Atmos: Neuer Atmoskessel steht in den Startlöchern

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 126170

      Atmos: Neuer Atmoskessel steht in den Startlöchern

      Hallo,

      eigendlich bin ich etwas überrascht warum sich das hier noch nicht verbreitet hat. Ab und an schaue ich mal im Nachbarforum vorbei. Dort ist mir diese Ankündigung ins Auge gesprungen.

      atmos-zentrallager.de/produkte/atmos-px-pelletkessel

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 6

      • # 127613
      Glaube nicht dass das bei Atmos jemals kommt.
      Und wenn man sich im alten Forum umschaut, tut sich ja auch nicht wirklich was.
      Denke der Zug für Atmos ist abgefahren; die Stellung haben jetzt einfach mal Hersteller wie Attack usw.... eingenommen.
      Und warum auch nicht, dass was man so sieht, ist dem ersten Anschein nach keine schlechte Sache.
      Hat Atmos überhaupt je Hinweise / Optimierungsvorschläge der Endkunden aufgegriffen und vor allem auch umgesetzt?!?!
      • 7

      • # 127614

      mike schrieb:

      Hat Atmos überhaupt je Hinweise / Optimierungsvorschläge der Endkunden aufgegriffen und vor allem auch umgesetzt?!?!
      Denkst du ernsthaft das so etwas z.b. bei BMW, VW, Audi oder Porsche gemacht wird 8)

      Jungs jetzt haltet mal den Ball flach, ihr bekommt genau das für das ihr bezahlt :thumbsup:
      Ich kanns einfach nicht mehr hören :!:
      Gruß fjko

      Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
      Vorstellung
      • 8

      • # 127621

      fjko schrieb:

      mike schrieb:

      Hat Atmos überhaupt je Hinweise / Optimierungsvorschläge der Endkunden aufgegriffen und vor allem auch umgesetzt?!?!
      Denkst du ernsthaft das so etwas z.b. bei BMW, VW, Audi oder Porsche gemacht wird 8)
      Jungs jetzt haltet mal den Ball flach, ihr bekommt genau das für das ihr bezahlt :thumbsup:
      Ich kanns einfach nicht mehr hören :!:
      Das sehe ich völlig anders und zudem ist das so nicht vergleichbar.
      Der Markt für HV ist sehr übersichtlich. Wenn die Hersteller da etwas an "Markt" gewinnen können, wenn sie denn auf Kundenwünsche oder direkte Probleme eingehen, dann machen die das auch. Sicher gibt es da noch den Unterschied zwischen dem was diese selbst für wichtig erachten und was nicht, aber ich denke einige lesen hier aufmerksam mit..... wieso auch nicht.

      Der Automarkt ist bedeutend größer...da findet sich immer ein Käufer.....
      • 9

      • # 127624

      Bahnhof schrieb:

      Das sehe ich völlig anders und zudem ist das so nicht vergleichbar.
      Ok, dann mal so als Beispiel:

      Das Forum hat ~ 3500 User
      Davon Atmosheizer ?
      Sagen wir mal 1.000.
      Davon Unzufrieden ~ 100
      Atmos hat mit Jannuar 2016 mehr als 300.000 Kessel produziert.

      Das würde bedeuten das weniger wie 1 Promille Unzufrieden sind.
      Wegen der 1 Promille Unzufriedenen Betreiber das Konzept ändern :whistling:
      Habe noch nicht viele Unternehmen gesehen die so etwas machen würden 8)

      Was ist mit den restlichen 297.000 Betreiber?

      Bevor jetzt kommt das nur in Deutschland 100 Unzufriedene Heizer sind, nehmen wir halt mal an das es Weltweit 3.000 Unzufriedene Atmos Heizer gibt. Das wäre dann 1 %.

      Und das Problem der meisten Unzufriedenen Heizer steht vor dem Kessel :!:

      Der Kessel macht für was er gedacht ist, er macht kaltes Wasser heiß, und die Hütte warm ;)
      Gruß fjko

      Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
      Vorstellung
      • 10

      • # 127625

      fjko schrieb:

      Jungs jetzt haltet mal den Ball flach, ihr bekommt genau das für das ihr bezahlt
      Ich kanns einfach nicht mehr hören
      Wie lange wird schon Atmos Kessel hergestellt.... mit welcher Ausstattung .........und zu welchem Preis.

