Planung einer neuen Heizungsanlage - Neubau mit Hackschnitzelheizung - Dario

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 147717
      Hallo,

      Entschuldigung das ich mich da einmische.

      Das kommt darauf an was du wie machen willst.

      Eine Hackschnitzelheizung kann man in der Leistung so zwischen 30...100% regeln, sollte man aber meiner Meinung nach nicht.
      Immer wenn du am Regeln bist, wird sich deine Verbrennung verschlechtern. (Denk mal an die Autoindustrie)
      Erst wenn du eine möglichst konstante Leistung fährst (die man zwar regeln, aber konstant fahren sollte)
      stellt sich eine gleichmäßige Verbrennung ein.

      Die notwendige Kessel-und Speichergröße ist abhängig von:

      1) Heizlast des Hauses

      2) Leistung des Kessels


      3) Rücklauftemperatur zum Speicher


      4) Heizverhalten des Betreibers

      5) Wohnfläche in m²

      6) Umhüllungsfläche des Hauses in m²
      (Dach, Wände, Fenster, Türen, Bodenplatte)

      Damit sollten Kessel und Speicher aufeinander abgestimmt werden.
      In der Regel geht man in Wintermonaten von einem einmaligen Anheizen pro Tag aus.
      Liegt aber an jedem selbst.

      Daher kann die oben genannte Speichergröße so groß sein.

      mfg
      HJH
      • 27

      • # 147744

      Neu

      HI HJH,

      ok hätte besser lesen sollen :

      Zitat: Beheizt 2 Häuser und eine Werkstatt mit insgesamt 4000l Puffer.

      Leuchtet mir dann schon ein, habe damals bei meinen Bruder 2 mal 800 Liter verbaut im Haus auch bei ner Hackgutanlage und sartet auch nur einmal am Tag.

      Gruß Willi

    Webutation