Attack: SLX Lambda Touch NEUE SOFTWARE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 119462
      Hallo Heinrich
      ich habe mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt
      natürlich mischt da nichts im Vorlauf sonder alles im Rücklauf
      aber zum Mischer kommt eins vom Puffer eins vom Vorlauf und dann gehts in den Rücklauf des Kessels
      und wenn da eine 72er Patrone drin ist und der Ofen über72C° hat müsste doch der Rücklauf auch 72C° haben
      oder versteh ich da was falsch
      ist doch im Prinzip wie beim Auto
      Motor( Kessel) macht warm / Thermostat hält die Motortemperatur auf 90C°
      das Thermostat mischt Motor (Kessel) und Kühlerwasser( Puffer) zu 90C°( Rücklauf) warmen Wasser
      nach eurer Aussage musste die Kühlertemperatur die Motortemperatur beeinflussen
      basiert aber erst wenn der Kühler zu heiß wird ( also der Puffer voll) also Rücklauf zu hoch und keine Wärmeabnahme mehr / Auto "kocht" oder es geht das Gebläse an oder beim Kessel kommt Thermischeabsicherung
      beim Auto bleibt die Temperatur laut anzeige "genau" bei 90C°
      ich wollte doch nur wissen wie es bei euch ist / wie verhält sich die Rücklauftemperatur mit einer
      thermostatgesteuerten Rücklaufanhebung ( nach dem Anheizen bei Leistung)


      Gruß

      Klaus S.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sendekl ()

      • 27

      • # 119464
      Die Rücklauftemperatur ist mindestens die Öffnungstemperatur der Patrone.

      Problem ist der Durchfluss. Hast du eine relativ kalte Rücklauftemperatur aus den Puffern ,öffnet die Patrone nur minimal und schließt zum Teil sogar wieder.Sie Pendelt. Optimal währe hier eine Drehzahlregelung der Pumpe.

      Dieser Fall tritt in der Hauptheizsaison bei mir eher selten auf, weshalb ich einen etwas höheren Durchfluss fest am Laddomat eingestellt habe. Das geht dann auch in Ordnung da die Puffer durch den täglichen Betrieb niemals soweit abkühlen.

      Ich fahre dann in der Heizsaison also mit höherer Pufferrücklauftemperatur in den Laddomat, die Patrone ist ohne Pendeln durchgehend offen und die Sollvorlauftemperatur im Kessel wird erreicht.


      Genau diese Problematik führt halt dazu das einige auf Stetigregelnde Mischer bei der RLA schwören.Am besten mit Drehzahlregelung der Pumpe.

      Um nochmal auf die Steuerung zurück zu kommen. Derzeit ist es also egal was bei der RLA los ist. Ich schau mal ob ich das update für meinen Kessel ranbekomme.

      Wenn es wirklich besser geworden ist müsste der Kessel im Falle der kälteren Pufferrücklauftemperatur automatisch die max. Soll AGT halten...
      • 28

      • # 119468
      Hallo Randy
      kannst Du das mal mit Zahlen sagen / was hat den jetzt wann welche Temperatur und was verhält sich wann wie
      und was verstehst du unter höheren Durchfluss
      und das musst du mir auch noch erklären
      "ich fahre dann in der Heizsaison also mit höherer Pufferrücklauftemperatur in den Laddomat, die Patrone ist ohne Pendeln durchgehend offen und die Sollvorlauftemperatur im Kessel wird erreicht."

      ich habe noch kein Thermoelement gesteuerte Rücklaufanhebung in aktion gesehen
      deswegen frag ich ja so unwissend
      wegen deiner Steuerung , da hab ich schonmal mit dem Techniker gesprochen
      weis aber jetzt nicht ob er da was macht oder schon gemacht hat
      hab heute mal versucht bei denen anzurufen, aber die haben heute Feiertag
      morgen versuch ich es nochmal

      Gruß

      Klaus S.
      • 30

      • # 119470
      @Klaus, der Vergleich mit dem Auto war schon ganz gut.

