Fröling: Umbau Fröling FHG Turbo 2000 - Steuerung

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 135715

      Fröling: Umbau Fröling FHG Turbo 2000 - Steuerung

      Hallo,
      bastel gerade in meinem Keller, wo ich vor zwei Jahren einen Naturzugkessel rauswerfen musste, es soll jetzt ein gebrauchter Fröling FHG Turbo 2000 installiert werden.
      Hydraulik -Verrohrung komme ich soweit klar.
      Jetzt zu meinem Anliegen. Wollte Anfangs den alten Centra 4-Wegemischer umbauen auf 3-Wege. Jetzt bin ich am überlegen mir einen neuen 3-Wegemischer einzubauen, weil schon die Verrohrung Vorteile bringen würde.
      Der Centra Mischer über ein saparates Kästchen an der Wand (Modell liefere ich noch) gesteuert, mit zwei Kabeln zum Mischer. Dei Steuerung hat eine Tagesuhr mit Absenkungen etc.
      Nun bietet der Fröling offensichtlich eine eigene komplette Steuerung. Nur vermute ich ohne Tages-Absenkungsmöglichkeiten.
      Möchte darauf eigentlich nicht verzichten und trotzdem einen neuen Mischer einbauen.

      Was könnt Ihr mir steuerungstechnisch raten, kann man an der separaten Steuerung einen neuen Mischer anklemmen?
      Kann ich das alles mit der Frölingsteurung kombinieren? Wie mangage ich den Ölbrennerbetrieb?

      Mache noch einige Bilder und versuch sie einzustellen.

      VG PeterUmbau Fröling FHG Turbo 2000 - Steuerung
      • 2

      • # 135718
      Freue mich auf Antworten.
      VG
      Dateien
      • 3

      • # 135986
      Heute den Holzvergaser in Betrieb genommen.
      Leider klappt die Rücklaufanhebung nicht, dachte probiere es so, jedoch falsch, bringe die Wärme nicht richtig aus dem Holzkessel.
      Wenn ich das Ventil (grün) mit dem gelben Aufkleber an die Wand drehe und den jetzt rechten Anschluss auf die Pumpe gehe, bringt mir das was?
      Oder brauche ich ein anderes Ventil?
      Das Bild zeigt die Verrohrung noch ohne dem Holzvergaser, der jetzt davor steht.
      VG Peter
      HVG.JPG
      • 5

      • # 136003
      Anhebungsventil ist das hier:
      20170827_161406[1].jpg

      Dazu habe ich im Kochtopf vorher folgendes ermittelt:
      Kalt: Durchgang von 3 auf 1
      Heiß: Durchgang von 3 auf 2, wobei 1 nicht zu 100% zu ist

      Ventil drehen wie oben beschrieben ist dann doch nichts. Pumpe zieht auf 1 und wenn warm dann macht es dicht. ????

      Kann mir jemand weiterhelfen?

      Welches Ventil muss ich mir besorgen, das ich ohne großen Rohrumbau tauschen kann.
      • 6

      • # 136010
      Hallo Peter,

      mir gefallen die starren Thermostatpatronen ja überhaupt nicht...

      Schau mal die Anleitung an...

      1 muß zur Pumpe, 2 zum Rücklauf/Puffer und 3 zum Vorlauf. So wie es ausschaut, kann man den Thermostateinsatz unter dem Deckel um 180° drehen. Zwischen 3 und Vorlauf muß noch ein Drosselventil (Kugelhahn).

      Gruß
      Alfred
      • 7

      • # 136022
      Hallo Alfred
      besten Dank für deine Tipps.
      Nach der Anleitung sind 1 und 3 immer offen, drehe dann das Ventil wie auf dem Bild eingezeichnet.
      Ich vermute auch das der Rücklauf für den Holzer, der erst über über die Zirkulation des Heizkreises muss, nicht so tolle ist, wäre besser den Abgang vor dem Heizkreis zu setzen. Siehe Bild.
      Drosselventil habe ich unmittelbar nach dem Holzer zum regulieren. (Grün)

      Wem noch was auffällt, nur her damit.

      image004a.JPG
      • 8

      • # 136031
      Hallo Peter,

      die Drossel darfst Du nicht in den Kessel-Vorlauf einbauen, weil Du sonst wieder die Leistung nicht raus bringst.
      Die Drossel muß direkt an Anschluß 3. Hoffentlich funktioniert das Ventil wie gewünscht...

      Bei meinem Kessel ist so ein Ventil mit Thermostatkopf und Fühler eingebaut, da kann ich die Rücklauftemperatur stufenlos einstellen...

      Gruß
      Alfred
      • 9

      • # 136055
      So ein Ventil hab ich auch noch neu rumliegen von Heimeier, versprich mir aber nichts besseres dadurch.
      Ok, Drossel direkt an 3. Hast Bedenken wegen dem Ventil?
      Muss mir noch einige Sachen besorgen dann strick ich das um.

      Habe heute das Rauchrohr mit hitzebeständigen Silikon abgedichtet, staubte mir bischen zuviel beim anfahren.

      Wie verriegelt ihr den Ölbrenner, über Thermostat vom Holzer. Rauchgasfühler vom Holz will ich nicht setzen.

      VG Peter
      • 10

      • # 136062
      Die Verriegelung des Ölbrenners ist normalerweise schon im Schaltfeld des Öl- und Holzkessels vorgesehen.
      Schau mal in den Anleitungen nach sowas...
      Si.jpg

      Gruß
      Alfred
      • 12

      • # 136110
      Guter Rat mit dem Saugzuggebläse; dann abfallverzögert installieren.

      Das HeimeierVentil was ich habe hat die Notierung I II und III, ist damit ein Umschaltventil und kein Mischventil, wenn ich das im Katalog richtig entnommen habe. Mischventil hätte demnach die Notierung A B und AB.

      Muss noch mal die ganzen Unterlagen durchsehen wegen der Verriegelung.

      VG
      • 14

      • # 136385

      Neu

      Hallo.

      Also bei mir hat das Umschaltventil die Notierung A,B und AB.
      A kommt von dem Pufferspeicher der vom HVG beheizt wird. Ist die Puffertemperatur zu klein, schaltet das Ventil um auf B das dann von der Gastherme kommt. AB ist der Zulauf zum Heizkreis.

      Grüsse

    Webutation