Angepinnt An alle Holzheizer: Tabelle mit euren Messwerten nach der 1. BImSchV

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 51

      • # 142405
      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#35
      Betreiber (Nickname im Forum)@mr. heat
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Attack SLX Lambda Touch 45 kW
      Datum der Errichtung der Anlage10/2017
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.2010Stufe-2
      Datum der Messung15.12.2017
      Kosten der Messung116,62

      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur65°C
      2. Abgastemperatur194°C
      3. Sauerstoffgehalt6,8%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-25Pa
      5a. CO Grenzwert0,4g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,35g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0,2g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,04g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen (bez. auf. 13%O2)0,066g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,04g/m³
      7. Primärluftnicht abgelesenmm
      8. Sekundärluftnicht abgelesenmm
      9. BrennstoffHolz15%

      Laut Schornsteinfeger 20% Holzfeuchte. Da er diese aber nicht gemessen hat, und ich ihm sagte, dass das Holz 15% hat (hab ich gemessen), hab ich die 15% auch mal hier rein getan.

      nen Kommentar zu den Messwerten würd mich freuen, irgendwie ... steig ich da nicht ganz durch...
      Ich halte sowohl den CO als auch den Staub-Wert für VIEL zu hoch ...

      Grüße,
      Stephan

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mr. heat () aus folgendem Grund: Zitat entfernt, Stufe-2 ergänzt Mehrwertsteuer ergänzt. Wenn ich die Rechnung hab, notier ichs nochmal, falls es Abweichungen gibt

      • 52

      • # 142439

      mr. heat schrieb:

      nen Kommentar zu den Messwerten würd mich freuen, irgendwie ... steig ich da nicht ganz durch...
      Ich halte sowohl den CO als auch den Staub-Wert für VIEL zu hoch ...
      Hallo Stephan @mr. heat,

      da dein Kessel 2017 in Betrieb gegangen ist, wird er nach der derzeit schärfsten Stufe-2 der BImSchV gemessen.
      Den Grenzwert für CO vom 0,4 g/m³ unterschreitet dein Kessel mit 0,2 g/m³ um 50%.
      Den Grenzwert für Staub vom 0,02 g/m³ überschreitet dein Kessel mit 0,04 g/m³ um 100%.
      Damit hätte der Kessel die Messung "eigentlich" ncht bestanden. Was steht denn im Messbescheid?
      Die Nr. 26 in der Übersichts-Tabelle hat denselben Kessel und ebenfalls zu viel Staub.

      Ob das Konsequenzen hat? Eher nicht, wenn der Schornie deswegen nichts gesagt hat.
      Er kommt ja eh' in 2 Jahren wieder zur Messung.

      Zu den Kosten deiner Messung:
      Ich vermute die Angabe ist Netto? Um die Preise vergleichen zu können, sollten sie Brutto (incl. MWSt) angegeben werden. Oder "Netto" dazuschreiben, dann rechne ich selbst nach Brutto um.

      Viele Grüße von Karlheinz :)
      Seit Juni 2011:
      ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
      Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
      Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
      Paradigma FrischWasserStation
      Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)
      • 53

      • # 142449
      Hi,
      im Messbescheid stehen *genau* diese Zahlen.
      Untendrunter steht "entspricht der Verordnung".

      Ich werd mal keine schlafenden Hunde wecken.
      Trotzdem interessiert mich brennend, warum der Staubanteil so hoch ist...

      Ich habe etwa eine Woche vor der Messung den Kessel generalgereinigt, alles schön abgesaugt, gewischt und gebürstet, dann drei Ladungen verbrannt und die vierte hat der Schorni gemessen.
      Dabei habe ich Ihn davon abgehalten, vor der Messung die Türe zu öffnen.

