Vigas: Ein Loblied auf den Solarbayer HVS25!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 125892

      Vigas: Ein Loblied auf den Solarbayer HVS25!

      Hallo Leute!
      Lange her, seit ich im Forum aktiv war und heute wollte ich mal wieder nachsehen und sehe, daß es das alte Forum nicht mehr gibt. Wie die Zeit vergeht!

      Aber der Grund, warum ich schreibe, ist ein anderer:
      Ich wollte einfach mal loswerden, wie zufrieden wir mit dem Kessel sind.

      Ich hatte ihn 2009 gekauft, selbst installiert (das war eine spannende Sache, aber dank des Forums, bestens vorbereitet) und im Winter 09/10 war er das erste mal in Betrieb. Läuft heuer die achte Heizsaison, vollkommen problemlos. Sehr guter Ofen.
      3x holzklopf
      Auf die nächsten 8 Jahre!

      Noch alte Hasen vom alten Forum da? Im wievielten Jahr seid ihr?

      ps: Fröhliche Weihnachten!Ein Loblied auf den Solarbayer HVS25!
      • 2

      • # 125908
      Hallo Helmut,
      hallo in die Runde,
      habe meinen Vigas 14,9 schon genauso lange und bin auch zufrieden.
      Gut, das Anzünden eines ETA ist komfortabler, kostet aber auch deutlich mehr.
      Mit der FT regelt er recht gut (Holz richtig einschlichten ist natürlich sehr wichtig).
      Toll, dass die Verschleißteile (eigentlich nur die Düse) recht günstig sind.
      Nächstes Mal würde ich ihn mir aber noch etwas höher stellen (steht nur auf einem ca. 10 cm hohen Podest).
      Das mit dem Geruch beim Nachlegen ist - trotz Abgasgebläse - nicht sehr schön, aber ich fahre im 90° Winkel aus dem Abgasstutzen, ca. 2,5m im 45°-Winkel mit dem Rauchrohr nach oben und dann unter 90° in den Kamin. Nicht ideal aber nicht anders machbar.
      Ansonsten passt es.
      Schneelose Grüße aus dem Allgäu
      Winfried
      • 3

      • # 126802
      Hallo ihr Beiden,
      hallo in die Runde,
      habe meinen Vigas 14,9 schon 11 Heizperioden und bin auch zufrieden. Ich überlege jetzt, einen HVS25E zu kaufen, bevor ich mehrere Ersatzteile kaufe, wo es 2000 Euronen Förderung gibt bei 2600EUR Kesselkosten.
      Was meint ihr dazu?
      • 4

      • # 126966
      Hallo in die Runde,
      ich habe den SB 25 KW im Herbst 2005 gekauft und selbst installiert. Bis jetzt keine Probleme. Eine neue Platine als Ersatz gekauft und die alte upgedatet und alle 2-3 Jahre eine neue Düse eingebaut.
      Bin voll zufrieden.
      • 5

      • # 126973
      Hallo,

      Ja, das war ein günstiger Kessel vor 6...7 Jahren.
      Ohne Zubehör waren das unter 1500€.

      Durch die Messung bin ich dann durch gekommen.
      Wurde ja auch Zeit wegen dem Bestandsschutz.
      Von richtig brennen war aber meiner Meinung nach nicht die Rede.

      Gleich nach den ersten paar Füllungen lief die Steuerung nicht mehr.
      Danach gab es eine neue Platin umsonst. Danke noch einmal.

      Die Einstellungen mit der Luft passten mir dann gar nicht,
      da ständig wegen dem Brennstoff geändert werden musste.

      Danach habe ich dann sofort auf eine neue Lambda-Regelung mit 2 Gebläse und 2 Regelklappen umgebaut.
      Nach Verkleidung des unteren Füllraumes mit Feuerfeststeinen und einer Gussdüse von @Friedrich
      ist das ein Ofen nach meinen Wünschen.

