SLX Lambda Touch 25kW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 52

      • # 111982

      ET14 schrieb:

      Gibt es eigentlich einen Kundendienst von Attack in Deutschland?
      Wenn nicht, ist man bzw. der Heizungsbauer ja völlig auf sich selbst gestellt und auf Auskunft aus dem Werk angewiesen.
      Ich habe mich nur getraut, einen Attack Kessel zu kaufen, weil ich mir selber helfen kann.
      Im Vorfeld habe ich schon gelesen, daß der Service wohl eher mäßig ist.

      Viele Grüße von
      Martin
      • 55

      • # 112002
      Naja, das mit dem mäßighen Service habe ich schon geahnt.
      Bloß gut das ich mir auch selber helfen kann :) und man im Umgang mit der englischen Sprache auch täglich durch die Arbeit vertraut ist.
      Da sollte zur Not ein Gespräch mit den Slovaken gut möglich sein, denn das ist sicherlich für meinen HB nicht das ware :D
      • 56

      • # 112013

      taenen schrieb:

      hier habe ich noch mal ein Datenblatt
      Martin, die Datei ist veraltet oder die haben mittlerweile die Parameter geändert. Auf der Webseite von Attack werden alle Kessel bis 35kw mit der selben Leistungsabnahme beschrieben. Der Lüfter ist auch der gleiche was mir eigentlich Hoffnung gemacht hat das wir den Fehler bei dir gefunden hätten. Was den Brennkammerstein angeht bekomme ich heute morgen noch Bescheid.
      • 59

      • # 112045
      Schade, die war echt nett. Aber macht nichts, das Rätsel habe ich auch anders gelöst in dem ich heute morgen mit einem tecchnischen Mitarbeiter der Fa. ThermoTec fast eine Stunde am Telefon gefach simpelt habe. Der mann war übrigens auch nett und durchaus kompetent.
      Die Brennkammersteine sind wohl unterschiedlich beschriftet, aber in der Klasse von 20 - 35kw indentisch.

      Der einzigste Unterschied in den Kesseln ist die Düse!!!!!!




      Ich habe es schon immer geahnt, aber leider konnte mir keiner was dazu sagen.




      Ich hoffe das ich icht gegen eine Boardregel verstoßen habe in dem ich den wichtigsten Importeur von Attack Kesseln genannt habe. Habe auch noch andere interessante Dinge erfahren. Der Lüfter ist übrigens auch der selbe, ausser du hast einen geschlossenen..
      • 62

      • # 112072
      Das brauchst du mir nicht sagen Uwe. Ich weiß das die bzw. der Meister Ahnung hat.
      Ist halt bloß manchmal schwierig wenn sie zuviel um die Ohren haben. Da muss man schon mal n bisl hinterher Telefonieren.
      Empfehlen kann ich sie aber trotzdem, auch Preislich halten sie gut mit. Das kommt auf deren Seite nicht so recht durch. Bei Angebotsanfrage passt dann es dann aber.
      • 63

      • # 112079

      Randy schrieb:

      Ist halt bloß manchmal schwierig wenn sie zuviel um die Ohren haben
      Ist ja gut wenn sie viel zu tun haben, dann machen sie irgendwas besser als andere. Aber zurück zum Thema, ich hatte die ganze Zeit eine Vemutung gehabt mit der Düse. Jetzt kommt das genialste von allem, der gute hat gemeint das ich beim wechseln der Düse in 5 oder mehr Jahre, wenn mein Haus mal einen Pullover hat, einfach eine kleinere Düse einbauen kann. Vorrausgesetzt sie ist kaputt.

      @taenen, jetzt haben wir es. Jetzt will ich es aber genau wissen, wie groß ist der Düsenschlitz, weil ich kann den Querschnitt verkleinern wenn ich das so möchte und dadurch noch mehr Holz sparen. Wäre echt nett wenn du mir die Tage die Maße durchgeben könntest.
      • 64

      • # 112105

      woodcracker schrieb:

      Aber zurück zum Thema, ich hatte die ganze Zeit eine Vemutung gehabt mit der Düse. Jetzt kommt das genialste von allem, der gute hat gemeint das ich beim wechseln der Düse in 5 oder mehr Jahre, wenn mein Haus mal einen Pullover hat, einfach eine kleinere Düse einbauen kann. Vorrausgesetzt sie ist kaputt.
      moin Uwe,
      der atmos hat ja ne gewisse Ähnlichkeit mit dem Attack...
      die GS-40-gse-50-GSX haben eine Düse, mit 19 sekLuft-löchern, richtig käsig...

