Atmos: Eine kleine Neuerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 131436
      Naja. Das ist juristisch alles "Stand der Technik". Das brauchst (kannst) du nicht mehr schützen lassen. Aber ne schöne Zusammenfassung.
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 27

      • # 131437
      Das hätte man bevor es hier im Forum eingestellt wird anmelden müssen. So profitiert der Hersteller wenn eines Tages mit viel Wirbel um neue Technik am Atmos etc wir etwas NEUES sehen können was wir schon lange an unserem Atmos in Betrieb haben.
      Es war und ist aber schön wenn wir User unsere Tüftelei dem anderen mitteilen. :applaus:
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/
      • 31

      • # 131544

      Waldmeister schrieb:

      Für mich ist die Atmos jetzt endgültig aus dem Rennen habe mal nachgerechnet Atmos P14 plus Brennerreinigung plus Ascheaustragung plus LC plus vernünftige Regelung plus Internetanbindung plus Rücklaufanhebung da bin ich ja auf einem Preis von einem anderen Stern....sorry und dann noch von Hand sauber machen...??? Bestimmt nicht...
      Ähm...was denkst du wie man einen Premium Pelleter reinigt ?
      Den reinigt ja auch nicht die Ascheaustragung bzw. die Lambdaregelung oder die Internetanbindung ?(
      Da mußt du auch mit der Hand reinigen 8)
      Gruß fjko

      Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
      Vorstellung
      • 32

      • # 131553
      Hallo Bahnhof
      das Bild wurde auch eben im Sachsenspiegel gezeigt
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/
      • 33

      • # 131561

      fjko schrieb:

      Waldmeister schrieb:

      Für mich ist die Atmos jetzt endgültig aus dem Rennen habe mal nachgerechnet Atmos P14 plus Brennerreinigung plus Ascheaustragung plus LC plus vernünftige Regelung plus Internetanbindung plus Rücklaufanhebung da bin ich ja auf einem Preis von einem anderen Stern....sorry und dann noch von Hand sauber machen...??? Bestimmt nicht...
      Ähm...was denkst du wie man einen Premium Pelleter reinigt ?Den reinigt ja auch nicht die Ascheaustragung bzw. die Lambdaregelung oder die Internetanbindung ?(
      Da mußt du auch mit der Hand reinigen 8)


      Ich rede vom Pelletkessel und da gibt es eben Hersteller die nicht premium sind mit automatischer Reinigung von Tauscher und Brenner.
      • 36

      • # 131579
      Wer diesen Kessel nicht kennt an Farbe und Form hätte den nicht als Atmos angesehen. Ich schätze diese Sequenz war wenns reicht 2 Secunden.
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/
      • 37

      • # 131605
      War auch auf dem Stand und musste ihn dann lachend verlassen.
      Hab den Vertetter gefragt wie es mit einer Lamda Steuerun aussieht.
      Er meinte sowas gibt es nicht und ist auch nicht in Planung. ATMOS geht immer davon aus der Nutzer die ganze Saison das gleiche Holz verheitzt. Darauf wird der Kessel dann einmal pro Saison eingestellt.....
      • 40

      • # 131610

      Hubisti schrieb:

      @ginatrick

      Ein sehr Gutes "Verkaufs Argument"...da würde ich auch mit einen :D wider denn Stand verlassen.....

      MfG Hubert
      Ist und bleibt Steinzeittechnik ohne jegliche Abitionen etwas zu ändern. Ich würde gerne mal die Umsatzzahlen der letzten 3 Jahre von Atmos einsehen da geht die Kurve wohl deutlich nach unten...
      • 41

      • # 131627

      Waldmeister schrieb:

      sorry und dann noch von Hand sauber machen...??? Bestimmt nicht.
      Dann würde ich dir generell von einer Holzheizung abraten! JEDER Pelletkessel muss mehr oder weniger von Hand gereinigt werden, asche entfernt werden usw.... Bei dem einen mehr und bei dem anderen etwas weniger, arbeit machen sie aber alle.....
      • 42

      • # 131660

      ginatrick schrieb:

      War auch auf dem Stand und musste ihn dann lachend verlassen.
      Hab den Vertetter gefragt wie es mit einer Lamda Steuerun aussieht.
      Er meinte sowas gibt es nicht und ist auch nicht in Planung. ATMOS geht immer davon aus der Nutzer die ganze Saison das gleiche Holz verheitzt. Darauf wird der Kessel dann einmal pro Saison eingestellt.....
      Bitte geht auf diese neue Webseite atmos.eu/de/modernste-holzvergaserkessel/

      ATMOS ist der beste Kessel den es gibt:


      VORTEILE DES GSE KESSELS
      10 solcher Punkte sind aufgelistet und einer ist dieser:


      "Primär - und Sekundärverbrennungsluft sind separat auf verschiedene Holzqualitäten einstellbar"

      Also hat der Vertreter .......
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/
      • 43

      • # 131681
      Najaaaa ist ja so auch richtig, nur hat den irgendwer sein Holz Qualitäts-rein??
      Darauf wollten wir anspielen. Zudem ist es schon OK wenn es rustikal funktioniert, aber trotzdem würde ich gerne mal über die gesamten Zeitraum eines Abbrandes messen.
      • 44

      • # 131683
      Ich glaube Jürgen hat hier das "Ironie" weg gelassen.