      Nehmen wir mal den kleinen Kühlkreis in den Fahrgastraum. Dieser hat beim Auto immer vorrang. Also wie der Kesselkreislauf der RLA.

      Wenn es draußen richtig kalt ist und die Heizung im Auto an ist, wird der Hauptkühler so gut wie nicht durchströmt.Das Thermostat öffnet wenn überhaupt, dann nur minimal.

      Im Sommer ist das dann anders. Es ist zuviel Wärme da und der große Kühler wird durch vollständiges öffnen des Thermostats bedient.

      So ist das auch bei den Puffern.Je kälter die sind desdo weniger öffnet die Patrone .
      Dazu kommt ,das es immer einen Moment bedarf bis eine Reaktion kommt.

      Hat die Patrone die Öffnungstemperatur erreicht dauert es einen moment bis sie wieder zu macht. Wenn ich jetzt mit zu viel kalten Pufferwasser den Laddomat bediene, weil zu hohe Pumpenstufe ,schließt die Patrone wieder und es dauert wiederum ein Weilchen bis sie die Öffnungstemperatur erreicht. Sie Pendelt also hin und her.

      Das kann bei kleinen Kessel und stärkster Pumpenstufe ewig gehen. Man muss also den Kompromiss suchen.

      Auch wenn es jetzt sehr zum Nachteil für den Laddomat aussieht. Sofern man darauf achtet die richtige Pumpenleistung zu wählen ist der gar nicht mal so schlecht. Heute würde ich aber den Regumat von Oventrop wählen.
      Gäbe es bei Attack die möglichkeit mit einer Steuerungseigenen Mischerregelung zu arbeiten würde ich diese natürlich bevorzugen.
      • 31

      • # 119475

      Sendekl schrieb:

      da eine 72er Patrone drin ist und der Ofen über72C° hat müsste doch der Rücklauf auch 72C° haben
      oder versteh ich da was falsch
      hallo Klaus,
      bei 72°C VL-Temp macht das Mischventil auf...
      die RLA-Temp kann nicht mehr unter 72°C, solange die VLtemp über "72" bleibt

      beim Motormischer wird diese RLA-Temp vom Regler bestimmt
      und auch bei höheren VL-Temperaturen "eingehalten", abhängig von der Trägheit (Fühlerposition / Reglereinstellung)

      bei passiven Mischern(Thermopatrone, Drehthermostat, Kapillarfühler) ist das nicht so,
      die "eingestellte" Temp (_72_) wird überschritten, wenn die VL Temp weiter steigt
      und wenn der Systemdruck hoch geht (Pufferladung > MAG-volumen knapp) ...ist leider so, kann man "mit leben"...

      dein Kessel regelt also die Frischluftzufuhr > die Holzgasmenge > die Kesselleistung....
      diese "Luftregelung" bremst ab "XY °C" VL-Temp, und öffnet erst wieder wenn "XY °C" unterschritten wird...
      ....das dauert.... der Regler muß warten...

      mit nem Thermostatmischer kann das nicht besser werden,
      die VL-, Kesseltemp-Änderung ist immer extrem träge,
      die "Abwasser>Frischluft"-Regelung kann da garnicht "schneller" reagieren ...

      Gruß Heinrich
      gse40atmos + LC
      +BR-Temp.Regler
      4100L Puffer
      • 32