      ich lasse meinen Kessel mit ca 6kg/h laufen, also unter "25kw"...
      mit kleinerem Primärdüseneinlaß ist das Startverhalten einfacher, die Primluft findet weniger Glut"lücken"...
      Die Luft, das Holzgas kann man mit dem Düsenquerschnitt nicht wirklich begrenzen, meine Erfahrung
      da brauche ich die Drehzahl und meine "Designer-Möblierung" im Gasweg von vorn bis hinten...
      wenn ich meine 2009 Düse mal tausche, kommt ne 25er rein, das reicht...
      (ich habe zwei Flacheisen(reste,ca 8mm stark) längs der Düse in der Restasche "lose/festliegen",
      vorn zur Tür hin ein 10x10cm Schamotterest drauf, zur "variablen" Verkürzung, bleibt auch "lose/fest" in der Restasche liegen)

      Gruß Heinrich
      gse40atmos + LC
      +BR-Temp.Regler
      4100L Puffer
      • 65

      • # 112115
      Hallo liebe Holzheizer,

      danke für die Recherchen, jetzt klärt sich das langsam auf.

      2. Hier mal die Parameter der Regelung im Anhang

      Nachteilig sehe ich, daß beim Anheizen immer der Startbutton gedrückt werden muß
      Wenn die Türe offen ist verschwindet der Startbutton !?
      Außerdem startet der Kessel nach einen kurzen Stromausfall nicht mehr.
      Da muß man auch den Startbutton drücken.

      Sonst finde ich die Regelung erstmal gut.

      Viele Grüße von
      Martin
      Dateien
      • 66

      • # 112153

      woodcracker schrieb:

      jetzt haben wir es. Jetzt will ich es aber genau wissen, wie groß ist der Düsenschlitz, weil ich kann den Querschnitt verkleinern wenn ich das so möchte und dadurch noch mehr Holz sparen. Wäre echt nett wenn du mir die Tage die Maße durchgeben könntest.
      Hallo Uwe,

      ich hab die Düse mal nachgemessen. Breite ca. 35mm, Länge ca. 200mm

      Viele Grüße von
      Martin
      • 67

      • # 112154

      SLX Lambda Touch 25kW

      @HKruse, Heinrich, ich verstehe das irgendwie nicht. Was drosselst du genau beim Start. Die Primärluft oder wie hoch stellst du den Lüfter. Meine Primärluftklappe steht beim Start auf 70%, der Lüfter auch. So erreicht der HV schnell eine gute BRT und die AGT hinkt hinterher. Wenn beides auf Endtemperatur ist wird runter geregelt. Gestern Abend war die BRT wieder so hoch, da lief das ganze bei 30 % primär und 45 Lüfter. Wenn ich mit dem Lüfter weiter runter geh, sackt die Temperatur ein. Gehe heute mit dem RSSG höher und auf Nummer sicher.
      • 69

      • # 113102

      woodcracker schrieb:

      jetzt haben wir es. Jetzt will ich es aber genau wissen, wie groß ist der Düsenschlitz, weil ich kann den Querschnitt verkleinern wenn ich das so möchte und dadurch noch mehr Holz sparen. Wäre echt nett wenn du mir die Tage die Maße durchgeben könntest.
      Hallo Uwe,

      wie sind denn die Abmessungen des Düsenschlitzes beim 35kW Kessel ?

      Wenn das Loch größer ist, wie beim 25kW Modell, dann tut sich der
      Saugzugventilator leichter. Das interessiert mich.

      Viele Grüße von
      Martin
      • 70

      • # 113103
      Hallo liebe Holzheizer,

      zur Zeit messe ich fleißig den CO Wert beim Abbrand.

      Bei der Kaminkehrermessung haben wir gerade so 500ppm geschafft (bei 8% O²)
      Das hat gerade so gereicht um die 1/4 Std Messung zu bestehen.
      Und das auch nur mir vorherigem Nachschüren.

