Festbrennstoffkessel 3,9 kw

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 122839

      Festbrennstoffkessel 3,9 kw

      Hallo Holzheizer,
      da in den nächsten Tagen der Glücksbringer zu mir kommt und meinen 36 Jahre alten Holzkessel überprüft schwant mir allerdings schlimmes.
      Ich suche nun Holzheizer die einen Festbrennstoffkessel 3,9 kw eingebaut haben und mir dazu ihre Erfahrungen mitteilen könnten.

      mit freundlichen Grüßen Alfred
      • 3

      • # 122859

      albo schrieb:

      Ich suche nun Holzheizer die einen Festbrennstoffkessel 3,9 kw eingebaut haben und mir dazu ihre Erfahrungen mitteilen könnten.
      Hallo Alfred alias @albo, willkommen im Holzheizer-Forum!

      Was ist denn das für ein "Kessel" mit nur 3,9 kW, oder handelt es sich um einen Kaminofen mit Wassertasche? Du solltest ein bischen mehr Input geben, z.Bsp. darüber womit du sonst noch heizst und wie groß deine zu beheizende Fläche ist. Dann kommen vielleicht auch noch ein paar brauchbare Antworten. 8)

      Viele Grüsse von Karlheinz
      Seit Juni 2011:
      ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
      Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
      Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
      Paradigma FrischWasserStation
      Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)
      • 4

      • # 122892
      Hallo Alfred,

      schau mal hier da gibt es schon eine kleine Diskussion.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 5

      • # 122894
      Erkläre uns doch bitte das Wieso, weshalb, warum....

      Die Frage nach so einem Spielzeug sorgt natürlich schon für Verwunderung.

      Da schließe ich mich voll umfänglich Boris an. (((Holzvergaser + Puffer + richtig dimensioniert = 1x (max2x) heizen in 24h)))
      • 6

      • # 122898
      Hallo,

      der wichtigste wird wohl sein das dieser nicht Messpflicht ist.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 8

      • # 122917
      Hallo Reiner,
      Danke für den Hinweis!

      Mein Argument ist, neben der nicht benötigten Messpflicht, das Platzproblem.
      In meinem Heizraum ist ein Gaskessel und der besagte Holzheizkessel eingebaut. Links davon habe ich 50cm und rechts 25 cm Platz. Der neue Kessel z.B. Defro Optima Komfort Plus 3,9 wäre sogar 40 cm schmäler wie der jetzige.
      So wäre ein Tausch ohne aufwendige Umbaumaßnahmen, in meinem Keller, realisierbar.
      Zur Befüllung möchte ich sagen, ich bin Rentner und habe Zeit, im Gegenteil die Treppe zum Keller und wieder hoch dient meiner Fitness. Ich habe jetzt schon bei meinem Holzkessel Schamotsteine reingelegt um den Feuerraum zu verkleinern. Muß halt in der Übergangszeit alle 2 Stunden in den Keller um nachzulegen damit er immer so 75 - 80 Grad Betriebstemperatur hat. Wenn ich außer Haus bin wird der Gaskessel in Betrieb genommen.
      Ich bin jetzt fast 70 Jahre und weiß auch noch nicht wie lange ich überhaupt noch mit Holz dazu heize. Aber solange ich immer mal wieder güstig an Brennholz komme möchte ich dies natürlich nicht vermissen.

      Leider hatte ich heute ein Gespräch mit dem Schorni und er meinte er werde diesen Kessel nicht zulassen

      Mit freundlichen Grüßen Alfred
      • 9

      • # 122919
      Hallo Alfred,

      was hat er als Begründung angeführt!

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

    Webutation