      Solange sie noch Absatz haben können sie mit Recht sagen: Wir verkaufen jedes Jahr zig Tausend (als ich noch im Rentsch Forum war wußte ich die Stückzahl/Jahr) Atmos mit dieser Ausrüstung warum sollen wir daran etwas ändern. Wir müßten doch dann die Produktion Maschinen Pressen und und umstellen das kostet doch Geld .
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/
      • 11

      • # 127630
      Extra für dich Energenner

      Sind jetzt alle ETA Kessel schrott ??? ;)
      Gruß fjko

      Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
      Vorstellung
      • 12

      • # 127633
      Ruhig Jungs...
      An meinem Audi war auch schon Mal der Tempomat defekt... Ist kein Grund den deswegen schlecht zu reden. Mein Bruder hatte einen Dacia, da war so wenig dran, das eigentlich nichts kaputt gehen kann. Trotzdem fuhr es von A nach B. Wenn ich hier so manche Kessel sehe (Umgebaute Atmos-Kessel), sind Premium-Kessel teilweise ein Witz dagegen. Ist jetzt jeder Premium-kessel schlecht, weil ein Nutzer eines Atmos einen besseren Wirkungsgrad hat als z.B. Fröling?
      Nicht jeder Kessel ist Perfekt. Und in Zeiten der Marktwirtschaft löst sich jedes Problem von selbst. Irgendwann wird es vielleicht Atmos nicht mehr geben. Vielleicht aber auch doch... Wenn man bedenkt wie alt die Firma schon ist, Hat sie schon einiges Mitgemacht. Die Zeit wird es Zeigen....

      Jan
      • 13

      • # 127706
      Bei all dem Meckern darf man auch nicht vergessen, dass bei vielen unzufriedenen Atmos-Heizern die Heizungsbauer schuld waren. Mir fällt da mehr als nur ein Fall ein.
      Wenn ich nen 40 GSE mit Laddomat 21 mit 3/4" Rohr anbinde und dann noch reichlich Rohlänge habe, kann das nicht funktionieren.

      Gäbe es nicht schon seit längerer Zeit ebenfalls preiswerte Alternativen wie z.B. Attack, könnte man ja gar nichts sagen.
      • 14

      • # 127732
      Vorweg: Wie der Trabant war kein Auto? Selten gab es ein Fahrzeug was mit weniger Mitteln besser funktioniert hat als der gute alte Trabi :)

      Aber nun zum Thema: Atmos mag recht viele Kessel verkaufen.. das liegt aber meines erachtens daran, dass man es geschafft hat viele Monteure auf seine Seite zu ziehen. Ich kenne z.b. 3 Firmen welche Atmos verbauen jedoch weder Attack noch z.B. Thermoflux welche in der gleichen Preisklasse liegen.
      Atmos war zur richtigen zeit mit einem Seirenreifen Modell auf dem Markt und hat somit im low Budget Breich zeitweise fast alles abgedeckt.
      Davon profitiert man bis heute extrem.

      Aus eigener Erfahrung kann ich sagend as viele HB Atmos verbauen weil sie diese Kessel halt kennen mit all den Macken und Problemen welche auftretten. Hingegen traut sich kaum einer an Alternativen bzw. geht wieder zu den Hochpreisigen Alternativen über.

      Das Hauptargument für Atmos war mal der Preis .. das gibt es nichtmehr. Und wer sich vorab z.B. hier oder in den anderen Foren informiert wird wohl selten einen Atmos kaufen.
      • 15

      • # 127735
      Ich verstehe nicht warum hier ohne auf wirkliche Fakten einzugehen so herumgemeckert wird!

      Dass der Atmos von vielen Installateuren nach dem Motto "Lieber einen billigen Kessel samt Zubehör verkauft als gar nichts" ! verkauft wurden ist eine Tatsache, zusätzlich wurden die Atmos Kessel mit der Ansage verkauft dass er "einfach, preiswert, ohne Schnickschnack und leicht zu bedienen ist!

      Dass einiges davon leider nicht stimmt, merkte der Kunde erst beim realen Heizbetrieb, das Anheizen mit der "Thermostatzurrückdreherei" oder die Reinigung, oder der grottenschlechte Wirkungsgrad (den der einfache Kunde oft gar nicht mitbekommen hat).
      Die fehlende Schwelgasabsaugung, die zu kleine Füllraumgröße (gegenüber den Herstellerangaben), die geringe Standzeit der (inzwischen relativ teuren) Düsensteine:

      Aber man muß auch zugeben dass Atmos einer der ersten war der einen halbwegs gut funktionierenden HV Kessel zu einem erschwinglichen Preis auf den Markt brachte.

      Was ich vermisse ist eine vernünftige Weiterentwicklung zu einem zeitgemäßen Bedienungskomfort. mit Wärmetauscherreinigung, sowie eine halbwegs funktionierende Primär und Sekundärlufteinstellmöglichkeit und größere Wärmetauscherflächen mit aussenliegender Reinigungsmöglichkeit!

      Die Wärmetauscherreinigung mit Kompressor und Düsen ist eine technische Spielerei welche das Reinigungsproblem nicht wirklich verbessert.