      Nach Einbau des stärkeren Saugzuges habe ich mit schönen Fichtenscheiten über
      längere Zeit einen CO Wert von 150ppm erreicht :) . Das war schon mal besser.
      Aber noch nicht optimal.

      jetzt heize ich gerade mit Eschenscheitholz. Das erreiche ich keine besonders guten Werte.
      C0 meistens bei 800 bis 2000 ppm.

      Werte nach ca. 1Std:
      Abgas 170-180Grad
      Primär ca. 50%
      Sekundär 1-40%
      Rest 0² 6%
      Lüfterdrehzahl meist auf minimum 60-70%
      (klar der Lüfter ist etwas zu stark)

      Oft ist die Sekundärklappe auf 1%


      Wer hat den Erfahrungen mit Eschenholz? Bzw. wie lässt sich beim Attack die Flammtemperatur steigern. Mit einem niedrigeren Rest O² habe ich erstmal auch nicht´s erreicht.



      Ich habe mir extra einen Kleinen Holzspalter zugelegt um zu große Scheite nochmal
      nachzuspalten. Funktioniert prima.

      Danke schon mal für eure
      Antworten
      Martin
      • 72

      • # 113108
      Hallo Randy, Martin, Uwe und alle die Erfahrung mit den Attack Kesseln haben,

      kann man nun eigentlich einen Attack SLX Lambda Touch bedenkenlos kaufen?
      Ich will erst mal nur hinstellen, anschließen, feuern, fertig!
      Optimieren kann man sicherlich die Werte in der Steuerung aber zum an- / umbauen von diversen anderen Komponenten hätte ich erst mal keine Zeit in den nächsten 2...3 Jahren. Da muss erst mal das Haus fertig werden und in der Zeit einzig und allein von dem SLX beheizt weden (wenns einer wird dann voruassichtlich der 45 er, da Heizlast ca. 25 kW).
      Wirksame Schornsteinhöhe habe ich etwa 8 Meter. Zug ist in unserer Lage gefühlt genügend vorhanden (merke ich an den Naturzugöfen im Haus).

      Grüße
      Frank
      • 73

      • # 113109

      taenen schrieb:

      Wer hat den Erfahrungen mit Eschenholz?
      da es in unserer Region bis in wenigen jahren keine eschen mehr geben wird,
      werden die eschen großflächig ausgemerzt,
      weil man sich nicht absolut sicher ist,
      ob die Krankheit auch auf andere hauptbaumarten überspringen kann.

      deshalb kaufe ich das jetzt extrem billige holz (das holz aus dem eigenen wald kann ich teurer verkaufen)
      und stelle seut geraumer zeit fest:

      esche ist annähernd so gut wie buche.
      kaum unterschiede, auch nicht beim Abbrand.
      wenn Du also vorher buche verheizt hast, wirst Du kaum eine veränderung bemerken.

      piss Tann
      Hanibal

      2-Personenhaiushalt mit Hund, Katzen, Heidschnucken, Hühner und Forellen, ca 80 m² genutzte Wohnfläche, 40 Kw KÖB, 8m² thermische Solarfläche, 3000 Liter Puffer, 500 Liter Brauchwasser. Notfallversorgung: Brennwert-Öler, Kachelofen, Küchenherd (Gas) und Schwedenofen.
      • 74

      • # 113111

      pk schrieb:

      weil man sich nicht absolut sicher ist,
      ob die Krankheit auch auf andere hauptbaumarten überspringen kann
      Hallo Hanibal,

      was haben denn die Eschen bei Euch für einen Krankheitsbefall?


      pk schrieb:

      esche ist annähernd so gut wie buche.
      kaum unterschiede, auch nicht beim Abbrand.
      Richtig, Esche hat theoretisch den gleichen Heizwert wie Buche und ist wirklich top Hartholz :thumbsup:
      • 75

      • # 113112

      ET14 schrieb:

      was haben denn die Eschen bei Euch für einen Krankheitsbefall?
      musst halt mal gugeln,

      zum Bleistift hier waldwissen.net/waldwirtschaft/…chentriebsterben/index_DE

      piss Tann
      Hanibal

      2-Personenhaiushalt mit Hund, Katzen, Heidschnucken, Hühner und Forellen, ca 80 m² genutzte Wohnfläche, 40 Kw KÖB, 8m² thermische Solarfläche, 3000 Liter Puffer, 500 Liter Brauchwasser. Notfallversorgung: Brennwert-Öler, Kachelofen, Küchenherd (Gas) und Schwedenofen.

    Webutation