      • # 119502
      Hallo Randy
      hab heute mit dem Techniker von Attack ( Herr Liner tel. -124 / liner@attack.sk) telefoniert ( spricht aber nur englisch )
      hab ihm mal gefragt ob oder wann er was für eure wood&pellet macht
      der meinte ihr (Du) solltet euch mal mit ihm in Verbindung setzenund ihm erklären was hier nicht richtig geht
      bevor er hier keine angaben über die Fehler bekommt macht er erstmal nichts ( er habe sehr wenig Zeit )
      und wenn, dann würde es schon ein paar Monate dauern ( also Oktober- November / wenn er jetzt mit anfangen würde)
      beim Lambda hat er ja auch 3 Monate gebraucht
      er will hier nicht zweimal mit anfangen / eine Änderung derSoftware ist schon sehr aufwändig
      Vom Prinzip her ist die Holzseite bei euren Öfen ja genau so wieder Lambda Touch
      sollte eigentlich kein so großer aufwand mehr sein / hab das schon mit ihm besprochen, er meinte aber vielleicht gibts da noch mehr Fehler
      Aber da müßt ihr schon selber ran / hatte (habe) schon genug mit meinem Ofen zu tun
      Hab vorhin ein paar Bilder von deinen Display angeschaut und da fiel mir auf , das bei wood&pellet kein
      Abgas SOLL angezeigt wird
      kannst dem Liner sagen es soll das mit einblenden / dann siehst Du besser was der Ofen will und macht
      ich bin darüber eigentlich ( schneller) erst drauf gekommen wie die Steuerung funktionieren sollte


      und zur Neuen Software vom Lambda Touch
      die ist ab Fertigung mitte Juli drauf - hat der Liner wenigstens gesagt X/
      als müssten langsam die ersten neuen kommen :)
      aber die Verkäufer wissen davon noch nichts und wie die funktionier noch weniger
      und ein NeuesHandbuch gibt es auch noch nicht

      Gruß

      Klaus S.
      • 33

      • # 119503
      Danke für den Tip. Der Witz ist ,das wir ,Alpha,ich und der user Opa das vor einem halben Jahr Detailiert in Deutsch und Englisch verfasst hatten und per e mail an ihn Versendet wurde.

      Da bin ich jetzt leider nur noch halb so gespannt auf das neue update, sofern es denn überhaupt eins gibt....

      Werde mich der Sache aber nochmal annehmen und mit ihm direkten Kontakt aufnehmen.
      • 35

      • # 119518
      Hallo opa und Randy
      so einfach mal kurz telefonieren da glaub ich nicht das das was wird
      ihr müsst dem schon genau erklären was ihr wollt und dann sehr hartnäckig sein
      ich hab da ein Riesen Aufwand reingesteckt bis der was gemacht hat
      auf telefonieren und Mails hat er gar nicht erst reagiert
      nur immer wieder erklärt Min und Max auf selbe Größe .....
      hab dann ein Video gemacht und eine Mail von meinen Kollegen in Slowenien übersetzen lassen
      ( Erklärung wies nach meiner Meinung gehen sollte )
      beim nächsten Anruf war er plötzlich viel umgänglicher und meinte jetzt hat er es verstanden
      und macht ein update / hat aber noch über 3 Monate gedauert bis das fertig war
      aber ich hoffe für euch, das er sich bereit erklärt was zu machen
      die Vorarbeite ist ja schon gemacht


      und mit BAFA geht`s auch weiter
      die Vitkovska hat mir heute freudestrahlend mitgeteilt , das die Unterlagen für
      die 30-40-50er Öfen jetzt bei der Bafa eingereicht worden seien

      Gruß

      Klaus S.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sendekl ()

      • 36

      • # 119521
      Die haben Prioritäten bei Attack... 8|

      Werben mit der möglichkeit Zusatzmodule für den Touch kaufen zu können ohne sie wirklich an zu bieten. Statt dessen stellen sie die anderen Leistungsklassen bei der Bafa vor die genau genommen nicht so wichtig sind.

      Ich hätte mal einen Vorschlag zu machen.Ich schreibe nochmal alles auf und schicke dir den Text per Privat Chat.

      Da du schon seine Aufmerksamkeit hast wird es wohl mehr bringen als wenn ich das mache um dann mal irrgendwann gnädig beachtet zu werden.

      Die Sache ist ja die.Ich selber weiß mir ja gut zu helfen und habe sogar die Brennraumtemperatur meines Kessels in den Steuerungsprozess integrieren können.

      Letztlich schadet sich Attack ja nur selbst damit wenn man der Meinung ist, selbst Verbesserungsvorschläge von seinen Fachhändlern ignorieren zu müssen.
      Darunter ist sogar ein gravierender Fehler der unter bestimmten Bedingungen auftreten kann.

