Holzbrikett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 6

      • # 116036
      Gruß fjko

      Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
      Vorstellung
      • 7

      • # 116038
      Der Palettenpreis dürfte gut sein, oder? Aber zu welchen bedingungen da ist eben Mengenrabbat inkl. und somit ein stolzer Preis.
      Nun müßte man wissen wie lange reichen die? Ich komme rund gerechnet mit meinen 10 Fm ( rund 490 € inkl. transport ) ein Jahr hin. Dazu kommen noch die getrockneten Schredder aus dem Garten etc.
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/
      • 8

      • # 116039

      juergen schrieb:

      Ich komme rund gerechnet mit meinen 10 Fm ( rund 490 € inkl. transport )
      Quelle

      Nach deinen Angaben würdest du 5 Tonnen Hartholzbrikett brauchen.
      Umgerechnet zu deinen FM Preis müßte die Tonne HBK für dich ~ 100,- kosten um auf den selben Preis zu kommen.
      Gruß fjko

      Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
      Vorstellung
      • 11

      • # 116047
      Wenn man 10 Fm Holz für 490,-€ kauft ist das aber noch nicht gespalten. Selbst mit dem Mindestlohn für das Verarbeiten des Holzes sind die Holzbriketts für 150,-€ die Tonne billiger.

      Die kleinere Lagerfläche, immer nur für ein Jahr und nicht wie bei Holz drei Jahre, die erforderlichen Maschinen und deren Abnutzung mal völlig außer acht lassend.

      Scheitholz selbst zu machen ist nur wirklich billiger, wenn das Holz nichts kostet. Sieht man das Holzmachen als Hobby und billiges Fitnesstraining an, geht das noch so gerade.

      Alles andere wäre eigentlich eine Milchmädchenrechnung.
      • 12

      • # 116052
      Hallo,

      da kann ich dem Vorredner nur zustimmen.

      So jetzt ist mein Ukraine Hainbuche aufverbraucht.
      Heize jetzt nur mit Eiche Rundbriketts s. F., ein Traum,kein Dreck,
      kein Rauch, eine HVK Füllung HBK macht 52oo Ltr.PS voll das reicht für mehrere Tage.

      1t. mit Fr. 135 €. abnahme 1 LKW.
      Gruß Manfred

      Meine Heizung___________________________________________
      Vorher-Nachher-Anlagenbilder-Heizungstechnik-Diashow-Murksbilder
      • 13

      • # 116055
      Moin,
      genau das werde ich mir auch das nächste mal holen, nach jetziger Sicht.

      MfG
      holzwurm99



      DC-30-RS besitzer seit 2013 und wirt ab 29.08.2013 eingebaut mit 3200 Liter Pufferspeicher, bin schon
      jetzt gespannt wie das Teil ab geht nach so einen kleinen HV denn ich hatte.
      Ab 21.09.2014 Steuerung mit Logic Therm.
      • 14

      • # 126825
      Hallo,

      eine Frage an die Holz- und Holzbrikettheizer, zB @Manfred:

      Habe meinen ungeregelten DC50GSE mal fast nur mit HBK vollgemacht. Er hat dann ziemlich gewummert und pulsiert. Musste Sek. voll zudrehen (bis auf Zwangsöffnung). Erst als er auf Temperatur war, konnte ich Sek. wieder 1 1/2 Umdrehungen öffnen, wie sonst immer, wenn ich mit Holz (Kiefer/Fichte) heize. Ist das ein normales Verhalten? Habt Ihr das auch schon so beobachtet?

      Danke & VG

      Ronny
      • 15

      • # 126842
      Als ich mal eine Palette Holzbriketts hatte habe ich das auch erlebt. Ich hatte den Feuerraum fast voll mit Brikett zum testen eingelegt. Ich hatte zu tun ihn zu beruhigen und wieder auf Nortmal Werte zu bekommen. Bei nächsten Heizvorgang hatte ich nur die Hälfte eingelegt damit kam der Kessel klar und blieb ruhig.
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/
      • 17

      • # 126844

      juergen schrieb:

      Als ich mal eine Palette Holzbriketts hatte habe ich das auch erlebt. Ich hatte den Feuerraum fast voll mit Brikett zum testen eingelegt. Ich hatte zu tun ihn zu beruhigen und wieder auf Nortmal Werte zu bekommen. Bei nächsten Heizvorgang hatte ich nur die Hälfte eingelegt damit kam der Kessel klar und blieb ruhig.

