Attack: Attack SLX 25 Profi Umbau auf Lambda-Regelung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 123596

      Attack: Attack SLX 25 Profi Umbau auf Lambda-Regelung

      Hallo,
      ich bin neu hier im Forum und hätte eine Frage zum Attack SLX 25 Profi.
      Der Kessel soll eine Lambda Regelung bekommen.
      Die Profisteuerung regelt den Abgasventilator bis zur eingestellten AGT, danach wird auf die eingestellte Kesseltemperatur geregelt.
      Kann man die Primärluft und die Sekundärluft mit Stellmotoren über eine Lambda-Steuerung regeln, oder muss der Abgasventilator dann auch von der Steuerung geregelt werden?
      Möglich wären UVR oder LC oder FT. Was ist am einfachsten? Meine Idee ist mit der Lambda-Regelung die Sekunderluft zu steuern. Kann das funktionieren ?????
      Bin gelernter Löti, habe Jahre lang Kundendienst für Oel und Gasbrenner gemacht, meine Heizung ist ein Ölkessel mit Pufferspeicher und Solaranlage, alles mit UVR 1611 geregelt (selbst programmiert).
      Der Wasserkaminofen in der Werkstatt wird durch einen SLX 25 Profi ersetzt, dieser ist bestellt.
      Durch Lesen hier im Forum war ich hin und hergerissen, ob es Profi oder Lambdatouch- Steuerung werden sollte. Da ich die Möglichkeit habe, will ich die Optimierung selbst machen. Deshalb die günstigere Profi-Steuerung.
      Leider habe ich keine Erfahrung mit Holzvergasern.
      Es würde mich freuen, wenn ihr etwas von eurem Wissen und Erfahrung preisgeben würdet, weil ich es sonst schon im Ansatz falsch machen könnte.
      Gruß HelmutAttack SLX 25 Profi Umbau auf Lambda-Regelung
      • 2

      • # 123598
      Ja das Funktioniert. Musst du halt schauen wie du die Stellmotoren dran bekommst.

      Ich weiß das der Preis bei der Lambda Touch schon hoch ist aber ich kann hier auch nur für die Mitleser drauf hinweisen das gerade für Anfänger der Profikessel eher nicht zu empfehlen ist.

      Ob der Umbau bei dir glückt hängt von deinem können ab. Fehlersuche macht sich natürlich besser wenn wir alle die Selbe Ausgangslage haben.

      Unmöglich ist dein Vorhaben aber nicht also viel Erfolg !
      • 4

      • # 123627

      Helmut46 schrieb:


      Deshalb die günstigere Profi-Steuerung ...die Sekundärluft mit Stellmotor.
      .... keine Erfahrung mit Holzvergasern.
      hallo Helmut,

      wenn deine Kessel-Primluftsteuerung ruhig arbeitet, gleichmäßig die Glut belüftet,
      hat der LC kein Problem die passende sekLuft zu ergänzen

      du hast den "Drehschieber" für die sekLuft am Kessel,
      an den Schieber einfach einen Hebelarm "anlöten",
      dann eine Pleuelstange zur Kesselseite, an den Hebelarm des Stellmotors,
      der dreht 1/4.kreis, 0-10volt vom LC angesteuert
      der Drehwinkel des sekLuft-Schiebers wird mit dessen Hebelarmlänge "bestimmt"

      Gruß Heinrich
      gse40atmos + LC
      +BR-Temp.Regler
      4100L Puffer
      • 5

      • # 123629

      Bahnhof schrieb:

      Seit dem ich den Lambda Touch gesehen habe, würde ich keinen anderen empfehlen.
      Seit ich den SLX Lambda Touch (wahrscheinlich der, den @Bahnhof gesehen hat) gut und ruhig am laufen habe, will ich auch nix anderes mehr als eine Lambdasteuerung.

      Interessant und auch machbar ist dein Attack-Projekt auf jeden Fall. Wenn Du die UVR und das nötige KnowHow in Programmierung und Löterei bereits hast - umso besser.
      Ich wünsche dir viel Erfolg und werde den Thread weiter interessiert verfolgen, auch wenn ich nichts substantielles beisteuern kann.
      ...wo die Lambdasonde steuert, ein Kessel alles verfeuert... :thumbsup:
      • 6

      • # 123695
      Hallo Heinrich,

      Nach einigem Suchen, Lesen habe ich einen Stellmotor für die Sekundärluft gefunden der unter das Verkleidungsblech passt (ist angeblich auch im Lambda Touch verbaut), Mechanisch würde ich das hin bekommen.
      Die Ansteuerung ist mit LC oder UVR möglich.

