sondern Mega128 mit nem Telefondisplay. Die zur Temperaturmessung verwendeten I2C-Temperatursensoren sind als Anlegefühler verbaut und um Welten schneller, als der Originalsensor des Kessels. RLA läuft mit +- 0.25°C Abweichung - wenn nicht gerade wieder eine gröbere Luftblase vorbeikommt :pinch:

      Gruß
      Gerrit
      HVS40E mit Martins 12-Loch-Düse
      AK3000
      Lambdaregelung mittels Arduino Mega 2560 (3,2" Touch-Display)
      LSU 4.2 mit Knödler-Interface
      Luftverteilung per Kulisse und Belimo
      4000l Puffer




      "Don't mess with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience."
      • 22

      • # 56196

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      ich hab auf Arduino komplett umgestellt, momentan laufen die Standart Funktionen...

      ein Lambdasensor (Elektor) ist heute in Betrieb gegangen

      Momentan werden 8 Temperatursensoren DS18B20 verwendet:

      Kesselrücklauf
      Kessel
      Heizkreis Vorlauf
      Heizkreis Rücklauf
      Speicher oben
      Speicher unten
      Außentemperatur
      Reserve/ Raumtemperatur

      1 PT1000 mit Hygrosens Wandler fürs Abgas via I2C

      Lambdasonde LSU 4.9 von Elektor

      ein Arduino Mega, LCD 4x20 Zeichen I2C

      Anheizklappe wird über Spindelantrieb geöffnet und geschlossen

      Ansteuerung über Relais:
      Ladepumpe
      Heizkreispumpe
      Heizkreismischer

      Ansteuerung über SST-Relais (vorbereitei für PWM)
      Lüfter

      8 Tasten am analog Eingang zur manuellen Steuerung

      in Planung:

      Brennraumtemperatur erfassung
      Trennung von Primär und Sekundärluft
      Drehzahlregelung des Lüfters
      • 23

      • # 56200

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Hallo joh371,

      habe auch zwei Elector Platinen im Bau;

      eine für LSU 4.2 die zweite für LSU 4.9;

      Wo hast Du die LSU 4.9 gekauft?

      Eine Puffertemperaturmessung über 12 Stück Dallas DS18B20 ist in Vorbereitung; (mit 4 Zeilen-Display und zugehöriger Elektronik)

      Stell doch mal ein Bild rein;

      mfg friedrich
      • 24

      • # 56207

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Hallo Friedrich,

      ich hatte das Glück mit in der Sammelbestellung von Sebastian Knödlich, er hat auch die Sonden und die dazugehörigen Stecker besorgt,
      es gibt auch eine "Firmware" für Holzvergaser

      er hat mir auch die LSU4.9 vorgeschlagen die misst für Holzvergaser wohl besser

      momentan messe ich mit der Sonde nur wenn der Ofen steht misst die Sonde 20,9% im laufenden Betrieb bin ich derzeit bei 13%
      • 25

      • # 56209

      Aw: Breitband-Lambda Interface in der "Elektor"

      Hallo joh371,

      etwa 20,9 % mißt man immer, wenn der Holzvergaser steht;

      Die 13 % im Betrieb sind nicht optimal, hier solltest Du bei 4 bis 6 % liegen.

      Hast Du die LSU 4.9 direkt bei Bosch gekauft?

      Mit dem Knödler Bausatz kann man nur messen, aber nicht regeln. Man braucht also noch eine entspr. Erweiterung.

      Die Files kann man übrigens nicht öffnen - das Hochladen hat nicht funktioniert;

      mfg friedrich

    Webutation