ETA: Jahresreinigung

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 133615

      ETA: Jahresreinigung

      Hallo liebe ETA-Gemeinde
      Ich möchte demnächst die Jahresreinigung/-Überprüfung durch den ETA-Techniker machen lassen.
      Weiß jemand was so was kostet :?:
      Ich denke ich schau mir das nochmals an und mache die Reinigung dann irgendwann selbst :!:

      gruss
      norbertJahresreinigung
      1 x 1000 Ltr. ETA-PS mit Solarregister (der Schlaue)
      1 x 1000 Ltr. ETA-PS Normal (der Empfänger)
      9,5 qm Röhrenkollektoren
      ETA-Frischwasserstation
      Traktor Renault 50/BGU-ZapfwellenWippsäge/Oehler Holzspalter
      • 2

      • # 133617

      Z3-Fahrer schrieb:

      Ich denke ich schau mir das nochmals an und mache die Reinigung dann irgendwann selbst
      Hallo Norbert @Z3-Fahrer,

      ich vermute, die meisten ETA-Betreiber, die hier im Forum schreiben, machen die Reinigung/Wartung selbst. Das ist auch kein "Hexenwerk", wenn man keine Angst vor etwas Staub und Ruß hat. :whistling:

      Hier nochmals der Link auf einen Beitrag, wo es um das Thema Reinigung geht. Von dort gibt es einen weiteren Link ins Haustechnik-Forum, wo ein User seine Reinigung schön mit Bildern dokumentiert hat (ich glaube, jetzt muss ich meine letzten Reinigungs-Bilder doch auch mal hier einstellen). 8)

      Wenn du die Reinigung vom Kundendienst machen lässt (zu "warten" gibt es beim ETA SH nach einem Jahr noch nicht viel), dann berichte bitte, was gemacht wurde und was es gekostet hat. Mich würde auch interessieren, warum du die Wartung vom ETA-KD und nicht von deinem Heizungsbauer machen lassen willst. Letztere bieten doch meist einen Wartungsvertrag an, der neben der jährlichen Wartung noch einen Notdienst beinhaltet?

      Viele Grüße von Karlheinz :)
      Seit Juni 2011:
      ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
      Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
      Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
      Paradigma FrischWasserStation
      Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)
      • 6

      • # 133680
      Vielen Dank für eure Antworten. :thumbsup:

      Ich denke dass die ETA-Wartung kompetenter ist als der HB.
      Noch einmal dabei sein und dann selbst ran !! :!:
      Allerdings erst mal abklären inwieweit die Garantie betroffen ist.
      Wenn ich selbst die Wartung mache.
      Außerdem bekomme ich demnächst 10 qm Röhrenkollektoren installiert.
      Da kann der ETA-Mann gleich mal die "richtige" Installation/Einbindung prüfen.

      gruss
      norbert I
      1 x 1000 Ltr. ETA-PS mit Solarregister (der Schlaue)
      1 x 1000 Ltr. ETA-PS Normal (der Empfänger)
      9,5 qm Röhrenkollektoren
      ETA-Frischwasserstation
      Traktor Renault 50/BGU-ZapfwellenWippsäge/Oehler Holzspalter
      • 7

      • # 133929
      Hallo,

      die Jahresreinigung ist doch absolut fähnrichsicher sogar mit erstklassiger Bebilderung im Handbuch beschrieben. Da muß man wirklich niemanden kommen lassen. Das einzige was man haben sollte ist ein Aschesauger oder einen alten Staubsauger. Und noch etwas: Eine Ersatz-Silikondichtung für das Saugzuggebläse, sofern man da ran möchte. Diese geht nämlich beim Ausbau des Gebläsemotors (die drei Flügelmuttern) gerne mal über den Jordan und da ist es gut sofort Ersatz zu haben, sonst wird's kalt in der Hütte. Also erst besorgen und dann loslegen.
      Das hat auch der ETA Techniker bei der Inbetriebnahmevorführung gesagt.

      Sonst gibt's nix zu beachten. Ist ja nur ein Ofen.

      Gruß
      Alex
      • 8

      • # 134319
      Hallo zusammen,

      ich empfehle zur Wartung den Service-Dichtungssatz vorzuhalten. Die Dichtung fürs Abgasgebläse muss auf jeden Fall neu, wenn es schon die Silikondichtung ist. Der Rest nach Bedarf, wobei die 30€ für den Dichtungssatz bestimmt nicht weh tun.

