Guntamatic BMK 30: Erfahrungen mit Brenndauer und welche Rücklaufanhebung verwendet wird

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 130880

      Guntamatic BMK 30: Erfahrungen mit Brenndauer und welche Rücklaufanhebung verwendet wird

      Hallo liebe BMK Gemeinde
      ich bin neu hier und suche Erfahrungen mit dem BMK 30 wie lange die Brenndauer mit einer Füllung ist bzw welche Rücklaufanhebung verwendet wird, ich habe seit fast zwei Jahren den Ofen und bin etwas enttauscht von Brenndauer bzw was für Wärme rauskommt (Füllgrad Speicher)
      Meine Anlage sind 3000l Puffer verteilt auf 3 Speicher .
      Eine Frage betreibt jemand den Ofen mit Originalen Einstellungen bzw mit 3Wege Mischer elektrisch gesteuert.


      Danke im Voraus für eure Antworten
      MFG Jens
      • 2

      • # 130915
      Guten morgen und Hallöchen im heißen Heizerforum.... :)

      Lass diese Gegenfragen mal zu:

      Welches Holz verbrennst du denn...?
      Welche Restfeuchte hat es...?
      Welche AbgasMax Temperatur ist eingestellt...?

      Ebenso ist es eher relativ, was du persönlich mit "wenig" Wärme meinst. Wieviele qm in welchem Baustandart heizt du denn?

      Denke kaum, dass der BMK irgendwo ein Problem hat. Die Kessel sind von Grund auf sehr durchdach konstruiert und funktionieren tadelos.
      • 3

      • # 130942
      Hallo ich verheize zu 80% birke mit Restfeuchte 11 bis 15 % jetzt ist gerade Kiefer aber sonst nur Birke abgas max 220 Grad.
      ich hatte vorher einen andern Vergaser mit dem habe ich mein 2000 l voll bekommen ab nachmittag um drei bis abend um neun mit drei Füllungen, kommt darauf an wie kalt draußen es ist. ich hatte die Anlage umgebaut wegen komfor mehr speicher , Witterungsgeführte steuerung der heizkreise gemäß bmk , Rücklaufanheung ist laddomat aber irgendwie bekomm ich nicht mehr die Dinger voll hätte erst 78grad patrone darin lief sieben stunden, aber ofen regelte dann runter wegen der hohen rücklauf temp viel rauch keine ordenliche werte

      muss immer anheizen bei mindestens 60% speicherladung sonst wird nichts mit 2 Füllungen mind

      welche Rücklaufanhebung benutzt du bzw wurde bei jemanden der BMK eingestellt von Guntamatic Servicearbeiter
      • 4

      • # 130944
      Hallo@'jensgoldy78

      Bitte baue die Rücklaufanhebung nach Guntamatic Vorgaben ein und schmeiße denn Laddomat raus.

      Am besten die Software auf V.3.2a Updaten dann hast du eine Mischer Gesteuerte Rücklaufanhebung wo du dann die Temperatur des Rücklaufs Einstellen kannst.

      Am besten du informierst dich bei Guntamatic selbst.

      Mfg Hubert
      Dateien
      ETA SH 20 mit drehbaren Touchscreen
      Pelletsflansch
      Automatische Zündung
      3500 Liter Pufferspeicher
      300 qm Wohnfläche
      • 5

      • # 130945
      Mische mich mal kurz ein....

      Laut Guntamatic Außendienstler der bei mir war:

      Guntamatic BMK darf nur mit einer Rücklaufanhebung mit Mischer betrieben werden.
      Ausnahme ist die Guntamatic eigene Rücklaufanhebung mit thermostatischem Mischer, welcher aber über eine PWM-Pumpe verfügt.
      Den Weiterbetrieb meiner Anlage mit Laddomat hätte er sofort abgesagt!!!!
      • 7

      • # 130948
      Danke für die Antworten ich habe die software v3.1a darauf das sind die Parameter auch vorhanden, ich konnte mir das schon denken. Die Info wegen der Rücklaufanhebung wurde mir nicht gesagt beim Kauf vom Händler bzw der Techniker der bei mein Kumpel die Anlage in Betrieb genommen hat nichts gesagt bzw hinweise gegeben hat nur Grundeinstellung vorgenommen welche ich auch wusste und dafür viel Geld bekommen ,bei mir war keiner.
      Die Rücklaufanhebung nach Guntamatic ist das ein normaler 3 Wege Mischer ?
      • 11

      • # 131365
      So habe gestern die Rücklaufanhebung eingebaut, mal sehen wie es läuft, als Pumpe ist jetzt die wilo drin und 3 Wege Mischer 6, 2 kvs ,ich hoffe das DER wert nicht so hoch ist. Die Einstellung der Rücklaufanhebung soll ich die auf orginal lassen oder gibt es bessere Einstellung,
      MFG Goldy
      • 15

      • # 131590
      bei 12 KVS Ok ich dachte schon das der 6 zu groß wäre habe heute einen 4,0 KVS eingebaut, diese Info hatte ich versucht zu bekommen von Guntamatic Vertreter aber er wollte mir gleich eine ganze Ra Anlage verkaufen obwohl ich Pumpe da habe wie se verbaut ist in der Ra Anlage
      • 16

