Neuer Herz Firestar

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 141343
      Hallo Mike,

      ich hatte das Wort "zusätzlich" überlesen.
      Dann ist der Atmos mit einem Zugbegrenzer, und der Herz jetzt mit zwei ausgestattet?!
      • 28

      • # 144699
      Nachdem es nun endlich kalt geworden ist, möchte ich ein paar Erfahrungen zum neuen Herz Firestar Lambda da lassen:

      Heute morgen um 6:45Uhr
      • AT -14°C
      • VL 52°C
      • RL 27°C
      • Pumpe bei 2,2m Auto - läuft mit 8watt
      • Alle Räume ca. 23°C - Zimmertüren schließen kann hier keiner :) // Thermostate sind aber auch ünberalls gleich eingestellt
      • Heizkreis arbeitet ohne Nachtabsenkung // >300m² beheizte Fläche
      Puffer1 hatte noch 63°C vom Heizen gestern abend um ca. 20:00Uhr oben.

      Gestern bei wirlkich abartigem Ostwind früh um 6 geheizt und um halb 12 nocht ne halbe Füllung drauf. Kessel war aber noch 1/4 voll.

      Kessel läuft mit ca. 30kw - 7h Brenndauer pro Füllung bei Mix 1/3 Kiefer 2/3 Eiche.


      Resultat:
      Der Firestar bringt bei in etwa gleichem Füllraum deutlich mehr als der Atmos Dc 50 GSE.
      Bisher habe ich nichts zu bereuen. Der Verbrauch ist minimal gesunken, bei deutlich mehr Komfort im Wohnhaus. Haben ca. 2°C durchschnittlich mehr. Bei 3 kompletten Füllungen Eiche hat er gut 24h Brenndauer - selbst wenn es noch kälter wird, habe ich dann eben eine Direkt-Heizung - und ein bisschen Leistungsreserve ist ja auch noch da.

      Beim Atmos habe ich z.T. 4-5 Füllungen pro 24h verbraucht um den gleichen Komfort wie jetzt zu haben.


      Allerdings will ich auch immer ehrlich sein und nicht verherrlichen was nicht da ist:
      Der Herz Firestar ist perfekt für jemanden geeignet der eine Heizlast von bis 25kw hat - in Kombination mit einem 2500Liter-Puffer.
      Tendiert die Heizlast Richtung 30kw und mehr, so muss ich so ehrlich sein und abraten. Das hat aber nichts mit der Leistung, sondern lediglich mit dem Füllraum zu tun.

      Die einfache Regelung reicht aus.
      Wenn man Heizkreise und mehr regeln möchte, benötigt man die bessere Regelung. Diese macht den Kessel, wie bei anderen Herstellern auch, unverhältnismäßig teuer. Hier empfiehlt sich dann die UVR als Ergänzung.
      Somit kann man dann einen super 30kw Kessel mit TopRegelung für < 6000€ bekommen.
      • 29

      • # 147125
      Hallo Michael,

      gibt's was neues von Deinem Herz? Erste Saison erfolgreich absolviert?

      Könntest Du bitte bei Gelegenheit mal die Abmasse des Füllraums hier einstellen? Ich würde gern wissen, wie viele meiner Holzbriketts da reinpassen würden. Beim Atmos ist es ja ein bisschen blöd, da eckige Holzbriketts und halbrunder Füllraumdom nicht so gut zueinander passen...

      Danke & Gruss Ronny

    Webutation