      Bitte bedenkt auch, dass zur Heizungswartung mehr als nur die Kesselreinigung gehört. Bei Beauftragung des ETA WKD bleibt der Rest der Anlage leider außen vor. Deshalb ist es immer angebracht die Wartung selbst zu machen oder durch einen kompetenten Heizungsbauer durchführen zu lassen.

      Gruß
      Michael
      • 10

      • # 134572
      Also die Wartung ist durch.
      Der Techniker hat soweit alles geprüft was ich mir so vorgestellt habe.
      Am Gebläse hat er eine neue Dichtung zusätzlich eingebaut, da die Alte noch relativ gut war.
      Kosten insgesamt EUR 256,00
      Beim Solarmodul hat er noch eine Funktion Solarspülung eingestellt und eine neue Software aufgespielt.
      Wenn das Solarfeld nicht ganz beschienen wird, wird dann mal kurz die Pumpe eingeschaltet damit nicht Teile
      des Feldes sich zu stark erwärmen.
      Ich bin mit der Wartung an sich zufrieden. Er hat mir noch Tipps gegeben wie ich schneller anheizen kann/soll, da hinter den Einhängeblechen
      doch relativ viel Glanzruß war. Mit dem Rest der Anlage war er zufrieden.
      Meine Anlage hat aber in der Nacht eine Schwerkraftzirkulation. (wusste ich vorher schon)
      Er hat dann dem HB mit dem Servicebericht empfohlen ein Thermosiphon oder ein elektrisches Ventil das öffnet wenn die Pumpe
      einschaltet, einzubauen. Allerdings kommt der HB nicht in die Gänge, eventuell zu viel Aufträge.
      Entweder ich dreh abends den Vorlauf ab oder verliere im Moment ca 11% Pufferladung.
      Jetzt im Sommer ist das nicht ein so großes Problem, aber wenn es draußen richtig kalt wird........................

      gruss
      norbert
      1 x 1000 Ltr. ETA-PS mit Solarregister (der Schlaue)
      1 x 1000 Ltr. ETA-PS Normal (der Empfänger)
      9,5 qm Röhrenkollektoren
      ETA-Frischwasserstation
      Traktor Renault 50/BGU-ZapfwellenWippsäge/Oehler Holzspalter
      • 11

      • # 134685
      Hallo Norbert,

      an meiner Solarpumpeneinheit wurde Anfang des Jahres aufgrund von Vibrationsgeräuschen (Hülse war nicht richtig verpresst) ein Kugelhahn kurz entfernt und wieder angeschlossen. Danach hatte ich dann auch eine Schwerkraftzirkulation. Echt nervig, wenn dann nachts 60 Grad aufs Dach wandern und dort abgekühlt wieder in den Puffern landen. Gab dann regelmäßig Warnmeldungs-Emails von der Heizungsanlage.
      Letztendlich wurde irgendwie die Rückstellfeder im Kugelhahn beschädigt (Beim Austausch hat man dieser aber nichts angesehen). Seit dem Austausch des Kugelhahns funktioniert die "Schwerkraftbremse" wieder.

      Wird deine Solaranlage nicht von der ETA-Heizungsanlage gesteuert? Weil du von einer "neuen Software" mit Solarspülung geschrieben hast. Das hat die ETA-Software übrigens auch, nennt sich Startfunktion. Brauche ich in den Frühlingsmonaten morgens auch, weil leider der Schornstein das Solarmodul mit dem Kollektortemperaturfühler beschattet und insofern die Solarpumpe erst eingeschaltet wird, wenn die anderen 7 Kollektoren schon richtig heiß sind und ich dann in der Übertemperatur/Stagnation (+120 Grad) lande.

      Grüße
      Gerry
      ----------------------------------------------------------------
      ETA SH-P mit TWIN 20/20 kW
      1x 1000l Pufferspeicher inkl. Warmwasser + Solar
      1x 1000l Pufferspeicher
      20 qm Solarfläche (Heizungsunterstützung)
      Pelletsraum (10t), Austragung mit Komfort-Pelletsmaulwurf
      • 12

      • # 134711
      Hallo Gerry
      es war eine neue Software/neuere Version für die ETA-Steuerung.
      Die Anlage wird über den Ofen gesteuert.
      Es ist genauso wie du sagst.
      Nachts den Himmel heizen.
      Und dann am Morgen 3 Fehlermeldungen auf der Mailbox :!:
      Wenn ich den Vorlauf zudrehe ist alles O K
      Heute Nacht um 4.00 Uhr hatte der Kollektor schöne 18 °C/Vorlauf natürlich zu.
      Und Morgens nicht vergessen den Vorlauf wieder aufdrehen.
      Schon ein bisschen nervig.
      gruss
      norbert
      1 x 1000 Ltr. ETA-PS mit Solarregister (der Schlaue)
      1 x 1000 Ltr. ETA-PS Normal (der Empfänger)
      9,5 qm Röhrenkollektoren
      ETA-Frischwasserstation
      Traktor Renault 50/BGU-ZapfwellenWippsäge/Oehler Holzspalter
      • 13