      Restkohle zusammen schieben.
      Anzünden mit einer Gasflamme.
      Füllraum mit Holz auch Holzbrikett oder Kohle füllen.
      Fülltür schließen, fertig.

      mfg
      HJH

      Ach ja, regelmäßig sauber machen nicht vergessen!
      • 6

      • # 128272
      Hallo,
      ich hab den in 14,9kW Ausführung seit 2006
      bei mir war nach 11 Monaten die Steuerung defekt
      da ich ihn von einem Weiterverkäufer hatte, wollte SB viel Geld für eine Neue obwohl sie eingeräumt haben das ein Softwarefehler vorhanden ist,
      Gewährleistung gabs von keiner der Firmen, ich habe dann eine andere von Vollmar gekauft
      die Verbrennung war von Anfang an teilweise eine Katastrophe
      deshalb hab ich begonnen nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen und auch vorgenommen
      Neue Steuerung, Lambda-Regelung mit 2. Gebläse, eins mit Regelklappe und eines Drehzahlgeregelt wurden eingebaut
      eine verbesserte Düse gegossen, heute aus Guss
      weiterhin noch diverse andere Verbesserungen vorgenommen

      erst danach/ jetzt kann ich sagen der Vigas brennt wie gewünscht

      deshalb kann ich leider nicht mitsingen

      Gruß Erwin
      Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
      Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!
      • 7

      • # 128293
      Hallo Erwin,
      ...nach langer Zeit auch wieder auf dem Schirm.
      Immerhin macht's dein Vigas schon im 10ten Jahr - da darf man schon "singen".
      Abgesehen von den "Steuerungsschwächen" und diversen "Nachrüstzwängen"
      ist der Kesseltyp einfach, "quadratisch", praktisch, gut....
      (Man muss ja nicht gleich a'la Friedrich ausstatten).
      Ich würde mir zwar inzwischen den 40er kaufen, weil der Füllraum
      des 25er definitiv zu klein ist. Derzeit sind 3 Füllungen über 8h erforderlich.
      Und das im 3-Tageintervall, so bleibt man auf Trab.
      UVR-Steuerung einfach und gut zu realisieren inklusive Log, das einem
      ziemlich viel über die Befindlichkeiten des Kessels erzählen kann - wenn's denn interessiert.
      mfG Max
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2
      • 8

      • # 128298
      Bin jetzt im 9. Jahr mit meinen SB 40 kW!
      Den Solarbayer Leuten müsste man die Bastel - Stunden in Rechnung stellen, für den Schrott welchen die 2007 - 2008 verkauft haben.
      Jetzt habe ich den erst so richtig zum Laufen gebracht.

      • Umbau Brennkamm - Original unbrauchbar
      • Steuerung komplett entfernt - unbrauchbar
      • Lufttrennung installiert - die beiden Schraubklappen auf Sekundär waren wohl ein Witz; Tertiärluft völlig daneben deshalb verschlossen!!
      • Abdichtung der Anheizklappe - Original auch nicht zu gebrauchen da ständig undicht
      • Düsenkasten und Sekundärluft verschweist - Orginal in Beton nur Risse und Undichtheiten an der Düse (Sekundär <--> Primär)
      • Wärmetauscherröhren gehören mindest 9 - 12 Stück bei 40 kW eingebaut. Drinne sind 6 und das ohne Turbulatoren
      • .....


      Ich hoffe ich habe alles aufgezählt?!?
      Zwischendurch habe ich dann noch die Qualität der Schweisarbeiten an einigen Stellen gesehen.
      Da muß man froh sein, das die Kiste noch Dicht ist und keine Windeln braucht. ;(
      Ich habe mit dieser Firma abgeschlossen. :thumbdown: :thumbdown:
      Wenn ein Produkt verkaufsreif ist, dann sollte man als Endverbraucher nicht noch alle handwerklichen Fähigkeiten ausbuddeln müssen, um so ein Grät zum Leben zu erwecken.
      Volker
      P.S.: der einzige Vorteil, meine Kentnisse im Heizungsbau sind beträchtlich gewachsen, könnte mich damit glatt selbständig machen :P :D :)
      Vigas 40 kW von 2007 -- 3000 Liter Pufferspeicher
      2 Lüfter; Prim.: 32mm Blende; Sek.: 50 mm Blende
      Flammtronik; jetzt Doppelrohr Brennkammer; Düsenkasten Sek. Luft verschweist;
      Düse von Martin; 2 geteilt; Guß oben; Düsenschutz Edelstahl 2*40 mm U-Profil

    Webutation