      Was kann ich anders machen, damit der Staubgehalt sinkt?
      ( Zumal, ja, habe ich gesehen, bei dem anderen SLX der Staubwert auch so hoch ist ... )

      Grüße,
      Stephan
      • 54

      • # 142636
      hallo karlheinz,

      ich war heute wieder dran. kessel hatte diesmal keine grundreinigung - nur durchgeblasen. brennstoff war fichte und buche in optimaler größe ohne rinde. eine stunde vorher bei ordentlichem glutbett vollgelegt und nicht mehr angefasst.



      mein CO-meßgerät zeigte zur messung um die 40 ppm, der Lambdacheck 4,5 %.
      Kosten: 120,14 EUR

      grüße
      dobia

      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#6
      Betreiber (Nickname im Forum)@dobia
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Atmos DC20 GS
      Datum der Errichtung der Anlage10/2002
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.2010Stufe-0 (Bestand)
      Datum der Messung(en)2003
      2014
      08.02.2016
      18.01.2018
      Kosten der Messung 2016
      Kosten der Messung 2018
      109,12 Euro
      120,14 Euro


      MessparameterMesswerte
      2003
      Messwerte
      2014
      Messwerte
      2016
      Messwerte
      2018
      Einheit
      1. Wärmeträgertemperatur80909085°C
      2. Abgastemperatur235174147160°C
      3. Sauerstoffgehalt10,56,85,86,5%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-80-21-34-25Pa
      5a. CO Grenzwert4,04,04,04,0g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,90,0210,0050,00g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0,90,0210,0050,00g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,150,150,150,15g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,120,0060,010,005g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,120,0060,010,005g/m³
      7. PrimärluftSeriePMA KS45PMA KS45
      8. SekundärluftSerieLambdacheckLambdacheck
      9. BrennstoffFichteBucheBuche 33 cmFichte+Buche
      ohne Rinde


      <Edit by Etaminator>
      Tabelle mit allen Messungen eingefügt
      Die Werte wurden in den bestehenden Tabelleneintrag #6 eingepflegt.
      </>
      _________________
      DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz
      • 55

      • # 142689
      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#24
      Betreiber (Nickname im Forum)@erichkeller
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Künzel HV24
      umgebaut auf LAMBDACHECK
      Datum der Errichtung der Anlage2002
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.2010Stufe-0
      (noch bis 2019)
      Datum der Messungen13.10.2015
      07.11.2017
      Kosten der Messung 2015
      Kosten der Messung 2017
      130 Euro
      120 EURO

      MessparameterMesswerte
      2015
      Messwerte
      2017
      Einheit
      1. Wärmeträgertemperatur8284°C
      2. Abgastemperatur195174°C
      3. Sauerstoffgehalt8,17,4%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-19-16Pa
      5a. CO Grenzwert4,04,0g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,440,12g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0,40,1g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,150,15g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,0290,005g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,030,01g/m³
      7. PrimärluftDruckgebläse
      geregelt nach Abgastemp.
      8. SekundärluftDruckgebläse
      geregelt nach Lambda
      9. BrennstoffFichte


      Das ist die zweite dokumentierte Messung:
      BimSchV Messung 2017.jpg

      Hier geht's zur Messung von 2015

      <Edit by Etaminator>
      Die Werte wurden in den bestehenden Tabelleneintrag #24 eingepflegt.
      </>
      • 56

      • # 143165
      Hier die Messwerte von 01/2018:


      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#36
      Betreiber (Nickname im Forum)SolarEngel
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)ATMOS D15P 15kW
      Datum der Errichtung der Anlage12/2011
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.2010Stufe-1
      Datum der Messung24.01.2018
      Kosten der Messung93,36 Euro (Netto)
      111,10 uro (Brutto)


      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur85°C
      2. Abgastemperatur135°C
      3. Sauerstoffgehalt8,9%
      4. Druckdifferenz-13Pa
      5a. CO Grenzwert0,8g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,10g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0,1g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,06g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,019g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,01g/m³
      7. PrimärluftXmm
      8. SekundärluftXmm
      9. BrennstoffPellets5a


      Meßbescheinigung:


      Gruß
      Jürgen
      Atmos D15P mit A25; LambdaCheck; UVR1611 mit CAN-I/O44 und BL-NET;
      2x1000l Puffer mit 2x10m² VRK und glykolfreie Solarthermie(Ost-West); WW-FWS; PV 3,2kW; Wasserenthärtung
      • 57

      • # 143238
      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#37
      Betreiber (Nickname im Forum)
      @hammax
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Vigas HVS 25 LC
      Datum der Errichtung der Anlage8.10.2010
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.2010Stufe-1
      Datum der Messung19.01.2018
      Kosten der Messung158 Euro


