Fragen zum Bulg Kessel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 112834
      Moin, moin,
      KSO11: Deine Anlage entspricht etwa meiner Anlage was der Komponenten entspricht. Auch die gefahrenen Parameter sind etwa gleich. Es freut mich das Du die richtigen Einstellungen hin bekommen hast.
      Ich bin genau wie Paul der Meinung, dass Deine Reglung keine richtige Modulierung kann. Wobei ich denke, bei zwischengeschaltetem Puffer ist eine Modulierung nicht notwendig.
      Meine Anlage läuft jetzt seit 2011 ohne abgesehen von den Modifizierungen ohne Probleme.
      Einen Regler der moduliert kommt z. B. Von der Fa. Plum.
      Gruß Michael
      • 27

      • # 112837
      Hallo KSo11
      Danke für die schnelle Antwort. Rücklauftemperatur würde ja gerade noch ausreichen. Aber Kesseltemperatur 55 und Rücklauf 53 (konstant?). Bei Sockeltemperatur des Kessels meinte ich die vorgegebene Mindesttemperatur des Herstellers für den Kessel. Die Polen stellen keine Niedrigtemperaturkessel als Kohlekessel her. Im Bereich der Kohlefeuerung wäre mir das auch neu.

      Paul
      • 29

      • # 112841
      Hallo Michael,

      ich bin der Meinung, wenn alles richtig eingestellt ist, läuft der Kessel richtig gut. Mit der Modulierung naja der Kessel schaltet bei erreichen seiner Solltemperatur ab und man kann den Lüfter noch etwas nachlaufen lassen. Ich denke das reicht. Je mehr Technik desto mehr Theater. Nicht heut und nicht
      morgen aber in einigen Jahren.
      Ich hätte noch eine wichtige Frage. Ich hab mir Anthrazit Nuss 5 anbieten lassen. Die Tonne soll 440,- kosten. Kann das sein ? Wo liegen die Preise normalerweise? Bei dem Preis wäre ja das Heizen mit Kohle teurer wie mit Öl.

      MfG
      KSO11
      • 31

      • # 112843
      Oh, das scheint wirklich zu teuer. Maximal die Hälfte je Tonne für die beste Steinkohle aus Polen. Es geht sicher immer noch billiger mit Kohle aus CS. Das ist aber Hartbraunkohle (80 € je Tonne) und man muss viel Kohle bewegen und sehr viel entaschen.

      Paul
      • 32

      • # 112928
      Moin, bin gerade Luft holen und da der Tauchshop wlan hat kann ich kurz antworten. Eigentlich steht alles in meinem Kesselprojekt.
      Ich habe für die letzt Lieferung pro t
      200€ bezahlt. Die Kohle war OK.
      Hatte 10tabgenommen und das reicht ca. 5 Jahre bei ca 150m2.
      Mit Gas hatte ich 1400€ jährliche Kosten.
      Bei den Antrazitkosten würde ich auf die beworbene Qualität verzichten.
      Sollte die Einsparung aber in Richtung 50% gehen kann man auch A. nehmen, was ich aber nicht glaube. Ich werde aber bei Gelegenheit trotzdem A. testen. Von der cs Kohle habe ich nichts Gutes gehört--muss aber nicht stimmen.
      So Flasche ist voll.
      Gruss Michael
      • 33

      • # 112932
      Moin, moin,
      Kurze Antwort auf die Frage hinsichtlich Nachtabsenkung.
      Wenn ich zu Hause bin beginnt um 22 Uhr die Nachtabsenkung. Jetzt bei langer Abwesheit und Kontrolledes K. alle 3 Tage durch unsere Tochter, wobei ich von hier 3xtäglich über die UVR bzw FHEM und Home Matic die
      gesamten Parameter auch die vom Haus kontrolliere. Während unserer Abwesenheit ist die Temperatur im gesamten Haus auf 15° abgesenkt. Eine Woche vor Rückflug schalte ich von hier mit einem Befehl die Temperatur wieder auf normal und wenn wir ankommen ist alles warm. Das Volumen des Vorratsbehälters (vergrößert) reicht 7-10Tage. Da ich eine Brennraumtem. Installiert habe sehe ich 100%ig den Kesselzustand.
      Gruss Michael
      • 34

      • # 112965
      Hallo Kso11,
      Sie sollten die Steuerrung auf Modulation stellen, Werksseitig ist sie auf 5 eingestellt, drücken Sie 3 Sec. auf den Doppelpfeil und drücken Sie den Doppelpfeil anschließen so oft bis
      Modulation ja oder nein steht, dann auf ja stellen mit dem dicken Drehschalter und anschließen auf den dicken drücken zum quitieren. Der Kessel arbeitet dann in ca. 4 KW abschnitte,
      also 4, 8, 12 u.s.w. KW. So erreichen Sie einen hohen Jahreswirkungsgrad haben weniger Asche und verbrauch. Der Kessel arbeitet dann länger mit weniger Taktungen. Stellen Sie die
      Kessseltemperatur so ein das Sie es noch gemütlich haben.Die Kesseltemperatur darf bei Ihren Modell ab 45° gefahren werden und der Rücklauf darf 25° haben. Also wenn z.b. 48° Kesseltemperatur reichen dann fahren Sie auch so.