      • # 132913
      so habe jetzt neuen Mischer mit 12 kvs und eine neue pumpe die alte ging die Drehzahl nicht richtig einzustellen.
      Eine Frage hat jemand auch diese Pumpe und ab welche Stellung läuft die auf volle Wattzahl ich glaube das diese Pumpe eine Meise hat weil ab zweiten Strich läuft sie auf volle 40 Watt
      Dateien
      • DSC_0011.JPG

        (133,89 kB, 217 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 17

      • # 133296
      Hallo,
      ich habe bei mir eine 55° Patrone drin, die ihren Dienst auch gut macht.
      Die Ladepumpe läuft auf ein wenig über Stellung 1. (1-3) sind möglich ich schätze mal so 8-10 Watt
      Ich brauche bei dem BMK20 wenn der 2000l Puffer auf ca. 40% runter ist 1 1/4 Füllungen Fichte mit 10-15 % Feuchte.
      Dann habe ich ihn wieder auf knapp 100% Wenn beide Heizkreise mit einem Vorlauf von 60°C abnehmen,
      dann bin ich auch mal bei 1,5 bis 1,75 Füllungen.
      Gruß Lutz

      P.S. wobei mir grad einfällt, der 20 Kw und der 30 Kw ist ja der selbe Ofen....
      • 19

      • # 133305

      jensgoldy78 schrieb:

      so habe jetzt neuen Mischer mit 12 kvs und eine neue pumpe die alte ging die Drehzahl nicht richtig einzustellen.
      Eine Frage hat jemand auch diese Pumpe und ab welche Stellung läuft die auf volle Wattzahl ich glaube das diese Pumpe eine Meise hat weil ab zweiten Strich läuft sie auf volle 40 Watt
      Hallo Jens,

      welchen Durchmesser hat denn Deine Verrohrung der Anlage und wie lang sind die Leitungen zwischen Holzvergaser und Speicher?


      Auf dem Bild gehst Du aus der Pumpe auf ein kleineres Rotgußfitting, da drin steckt eine Reduzierung die auf ein nochmal kleineres Rohr gepresst wurde.
      Es kann natürlich täuschen, aber das Rohr sieht mir recht klein aus, deshalb meine Frage.




      Gruß
      Volker
      • 20

      • # 133315
      Ist deine Scherkraftbremse eine Schwerkraftbremse oder ein echtes Rückschlagventil? Die Feder ist bei der Schwerkraftbremse bedeutend schwächer.

      Taco Setter einbauen (30 L/min einstellen) und Pumpe auf max.
      • 21

      • # 140744
      hallo Vergasergemeinde,

      zur Beantwortung, die Verrohrung ist 28 er Rohr und ja es ist nur ein Rückschlagventil, ich denke meine wegstrecke zwischen den Ofen und Puffern ist zu Lang

      MFG Jens
      • 22

      • # 140754
      Hallo,

      jensgoldy78 schrieb:

      zur Beantwortung, die Verrohrung ist 28 er Rohr und ja es ist nur ein Rückschlagventil, ich denke meine wegstrecke zwischen den Ofen und Puffern ist zu Lang
      wozu soll die Schwerkraftbremse gut sein bzw. was soll die bewirken? Da braucht keine hin und da gehört auch keine hin.
      Zum KVS - Wert eines Mischer sei noch folgendes gesagt: Die meisten, wenn nicht alle, werfen mit Werten um sich ohne zu wissen wie diese dann zu verwerten sind.
      Hier in diesem Fall passt das ungefähr mit KVS-Wert 12 und einem angenommenen Durchsatz von ca. 2,6 m³/h. Bei einen 50 KW Kessel passt es dann aber nicht mehr.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 23

      • # 140756
      Hallo,

      jensgoldy78 schrieb:

      So habe gestern die Rücklaufanhebung eingebaut, mal sehen wie es läuft, als Pumpe ist jetzt die wilo drin und 3 Wege Mischer 6, 2 kvs ,ich hoffe das DER wert nicht so hoch ist. Die Einstellung der Rücklaufanhebung soll ich die auf orginal lassen oder gibt es bessere Einstellung,
      in einem Mischer sollte sich eine Ventilautorität (Druckdiff.) zwischen 15 - 40 mbar einstellen. Bei deinem Kessel (30 KW) und einer Spreizung von 10K ergibt sich ein Druchsatz von ca. 2,6 m³/h.
      Bei einem Mischer mit KVS-Wert 6,2 und dem Durchsatz von 2,6 m³/h ergibt das eine Druckdiff. von 175,8 mbar! Bei KVS Wert 12 wären es nur 46,9 mbar.
      Tipp: Wenn du die Spreizung um 5K erhöhst, also weniger Wasser durch den Kessel pumpst, wird der Verlust im Mischer um mehr als die Hälfte gesenkt, genauer: auf 77,3 mbar.

      Andersherum: Ist der KVS-Wert zu groß ist die Regelqualität zum Herrn.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

    Webutation