      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur80°C
      2. Abgastemperatur206°C
      3. Sauerstoffgehalt7,2%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-16Pa
      5a. CO Grenzwert1,0g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,069g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0,1g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,1g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,0442g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,03g/m³
      7. Primärluft1 Druckgebläse AGTgeregelt
      8. SekundärluftLuftblende lambdager.
      9. BrennstoffHolz/Fichte/Tanne
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2
      • 59

      • # 147430
      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#19
      Betreiber (Nickname im Forum)@alibaba
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Fröling S1
      Datum der Errichtung der Anlage2014
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.2010Stufe-1
      Datum der Messung19.03.2018
      Kosten der Messung123,80 Euro

      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur76°C
      2. Abgastemperatur207°C
      3. Sauerstoffgehalt7,7%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-24Pa
      5a. CO Grenzwert1,0g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,03g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0,0g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,1g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,021g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,01g/m³
      7. Primärluft
      8. Sekundärluft
      9. BrennstoffHartholz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Etaminator () aus folgendem Grund: Zitate entfernt

      • 60

      • # 147433
      Moin Moin Holzheizer,

      kurz, auch wenn spät, meine Eckdaten zur Prüfung:
      1. Ofen drei Tage vorher sauber gemacht, incl Lüfterrad
      2. 2,5 Std vor Messung mit Buche eingeheizt mit ca 210° AGT
      3. 1/4 Std vorher AGT auf 190° runtergedreht und das Holz mit dicker Eisenstange zusammengerüttelt (perfektes Glutbett geschaffen)
      4. Prüfdaten Herlt 1.pdf
      5. Messprotokoll:
      Ofen Messblatt 2017.jpg

      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#38
      Betreiber (Nickname im Forum)Buschfahrer
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Herlt/HV49/49
      Datum der Errichtung der Anlage09/2012
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.2010Stufe-1
      Datum der Messung13.11.2017
      Kosten der Messung145 Euro


      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur75°C
      2. Abgastemperatur186°C
      3. Sauerstoffgehalt6%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-24Pa
      5a. CO Grenzwert1,0g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,02g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,1g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,01g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,01g/m³
      7. Primärluft Flammtronik18%
      8. Sekundärluft Flammtronik11%
      9. Brennstoff Naturbelassenes Festholz4?


      Gruß aus dem Norden der Lüneburger Heide
      Klaus :thumbsup:
      Holzvergaser Herlt HV 49 mit Flammtronik
      Solar 20 m² für Warmwasser u. Heizung
      Speicher 7700 L Heizungsregelung Resol
      VA Schornstein d=250 7,5 m incl Zugbegrenzer
      Zu heizen Wohnhaus (1970) 220 m² + Werkhalle 300 m² 5 m hoch + Büro 64 m²
      Video Holzspalter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Etaminator () aus folgendem Grund: Zitat entfernt

      • 61

      • # 147446
      Vorgehensweise:
      3 Tage vorher Ofen gereinigt
      2h Vorher angeheizt, Betrieb wie normalbetrieb (nix extra geregelt)

      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#39
      Betreiber (Nickname im Forum)@borgplasma
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Solarfocus Therminator I 30kW
      Datum der Errichtung der Anlage2004
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.2010Stufe 0
      Datum der Messung20.04.2017
      Kosten der Messung140 Euro


      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur70,0°C
      2. Abgastemperatur180,0°C
      3. Sauerstoffgehalt9,4%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)0,1Pa
      5a. CO Grenzwert4,0g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,01g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0,00g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,15g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,012g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,00g/m³
      7. Primärluft-mm
      8. Sekundärluft-mm
      9. Brennstoff Scheitholz (Eiche/Buche), keine Pellets(Presslinge)!5a?


      Messbescheinigung_20170420.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Etaminator () aus folgendem Grund: Messpflicht auf Stufe-0 geändert

      • 62

      • # 149187
      Hallo

      Anbei die Daten der letzten Messung unsereres Künzel HV 40:

      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#40
      Betreiber (Nickname im Forum): lada-horst
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Künzel HV 40
      Datum der Errichtung der Anlage1995
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.20100
      Datum der Messung17.01.2018
      Kosten der Messung