      • # 134728
      Hallo Norbert,

      ja, wem sagst du das. Bei mir hat es meistens immer ausgereicht, wenn ich den Vorlauf für ca. 10 Min zugedreht und dann wieder langsam aufgedreht habe.
      Am besten in der Zeit nicht den Heizraum verlassen und sich ablenken lassen, sonst könnte sich die Solarpumpe am nächsten Tag bei zugedrehtem Hahn verabschieden.

      Gruß
      Gerry
      ----------------------------------------------------------------
      ETA SH-P mit TWIN 20/20 kW
      1x 1000l Pufferspeicher inkl. Warmwasser + Solar
      1x 1000l Pufferspeicher
      20 qm Solarfläche (Heizungsunterstützung)
      Pelletsraum (10t), Austragung mit Komfort-Pelletsmaulwurf
      • 14

      • # 150404

      delta_p schrieb:

      Hallo zusammen,

      ich empfehle zur Wartung den Service-Dichtungssatz vorzuhalten. Die Dichtung fürs Abgasgebläse muss auf jeden Fall neu, wenn es schon die Silikondichtung ist. Der Rest nach Bedarf, wobei die 30€ für den Dichtungssatz bestimmt nicht weh tun.

      Bitte bedenkt auch, dass zur Heizungswartung mehr als nur die Kesselreinigung gehört. Bei Beauftragung des ETA WKD bleibt der Rest der Anlage leider außen vor. Deshalb ist es immer angebracht die Wartung selbst zu machen oder durch einen kompetenten Heizungsbauer durchführen zu lassen.

      Gruß
      Michael

      Ich hole nochmal einen alten Thread hoch, weil ich gerade die Wartung machen möchte und zum Glück hier vorher von dem Dichtungssatz gelesen habe.
      Mein Wutanfall wäre sicher groß gewesen, wenn die Dichtung kaputt gegangen wäre und ich keine gehabt hätte.

      Nun aber meine Frage:
      Wo bekomme ich diesen Dichtunssatz. Ich habe ihn online nur auf einer Seite für 60€ gefunden, was ich dann doch schon recht happig finde...habe ETA mal angeschrieben, aber vielleicht habt ihr ja Ideen und/oder Erfahrungen.

      Vielen Dank
      • 15

      • # 150410
      Hallo @Janny1983,

      hier nochmal der Link auf meinen Beitrag mit dem Dichtungssatz.
      Gekauft 2016 bei meinem Heizungsbauer für 23,90 Euro + MWSt.
      • Davon eingebaut habe ich bisher nur den Flansch und die zusätzliche Dichtung für die Lambda-Sonde (Vorsichtsmaßnahme, da die Sonde schon öfter aus- und wieder eingebaut wurde).
      • Die alte rote Silikondichtung für den Saugzuglüfter hat zwar Abdrücke, ist aber bisher noch intakt (daher nicht getauscht).
      • Die neuen Dichtungsschnüre für die Türen habe ich auch noch nicht gebraucht, sondern lediglich die Dichtung für die Fülltür um 180° gedreht und wieder eingebaut.
      Viele Grüße von Karlheinz :)
      Seit Juni 2011:
      ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
      Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
      Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
      Paradigma FrischWasserStation
      Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)
      • 17

      • # 150433
      Ich hab mir auch gerade ne neue Dichtung für die obere Türe gekauft. Wollte zuerst den Dichtungssatz, hab dann aber gesehen, dass es jetzt "neue" Dichtungen gibt (nicht im Satz)
      Ist nun kein Glasfaser mehr, sondern Keramikfaser. Auch die Maße gingen von 15x15 auf 16x16

      Lüfterdichtung hatte ich schon ewig von dem erwähnten Satz rumliegen. Die alte war zwar gut, aber wollte sie austauschen. Hätte ich vorher gewusst, wie schlecht die alte runtergeht, hätte ich es bleiben lassen :S



      Gruß Benni
      ETA SH30 Touch Automatik
      3300L Pufferspeicher
      ETA Frischwassermodul
      Fendt 102S
      Rückewagen FK 4200
      Vogesenblitz VP12 mit Seilwinde
      Scheifele STK 700
      Husqvarna 545 & 576XP & kleine Dolmar
      Diversen Kleinkram

    Webutation