      Mfg.
      • 39

      • # 113043
      Kannst Du das etwas genauer erklären, oder ist das ein Geheimnis.
      Ich meine wenn ich mal einen neuen Kessel benötige möchte ich wissen was ich mir in den Keller stelle.
      Gruss Michael
      • 40

      • # 113056
      Hallo Techniker.
      Wir haben uns sicher nicht gut verstanden. Die KW-Zahl wird eingestellt. Dabei wird die notwendige Brennstoff- und Luftzufuhr entsprechend der so eingestellten KW vorgehalten. Die Reglung kann die Kesselleistung aber nicht nach eigens festgestelltem Bedarf modulieren, siehe Betriebsanleitung.
      Was macht der Kessel mit dem Taupunkt des Rauchgases - konstruktiv?
      • 41

      • # 113087
      Hallo Paul,
      wenn Sie die Bedienungsanleitung der Fa. Bulg für die Steuerung gelesen haben sollten, haben Sie es nicht verstanden oder gelesen,
      steht übrigens auch auf dem Typenschild das die Kessel Modulieren.
      Es entsteht bei den angegebenen Gradzahlen bei den Kesseln von B. kein Kondensat und die Rauchgase werden in Wagerechten Rauchzügen naturgemäß noch oben abgeführt.
      Mfg.
      • 43

      • # 113119
      Moin Techniker.

      Mir liegt es fern, Kesselsteuerungen oder Kessel in ihrer Güte zu bewerten. Wichtig ist mir aber, dass die User keine Erwartungen haben, die technisch und physikalisch nicht erfüllbar sind.

      Was muss die Kesselsteuerung denn tun, wenn der Kessel modulieren soll?

      Was auf dem Typenschild zu stehen hat, entspricht der gesetzlichen Norm.

      Was passiert denn mit dem unter dem Taupunkt liegenden Abgas?
      • 44

      • # 113139
      Moin, moin,
      Warum gibt es von dem Kessel keinne Schnittzeichnung. Damit wäre
      doch alles klar und jeder Interessierte kann sich selbst ein Bild machen. Von jedem Markenkessel gibt es Explosionsbilder. Selbiges trifft für sehr sehr viel andere Produkte zu. Bulg macht ein Geheimnis was für mich unverständlich ist.Schreiben kann man viel ob es denn dann auch stimmt....siehe z.B. VW und das sind doch Welten zu B.
      Ich bin fast 30 Jahre Selbstständig gewesen---wenn ich meinen Kunden gegenüber auf ihre Fragen hin so geantwortet hätte wäre ein Überleben schwer möglich gewesen.
      Gruss Michael
      • 48

      • # 113261
      Moin Techniker,
      Was ist RAG. Ich werde dann, wenn wieder zu Hause versuchen Kontakt aufzunehmen. Gibt es dort jemanden der deutsch spricht und mit dem ich mich hinsichtlich technischen Informationen unterhalten kann.
      Danke
      Grüsse aus der Sonne
      Michael
      • 49

      • # 113270
      Aber, aber Wilhelm. Wer wird denn die RAG nicht kennen?

      rag.de/

      Ich hoffe doch, dass die dort alle noch deutsch sprechen.

      Sicher wird die Ruhrkohle AG nach diesen Empfehlungen dann ganze Eisenbahnwagons an die Kunden der Bulg liefern können, damit die deutsche Kohleproduktion nicht eingeht. :thumbsup:

      Post was edited 2 times, last by Paul_Schiebocker ().

      • 50

      • # 113275
      Moin Paul,
      Alles klaromanchmal trifft man das größte Tor nicht.
      Aber wenn die Polen die Preise nicht zu stark anziehen bleibe ich bei meinem Lieferanten. Mich interessiert nur wie der Kesselkörper aufgebaut ist. Alle Kessel die ich mir bis jetzt angesehen habe sind vom Prinzip her nur in der Anordnung der Züge unterschiedlich (horizontal un d vertikal), wobei ich auch schon von Einem gehört habe der gänzlich anders aufgebaut sein soll. Wie gesagt nur gehört und der soll aufgrund seiner Reglung modulieren.
      Name aber leider unbekannt.
      Ich bin so weit mit meinem Blauen zufrieden. Jedes Jahr ein paar Modifizierungen die sich auch nicht unbedingt im Verbrauch auswirken müssen sondern den Komfort erhöhen und dann wird das schon.
      So ein Superkessel ist für mich nichtsda habe ich nichts zu schrauben.
      Grüsse aus der Sonne
      Michael

    Webutation