      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur81°C
      2. Abgastemperatur164°C
      3. Sauerstoffgehalt11,60%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-0,33hPa
      5a. CO Grenzwert4,0g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O22,9g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit2,9g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,15g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,019g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,02g/m³
      7. Primärluftmm
      8. Sekundärluftmm
      9. BrennstoffScheitholz Kiefer Restfeuchte unter 8 %


      MfG

      Horst

      Zielführende Tipps erbeten, wie ich mit wenig Aufwand und Kosten die CO Werte unter die ab Januar 2019 vorgeschriebene Grenze von 1,0 bekomme.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Etaminator () aus folgendem Grund: Tabelle formatiert :)

      • 63

      • # 149217
      Hallo,

      lada-horst schrieb:

      Zielführende Tipps erbeten, wie ich mit wenig Aufwand und Kosten die CO Werte unter die ab Januar 2019 vorgeschriebene Grenze von 1,0 bekomme.
      du musst deine CO Werte nicht auf bzw. unter 1,0 g/m³ bringen. Es gilt der zum Zeitpunkt des Einbaus deines Kessels gültige CO Grenzwert.


      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 64

      • # 149220
      Hallo Michael @Holzpille,

      das stimmt leider nicht und @lada-horst hat recht mit seiner Aussage.
      Auch ältere Kessel müssen nach einem Stichtagsdatum die Werte der Stufe-1 einhalten.
      Diese Tabelle habe ich aus der 1. BImSchV abgeleitet (siehe mein erster Beitrag in diesem Thread):

      Übergangsszenario für Bestandsanlagen:
      Diese müssen, spätestens zu folgenden Zeitpunkten, Stufe 1 erreichen
      im
      Jahr
      a) Holzheizkessel, die bis zum 31.12.1994 errichtet wurden2015
      b) Holzheizkessel, die bis zum 31.12.2004 errichtet wurden2019
      c) Holzheizkessel, die bis zum 21.03.2010 errichtet wurden2025



      Viele Grüße von Karlheinz
      Seit Juni 2011:
      ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
      Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
      Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
      Paradigma FrischWasserStation
      Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)
      • 65

      • # 149294

      lada-horst schrieb:

      Zielführende Tipps erbeten, wie ich mit wenig Aufwand und Kosten die CO Werte unter die ab Januar 2019 vorgeschriebene Grenze von 1,0 bekomme.

      Hallo Horst,
      ich weiß nicht ob dein HV40 ähnlich gebaut ist wie mein HV24 aus 2002 ist. Falls ja, lies mal hier:
      Gibt es schon Holzvergaser die schon nach der 2. Stufe der BImschV in 2017 gemessen wurden? (auch die Seiten davor sind möglicherweise für dich interessant).
      Die Isolierung der Brennkammer ist einfach und preiswert, ob das aber reicht bezweifle ich. Versuch macht Klug :)
      Im Zweifel bleibt dann nur noch die Lufttrennung mit Steuerung der Sekundärluft über Lambdacheck.
      Ich mache mir nun keine Sorgen mehr wenn der schwarze Mann vor der Tür steht:
      An alle Holzheizer: Tabelle mit euren Messwerten nach der 1. BImSchV

      Gruß Erich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Etaminator () aus folgendem Grund: Zitat eingefügt, damit der Bezug besser erkennbar ist

      • 66

      • # 151451
      Hallo Horst,
      Bald muss mein Kessel (Künzel HV 24 von Januar 2017) nun zum 2. x gemessen werden.
      Denke ohne die Hilfe eines Technikers von der Firma Künzel wird er es nicht schaffen.
      Das ist dann eine teure Angelegenheit und es lohnt sich dann eigentlich kaum noch mit Holz zu heizen. Oder soll ich die Messung ohne Techniker durch führen und dann Gefahr laufen, durch zu fallen??
      Oder aber unsere Frau Merkel ändert schnell noch die gesetzlichen Vorgaben und hebt schwups die Grenzwerte an, damit kein Nutzungsverbot ausgesprochen werden muss!
      Darauf kann ich wohl nicht hoffen!