      Es stellt sich die Frage was ich mit der Primärluft mache, feste Einstellung suchen und die Kesselsteuerung regeln lassen, (Die Profisteuerung regelt den Abgasventilator bis zur eingestellten AGT, danach wird auf die eingestellte Kesseltemperatur geregelt).

      Ein Stellmotor für Primärluft wäre mit UVR möglich, aber wonach regeln, wenn die Kesselsteuerung den Saugzugventilator regelt ????.

      Gruß Helmut
      • 7

      • # 123697
      Ganz einfach. Theoretisch reicht hier ein Belimo der lediglich öffnet und schließt.
      Allerdings maximal bei etwa 30-40% Öffnung begrenzt.

      Es geht nur um Holzkohleherstellung und das Unterbinden das der Kessel bzw. der Heizraum zu schnell durch Durchlüftung auskühlt.

      Die Leistungsregelung macht ausschließlich der Lüfter.
      • 8

      • # 123701
      Hallo Helmut,
      der LC steuert "seinen O2-"stellmotor mit dem 0-10v-Ausgang an..."stetig regelnd"


      Helmut46 schrieb:

      Ein Stellmotor für Primärluft
      hat dein LC auch einen "thermoschalter"/Relaisausgang zusätzlich ? (ich habe den 2009 "mitgekauft"...)
      dann könntest du das "LC-Thermometer", wie von Randy beschrieben, mit einem einfachen Mischer-Stellmotor am PrimLuftschieber arbeiten lassen (dichtmachen Abbrandende)
      wenn die attack-Profi-Steuerung(primluft) passend und ruhig die Glut belüftet, würde ich da keine zusätzliche Regelung "draufschalten"

      Gruß Heinrich
      gse40atmos + LC
      +BR-Temp.Regler
      4100L Puffer
      • 11

      • # 128686
      Kurzer Bericht über den Umbau des Kessel.
      Der Kessel ist in Betrieb.

      Kamin: 160 mm Edelstahl Wirksame-Höhe 8,8m
      Steuerung: LambdaCheck und UVR1611 mit CMI für Rücklaufanhebung, Leistungsmessung, Datenaufzeichnung, Brennraum Temperaturmessung.

      Die ersten Abbrände waren nicht besonders, geringe Abgastemp. (130 C°), BRT knappe
      600 C°. Das ist besser geworden, aber wie der Kessel mit der Standardeinstellung Werkseinstellung Pri. 100% Sek. 65% vernünftig laufen soll ist mir schleierhaft.

      Erst eine Reduzierung der Pri. Luft auf 50 bis 60% und Reduzierung der Ventilator Drehzahl auf ca. 60% bringt eine brauchbare BRT (ca 750 bis 830 C°)

      Der nachgerüstete LambdaCheck mit Belimo Stellmotor funktioniert bestens.
      Die Einstellung der Pri. Luft muss aber immer angepasst werden, sonst wird die Sek. Luft vom Regler ständig geschlossen (Einstellung 5,5% RST).

      Die Einstellung der Regelung des Ventilator durch die Attack Steuerung ist nur schlecht nach vollziehbar.


      Bei Einstellung des Parameter -Nr- auf >0 wird die Regulierung aktiviert.
      Leider funktioniert beim anheizen die 100% Ventilatorgeschwindigkeit nicht, einstellbar mit Parameter -r- auf 100% ???.

      Ich habe in der Bedienungsanleitung etwas Falsch verstanden, der Parameter -Nr- kann auch kleiner 0 eingestellt werden, deshalb ist der Satz hinfällig.


      Frage an andere SLX 25 Betreiber mit Leistungsmessung, ist die Leistung von euren Kesseln auch so hoch ( bis 33Kw bei 165 C° Abgastemp., 80 C° Kessel, 68 C° RL ).

      Gruß Helmut

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Helmut46 ()

      • 12

      • # 128689
      Hallo Helmut,
      bei mir komme ich auch auf Leistungen über 25 kW.
      Wegen des gemauerten Kamins fahre ich mit 175°, bei 5.5% Rest O2.
      70° RL, 80° Kesseltemperatur.
      Dann komme ich auf 30 kW.
      Die Brennraumtemperatur ist dann bei etwa 730°.
      Ich werde Mal die Wärmetauscherrohre fegen, habe bis jetzt nur die automatische Reinigung laufen lassen.
      Gruß, Georg
      Attack SLX25 Lambda Touch
      25m^2 Sunshore Röhrenkollektoren
      2.250l Pufferspeicher
      Steuerung UVR1611

    Webutation