Atmos: Untere Tür Schamotte wechseln Problem, Schraube abgebrochen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 116054

      Atmos: Untere Tür Schamotte wechseln Problem, Schraube abgebrochen

      Heute früh wollte ich nun endlich von der unteren Tür die Schamotte Platte wechseln als letzten Akt meiner ganzen Schamotte Teile wechseln. Als ich die untere Tür aufmachte weil heute Reinigung angesagt war lagen die Schamotte zerteilt drin. Ich habe versucht dann die Schrauben zu lösen........... Trotz einsprühen und schlagen......... ist eine Schraube direkt am Guss abgebrochen das ich mit keiner Zange mehr greifen kann. Wer hatte dieses Problem schon einmal und wir gelöst..........Ich will versuchen die Bruchstelle mit Winkelschleifer glatt zu schleifen und dann mit einem Bohrer versuchen die Schraube auf zu bohren. Einen solchen kleinen Linksdreher habe ich nicht um zu versuchen sie heraus zu drehen. Muß dann neues Gewinde nachschneiden, könnte zwar passieren das die Bohrung nicht genau zentrisch verläuft ............
      Wer hat dieses Problem schon gehabt oder kann mir einen Tipp geben?
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 2

      • # 116057
      Moin Jürgen,
      das ist aber nicht schön zu hören was du da schreibst aber ich bin mir sicher das du es gelöst bekommst.

      :D

      MfG
      holzwurm99



      DC-30-RS besitzer seit 2013 und wirt ab 29.08.2013 eingebaut mit 3200 Liter Pufferspeicher, bin schon
      jetzt gespannt wie das Teil ab geht nach so einen kleinen HV denn ich hatte.
      Ab 21.09.2014 Steuerung mit Logic Therm.
      • 3

      • # 116058
      Das Problem hatte ich auch schon mal. Gibt zwei Möglichkeiten:

      Zum Einen: Mit gutem Rostlöser einsprühen (FluidFilm schlägt hier WD40 um Längen-braucht nur ein paar Tage längere Einwirkzeit) und dann anbohren und mit "Schlaglinksausdreher" versuchen

      Zum Anderen: Da Atmos ja überall genug Spiel bei der Fertigung hat, das (glaube ich) M6 Schräubchen mittig ausbohren und M8 Gewinde neu schneiden, bei Guss dreistufigen Schneider mit viel Öl benutzen


      Also eigentlich kein großes Problem, aber natürlich ärgerlich. Ein Tip noch: Neue Schrauben mit Keramikpaste einsetzen, ist so ähnlich wie Kupferpaste
      • 5

      • # 116060
      Ich danke Euch für die schnellen Anregungen und Hilfe.

      @ bastler ich werde mir diese Fluidfilm besorgen ich habe Rostlöser und WD 40 genommen. An ausbohren und dann eine Nummer größeres Gewinde ist auch mein Plan.
      Von meiner Tätigkeit im Kraftwerk her arbeite ich solche Sachen immer mit Grafit. Ich habe 2 Behälter in einem Grafit mit Öl angerührt wenn es um Schrauben etc geht die rosten könnten aber kalt bleiben. Im 2. Behälter habe ich Grafit mit Wasser angerührt für heiße Teile wie am Kessel. Aus dem Grunde mit Wasser das verdunstet und Grafit als Schmierung bleibt wenn ich Öl nehme wird es durch Hitze Einwirkung hart /verbrennt und ich erreiche das Gegenteil.
      Die Dichtung am Saugzugmotor ist mir auch beim ersten herausnehmen durch das festkleben zerissen. Danach habe ich die Dichtfläche mit Grafit/Wasser eingestrichen undf ich kann die Dichtung wenn ich den Motor mal herausnehme um die Flügel sauber zu machen immer wieder verwenden. Von dieser Kupferpaste habe ich gehört.