      Dass der Kessel sehr dürftig isoliert ist sorgt für weitere Wirkungsgradverschlechterung und eine schlechte Verarbeitung bzw miserable Qualitätskontrolle sind eigentlich nicht ISO 9001 oder höher standard!
      • 16

      • # 127739
      Man muss realistisch sein der Herstellungspreis eine Kessels liegt max. bei ca. 50% vom VK Preis bei dem Hersteller mit allen seinen Kosten wie z.b. Material, Personal, Energie, Verwaltung, Vertrieb und Steuer.
      Den Rest teilen sich Groß und Einzelhandel.
      Direktvertrieb macht es für dem Endkunden nicht Preiswerter.
      Die Hersteller von Premiumkessel haben es da etwas besser die können mehr in die Forschung stecken.
      Ich kenne nur ETA war OK wäre meine zweite Wahl gewesen, Atmos (kotz, göbel) von einem Bekannten der hat jetzt den zweiten, und unseren Fröling s4.
      Jetzt waren meine Anforderungen Holz rein, Papier in die Anzündtür anzünden, eine Minute Tür spalt auf bis er gezündet hat dann zu und auf wiedersehen.
      Für die Frau Holz rein eine Pappe vor die Öffnung von dem elektrischen Anzünder gestellt Tür zu und fertig. Da blieben nur noch ETA und Fröling bei uns übrig. Für den Komfort haben wir auch entsprechend tief in die Tasche greifen müssen.
      Man muss auch überlegen wieviele schreiben in den Foren, meist nur die unzufriedenen.
      HB die Preiswerte Kessel einbauen werden sich etwas dabei denken und müssen sie im Griff haben von vielen Reklamationen kann keiner leben.
      Je nach Produkt z.b. KFZ Zulieferer bekommen unter Umständen nur 10% von dem was wir Kunden für die Teile bezahlen.
      In meinem Bereich bekommen wir als Einzelhändler meist bei den hochpreisigen Waren und Mengenverbruachsware selten mehr wie 10% Gewinn vor Steuern.
      • 18

      • # 127750
      Dass die "Premiumhersteller" mehr in die Forschung stecken (können) ist glaube ich eine "Geschichte für sich"!

      Aber da Atmos wie weiter oben geschrieben wurde bereits mehr als 300.000 Kessel verkauft hat ist ja an sich eine schöne Sache, wieviele % des Ertrages wurden da in weitergehende Forschung und Entwicklung gesteckt, ich meine fast nichts davon!

      Wenn ich die kleine Firma TA (Technische Alternative) welche den sehr guten UVR1611 und die 16x2 entwickelt und produziert ansehe, dann sind dort von den 50 Mitarbeitern 16 Mitarbeiter in der Entwicklung tätig, die 16x2 hat etwa 15.000.000,-€ bis zur Serienreife an Entwicklungskosten verursacht, das Produkt ist aber de fakto Marktführer bei den frei parametrierbaren Universalreglern für Heizungszwecke!

      Und dort hat die Firmenleitung für technische Verbesserungsvorschläge auch ein offenes Ohr, ich war vor etwa 17 Jahren bei Atmos im Werk und habe mit dem alten Herrn Czankar (Firmenchef) damals über diverse Verbesserungsvorschläge gesprochen.
      Darauf hat Er geantwortet "wir verkaufen 30.000 Kessel im Jahr, warum sollten wir etwas verändern"!

      Hier im Forum hat jemand darauf geantwortet dass dies aus seiner Ansicht ja nicht unrichtig wäre, aber nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Langsamen kommen bei den Schnelleren unter die Räder!

      Oder kennt noch irgendjemand die Firma KODAK, war so eine große und stolze Firma mit mehr als 300.000 Mitarbeitern, gibtts nicht mehr!
      • 19

      • # 127754
      Hallo zusammen,

      mal ganz, ganz vorsichtig was dazu sagt.

      Hatten wir nicht mal schon so was in der Richtung ( Im alten Forum ) wo es nach einer gewissen Zeit eskalierte ?

      Versucht bitte das so was nicht auch hier vorkommt !!

      Danke
      Grüßle v.d. Schwäbischen Alb
      Rolf


      VON NICHTS KOMMT NICHTS, UND WER ES WARM HABEN MÖCHTE MUSS WAS TUN !

      Kessel & Anlage kann besichtigt / vorgeführt werden, kein Problem ! Einfach melden !
      • 20

      • # 127781
      Geht schneller als du denkst, ich kenne das all zu gut !!

      Nähers gehe ich nicht drauf ein, doch im alten Holzvergaser Forum
      hat es auch mal so bei einem Thema angefangen !
      Grüßle v.d. Schwäbischen Alb
      Rolf


      VON NICHTS KOMMT NICHTS, UND WER ES WARM HABEN MÖCHTE MUSS WAS TUN !

      Kessel & Anlage kann besichtigt / vorgeführt werden, kein Problem ! Einfach melden !
      • 21

      • # 128003
      Ich habe versucht etwas mehr über diesen PX zu erfahren. Leider man hält sich bedeckt.

      atmosfachshop.de/PX15-und-PX20
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/

    Webutation