Angepinnt WICHTIG !! Versionsnummern mit Bildern der Wirbulatoren

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 2876

      WICHTIG !! Versionsnummern mit Bildern der Wirbulatoren

      Die Versionsnummern leiten sich nicht aus der Testreihenfolge ab sondern aus der Fertigungsreihenfolge !!

      Die nächsten zwei Bilder zeigen die Wirbulatorversion V0.0. Diese Wirbulatoren sind sehr flexibel da sie nur jeweils nur einen einen Befestigungspunkt zum nächsten Halbmond haben.
      Die Teile sind im Radius glatt,ohne Zacken.Hier sind auch Strömungsspuren vom Betrieb zu sehen.




      Hier ist die Wirbulatorversion V 1.0 zu sehen, sie hat eine Mehrpunktbefestigung mit 3 Halbmonden und ist dadurch etwas steifer.

      Die Teile sind im Umfang glatt,ohne Zacken.Hier sind auch Strömungsspuren vom Betrieb zu sehen.



      Hier ist die Wirbulatorversion 2.0 und die hat eine Zweipunktbefestigung mit 2 Halbmonden.
      Die Teile sind die ersten mit den Zacken für Verwirbelungsoptimierung.




      Hier ist die Wirbulatorversion 3.0 mit den Zacken im äusseren Umfang.
      Die Teile sind die ersten mit den Zacken für Widerstandsreduzierung in der äusseren Strömung und Verwirbelungsoptimierung.





      Das ist die Wirbulatorversion 4.0 mit den Tellern. (Original Idee v. fjko)




      Die Version 4.0 hat für die äusseren Röhren ein Gelenk in der Mitte damit sie eingeschoben werden können.







      Das ist die Wirbulatorversion 5.0 mit kleinerem Innendurchmesser.



      Die Version 5.0 hat ebenfalls für die äusseren Röhren ein Gelenk.






      +#+#+#+#+#+#+#+# Die Version 4.0 kommt am Samstag den 23.03.2013 zum Test mit einem Abbrand #+#+#+#+#+#+#+


      Diese Seite mit den Versionstypen wird mit den Tests weiter von mir gepflegt und "up to Date"gehalten.
      Woody

      Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
      Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

      Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker

      Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......up.picr.de/14123126bu.pdf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Woodstoker ()

      • 2

      • # 3407

      Die Version V6.0 mit Reinigungsfunktion ist zusammengebaut


      Handelt sich bei der V6.0 Version um eine Widerstandsredu
      zierte Variante mit Reinigungsfunktion.
      Karl hat mir die Teller genau nach Maß angefertigt mit einer wie immer professionellen Weise. (Tellergrundkonstruktion v. fjko)





      Der Widerstand musste gegenüber der V4.0 reduziert werden da das Abbrandverhalten des öfteren nicht optimal war. Der Test der erstmals mit den V4.0 Typ stattgefunden hatte und sehr gut verlaufen war hatte die Leistungserhöhung zum Teil aus den starken Winden am Kaminkopf an den Testtagen Samstag und Sonntag den 23. u. 24. März 2013.

      Klick...........Original Atmosturbos definitiv untauglich !


      Bei einem Test nach diesen windigen Tagen war die Leistung schlechter,also hatte diese Variante einen zu hohen Widerstand der jetzt mit der V6.0 gesenkt wurde und zwar erheblich.Die Variante V5.0 wird wegen noch kleinerer Querschnitte als V4.0 nicht getestet.
      Der Prallteller ist jetzt sogar kleiner als die Öffnung mit dem Kreuz am großen Teller. Ich gehe davon aus das der Luftstrom beim auftreffen auf den Prallteller zur Seite gedrückt wird und deshalb der Prallteller kleiner sein kann als die darüberliegende Öffnung. Somit kann sich auch in diesem Falle im Kern der Tauscherröhre
      kein Luftstrom ungenutzt "durchmogeln".






      Die neuartige Reinigungsfunktion funktioniert auf der Basis das die Röhre bei Aufwärtsbewegung des Wirbulators von der Asche abgeschabt wird. Der Aussendurchmesser ist annähernd identisch mit dem Innendurchmesser.(Wärmedehnung miteinberechnet)
      Da zirka alle 60 mm ein großer Teller montiert ist reicht es den Wirbulator ungefähr 70 mm anzugeben und die gesamte Wärmetauscherröhre ist von der dicken Ascheschicht befreit und diese kann dann nach unten fallen.
      Mit einer Mechanik die alle 4 Wirbulatoren gleichzeitig anhebt sollte sogar einmal eine Reinigung vor und während des Heizbetriebes möglich sein.