      Aber es kann doch nicht sein, dass man nur mit teurer „professioneller Hilfe“ die Messung mit einem Künzel ohne Lambdaregelung noch schafft. Ich habe jetzt die letzten2 Jahre mehrere Verkäufer (ebay, ebay-Kleinanzeigen usw.) von gebrauchten Holzvergaser-Kesseln angeschrieben und um deren Messwerte gebeten. Es war nicht ein Kessel von Künzel darunter, der die Messwerte ab 2017 eingehalten hat. Der jüngste Kessel war von 2011 ! Ich hätte also keinen dieser Künzel Kessel jetzt noch abgenommen bekommen.
      Andere, auch wesentlich ältere Kessel von anderen Herstellern hatten hier wesentlich bessere Wert bei den Co- und Staubwerten.
      Bin jetzt immer noch der Überzeugung:Ein Kessel in der heutigen Zeit ohne Lambdaregelung ist nicht mehr zeitgemäß, schafft kaum die neuen Grenzwerte und ist wohl eigentlich auch nicht mehr förderungswürdig!?

      Nun habe ich das Ding an der Backe und zittere der nächsten Messung entgegen.
      Ich hätte auf die Aussagen der Firma Künzel nicht hören sollen und eine anderen Kessel kaufen sollen. Dann würde es mir jetzt sicherlich besser gehen.
      Ichwill einfach nur heizen und nicht andauernd irgendwelche Co- Werte messen, in der Hoffnung es ist jetzt ein Wunder geschehen und ich habe plötzlich top Werte. Die überlasteten Messzellen werden es mir danken. Davon verbrät man auch die eine oder andere im Laufe des Jahres.

      Liebe Grüße Otto

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Hallo Horst,

      hier jetzt Bilder von der Umrüstung der Ascheschale bei meinem HV 24 mit Vermiculite - Platten.
      Lassen sich leicht zuschneiden/Sägen, sind leicht und isolieren sehr gut.
      Sind auch lange haltbar. Zwei Jahre ohne Probleme.

      Viele Grüß Otto

      Auskleidung der Ascheschale Künzel HV 24
      Auskleidung der Ascheschale Künzel HV 24
      Auskleidung der Ascheschale Künzel HV 24
      Auskleidung der Ascheschale Künzel HV 24
      Auskleidung der Ascheschale Künzel HV 24
      Auskleidung der Ascheschale Künzel HV 24

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Co-Schleuder ()

      • 67

      • # 151457
      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>#41
      Betreiber (Nickname im Forum)Anonymic
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Atmos P21
      Datum der Errichtung der Anlage11/2015
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.20102
      Datum der Messung09/2018
      Kosten der Messung126 Euro

      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur80°C
      2. Abgastemperatur196°C
      3. Sauerstoffgehalt6,2%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-0,07hPa
      5a. CO Grenzwert0,4g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O20,25g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit0,2g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,02g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,022g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,01g/m³
      7. PrimärluftXmm
      8. SekundärluftXmm
      9. BrennstoffPellets?
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Etaminator () aus folgendem Grund: Tabelle ergänzt und aus Einheit korrigiert Pa -> hPa

      • 68

      • # 151551
      Hier meine Ergebnisse.
      Allerdings lief die Messung ohne Luftklappensteuerung! Zu dem Zeitpunkt waren beide Klappenmotoren defekt.
      Also Primär als auch Sekundär.
      <Link zur Tabelle mit allen Messwerten>
      Betreiber (Nickname im Forum)Stanlibuda#42
      Kessel (Hersteller/Typ/Leistung)Lopper Drummer 40
      Datum der Errichtung der Anlage2004
      Stufe der Messung nach 1.BImSchV vom 26.10.20100
      Datum der Messung11.10.2016
      Kosten der Messung129,00 €
      MessparameterMesswertEinheit
      1. Wärmeträgertemperatur76°C
      2. Abgastemperatur233°C
      3. Sauerstoffgehalt15%
      4. Druckdifferenz (Kaminzug)-0,21hPa
      5a. CO Grenzwert4g/m³
      5b. CO bezogen auf 13% O24g/m³
      5c. CO abzgl. Messunsicherheit4g/m³
      6a. Staubgehalt Grenzwert0,15g/m³
      6b. Staubgehalt gemessen0,012g/m³
      6c. Staubgehalt abzgl. Messunsicherheit0,01g/m³
      7. PrimärluftOhne Steuerung, Motor defektmm
      8. SekundärluftOhne Steuerung, Motor defektmm
      9. BrennstoffKiefer Sägewerksabfälle?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Etaminator () aus folgendem Grund: Einheit geändert: Pa -> hPa

    Webutation