Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 100593

      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

      Ganz einfach Geld zurück fordern und einen anderen Kessel kaufen. Fertig.

      Wenn du hier nach dem Kauf irgendwelche Hilfe erwartest, wirst du noch mehr enttäuscht werden.

      Also Finger weg.

      • 27

      • # 100595

      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

      Moin Moin!

      Diese Aussage kann ich nicht teilen:
      Wenn du hier nach dem Kauf irgendwelche Hilfe erwartest, wirst du noch mehr enttäuscht werden.

      Natürlich wird Dir hier zu Fragen rund um die Heiztechnik und auch zu speziellen Holzvergasern geholfen.
      Wozu soll dieses Forum denn sonst gut sein?

      Ich zum Beispiel interessiere mich sehr für diesen Kessel, da er eine komplette Neuentwicklung ist und auch Braunkohle vergasen können soll.

      Falls Du doch irgendwann mal den Kessel geliefert bekommen solltest :silly: , wäre es sehr schön, wenn Du uns ein paar Fotos vom Innenleben bereitstellen könntest.
      Außerdem interessieren das Abbrandverhalten und natürlich die weitere Entwicklung des Lieferverzugs.

      Was kostet denn der Kessel überhaupt?

      MfG Hans
      • 29

      • # 100620

      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

      Hallo zusammen,
      ich melde mich mal wieder wegen dem neuen Holzvergaser von IBC zurück. Border hat diesen Kessel noch nicht gekauft sondern möchte ihn gerne kaufen und ist damit unzufrieden das es den Kessel noch nicht zu kaufen gibt.

      Border wurde nun mit verschiedenen Versprechungen hingehalten und ist nun etwas ungehalten das nach langen Warten es den Kessel immer noch nicht zu kaufen gibt. Kann ich verstehen dass ihn das gegen den Strich geht.

      Da ich die Firma IBC nun etwas genauer kenne möchte ich nun etwas dazu erklären. In Deutschland müssen Heizkessel bestimmte Vorschriften erfüllen was auch geprüft wird. Ich schreib das mal alles sehr Allgemein gültig damit es auch einfach zu verstehen ist. Bei den verschiedenen Prüfungen hat sich nun herausgestellt das der Kessel förder fähig ist. Was bedeutet das die Käufer des Kessels von der Bafa Geld dazu bekommen wenn sie diesen Kessel kaufen. Da ist dem IBC ein echtes Sahnestückchen gelungen.

      Ich hatte auch nichts anderes erwartet weil ich die Entwicklung des Kessels von Anfang an kenne.
      Der Kessel vom IBC spielt nun in der oberen Liga der Heizkessel mit, super :)

      Nun muß eben noch der Rest besonders sorgfältig durchgeführt werden und dann geht es in die Serienfertigung.

      Also ein bisschen Zeit wird noch vergehen.

      Gruß Helmut
      gest. 26.05.2015
      • 30

      • # 100621

      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

      Hallo Helmut,

      danke für den Hinweis.

      Leider ist es nicht gut für eine Firma wenn sie ein Produkt verkaufen möchte, das nicht im Regal steht. Damit werden Kunden verärgert und ein evtl. guter Ruf auf Jahre gestört.

      Die Verkaufspolitik ist einfach gesagt Mist. Und da kann der Kessel noch so gut sein.

      Ich kann doch nicht den Kunden das Blaue vom Himmel versprechen und immer wieder hinhalten. Wer so eine Taktik fährt ist auch nachher im Service nicht besser.

      Dann schon besser ehrlich dem Kunden sagen, der Kessel ist noch nicht fertig, wir wissen noch nicht wann wir überhaupt liefern können Und nicht von Termin zu Termin vertrösten. Salamitaktik war noch nie gut.

      • 31

      • # 100623

      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

      Ich würde den Kessel auf keinen Fall kaufen.

      - es gibt keine Infrastruktur.
      - Du bist abhängig vom Goodwill des Kesselherstellers.
      - Du bist Betatester, keiner -ausser der Kesselhersteller- kann dir helfen.
      - es gibt keine Erfahrungswerte zum Betrieb, Verschleiss und Ersatzteile.

      Ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit meinem Kessel-Tandler (=Tante Emma Laden in DE) gemacht.
      Vorher blumige Versprechungen. Nach dem Kauf nur Vertröstungen. Keine Inbetriebnahme.
      Einfach nichts.

      Laut dem Laden sind in meiner Nähe einige ZEUS PYRO HV's installiert.
      Auf Anfrage wegen Besichtigung und Erfahrungsaustausch kam: nichts.

      Daher nie wieder.