      Aber mal erstmal abwarten. Vieleicht gibt es ja doch schon ein update für uns und ich tue hier unrecht.
      • 37

      • # 119526
      Hallo Klaus,
      danke für deine hartnäckigen Bemühungen! Da hätte ich leider nicht soviel Zeit für. Ich frag mal offiziell bei Alpha wegen des Updates an. Herr Lucke hattte mir gesagt, das er neue Versionen an die Kunden beendet sobald die verfügbar sind. So wie Du schreibst scheint es ja nicht nur eine BetaVersion zu sein.

      Gruß, Georg
      Attack SLX25 Lambda Touch
      25m^2 Sunshore Röhrenkollektoren
      2.250l Pufferspeicher
      Steuerung UVR1611
      • 38

      • # 119528
      Hallo Georg
      also ob das jetzt noch Beta ist ? ?(
      hat sie mir zwar zum testen geschickt aber von mir noch keine Aussage ob gut ( wie soll man im Sommer den testen )
      sie soll, wie er sagt, aber schon bei den Neuen aufgespielt worden sein!
      ich denke das wird so laufen das die so raus geht
      hat die alte ja auch rausgegeben obwohl die gar nicht gegangen ist :thumbdown:
      wir werden sehen
      haben ja noch ein bisserl Zeit bis wir heizen müssen ( hoffentlich )

      Gruß
      Klaus S.
      • 41

      • # 119536
      ein kleiner Abschlussbericht zu meinem Heizungsumbau:

      Gestern früh neue Software aufgespielt und ein wenig reingeschaut. Um 11.00 Uhr kam der Installateur zur Inbetriebnahme. War ganz überrascht über neue Software und musste selber erst mal schauen. Er kontrollierte meine hydraulische Anbindung an die Puffer und Heizungsverteiler. Er fand sogar den Kugelhahn den ich extra zugemacht hatte. Soweit war alles iO. Er hat mich ausführlich über das Anheizen und Nachlegen informiert (anscheinend ist mein Holz zu trocken !!!). Er hat dann Feuer gemacht und den Kessel angeheizt. Zwischendurch immr wieder Informationen über Holzheizen, Heizkurven, Einstellmöglichkeiten, technische Informationen.

      Ich muss sagen, mit der neuen Software läuft mein Kessel bis jetzt viel besser wie schon vorher. (Zwei halbe Abbrände zur Inbetriebnahme und Messung Schornie)

      Nach eineinhalb Std Abgasmessuńg. Passte auch. Er hat dann vomLaddomat Kugelhahn zugemacht um Gluterhaltung und TAS zu testen. Gluterhaltung funktioniert, TAS kommt bei 93°.

      Alles in allem gelungene Inbetriebnahme. Es fo!gte noch das Ausfüllen der FUerklärung, Bafaanträge (Heizkessel uns Solar), hydr. Abgleich und natürlich die Rechnung.

      Der Techniker ist fachlich sehr kompent und macht einem freundlichen und sachlichen Eindruck. Kann ich nur weiter empfehlen.

      Heute war dann Schöne da.
      Er hat nix gefunden, meine nur das ich mein Abgasrohr vom Kessel zum Kamin noch isolieren sollte und einen Zugbegrenzer (er sagt immer Nebenluftklappe) einbauen muss.
      Abgasmessuńg: alle Werte der neuen BimSch 2 eingehalten, die nachstes Jahr für dann installierte Kessel kommt. Mein Schornsteinzug hat heute je nach Sonnenstand zwischen 19 und 30 geschwankt (deshalb Zugbegrenzer)
      Abnahme bestanden, Aufkleber drauf. Er war dann auch noch bei meinem Nachbar zum messen (Attack DP 25 Bj 2008). Dieser Kessel schafft auch die neuen Werte vom Co und Feinstaub !!!

