Künzel HV BT 31 CO-Wert zu hoch

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 96611

      Künzel HV BT 31 CO-Wert zu hoch

      Künzel HV BT 31 CO-Wert zu hoch:
      Wer hat auch Probleme mit seinem BT 31 und den zu hohen CO-Werte beim Messen durch den Schornsteinfeger? Da mein Ofen erst 2012 wieder in Betrieb ging, muß er jetzt die 1.000 mg/m³ Hürde schaffen. Hat ein Leser vielleicht die Bedeutung der Abkürzungen für das Service - Menü.
      Denn die Regelung arbeitet mit der Werkseinstellung viel zu nervös und bläst zu viel Sekundärluft ein, was die Verbrennungsgase zu stark abkühlen lässt. Viele Grüße Otto
      • 2

      • # 97680

      Künzel HV BT 31 CO-Wert zu hoch

      Liebe Mitglieder hier im Forum,

      wir haben es geschafft!
      Heute war nun der Tag der Wahrheit und wir haben die Messung geschafft.
      Der CO-Wert lag unter 1.000 mg/m³ CO (ca. bei 850 mg/m³)und der Staubwert war super. Die genauen Werte stelle ich dann noch ein,
      wenn ich sie bekommen habe.

      Ich hatte hier von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die mir die Firma Künzel angeboten hatte.
      Diese bietet einen Art „Messlehrgang“ an.
      Diese bieten Anfahrt, Durchsicht, Anheizen und Begleitung der Messung für aktuell 249,- € an.
      Man konnte mir hier glücklicherweise noch sehr schnell einen Termin einrichten.

      Heute morgen war es nun soweit.
      Zuerst wurde des Kessel noch einmal überprüft und durchgesehen.
      Da ich schon viele Sachen erneuert und getauscht hatte und der Kessel gereinigt war, konnten wir den Kessel dann gleich anheizen. Nach 15 Minuten brannte dieser dann und der Mitarbeiter der Firma Künzel änderte bzw. optimierte im Service Menü des Lambdaprozessors 921 noch einige Werte für die Messung. Der Kessel fuhr dann auch recht schnell hoch und wir konnten mit dem firmeneigenen Messgerät erste Messungen durchführen. Diese lagen dann schon nach kurzer Zeit im grünen Bereich. Es gab mit dem Holz ein wenig Probleme, da dieses schon zu trocken war (4 Jahre abgelagert ohne Rinde im Heizungsraum). Wir legten dann von dem etwas neueren Holz (2 Jahre abgelagert) nach. Nun kam auch schon der Schornsteinfeger und baute sein Equipment auf.
      Es sah aus wie bei einer Herz OP. So fühlte ich mich dann auch!

      Aber der Kessel brannte perfekt und die 15 Minuten waren schnell um. Es mussten die Werte noch umgerechnet werden.
      Hurra der Kessel hatte bestanden und gezeigt, dass auch die älteren Kessel durchaus die Werte schaffen können.
      Jetzt haben wir 2 Jahre Ruhe und ich denke auch dann wird es wieder klappen.

      Nochmals vielen Dank an die Firma Künzel, Herrn Tim Künzel und dem netten Mitarbeiter, der uns heute sehr geholfen hat.
      Wenn ich die genauen Werte erhalten habe, melde ich mich hier noch einmal und stelle diese hier ein.

      Viele Grüße Otto

    Webutation