      Kann ich so bestätigen. Voll legen sollte man den HV damit nicht. Erstens kommt er damit nciht zurecht (zuviel Holzgas) und zweitens muss man auch Bedeneken das man wirklich große Puffer bracuht um das unterzubringen.

      Ich heize mittlerweile mit einer Schicht Buche an bis auf 120 Grad und danach lege ich die Brikkets rein. Damit kommt der Ofen ganz gut zurecht.
      Ich habe manchmal das Gefühl das man für Brikkets eine etwas "schneller" Steuerung benötigt da die AGT recht rasant nach oben geht und es dann etwas dauert bis die Steuerung gegegnregelt.
      • 18

      • # 126845

      Scotty schrieb:

      Habe meinen ungeregelten DC50GSE mal fast nur mit HBK vollgemacht. Er hat dann ziemlich gewummert und pulsiert. Musste Sek. voll zudrehen (bis auf Zwangsöffnung). Erst als er auf Temperatur war, konnte ich Sek. wieder 1 1/2 Umdrehungen öffnen, wie sonst immer, wenn ich mit Holz (Kiefer/Fichte) heize. Ist das ein normales Verhalten? Habt Ihr das auch schon so beobachtet?
      Ronny, da hast du zuviel Glutbett drinnrn gehabt, daher dieses wummwen und pulsieren. Ich weiß nicht ob du schon mit V7,1 Turbos Heizt ? AGT kannst du unter 140 C halten. Diese HBK haben nur 8-10% Feuchte. In 50 gse passen genau 49 stck a.2 Kg s.F. Uran Brennstäbe rein.. :) . Das reicht für die nächsten 48 h.
      Das schöne bin sehr überascht wie Raucharm die HBK sind , du kannst oben mit Restkohle kleine Glutbett gemütlich randvoll einschichten bis 140 C AGT errreicht ist, Rauchfrei die Türe schliessen. Wohlbemerkt ohne AHK.
      Bei HBK ist Einstellung anders, Sec. 3% und Prim. FZK fast geschlossen. Belimo regelt
      bis zur Glutphase 140 C dann fällt AGT auf 138 C je nach FZK einstellung. Belimo Klappe ist dann offen und somit aus dem Spiel.

      Also es ist ganz wichtig mit nur HBK heizen niedrige AGT halten, sonst kann es zu Kesselschädigung führen !
      Gruß Manfred

      Meine Heizung___________________________________________
      Vorher-Nachher-Anlagenbilder-Heizungstechnik-Diashow-Murksbilder
      • 19

      • # 126852

      Scotty schrieb:

      Habe meinen ungeregelten DC50GSE ......


      Danke & VG

      Ronny
      Am besten du kaufst dir eine Regelung aller Logic-Therm, FT , oder FSxxx für deinen Kessel.

      Wenn du nicht viel ausgeben möchtest , dann bau dir die Low-Budget Lösung aller HKruse ein.
      Die kostet dich ~20,- und du kannst deinen Kessel besser dosieren durch verringern der Lüfterdrehzahl.
      Gruß fjko

      Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
      Vorstellung
      • 20

      • # 126855
      Nun lese ich hiwr ja gespannt mit. Kannst du uns die LowBudget Lösung kurz erklären? Oder verlinken? Das wär super.
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 21

      • # 126858

      PINOCHAT schrieb:

      Kannst du uns die LowBudget Lösung kurz erklären? Oder verlinken? Das wär super.
      Bitte sehr
      Gruß fjko

      Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
      Vorstellung
      • 23

      • # 126978
      Heute nun mal eine andere Herangehensweise getestet:

      Auf ein wenig Restglut ca. 8 Scheite Dachlatten Größe, darauf drei solide Holzscheite, darauf 2 Pakete Holzbriketts.

      Fülltür angelehnt, bis AGT auf 180 Grad (weil Belimo noch zugefahren und Primärklappe fast geschlossen war).

      Null Probleme...

      VG Ronny
      • 24

      • # 126988
      Bei mir genau andersrum. Kleines Gluttbett- ein paar Briketts drauf.. gewartet bis 120 Grad und dann nachgelegt.
      Das ganze führte anscheinend zu einr verstopften Düsen. Hab nach einer Stunde nachgeschaut und hatte höhlrnfeuer im Kessel ( in 20 Sekunden sprang die Temperatur auf fast 200 Grad).

      Wie heizt ihr an wenn nur brikkets verwendet werden? Also ohne Holzschicht unterdrunter.

    Webutation