      Es ist wie mit den Autos.Was nutzt mir die Verbrauchsangabe des Herstellers im Alltag?
      Meistens eher wenig. Auch mit dem was so hinten im realen Betrieb rauskommt ist ja nun jedem klar das man mit vielen Worten nicht die Tatsachen verdrehen kann.

      Genau solch ein Verhalten führt letztlich zu schärferen Messmethoden deren Aufwand wir letztlich bezahlen müssen.
      Glaubt es mir.Die Messung über Gesammtabbrand wird kommen.
      • 46

      • # 131686

      Anonymic schrieb:

      Die Messung über Gesammtabbrand wird kommen.

      Ob dann jeder seinen eigenen, persönlichen Schorni bekommt? :D
      Ja darüber wird ja in der Innung heiß diskutiert. Bezahlen werden wir Betreiber das natürlich wieder....
      Der Preis für annäherndes "umweltschonendes" Heizen wird langsam ganz schön knackig
      • 48

      • # 131714

      fjko schrieb:

      Waldmeister schrieb:

      Für mich ist die Atmos jetzt endgültig aus dem Rennen habe mal nachgerechnet Atmos P14 plus Brennerreinigung plus Ascheaustragung plus LC plus vernünftige Regelung plus Internetanbindung plus Rücklaufanhebung da bin ich ja auf einem Preis von einem anderen Stern....sorry und dann noch von Hand sauber machen...??? Bestimmt nicht...
      Ähm...was denkst du wie man einen Premium Pelleter reinigt ?Den reinigt ja auch nicht die Ascheaustragung bzw. die Lambdaregelung oder die Internetanbindung ?(
      Da mußt du auch mit der Hand reinigen 8)
      Es ist aber ein großer Unterschied ob ich meinen neuen Pelletkessel jede Woche mit Kesselbürste putzen muss (Atmos) oder ob ich nach 1 Tonne verbrannter Pellets lediglich die Aschebox ausleeren muss. (Andere Kessel). Unabhängig jetzt mal von der jährlichen Wartung. Darauf habe ich absolut keine Lust zumal ich oft längere Zeit nicht zuhause bin dann steigt meine Abgastemperatur in den Himmel und ich heize zum Schornstein raus. Deshalb für mich KEIN Atmos....
      • 49

      • # 131718

      Waldmeister schrieb:

      Es ist aber ein großer Unterschied ob ich meinen neuen Pelletkessel jede Woche mit Kesselbürste putzen muss (Atmos) oder ob ich nach 1 Tonne verbrannter Pellets lediglich die Aschebox ausleeren muss. (Andere Kessel). Unabhängig jetzt mal von der jährlichen Wartung. Darauf habe ich absolut keine Lust zumal ich oft längere Zeit nicht zuhause bin dann steigt meine Abgastemperatur in den Himmel und ich heize zum Schornstein raus. Deshalb für mich KEIN Atmos....
      Welche jährliche Wartung meinst Du? Die ist nun beim Atmos wirklich keine Zauberei. Brenner ab, alles reinigen, Brenner wieder ran. Was soll man da sonst noch warten? Achja, die Förderschnecke.

      Ein Freund von mir hat einen Pelleter von Wolf (ist irgendein umgelabelter Österreicher). Der kann an seiner Kiste so gut wie nichts selbst machen. In der Regel hat er ein bis zweimal pro Saison den Techniker da (der kostet immer!) und er muss einmal im Jahr eine Wartung machen, bei der die Kiste quasi auseinandergenommen und gereinigt wird. Während des Betriebes werden ja automatisch nur die Rauchgaszüge gereinigt. Das ganze ist eine dreckige Angelegenheit (wie natürlich das Putzen bei meinem Atmos auch) und kostet!
      Ich habe noch nie eine Firma gebraucht. Und ja, ich hätte es auch gern, dass ich nur jede Tonne verbrannter Pellets Asche wegbringen muss und sonst wenig putzen müsste. Ist aber nicht so und es ist trotzdem überschaubar. Als es kalt war, musste ich etwa einmal pro Woche reinigen, jetzt mache ich das alle zwei bis drei Wochen, je nachdem, was die AGT sagt. Es ist weniger Komfort, aber auch wieder nicht dramatisch.
      Viele Grüße
      Thomas

      Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

      :lager:

    Webutation