      M.f.G.
      Hans
      Zeus Pyro 36 mit hinterem Abbrand, ESBE LTC100, 1000 Liter Puffer,
      150 Liter Ausdehungsgefäß. Kamin 11 Meter, 25 Pa. 22 cm Durchmesser.
      Haus 1: BJ 1980 130m2. Fussbodenheizung; Radiatoren.
      Haus 2: BJ 2000 50m2 mit Fernheizung ca. 25m; Radiatoren.
      • 32

      • # 100625

      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

      Hallo Helmut,
      ich glaube Du begehst hier einen Irrtum, wenn ein Kunde eine schriftliche Bestellbestätigung mit Liefertermin hat, dann besteht hier ein Kaufvertrag und das ohne wenn und aber. Ich würde in diesem Fall einen Rechtsvertreter einschalten und auf Schadenersatz klagen und das sicherlich mit gutem Erfolg. Firmen die mit einer solchen Hinhaltetaktik, also mit immer neuen Ausreden kommen, sind in meinen Augen nicht seriös.

      Gruss Wolfgang
      HVS 40 Lc, grosse Brennkammer und Turbos von Sven (Spikisveni), Metalldüse und HGV von Friedrich, Brennraumtemperaturfühler und 5000 L Pufferspeicher.
      Röhren-Solaranlage ca. 10m² für WW und Heizungsunterstützung. Ca. 300 qm Wohnfläche, davon regelmäßig beheizt 180 qm.
      Als Notnagel Brötje Niedertemperatur Ölheizung 22 KW, zusätzlich 14,9 KW Kamineinsatz für Wohnzimmer und 10 KW Holzofen/Küchenherd im Wintergarten.
      • 33

      • # 100630

      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel

      Hallo Wolfgang,
      als ich das geschrieben hatte, hatte ich nicht den abgeschlossenen Vertrag im Kopf. Ich gehöre mehr zu den Entwicklern und Forschern die versuchen etwas perfekt zu machen. Die Zeit vergisst man schnell dabei weil man hat nur das eine Ziel da was zu verbessern. Der 10 Loch Düsenstein, eine schöne große Brennkammer und die neue Holzvergaserregelung sind unter anderen alles Treats die ich eröffnet habe und hier im Forum auf reges Interesse gestoßen sind.
      Jetzt komme ich zu weit vom ursprünglichen Thema ab, ich denke diese Angelegenheit lässt sich ohne Drohungen lösen. Wie sich das alles mit dem neuen Kessel verhält hab ich ja alles genau erklärt und die Sache aus etwas Distanz betrachtet kann er einen Kessel kaufen auf den es noch die Bafa Zuschüsse gibt, besser geht es doch wohl nicht.

      Gruß Helmut
      gest. 26.05.2015
      • 34

      • # 127538
      Moin Moin!

      Ich möchte das Thema mal updaten.

      Seit einiger Zeit gibt es den "neuen" Holzvergaser von IBC nun schon zu kaufen.
      Das Gerät nennt sich GK-1K Öko Profi und hat in der 34kW-Variante folgende Eckdaten:
      • Bauweise: Gussgliederholzvergaserkessel
      • Leistung: 34kW
      • Füllraumvolumen: 120L
      • Füllraumtiefe: 58cm
      • Kesselregelung: FT-V1.0
      • Gebläse: 2x Druckgebläse
      • Lambdaregelung: ja
      • Verkaufspreis: ca. 5500€ incl. MwSt und Lieferung
      • BAFA-Förderung: ja
      Das sieht soweit ganz gut aus.
      Für meinen Geschmack könnte das Füllraumvolumen allerdings größer sein.
      Ich würde die 34kW-Variante den 25- und 42kW-Kesseln vorziehen,
      da der 25kW-Kessel nur 79L Füllraumvolumen bei 38cm Füllraumtiefe und der 42kW-Kessel eine 78cm Füllraumtiefe hat.
      Das Handling von 50cm langen Holzscheiten hat sich bewährt.

      Der Kessel wird auch unter dem Namen GK-1B Öko Profi als Kohlevergaser angeboten.
      Ich konnte noch nicht herausfinden, was dort gegenüber dem Holzvergaser anders ist.
      Viel kann es nicht sein....

      Hier ein paar Fotos vom Holzvergaser:
      5.JPG
      6.JPG
      2.JPG
      3.JPG
      4.JPG
      1.JPG

      Und noch ein paar bewegte Bilder:


      Ein Mitglied des Forums hat auch schon darüber berichtet:
      IBC Heiztechnik: Kurzer Bericht über meiner Erfahrungen mit IBC Heiztechnik

      MfG Hans
      • 35

      • # 127540
      Es ist bekannt, dass IBC die Gusskessel bei Viadrus fertigen lässt.

      Viadrus hat nun mit dem P7C einen eigenen Holzvergaser im Programm,
      der den gleichen Kesselgrundkörper wie der GK-1K Öko Profi nutzt.
      Unterschiede sind in der Regelung zu erkennen.
      Statt der FT und den zwei Druckgebläsen setzt Viadrus auf eine Regelung von Plum in Verbindung mit einem Saugzuggebläse und zwei angetriebenen Luftklappen (Belimo).
      Eine Lambdasonde hat der P7C auch.
      Interessant wäre zu wissen, was die Plum-Regelung taugt und was sie kann.

      Hier ein Video, wo man alles schön sieht:


      MfG Hans

    Webutation