      Alles in allem bin ich jetzt froh, dass die ganze Bauerei fast das Ende gefunden hat. Biss noch auf ein paar kleinere Einstellungen hier und da

      Danke an das Forum. Werde euch treu bleiben und weiter mitlesen und hier und da sicher meinen Senf dazu geben.

      Besonderen Dank an Klaus S.
      Er hat das ganze gezedere mit Attack und der Software erst in Angriff genommen. War ein langer Kampf. Ich hoffe das auch den Wood and Pellet Heizern noch geholfen wird.
      Also nochmals Danke an Klaus

      Hoss
      • 44

      • # 120052
      Möchte mal ein kurzes Update zur aktuellen SLX Software 2016 geben.

      Das Hauptproblem und damit der Hauptschwachpunkt der alten Software ,das AGT Schwingen zwischen min. auf max. AGT Solltemperatur ist gelöst.
      Allerdings muss man sich etwas der Regelcharakteristik widmen um die derzeitige Regelung nicht fehl zu interpretieren. Ebenfalls wichtig zu erwähnen , die PID Werte müssen unter umständen etwas angepasst werden.

      Es ist tatsächlich so wie es der User @Sendekl von Anfang an beschrieben hat . Die Steuerung Regelt nach Kesseltemperatur.
      Wenn man sich ein wenig mit der Materie auseinander setzt macht das ganze wirklich Sinn.

      Die Soll AGT ist hierbei ebend nicht statisch sondern wird immer im optimalen Verhältnis zur Kesseltemperatur erechnet .

      Auf diesen jeweiligen Wert Regelt die Steuerung vorerst. Mit Ansteigen der Kesseltemperatur steigt auch die AGT soll Temperatur. Lässt sich in der SLX Software sehr gut nachvollziehen da hier alles angezeigt wird.
      Ganz im Gegenteil zu meiner Wood and Pellet Software. Da gibt es keine Informationen dieser Art. (Software 2015)
      Der Sinn der Sache ist den Abgasverlust so minimal wie möglich zu halten und später im Hauptabbrand die Leistung des Kessels nach Kesselssolltemperatur modulieren zu können.
      Ist die Kessel Solltemperatur erreicht oder wird etwas überschritten, errechnet die Software eine neue niedrigere Soll AGT und Regelt auf diese.

      Von meiner Seite gibts erstmal n Danke an Sendekl !


      Er hat Attack bei der Sache auf den Zahn gefühlt und dafür gesorgt das man sich dem Problem gewidmet hat.
      • 45

      • # 121051
      Hallo Attack Heizer,
      ich habe mit der neuen Software jetzt einige Male geheizt. Mit den originalen Parametern gab es noch ein Schwingen der Abgastemperatur
      Ich habe jetzt mal den P-Anteil (war Wert 2000) auf 1600 reduziert, jetzt scheint es zu gehen.
      Aber ein Riesen Problem: das Gebläse schaltet gar nicht mehr ab. Ich habe den Abschaltwert auf 120° gesetzt, aber den Kessel interessiert das nicht.
      Die Steuerung zeigt "Betrieb" obwohl Rest O2 21% sind und Abgastemperatur <40° ist. Das schlimmste daran: null Holzkohle für das nächste Anfeuern.
      Funktioniert die Abschaltung bei Euch problemlos?

      Gruß, Georg
      Attack SLX25 Lambda Touch
      25m^2 Sunshore Röhrenkollektoren
      2.250l Pufferspeicher
      Steuerung UVR1611
      • 46

      • # 121052
      Hallo!

      Das schwingen ist auf die PID Werte zurück zu führen.

      Ich glaube man kann fast sagen.Alle vorgaben die Attack in der Anleitung macht oder auch voreinstellt sind zu mindest in Frage zu stellen.

      Ich habe ebenfalls probiert. Soweit ich das jetzt herausgefunden habe bezieht sich das Abschaltproblem (wiedermal) auf die Primärlufteinstellung.

      Stell sie bitte Softwareseitig auf 100%.
      Ich habe sie am Belimo mechanisch auf 30% begrenzt. Damit sollte sich unter vorbehalt das Abschaltproblem gelöst haben.