      @georg ich dankie Dir für Dein Angebot. Ich denke ich bekomme die Schamotte durch ein neues Loch bohren und Gewinde reinschneiden wieder in Ordnung.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 6

      • # 116064
      Moin Jürgen,

      zu einen hilft bei festen Schrauben ausglühen - bei der Gußür schwierig mit dem Glühen :whistling: , aber heiß machen reicht auch schon.
      Mit nem Bunsenbrenner drauf halten bis es richtig heiß ist- der Schraubenstumpf dehnt sich aus und verdichtet den Rost.
      Beim Abkühlen- also noch bevor es ganz kalt ist- dann Kriechöl dran.

      Ohne Linksdreher kann man auch:
      mit einer kleinen Flex und einer dünnen Flexscheibe einen Schlitz rein machen.
      Aber bei M6 - ggf kommst Du mit einer Eisensäge ran ?

      BG
      Holger
      Jeder Kommentar ist (nur) eine persönliche Meinung -gebildet aus dem Wissen, der Erfahrung und den Schlußfolgerungen daraus.
      DIE Wahrheit gibt es nicht, liegt sie doch immer im Auge des Betrachters- und auch ich stelle KEINEN Anspruch darauf, sie zu besitzen !
      +++ Also ziehe bitte Deine eigenen Schlüsse aus den Informationen :!: +++
      Und auch wenn es nur ein Wort ist: ein DANKE kommt immer gut an.
      • 7

      • # 116066
      Hallo Jürgen,

      du wirst das schon machen. Schraub die neue Platte nicht fest sonst biegt sie sich nach kurzer Zeit heftig. Die darf nur locker anliegen. Bei mir war das gleiche, ich konnte die Schraube aber gerade noch heile ausdrehen. Ursache war eine fehlende Kesselkittabdeckung der Schraube. Dadurch konnte die Hitze durch die Schraube bis zur Tür vordringen und das Gewinde festbrennen. Ich werde beim nächsten mal Stehbolzen einsetzen und die Platte nur locker befestigen.
      Grüsse

      Volker

      -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
      -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
      - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
      -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
      -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS
      • 8

      • # 116069
      Immer mehr Tipps und ich lerne nie aus vielen Dank auch Dir Volker das muß ich machen sonst passiert es wieder.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 9

      • # 116070
      Ach und noch was, der Tipp von Holger mit der dünnen Flex (Karosserietrennscheibe), Hitze und Schraubendreher, das versuche zuerst bevor du ausbohrst. Das klappt manchmal recht gut und das ausbohren kann eine elende Arbeit sein, das weißt du ja selber.

      Mit dem Gerät (günstig im Baumarkt zu bekommen) bringst du sogar kleine Edelstahlteile zum glühen. Benutze ich immer bei Problemfällen.

      Brenner.jpg
      Grüsse

      Volker

      -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
      -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
      - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
      -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
      -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS
      • 10

      • # 116076
      Danke Volker für den Hinweis.
      Es ist mein Versuch mit Wärme etwas auf zu weiten, durch die Ausdehnung lockert es sich. Bei Verschraubungen die fest sitzen nehme ich zwei Hämmer, einen zum gegenhalten und mit dem anderen schlagen und mal von der anderen Seite. Mitunter kann man sie dann fast mit der Hand lösen.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 11

      • # 116540
      Ich habe das Problem auch schon gehabt. Der einfachste Weg ist, die Isolierung der Tür zu entfernen und die Rückseite der Schraube mit einem Körner zu körnen und dann die Schraube mit einem 3er oder 4er Bohrer ausbohren. Meist löst sich die Schraube dann schon von alleine. Anschließend Gewinde nachschneiden und fertig. Ich habe mir angewöhnt längere Schrauben einzudrehen. Die schauen dann auf der Rückseite ein Stück raus um diese dann später von dort aus mit Kontermutter herauszudrehen.
      Du kannst auch den Schraubenkopf auf der Isolationsseite platzieren und auf der anderen Seite eine Mutter nutzen.

      Durch die extremen Temperaturen verlieren die Schrauben schnell ihre ursprüngliche Festigkeit und reißen schnell ab. Bei mir sind sie teilweise regelrecht verbrannt.

      Grüß
      Stephan

    Webutation