      Der Test findet vielleicht an diesem Wochenende statt wenn alles klappt. 3 Stück müssen noch zusammengebaut werden.
      (Leider hab ich mometan wieder akkuten Zeitmangel)










      Diese Seite mit den Versionstypen wird mit den Tests weiter von mir gepflegt und "up to Date"gehalten.
      Woody

      Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
      Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

      Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker

      Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......up.picr.de/14123126bu.pdf

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Woodstoker ()

      • 3

      • # 6367
      Die neue Version 7.0 ist fertig !
      (zumindest vorerst zum vorzeigen 1 Stück)

      Die Version V6.0 war schon Widerstandsreduziert, was bei der V7.0 nochmals deutlicher vollzogen wurde.

      Diese Version sollte speziell für Lambda und AGT geregelte Kessel sein, um das Zugverhalten und den Auftrieb des Abgasstromes zu verbessern.
      Hier ist jedes Pascal Auftriebsdruck wertvoll das hinzu addiert werden kann um besonders den Kesselstart noch zu verbessern.
      Die Reinigungsfunktion klappt schon einigermaßen als ich den Wirbulator eingeschoben habe. (im kalten Zustand nicht ausgedehnt)
      Die Tauscherwände werden über die ganze Länge abgeschabt bei einem Hub des Wirbulators von nur ca. 80 Millimeter.

      Hier ist der Wirbulator von unten zu sehen, und man merkt schon das es dort ziemlich luftig durchgeht.
      Der Wechseleffekt soll durch den Aufprall des Kernstromes auf die mittleren Teller erfolgen, und dazu benötigt man nicht allzu große Prallteller wie z.B. bei Version 6.0 wo sie wesentlich größer waren.
      Es entstehen auch Verwirbelungen durch die Speichen des Aussentellers die auch jeweils zueinander versetzt sind.






      Die Anordnung der Teller ist ganz bewußt "assymetrisch" konstruiert worden, da ein intensiverer Richtungswechsel erst mit jeder 2. Prallplatte gemacht werden sollte. (Widerstandsreduktion)
      Die Anordnung der Scheiben von unten ist in größeren Abständen als von unten gemacht da beim einstömen der Verbrennungsgase in die Tauscherröhre noch ein wesentlich höheres
      delta T besteht und. Erst ab der Mitte des Wirbulators werden die Abstände der Scheiben etwas geringer um vor dem Austritt nochmals eine gute Durchmischung zu erreichen.




      Das ist der Wirbulator mit "Gelenk" für die äusseren Tauscherröhren das sie leicht eizuschieben sind. (unter der AHK)

      Die AHK muß allerdings zum abnehmen sein wie in meiner Anleitung zum Umbau zu in dem dementsprechenden Beitrag sehen ist.( kleiner Eingriff)






      Mal sehen was die Teile real im Kesseltest leisten werden.

      Vielleicht klappt das schon am Wochenende . Momentan heize ich nur alle 4 Tage ein.

      Zeitmangel herrscht auch, aber die Heizperiode beginnt ja erst !
      Woody

      Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
      Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

      Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker

      Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......up.picr.de/14123126bu.pdf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Woodstoker ()

      • 4

      • # 6595
      Hier ist der Umbau auf die Version V 7.1

      Auf den ersten Blick ist die Veränderung nicht gleich zu erkennen.
      Es hat sich die Bestückung und die Abstände der Teller geändert.
      Die Verwirbelung ist in dieser Version erhöht worden, und somit steigt auch der Strömungswiderstand geringfügig an.
      Bei der V 7.0 war er leider zu gering.

      Der Hub für die Reinigungsfunktion beträgt jetzt nur noch 50 mm !

      Der Test sollte die nächsten Tage laufen.






      Woody

      Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
      Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

      Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker

      Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......up.picr.de/14123126bu.pdf

      • 5

      • # 8342
      Hier gibts jetzt die Maße für den Aufbau der Version V7.1.

      Die Scheiben mit den Speichen haben einen Durchmesser von 66 mm und die Prallteller haben 41 mm Durchmesser.

      Das Datum vom Bild ist ohne Bedeutung , denn ich habe ein altes Bild benutzt um die Maße anzugeben !!




      Die V7.1 Version ist mit diesem Bericht freigegeben.
      Sie könnten nach Kontrolle des Durchmessers der Tauscherröhren jedes Kessels der damit bestückt werden sollte, gefertigt werden.

      Was sich später durch Weiterentwicklungen ergibt bleibt abzuwarten, Verbesserungen gibt es immer.
      Woody

      Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
      Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

      Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker

      Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......up.picr.de/14123126bu.pdf

    Webutation