      Desweiteren schicke ich dir hier mal meine PID Einstellungen.
      Wundere dich nicht.Lüfter und Primärklappe sind extrem träge eingestellt.
      Das hat seinen Grund.So eine Ladung Holz braucht Zeit um sich anzupassen.
      Ist alles zu nervös eingestellt bricht ständig die Brennraumtemperatur zusammen.
      Einzig Sekundärluft muss zackig reagieren.
      Den Restsauerstoff sollte man ebenfalls bei 3- 4,5%einstellen. Hier wird der Brennraum weniger mit Luft gekühlt.Screenshot_2016-10-22-10-46-42.png

      Die Primärluft hat hierbei Regelungstechnisch kaum eine Bedeutung. Sie soll bei mir lediglich öffnen und schließen .

      Trotzdem wird die AGT erstmal ordentlich über Soll AGT schießen und es ne weile brauchen bis der Kessel auf Soll AGT drosselt.
      Das passt und geht in sofern in Ordnung da hierbei die Brennraumtemperatur schneller auf 600C° kommt.
      Insgesammt kann die Einregelung bis zu einer Stunde dauern.
      Also Gedult. Holz ist kein Gas.
      • 47

      • # 121145
      Hallo zusammen


      das mit der Primär kleiner stellen geht nicht ohne das dieses Problem auftritt / hab versucht mit dem Techniker zu sprechen, aber der geht zur Zeit nicht ans Telefon X(
      zu den PID Einstellungen
      ich hab bei Saugzug time 5sec. / p 1200 / I 0 / D 33000
      Primär time 5sec. / p 400 / I 0 / D13000
      Sec. time2,5sec / P600 / I 200 / D 375
      warum hat Randy andere Einstellungen: er hat einen Wood & Pellet und da kann er den Lüfter viel weiter herunterfahren als bei den SLX / wir brauchen Primär zum steuern
      Erklärung wie es bei mir ist:
      beim hochfahren überfährt er die vorgegebene Min. von 155C° ( was nicht schlimm ist, da die Kesseltemperatur ja noch zu niedrig ist ) bis auf 165-170C°
      er versucht diese Min. Abgastemp. ( 155 ) zu erreichen, indem er Lüfter und Primär zurückfährt
      ich habe min Lüfter auf 35% eingestellt
      wenn der Lüfter auf Min. heruntergefahren ist, dann ist die Abgastemp. immer noch zu hoch ( ca. 160C° )
      jetzt nutzt der Ofen Primär um die Abgastem. zu senken ( bei Randy geht der Lüfter unter 35%, da er Einstellparameter von seinem Wood&Pellet nutzen kann)
      mit meiner Einstellung dauert das natürlich ein wenig bis er runter fährt
      es kommt drauf an ob du mit kalten oder warmen Ofen gestartet bist, wie sich der Ofen dann verhält
      bei Kalten Ofen fährt er auf 155C° runter bei warmen Ofen geht die temp. nur bis auf 158-159 runter
      bis er die Pumpeneinschalttemp. erreicht hat / dadurch steigt die Kesseltemp. nicht mehr so stark und kommt dann zum stillstand / dadurch fängt der Ofen über Soll Abgas an zu Regeln
      der Ofen ändert Abgas Soll erste wenn die Kesseltemperatur nicht mehr steigt!!!!!
      und habt Geduld / der Ofen braucht Zeit zum Regeln und reagieren / wir haben hier kein Atomkraftwerk
      ich hab am Anfang auch gemeint, das das alles schneller gehen muss :/


      zum schwingen der Abgastemp.
      hab das schon mal versucht dies zu Erklären
      das hängt auch mit der Rücklauftemp. zusammen ( und natürlich auch PID )
      der Ofen versucht die Kesseltem. gleich zu halten
      er hat hierzu nur die Möglichkeit mit Abgas rauf und runter zu fahren
      ändert sich jetzt die Rücklauftemp., dann ändert sich auch die Abgastemp.
      mach mal an deinem Rücklauf ein Digitalthermometer dran mit zehntelanzeige
      dann wirst Du sehen wie viel da schwankt ( mit Zeiger da sieht man doch nichts)
      mal eine kleine Rechnung ( Pumpenwerte sind nur Annahme / können auch anders sei / nur immer gleich hoch)
      Spreizung 13 C°
      Pumpe 2400L/Std.
      Wasserspe. 1,16


