Thermoflux: Pelling ECO 25kW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
    • Ich selber habe den Kessel nicht aber stehe durch den HV in Kontakt zu einigen Besitzern.
      Insgesamt würde ich sagen sind alle soweit zufrieden mit den Produkt und haben entgegen den Erfahrungen mit dem HV kaum Probleme.
    • Hallo Jan-Philipp,

      kann Dir nur zustimmen, der Kessel ist recht unkompliziert gebaut und funktioniert zuverlässig. Klar mit automatischer Ascheaustragung ist da nix und Saugsystem für Pellets gibt es auch nicht. Aber wer damit leben kann den Aschekasten 3...4 mal die Woche zu leeren (bei Dauerbetrieb) und ab und an mal die Wärmetauscher zu reinigen, der kann gut damit heizen. In den Behälter passen genau neun 15 kg Säcke Pellets, keine Ahnung wie weit ich damit bei richtig kält mit meinem Haus komme aber auch das werde ich mal probieren.
      Regelung finde ich auch nicht so schlecht, da nach Flammtemperatug und Unterdruck. Lambda ist nicht aber hat bei Schornimessung auch nicht gefehlt, Kessel hat ohne irgendein Zutun von mir nach aktuellen Kriterien sofort bestanden.

      Viel Erfolg.
    • Das hört sich sehr vielversprechend an...war ja schon bei Thermoflux und habe den Kessel besichtigt hat mir sehr gefallen. Das Thema Kessel sauber machen stellt für mich kein Problem da bin es von meinem „Gussschwein“ gewöhnt nach ca 10 Stunden heizen den Aschkasten leeren zu müssen.
    • Hallo, war ein paar Tage nicht im Forum. Haben heute mit dem Rückbau meiner bisherigen Wasserbereitung und die ersten Teile an den Kessel montiert. Installation macht mein Heizungsbauer. El.- anschluß lasse ich natürlich vom Elektriker machen ( Garantie) obwohl das wohl auch kein Hexenwerk währe. Habe jetzt von Thermoflux die Kontaktdaten von einen Serviceunternehmen bekommen. Werde mich zwecks Inbetriebnahme mal dorthin wenden, obwohl das -wie gesagt- laut Thermoflux Aufgrund des relativ einfachen Aufbau des Kessels nicht notwendig ist. Mal sehen das ich morgen und während des weiteren Aufbau`s Bilder mache und hier einstelle.

      schönes We
    • Hallo Stefan,

      ich weiß nicht ob Du unbedingt die IBS von einer "Fachfirma" machen lassen musst. Hab den vom HB anschließen lassen, 230V Elektrik von Elektriker, Sensorik selbst und dann einfach angeschalten und mal laut Anleitung gestartet. Da ist wirklich nicht viel dazu. Und die Einstellmöglichkeiten sind sehr überschaubar. Glaub das Geld kannst Du Dir sparen, wenn sogar die Leute von TF so etwas andeuten...

      Der Flammtemperatursensor war bei meinem Kessel einmal kaputt. Daraufhin hat mir der Händler auf telefonische Nachfrage problemlos einen neuen geschickt.

      Gruß,
      Frank

    Webutation