Attack: Heizleistung Attack SLX 35

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 146572
      Hallo Michael

      bei solchen Öfen fährt man mit einer Spreizung von 18-20°C, mindestens
      sonst hat man einen Wahnsinns Volumenstrom
      und ca. 4,75 m³/h will ( braucht ) keiner / welche Pumpe soll das schaffen ( bezahlbare )
      der Durchsatz ist also geringer / ich glaub da musst noch mal rechnen

      Gruß

      Klaus S.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sendekl ()

      • 27

      • # 146573
      @Klaus,

      also wie bereits im anderen Thema erwähnt würde ich den Speicher gern von vornherein höher laden.
      Wenn nun wie du beschrieben hast mit Stufe 2 der Pumpe fahre ändert sich an der Kesseltemperatur bis auf wenige grad nach dem Komma garnichts, aber.... ich bekomme zum Ende des Abbrands was gleichzeitig auch das komplette Laden des Speichers bedeutet die Wärme nicht mehr aus dem Kessel. Das wiederrum funktioniert aber auf Stufe 3. Zwar auch noch nicht ganz ideal aber wie du schon sagtest, ich habe das Teil nun schoneinmal.

      Gehört zwar zum anderen Thema, aber ich habe das mit dem modulierendem Kessel nun 3 Abbrände versucht, das Thema Hohlbrand verschlimmert sich dadurch um ein vielfaches.

      Ich habe das ganze auch schon mit der 76°C Pille probiert, leider geht der Kessel damit aber auf über 88grad und somit in die Abschaltung. Bei der Variante mit dem Mischer bin ich flexibler was die Einstellung angeht und ich muss nicht ganz so viel Geld in die Hand nehmen.
      Das ist zwar nicht ideal mit dem Umfunktionieren des Laddomaten aber es würde erstmal gehen und irgendwann kann ich das ganze dann noch gegen eine gescheit passende Pumpe ersetzen.

      Gruß
      Andreas
      • 28

      • # 146575
      Hallo Andreas,

      warum kaufst du dir nicht in der Bucht nen guten gebrauchten Mischer und eine Pumpe, und verkaufst deinen 21-100?

      Gruß Jörg
      • 29

      • # 146576
      LADDOMATIC !!!!

      Den gibt es in 2 Varianten.
      einmal CC und einmal vtr oder so.....

      Der eine ist für Regelung durch den Kessel und der Andere für Eigenregelung durch Temperatursensor und Konstantwertmischer.

      pumpendiscounter.de/ReigaGbR-s1328h1001-Laddomatic.htm

      der Preis ist aber Mist. Der mit Konstantwertmischer ist zwar teurer, aber auch für unter 600 zu haben.
      Hier kannst du nun deine Rücklauf-soll-Temp Stufenlos bis auf 60°C runter nehmen.
      • 30

      • # 146578
      Hallo (Klaus),

      ja, Klaus du hast recht. Ich muss einfach mal von diesen blöden 10K wegkommen. Auch habe ich nicht bedacht, das der bestehende Laddomat drinbleiben soll, wegen der Pumpe.

      Also dann nochmal: Habe mal gelesen der Laddomat hat einen KVS-Wert von "14".
      Ausgehend von einem Durchsatz von 2,4 m³/h ergibt sich beim Mischer Wert "16" dann ein Differenzdruck von 22,5 mbar. Da aber durch den nachgeschalteten Laddomaten ein
      Wert von "14" maßgeblich wäre, muss eigentlich dieser wert zur Berechnung herangezogen werden. (29,3 mbar).
      Beides wäre aber ok.
      Beim "10" ner wäre die Druckdifferenz dann 57,6 mbar.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 31

      • # 146581
      Hallo Jörg
      , weil ich ihn nun einmal habe, außerdem habe ich so gleich eine Backup Lösung sollte der mischer einmal Probleme verursachen. Zumal der Preis für eine gebrauchte Gruppe nicht erstrebenswert ist.

      Wer eine braucht, ich habe noch eine neue 21-100 lagernd.

      @ Mike, danach habe ich auch schon geschaut, allerdings würde ich mit meiner Variante über 50% Geld einsparen, desweiterrn habe ich den Platz dafür leider nicht hinter dem Kessel da ich damals den laddomat ziemlich genau eingepasst habe. Selbst die Variante mit dem mischer wird schon eng werden.

      So nun noch mal zu dir Michael, ich habe zwar nicht so den Durchblick, aber ich denke deine erste Rechnung war schon richtig, ich fahre die Pumpe des laddomat auf Stufe 3, damit erreiche ich eine Spreizung von etwa 8grad. Das tue ich, weil ich dann genau eine Ofen Füllung in den Speicher bekomme ohne das der Kessel in die Gluterhaltung wechselt. Das ist zwar nicht so geplant gewesen, hat sich aber zufällig so ergeben und darüber bin ich nicht böse.

      Also wenn der laddomat einen kvs Wert von 14 hat, dann sollte ich doch mit dem kvs 16 mischer gut zurecht kommen oder?

      Gruß Andreas
      • 32

      • # 146595
      Hallo,

      0816-1 schrieb:

      Also wenn der laddomat einen kvs Wert von 14 hat, dann sollte ich doch mit dem kvs 16 mischer gut zurecht kommen oder?
      ja.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 34

      • # 146763
      Hallo,

      0816-1 schrieb:

      Jetzt muss ich nocheinmal nachhaken, der laddomat soll zwar drin bleiben, aber er dient dann nur als Pumpe. Also die thermopille wird ausgebaut, bedeutet das dann nicht das der druckverlust deutlich geringer ausfällt?
      ich würde dir diese Frage gerne beantworten, weis aber leider nicht wie sich ein "kastrierter" Laddomat im Betrieb verhält. Die Vermutung liegt aber nah das sich die Druckdiff.
      verringern könnte. Probiers aus, wenn es im laufenden Betrieb Probleme gibt verkauf ihn und bau eine sep. Pumpe ein.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

    Webutation