      13*2400*1,16 =36192W


      wenn jetzt der Rücklauf um 1C° schwankt

      12*2400*1,16= 33408W


      durch dies Schwankung von 1 C° ändert sich die benötigte Leistung des Ofens um 2784w ( 2,8KW ) :!:
      des gleicht der Ofen durch Änderung der Abgastem. aus ( niedrigere Abgastemp. )
      deswegen hab ich auch einen kleineren Mischer rein gebaut ( der ist genauer )
      schwankt aber immer noch um fast 1C° ( beim alten waren es über 2C° )
      sollte jemand einen Mischer kenne der genauer ist, bitte melden!!!!!!


      an diese Änderungen der Abgastemp. muss man sich erst gewöhnen
      aber wenn man eine Erklärung hat, warum der Ofen das macht ist man beruhigt


      ich hoffe geholfen zu haben



      Gruß

      Klaus S.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sendekl ()

      • 48

      • # 121158
      Ja das stimmt. Ich habe den Wood and Pellet .

      Das mit der Mindestdrehzahl des Lüfters ist richtig.
      Ich finde die 35% der SLX Software sind zu hoch angesetzt.
      Beim SLX hat man nun 2 Möglichkeiten.Die Regelung über die Primärluftklappe was sich bei mir nur als Störgröße statt als Vorteil erwiesen hat.Wenns blöd kommt würgt der Kessel ab .

      Die andere, einen Zugbegrenzer verbauen und diesen entsprechend hoch einstellen.
      Das muss man dann während des Betriebs ausprobieren.

      Zuletzt kann man den Weg über die Wood and Pellet Software gehen. Das währe dann aber auf eigenes Risiko da das so vom Hersteller nicht vorgesehen ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Randy ()

      • 49

      • # 121169
      Hallo zusammen

      da mein Kamin sehr gut zieht, hab ich einen Zugbegrenzer drin und auf 24 PA eingestellt / da hat man immer die gleichen Voraussetzungen beim Kaminzug und keine Störgröße
      wenn es dumm kommt und der Kaminzug zu hoch ist ( ohne Zugbegrenzer ), hat der Ofen noch soviel Naturzug ( mehr als 24PA ) nachdem er den Lüfter runtergefahren ist, das der Ofen Primär so weit zumachen muss, das er den Ofen fast abwürgt! um die Abgastemperatur zu halten oder gar zu senken.
      und wenn er das mal gemacht hat geht da nicht so schnell was mit dem wieder hochfahren
      wie von Randy beschrieben
      und da die SLX Software nun mal so ist wie sie ist muss man erst mal damit leben ( und wie die geht, das find ich nicht mal so schlecht / muss sich halt mit beschäftigen )
      mir wäre es auch lieber wenn man den Lüfter kleiner einstellen könnte, aber ich bin erst mal zufrieden mit der neuen Software
      bei meiner durchsprachen mit dem Techniker ging es in erster Linie um die Funktion und nicht um die Grenzwerte
      und da noch Fehler in der Software sind und die Parametergrenzwerte noch geändert werden sollten, hoffe ich, das der Techniker nochmal eine neu Software macht

      Gruß

      Klaus S.
      • 50

      • # 121173
      Da gebe ich dir recht. Die Software ist nunmal wie sie ist und man muss schauen welche maßnahmen ergriffen werden können.

      Der Zugbegrenzer ist so ,wohl auch zwangsläufig nötig.

      Das es anders ebenfalls geht sehe ich bei mir, ist aber weniger von Bedeutung da es ausserhalb der eigentlichen Möglichkeiten der SLX Software gelöst wurde.

    Webutation