Guntamatic BMK: Bilder

    #WirBleibenZuhause
    Hilf mit, das Coronavirus zu stoppen
    1. Achte auf Deine Mitmenschen
    2. Halte Abstand zu anderen
    3. Wasche Deine Hände häufig
    4. Huste und Niese in Deine Armbeuge
    5. Berühre Dein Gesicht nicht
    6. Halte Dich an die gültige Allgemeinverfügung

    Mehr Infos vom Bundesministerium für Gesundheit hier!
    Wir danken allen, die in dieser Krise Unglaubliches leisten.

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

    Liebe Mitglieder und Gäste,

    die Registrierung im Forum ist wegen einiger Trolle und Spammer nur noch mit einer Freischaltung durch den Admin möglich. Geben Sie eine gültige und dauerhaft erreichbare Mailadresse an. Füllen Sie das Profil aus. Eine Freischaltung erfolgt zeitnah nach Überprüfung der Registrierung.

    Wir bitten um Verständnis.

    • Hey Frank!
      Naja so gewaltig ist der Unterschied nicht, ein bisschen kürzer vielleicht mit 30kw, aber nicht so deutlich wie ichs mir gedacht hab. Heize meistens Fichte und Hartholz gemischt aber viel länger als 4h hat der bei mir noch nie gebrannt.
      75% hab ich auch probiert, aber auch da nicht um Welten länger. Ein bisschen mehr Kohle bleibt am Schluss liegen.

      Lg
    • Hallo in die Runde,
      Ist ja nun schon ein bisschen her, aber genau darum spreche ich einmal die Gruppe an.
      Wie sind die längeren Erfahrungen mit dem BMK?
      Ich habe leider noch keinen im Betrieb gesehen. Mich würde die Aschelade mal interessieren. Das sieht doch sehr fuddelig in der Schemazeichnung aus. Muss die Brennkammer auch gereinigt werden?
      Müssen die Turbulatoren nicht auch mal zum Reinigen ausgebaut werden?
      Stehe kurz vor Beauftragung eines BMK 30, ´mich hat der getrennte Brennraum und die hohe Brenntemperatur überzeugt. Klar Edelstahl und die gesamte Qualität natürlich auch.
      Danke für die Antworten und bleibt gesund.

      Grüße Michael
    • Hallo Michael,
      Lass dir doch von Guntamatic eine Liste mit Besitzern des Kessels geben, dann kannst du direkt nachfragen!
      Mein SchmidKessel ist ähnlich vom Aufbau her.... und seit 20 Jahren im Einsatz!
      Die Turbulatoren, die nimmst du bestenfalls bei der Jahresreinigung heraus... also irgendwo nach 500 Stdunden, bei meinem passt das so, denn mit der händischen Abreinigung fällt fast alles an Staub runter.
      Die Aschelade ist beim BMK etwas kleiner als bei meinem, aber die passt doch? Da reicht auch ein abgekanntete Blechlade alleweil... die entleerst du so alle 5 bis 10 Abbrände!

      Die liegende Brennkammer, und das ist der Vorteil zu meinem Kessel, kannst du bequem von vorne mit dem Kehrwischer reinigen, aber, da bleibt nicht viel drinn liegen!

      PS: würde es den BMK auch in „gespiegelter Version geben, also Kaminanschluss rechts... dann wäre er bei mir auch in der engsten Auswahl für einen anstehenden Ersatz!

      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
    • Hallo Ruedi,

      Prima so kompetente Antworten zu erhalten, auch wenn es momentan nicht dein Kessel ist, scheinst auch du von ihm überzeugt zu sein. Ja ich werde bei Guntamatic mal nachfragen, wird ja irgendwo eine Referenz Hz geben, ansonsten steht meine dann später mal zur Verfügung .

      Jetzt komme ich gerade aus dem Wald. Das geschnittene Holz von heute ist: Buche, Birke, und Roteiche. Wie kommt so ein Ofen damit zurecht? Ich habe auch noch schon getrocknet Buche, Eiche und Fichte sitzen. Wie heizt bzw. Bestückt man den Kessel am besten. Alles gemischt oder sortiert? Der Bmk gibt einem ja die Menge an noch zu heizenden Holz an. Nur die Unterschiede der Wärmeleistung der verschiedenen Holzsorten kennt er nicht. Ich denke ich werde hier schätzen müssen. Ach es gibt immer wider neue Fragen....

      Grüsse Michael
    • Hallo Michael... der BMK wird sicher mit jedem Holz fertig... wichtiger ist gut getrocknetes und die richtige Grösse!
      Über das Einschichten und anzünden, behaupte ich jetzt einmal, das wird ähnlich zu meinem sein...
      Restkohle Asche mit Kratzer auf Rost umherschieben... Vorteil ist halt bei diesen Kesseln: nix Düse am Füllraumboden also ohne irgend etwas beachten zu müssen durch hin und herbewegen fällt die Asche nach unten....
      Auf die Restkohle lege ich dann eine Hand voll dünnere Scheiter und dazwischen etwas Holzwolle... oder Zeitung...
      Ach ja, den Venti starte ich schon vorher, damit der Staub nicht in den Raum dringt...
      Dann entzünde ich die Zeitung und fülle rasch den Brennraum voll... bei ca 100 Grad T. Abgas schliesse ich die Anheiz/ Aschetür... und lass ihn heizen!
      Zum Brennstoff berechnen... das wirst du irgendwann im Griff haben, auch ohne Ansage des Kessels...
      Ist halt neben der Holzart auch entscheidend wieviel Wärme dein Haus während der Brennstunden des Kessels gleich zieht und welche Speichergrösse du stehen hast!
      (1kg gut trockenes Holz hat ca 4,2 kWh an Energie, egal welche Sorte...oder fast zumindest...)
      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.

    Webutation